Baufinanzierungsrechner – Finde Deine optimale Finanzierung!

icon_informationDie Finanzierung des eigenen Hauses ist ein langfristiges Unterfangen und sollte gut geplant werden. Natürlich wünschen sich alle Bauherren, die Baufinanzierung günstig und trotzdem gut abgesichert gestalten zu können. Ein Baufinanzierungsrechner bietet die Möglichkeit, viele Angebote unterschiedlicher Baufinanzierer ganz einfach zu vergleichen und so das individuell am besten passende Angebot herauszufiltern. Rechne mit dem Baufinanzierungsrechner online Deine individuell am besten passende Rate aus und finde den günstigsten Baufinanzierer aus einer großen Auswahl.

Dank Baufinanzierungsrechner günstig zur eigenen Immobilie

Wer sich den Traum vom Eigenheim erfüllen möchte, kommt nicht umhin, die unterschiedlichen Angebote miteinander zu vergleichen, da die Kosten für eine Immobilie schnell in schwindelerregende Höhen steigen können. Um künftigen Häuslebauern die Wahl der passenden Baufinanzierung zu erleichtern, haben wir mit dem folgenden Baufinanzierungsrechner die wichtigsten Konditionen im Vergleich zusammengetragen.

Warum sich der Vergleich mit einem Baufinanzierungsrechner lohnt:

  • Es kann eine große Anzahl an Angeboten gleichzeitig verglichen werden und unter bestimmten Kriterien betrachtet werden. Beim eigenständigen Vergleich ohne einen Baufinanzierungsrechner wäre das in diesem Umfang gar nicht möglich. Bei Nutzung des Finanzierungsrechners im Internet werden dadurch auch Anbieter berücksichtigt, die unter anderen Umständen gar nicht bekannt gewesen wären. Somit steht die Chancen deutlich besser, tatsächlich das beste Angebot unter den zahlreichen verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten zu finden.

  • Der Baufinanzierungsrechner ist sehr aktuell. Die Banken und Baufinanzierer sind sehr daran interessiert, ihre Angebote auf dem neuesten Stand zu halten. Daher werden veränderte Konditionen in der Regel schnell mitgeteilt, so dass der Baufinanzierungsrechner schnell auf Änderungen der Kreditbedingungen reagieren kann. Dadurch ist es möglich, mit dem Finanzierungsrechner Immobilien zu planen und die entstehenden Kosten im Vorfeld möglichst exakt abzuschätzen.

  • Der Vergleich ist unverbindlich und kostet nichts. Ein Baufinanzierungsrechner wird nicht durch Zahlungen der Nutzer finanziert, sondern entweder durch Werbung, oder aber die Anbieter selbst zahlen eine Gebühr dafür, dass sie bei dem Betreiber des Rechners gelistet werden. So wird gleichzeitig sichergestellt, dass bei den Ergebnissen nur Anbieter erscheinen, die auch ein ernsthaftes Interesse am Kunden haben und für einen Beratungstermin zur Verfügung stehen.

  • Bei der Nutzung eines Baufinanzierungsrechners können die einzelnen Variablen verändert werden und so unterschiedliche Finanzierungsmodelle verglichen werden. Die detaillierten Tilgungspläne bieten einen guten Überblick darüber, wie sich die Baufinanzierung im Laufe der Jahre gestaltet und beantwortet viele der bei der Planung eines Bauvorhabens aufkommenden Fragen.

  • Der Finanzierungsrechner ist deutlich weniger fehleranfällig als die Berechnung von Hand. Zusätzliche Gebühren wie zum Beispiel eine Maklercourtage werden standardmäßig mit einkalkuliert und versteckte Kosten werden routiniert erkannt. Bei Nutzung eines Finanzierungsrechners werden, im Gegensatz zur manuellen Berechnung, keine Parameter vergessen und keine Rechenfehler gemacht.

  • Im Baufinanzierungsrechner kann direkt simuliert werden, wie Sondertilgungen auf den Kredit auswirken. Auch die Restschuld bei Ende der Zinsbindung, die eine wichtige Größe bei der Finanzierung darstellt, kann anhand des Tilgungsplans auf einen Blick ermittelt werden.

Unbedingt einen unabhängigen Baufinanzierungsrechner nutzen

icon_PersonViele Banken und Bausparkassen bieten einen eigenen Baufinanzierungsrechner auf ihrer Website an. Hier werden allerdings nur die eigenen Angebote des Unternehmens berücksichtigt, ein ehrlicher Vergleich mit Fremdanbietern erfolgt in der Regel nicht. Daher sind die Baufinanzierungsrechner der Banken selber denkbar ungeeignet, wenn es darum geht das günstigste Darlehen mit den besten Konditionen zu ermitteln. Das Ergebnis bei diesen Rechner steht schon im Vorfeld fest, es geht daher nur noch darum, die Höhe der Raten oder die Länge der Laufzeit zu ermitteln.

Um effektiv vergleichen zu können, sollte unbedingt ein unabhängiger Finanzierungsrechner genutzt werden. Dieser berücksichtigt im Idealfall die Angebote von mehreren Hundert Kreditgebern und filtert die besten Finanzierungsmöglichkeiten somit aus einem sehr großen Pool unterschiedlichster Angebote heraus.

Baufinanzierungsrechner online kostenlos nutzen

Die Nutzung eines unabhängigen Baufinanzierungsrechners ist für den Kunden kostenlos und unverbindlich. Lassen Sie sich nicht auf Angebote ein, bei denen für die Nutzung eines solchen Rechners Gebühren verlangt werden, denn diese sind mit großer Wahrscheinlichkeit nicht seriös.

Nach der Eingabe der nötigen Daten berechnet der Baufinanzierungsrechner online kostenlos sofort das beste Angebot. Hierbei sollte allerdings immer bedacht werden, dass ein Baufinanzierungsrechner zwar gut geeignet ist, um die für den individuellen Bedarf besten Anbieter herauszufiltern, aber keineswegs eine persönliche Beratung beim Baufinanzierer ersetzt. Mit etwas Glück können dort sogar noch bessere Konditionen ausgehandelt werden.

Den Preis fürs Bauen mit dem Mietpreis vergleichen

Gängige Praxis vor der Aufnahme eines Baukredits ist die Analyse, was ein vergleichbares Objekt zur Miete kosten würde. In vielen Fällen ist Kaufen nicht viel teurer als mieten, mit dem Unterschied, dass die Immobilie dem Käufer nach Abzahlung des Kredites vollständig gehört, während dies bei einem Mietshaus nicht der Fall ist.

Mit dem Finanzierungsrechner Immobilien finden, die zu Ihnen passen

icon_berechnenMit dem Finanzierungsrechner Immobilen zu ermitteln, deren Finanzierung nicht das persönliche Budget sprengt, ist ganz einfach: Geben Sie die monatlich für sie tragbare Rate ein und das zur Verfügung stehende Eigenkapital. Nun berechnet der Baufinanzierungsrechner online kostenlos, wie hoch der Anschaffungspreis inklusive aller anfallenden Kosten maximal sein darf und wie lange die Laufzeit des Kredites bei der angegebenen Höhe der Rate dauern würde.

Gleichzeitig werden die besten Banken angegeben, bei denen eine Baufinanzierung günstig und auf Ihren individuellen Bedarf am besten abgestimmt durchgeführt werden kann.

Der Baufinanzierungsrechner erstellt einen detaillierten Tilgungsplan

Bei der Finanzierung eines Bauvorhabens wird immer zunächst ein Tilgungsplan erstellt. Der Baufinanzierungsrechner übernimmt dies bereits im Vorfeld mit den ihm zur Verfügung gestellten Größen. So kann ganz einfach verglichen werden, wie sich zum Beispiel eine Veränderung der monatlichen Raten auf die Laufzeit und auf die Gesamtkosten für den Kredit auswirkt. Auch die Vor- und Nachteile der verschiedenen Anbieter können so auf einen Blick erkannt und gegeneinander abgewogen werden, so dass die Wahl des Kreditgebers am Ende deutliche leichter fällt.

Kredite für die Baufinanzierung werden nicht online abgeschlossen

icon_ausrufezeichenDer Baufinanzierungsrechner dient dem unabhängigen Vergleich der ungefähren Kosten bei verschiedenen Anbietern für Darlehen mit dem Zweck der Baufinanzierung. Die genauen Konditionen müssen aber immer noch direkt mit dem Kreditgeber ausgehandelt werden. Hier haben nämlich unter Umständen auch Faktoren einen Einfluss, die nicht im Baufinanzierungsrechner berücksichtigt werden können.

Bei geschicktem Verhandeln mit der Bank können gut informierte Kunden durchaus noch einige finanzielle Vorteile mitnehmen, wenn es schließlich zum Vertragsabschluss kommt. Auch deswegen lohnt es sich, gut informiert über die Angebote der Konkurrenz zu sein. Wenn ein Konkurrent in einem bestimmten Teilbereich der Finanzierung mehr zu bieten hat als der grade kontaktierte Anbieter, so passiert es durchaus häufig, dass dieser für den einzelnen Kunden seine Konditionen zu dessen Gunsten anpasst, um ihn nicht doch noch an den anderen Anbieter zu verlieren.

Es lohnt sich, mehrere Anbieter zu kontaktieren

Hat der Baufinanzierungsrechner die für den individuellen Kunden am besten passenden Anbieter herausgesucht und wurden verschieden Möglichkeiten mit Hilfe des Rechners durchgespielt, so ist es an der Zeit, den potentiellen Kreditgeber zu kontaktieren und ein Beratungsgespräch zu vereinbaren. Hierbei sollten sich die Kunden nicht nur auf einen einzigen Anbieter beschränken, es sein denn, ein einzelnes Angebot sticht durch äußerst optimale Bedingungen besonders aus der Masse der Kreditmöglichkeiten hervor.

Bei einem Beratungsgespräch können bestimmte Einzelheiten noch einmal neu verhandelt werden und es kommt in der Praxis sehr häufig vor, dass hier bei einer Bank deutlich mehr Spielraum besteht, als bei einer anderen. Daher sollten die besten der in Frage kommenden Angebote herausgesucht werden, und bei diesen Anbietern ein Gesprächstermin vereinbart werden. Schließlich geht es bei der Baufinanzierung in der Regel um eine große Geldsumme, aus diesem Grund sollte der Zeitaufwand für zusätzliche Beratungstermine nicht allzu sehr ins Gewicht fallen.

Wie lange werden die Zinsen garantiert?

Die Laufzeit für die Zinsbindung ist bei den einzelnen Anbietern unterschiedlich. Auch das wird durch den Kreditrechner berücksichtigt, denn schließlich muss im Anschluss an die garantierte Laufzeit über eine Anschlussfinanzierung nachgedacht werden.

Die Zinsen werden nur selten für die gesamte Laufzeit garantiert

Ein Baukredit hat im Normalfall eine relativ lange Laufzeit. Für einige Jahre binden sich die Banken an den bei Vertragsabschluss festgelegten Zinssatz, wenn der Kredit aber nicht außergewöhnlich schnell wieder getilgt wird, läuft die Zinsbindung aus, bevor der Kredit komplett zurückgezahlt wurde. In diesem Fall kann die Bank die Zinsen nach Ende der Zinsbindung an die aktuellen Gegebenheiten anpassen. Das bedeutet, dass der Zinssatz in vielen Fällen nach dieser Zeit steigen wird, was in einem gewissen Maße schon bei Abschluss des Kredites berücksichtigt werden sollte.

Eine wichtige Größe: Die Restschuld bei Ende der Zinsbindung

icon_muenzenNachdem die Zeit des garantierten Zinssatzes abgelaufen ist, kann die Bank die Zinsen anpassen. Dadurch erhöht sich der Zinssatz des Darlehens in der Regel, was natürlich einen Nachteil für den Kunden darstellt. Daher ist dieser berechtigt, nach Ende der Zinsbindung den Kreditgeber zu wechseln. In der Regel lohnt es sich, sich zur Anschlussfinanzierung nach einem günstigeren Anbieter umzusehen, anstatt sich darauf zu verlassen, dass die bisherige Bank weiterhin die besten Konditionen für den Baukredit bieten wird. Liegt ein besseres Angebot vor, so kann es ein Vorteil für den Kunden sein, die aktuelle Bank rechtzeitig über das alternative Angebot zu informieren. Unter Umständen wird die kreditgebende Bank den Kunden halten wollen und diesem ein noch besseres Angebot unterbreiten.

Bei der Planung eines Kredites zur Baufinanzierung sollte daher von Vornherein berechnet werden, wie hoch die Restschuld bei Ablauf der Zinsbindung ist. Für diesen Betrag muss dann nämlich die Anschlussfinanzierung stattfinden. Je geringer die Restschuld bei Ende der Zinsbindung ist, desto günstiger wird auch die Anschlussfinanzierung für den Kunden.

Auch die günstigsten Konditionen für eine Anschlussfinanzierung können mit dem Baufinanzierungsrechner online ermittelt werden.

Sondertilgungen vor und nach Ablauf der Zinsbindung

icon_UhrWenn Sondertilgungen geplant sind, so macht es in der Regel mehr Sinn, diese vor Ablauf der Zinsbindung durchzuführen, da sich hierdurch die Restschuld verringert, für die eine Anschlussfinanzierung durchgeführt werden muss. Somit ist die Anschlussfinanzierung nach einer Sondertilgung oft zu deutlich besseren Konditionen möglich. Der Baufinanzierungsrechner bietet auch hier wertvolle Informationen. So kann zum Beispiel berechnet werden, wie sich Sondertilgungen auf die Laufzeit und auf die Anschlussfinanzierung auswirken. Das hilft dem Kreditnehmer, den besten Zeitpunkt für eine Sondertilgung zu finden, wenn die Möglichkeit für eine solche besteht.

Bei einem Baufinanzierungskredit handelt es sich um ein Annuitätendarlehen

Die Höhe der einzelnen Raten bei einem Baufinanzierungskredit bleibt immer gleich. Lediglich die Schlussrate kann eine Abweichung von der ansonsten gleichbleibenden Ratenzahlung aufweisen. Dadurch, dass die geschuldete Summe am Anfang der Laufzeit deutlich größer ist, als gegen Ende, fließt anfangs ein vergleichsweise großer Teil der Rate in die Zahlung der Zinsen, während der Rest zur Tilgung des eigentlichen Kredites verwendet wird. Sinkt mit der Zeit die Kreditsumme, so sinken natürlich auch die Zinsen. Somit wird nun bei gleichbleibenden Raten mehr Geld zur Tilgung und nur ein geringerer Anteil für die Zinsen verwendet. Im Tilgungsplan, welchen der Finanzierungsrechner ebenfalls kostenlos bereitstellt, ist dies anschaulich dargestellt.

Wie hoch oder niedrig sollten die einzelnen Raten gewählt werden?

Je höher die monatliche Rate, desto geringer die Gesamtkosten

icon_muenzenJe höher die monatlich zu zahlenden Raten gewählt werden, desto größer ist der Anteil der eigentlichen Tilgung pro Zahlung und auch die Laufzeit verringert sich entsprechend. Dadurch fließt insgesamt weniger Geld in die Zinsen für den Kredit, so dass die Gesamtkosten niedriger sind, als wenn ein Kredit mit kleinen Raten und langer Laufzeit gewählt wird. Im Kreditrechner kann dies anhand des Tilgungsplans anschaulich dargestellt werden. Auch die jeweilige Laufzeit und die Höhe der Gesamtkosten können mit Hilfe des Baufinanzierungsrechners berechnet werden. Hierbei sind auch noch zusätzliche Kosten durch eine Anschlussfinanzierung zu beachten, die stattfindet, wenn die Zinsbindung ausläuft. Je geringer die Restschuld zu diesem Zeitpunkt ist, desto geringer werden auch die hierfür anfallenden Kosten. Dies ist ein weiterer Vorteil, der für eine möglichst hohe monatliche Rate spricht.

Die Raten dürfen das monatliche Budget nicht übermäßig einschränken

Bei einem Baufinanzierungskredit handelt es sich um eine langfristige Angelegenheit. Daher sollte im Vorfeld überlegt werden, ob die anfallenden Raten dauerhaft Monat für Monat gezahlt werden können, ohne das Budget für die ansonsten anfallenden Kosten zu stark zu belasten.

Viele Kunden übernehmen sich mit zu hohen Raten. Unvorhergesehene finanzielle Belastungen, wie sie von Zeit zu Zeit in nahezu allen Haushalten anfallen, führen dann schnell zu einer angespannten finanziellen Situation und möglicherweise auch direkt zu Zahlungsschwierigkeiten. Daher sollte die monatliche Rate nur so hoch gewählt werden, dass trotzdem noch ein finanzieller Puffer für unvorhergesehene Ausgaben vorhanden ist. Auch der aktuelle Lebensstil sollte nicht zu weit heruntergeschraubt werden müssen, da es sonst erfahrungsgemäß schnell zu Anspannungen und persönlichen Problemen durch den Kredit kommen kann. Daher gilt: Im Zweifelsfall die monatlichen Raten lieber zu niedrig ansetzten, als zu hoch. Sondertilgungen sind unter bestimmten Umständen möglich, während finanzielle Probleme durch zu hohe Raten sich über mehrere Jahre hinziehen und dadurch zu einer großen Belastung werden können.

Auch für die Berechnung der optimalen Höhe der monatlichen Raten gibt es Online-Tools

icon_webinarBei der Wahl der monatlichen Rate herrscht bei vielen Kreditnehmern Unsicherheit und in der Tat kann hier viel falsch gemacht werden. Um typische Fehler bereits im Vorfeld zu vermeiden, gibt es analog zum Baufinanzierungsrechner auch hierfür passende Tools im Internet. So kann zum Beispiel mit Hilfe eines Haushaltsrechners der monatliche Überschuss genau kalkuliert werden, so dass klar wird, wie viel Geld für die Ratenzahlung jeden Monat zur Verfügung steht.

Aber auch bei der Verwendung eines Haushaltsrechners und damit der maschinellen Berechnung der Tilgungsraten passieren leider immer wieder Fehler. Oft werden Ausgaben übersehen, so dass die monatliche Rate zu hoch angesetzt wird und es bei zusätzlichen Ausgaben schnell zu Zahlungsschwierigkeiten kommen kann. Daher ist bei der Planung der monatlichen Raten stets ein ausreichender Puffer zu berücksichtigen. Bestehen Zweifel, ob die Rückzahlung in der gewählten Höhe über einen langen Zeitraum zu bewältigen ist, so sollte die monatliche Rate lieber doch etwas niedriger gewählt werden. Immerhin müssen die Kreditnehmer über viele Jahre mit der Ratenzahlung leben, so dass diese nicht zu einer schweren Belastung werden soll. Auch wenn die anfallenden Kosten dadurch etwas höher werden ist daher meistens die niedrigere Rate in Kombination mit einer etwas längeren Laufzeit die bessere Wahl.

Die optimale Höhe der Raten hängt auch vom Alter der Kreditnehmer ab

Beim Abzahlen eines Baukredits sollte auch immer die persönliche Situation berücksichtigt werden. Während sich junge Kreditnehmer durchaus viel Zeit bei der Abzahlung des Kredites lassen und dafür auch höhere Gesamtausgaben in Kauf nehmen können, wird Kunden im mittleren Alter empfohlen, die Raten etwas höher zu wählen, so dass das Haus auf jeden Fall noch während des Berufslebens abbezahlt werden kann, denn der Eintritt ins Rentenalter bringt meistens auch eine finanzielle Umorientierung mit sich.

Für die Berechnung der Raten bei festgelegter maximaler Laufzeit kann ebenfalls der Baufinanzierungsrechner herangezogen werden. In diesem Fall werden die Laufzeit und die Höhe des Darlehens eingetragen. Der Rechner berechnet nun die monatliche Rate. Auch Sondertilgungen und weitere zusätzliche Optionen können im Kreditrechner eingegeben werden.

Der Eigenanteil hat Auswirkungen auf die Kosten des Darlehens

Bei einem Baufinanzierungskredit ist ein Eigenanteil üblich, der von Beginn an in die Immobilie investiert wird. Je nach verfügbarem Vermögen kann diese Eigenanteil sehr unterschiedlich ausfallen. Der Kreditrechner berechnet die Höhe der Raten beziehungsweise andere Parameter auch in Abhängigkeit vom Eigenanteil sowie weiteren ausschlaggebenden Faktoren.

Den Eigenanteil gut kalkulieren

Um zu wissen, wie viel eigenes Geld in die Finanzierung eines Bauvorhabens investiert werden kann, ist zunächst einmal eine ausführliche Aufstellung der Finanzen nötig. Dies kann von Hand erfolgen, aber auch im Internet sind diverse Tools verfügbar, um den Eigenanteil möglichst genau zu kalkulieren.

Je höher die eigene Investition, desto niedriger die Kosten

Da das Einbringen von eigenem Kapital die Bedingungen für einen Baufinanzierungskredit deutlich verbessert, sollte natürlich so viel Eigenanteil wie möglich gebracht werden. Dies darf aber nicht zu jedem Preis geschehen: Ein gewisser finanzieller Puffer sollte auch während der Finanzierung einer Immobilie immer vorhanden sein, um unvorhergesehene Ausgaben jederzeit problemlos abdecken zu können und nicht bereits bei kleinen Abweichungen vom Finanzierungsplan in Schwierigkeiten zu geraten. Daher empfiehlt es sich, eine kleine Rücklage nicht in die Immobile zu investieren, sondern für unvorhergesehene Kosten zurückzulegen.

Auch Arbeit ist eine Investition in die eigene Immobile

icon_homeEin Eigenanteil besteht nicht immer nur aus Kapital. Wer es sich von den handwerklichen Fähigkeiten her zutraut, der kann auch selber beim Bau oder der Renovierung mit anpacken und so Kosten einsparen. Werden Teile der Fertigstellung nicht einer Baufirma überlassen, sondern selber übernommen, so müssen jedoch unbedingt die Kosten für das Baumaterial mit eingeplant werden, welches ja auch bereits im Vorfeld finanziert werden muss.

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen