eToro Social Trading – regulierter Handel an der Börse mit innovativen Instrumenten

eToro gilt mit mehreren Millionen Kunden aus über 170 unterschiedlichen Ländern als eine der größten Social Trading Plattformen der Welt. Schon 2011 gelang es dem Anbieter die erste Handelsplattform mit kollektiver Intelligenz zu etablieren. Mittlerweile können die Benutzer eine Vielzahl von unterschiedlichen Handelsinstrumenten und Trades kopieren und erhalten somit einen leichteren Zugang zu Börsenmärkten unter anderem via Börsen Apps. Die Handelsplattform wird von zwei unterschiedlichen Finanzaufsichtsbehörden wie der britischen FCA und der zypriotischen CySEC reguliert, was sie zu einer zuverlässigen und sicheren Umgebung für Trader macht.

  • Social Trading mit Hebel und zahlreichen Zusatzmöglichkeiten wie Stop Losses oder Limits
  • verhältnismäßig hohe Spreads für alle Finanzinstrumente
  • breite Auswahl an unterschiedlichen Finanzprodukten für CopyTrading
  • elektronischer Kundensupport in mehreren Sprachen und Schulungsbereich

Auf einen Blick:

KommunikationsmöglichkeitLiveChat auf Englisch, Online Ticket, Facebook
FinanzinstrumenteAktien, Währungspaare, Rohstoffe, Kryptowährungen, Indizes, ETFs
Abwickelnde Banken/BrokereToro
Erträge für LeaderBis 1000 USD + 2% vom Handelsvolumen
Vorteile für Followerausführliche Benutzerstatistiken, Schulungsbereich, Interaktion und Kommunikation mit Leadern möglich
RegulierungsbehördeFCA und CySEC
Kosten/KommissionenUnterschiedliche feste und variable Spreads
Demokonto (Laufzeit)unbegrenzt

 

eToro Handelskonditionen

Bevor Sie Social Trading bei eToro betreiben, lohnt es sich einige Handelskonditionen der Plattform zu überblicken. So beträgt die Mindesteinzahlung für eine Investition 200 USD. Der maximale Betrag wurde auf 500.000 USD festgelegt. Der Mindestbetrag pro einen kopierten Handel ist 1 USD. Wenn Sie CopyTrading beenden, wird der investierte Betrag aus dem jeweiligen Trade Ihrem Guthaben hinzugefügt.

Auch der Handel mit Hebel wird von eToro ermöglicht. Bei Aktien können Sie dabei von einem Hebel bis 1:10, bei Indizes bis 1:100 und bei Fremdwährungen sogar bis 1:30. Die Ausführung von Transaktionen erfolgt entweder sofort oder innerhalb von einigen Sekunden. Das Konto wird bei eToro in USD geführt. Hinsichtlich der Einzahlungsmethoden gibt es eine Reihe von Einschränkungen, die sowohl den Höchstbetrag, als auch die Transaktionsdauer betreffen können. Während Einzahlungen über Online Bezahldienste in der Regel sofort ausgeführt werden, kann es bei Transaktionen über Kreditkarte und Banküberweisung zu Wartezeiten von einigen Tagen kommen. Für die Auszahlung müssen Sie bei jeder Methode mit Wartezeiten rechnen. Der Mindestbetrag für eine Auszahlung ist 25 USD.

eToro Social Trading Platform
eToro ist die weltweit führende Trading Platform

Produktangebot von eToro

Das große Produktangebot ermöglicht auch bei Social Trading eine besonders breite Ausstellung Ihres Portfolios. So können Sie bei eToro die Trades zu folgenden Finanzprodukten kopieren:

  • Devisenpaare;
  • Aktien;
  • ETFs;
  • Rohstoffe;
  • Indizes;
  • Kryptowährungen.

Die jeweiligen Finanzprodukte werden nicht physisch, sondern als Derivate in Form von CFDs gehandelt. Dies bedeutet, dass Sie auf die jeweiligen Kursdifferenz des zugrundeliegenden Basiswerts handeln. Fast 50 Devisenpaare werden derzeit zum Handel angeboten, darunter auch neben populären Kombinationen wie GBPUSD, auch seltenere Varianten wie EURRUB. Über 950 Aktien stehen Ihnen derzeit als Investitionsziele zur Verfügung. Dabei können Sie Ihr Geld sowohl in die Blue Chips, als auch in weniger bekannte Vertreter aus europäischen und amerikanischen Indizes anlegen. eToro ermöglicht Ihnen auch den Handel mit themenbezogenen regionalen oder branchenspezifischen Fonds. Derzeit werden 60 solcher ETFs aus unterschiedlichen Kategorien präsentiert. Zwar stehen Ihnen insgesamt nur 6 Rohstoffe zur Auswahl, jedoch sind die wichtigsten mit Gold, Kupfer, Silber, Platin sowie Öl und Gas vertreten. Auch die größten internationalen und nationalen Indizes können als Social Trading Investitionen in Betracht kommen. Seit 2017 haben auch Kryptowährungen das Angebot von eToro erweitert. Dabei handelt es sich um die Finanzprodukte mit dem höchsten Marktvolumen wie beispielsweise Bitcoin, Ethereum oder Bitcoin Cash. Eine vollständige Übersicht von allen Finanzprodukten finden Sie unter https://www.etoro.com/de/discover/markets/commodities.

Gebühren bei eToro

eToro verlangt von seinen Kunden eine Reihe von unterschiedlichen Gebühren. So wird beispielsweise bei Geldabhebung eine pauschale Transaktionsgebühr in Höhe von 25 USD fällig. Auch wenn der Kunde sich innerhalb von 4 Monaten kein einziges Mal in sein Konto eingeloggt hat, wird eine Inaktivitätsgebühr in Höhe von 5 USD fällig. Die wichtigsten Transaktionsgebühren fallen im Zusammenhang mit dem Börsenhandel an. Dabei handelt es sich um Spreads, die börsenspezifischen Kursdifferenzen zwischen dem Geld- und Briefkurs. In diesem Zusammenhang gibt es feste und variable Gebühren, wobei erste nur bei ETFs zum Einsatz kommen und 0,09% vom Handelsvolumen betragen. Wenn Sie ETFs ohne Hebel erwerben, dann müssen Sie dafür keine Rollover-Gebühren zahlen. Aktien weisen variable Spreads auf, die in Abhängigkeit von ihrem Handelswert berechnet werden. Je nach ihrer Volatilität kann der Spread zwischen 0,5% und 8% liegen. Ähnliche Kursdifferenzen finden Sie auch bei Kryptowährungen vor. Hier herrschen Kursunterschiede in Abhängigkeit von der jeweiligen Marktkapitalisierung.

Für Rohstoffe variieren die Spreads zwischen 5 Pips für Silber und 45 Pips für Gold. Indizes zählen bei eToro zu Finanzinstrumenten mit hoher Volatilität, weshalb sie hohe Spreads mit sich bringen. Diese können im Bereich von einigen hundert Pips bis 1.200 Pips liegen.

Für Währungspaare mit hohem Handelsvolumen entstehen verhältnismäßig geringe Spreads, welche im Bereich von 3 bis 4 Pips liegen. Devisenpaare mit niedrigerer Liquidität weisen höhere Spreads zwischen 6 und 8 Pips auf, während seltene Kombinationen bis zu 20 Pips kosten.

eToro Copyportfolios
eToro CopyPortfolios die neue Generation der Investmentprodukte

Orientierung bei eToro Social Trading

Die Grundlage für Social Trading bilden verschiedene fundierte Benutzerstatistiken, welche bei unterschiedlichen Analysen und Handelsentscheidungen zum Einsatz kommen können. eToro bewertet alle Trader nach einigen Kriterien, welche mit spezifischen Gewichtungsfaktoren in das Ranking von Benutzern einfließen. Dabei verdienen fünf Statistiken besondere Beachtung:

  • Risikobewertung
  • Performance
  • Handelsverlauf
  • zeitliche Perspektive
  • Follower

Die Bewertung der Benutzer anhand ihres Risikoprofils steht im Mittelpunkt des Social Trading Konzepts von eToro. Dabei wird jedem Benutzer ein persönlicher Risikowert zwischen 1 (niedrig) und 10 (hoch) zugewiesen, welcher mit entsprechenden Farben (von Schwarz bis Grün) unterstrichen wird. Die Drawdown Statistik ermöglicht eine Auskunft darüber, wie risikobehaftet das Trading dieses Benutzers innerhalb eines bestimmten Zeitraums war. Dabei sollte die Marke von 10% als Ausschlusskiriterium dienen. Die Performance wird anhand einer besonderen Formel von eToro berechnet, in welche die Anfangsinvestitionen des Traders sowie das am Ende verfügbare Eigenkapital hineinfließen. Die Performance gibt die Rendite innerhalb eines spezifischen Zeitraums wieder. Eine weitere aufschlussreiche Statistik bietet der Handelsverlauf des Traders. Das ist eine Übersicht über alle Trades, die in der Vergangenheit getätigt wurden mit Aufschlüsselung nach der jeweiligen Kategorie bzw. nach dem Finanzinstrument.

Die der getätigten Trades, der profitablen Wochen sowie der gesamten Handelsdauer können weitere wichtige Entscheidungskriterien sein. Auch die Anzahl der Follower bzw. der kopierten Trades kann für Sie zur Orientierung dienen. Anhand von Benutzerstatistiken werden die Trader zu Gruppen wie „Top Investors“ oder „Editors Choice“ zusammengefasst oder zu CopyPortfolios hinzugefügt.

So funktioniert Copy Trading bei eToro

Mit Copy Trading können Sie alle Trades eines von Ihnen ausgesuchten Leaders, welche von ihm zum jeweiligen Zeitpunkt geöffnet wurden, in Ihr Portfolio übernehmen. Dabei werden in Ihrem Account die kopierten Trades automatisch eröffnet. Alle nachgeahmten Trades werden bei Verfügbarkeit die gleichen Limits und Stop Losses wie die Ursprungstrades besitzen. Sollte der Leader seine Position entsprechend anpassen, dann erfährt auch Ihre Position die gleiche Änderung. Falls der Investor eine Order außerhalb der üblichen Handelsöffnungszeiten eröffnet und Sie diesen Trade kopieren, dann wird Ihre kopierte Order zum nächstmöglichen Zeitpunkt ausgeführt. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit nicht nur vergangene, sondern auch neue Trades Ihres favorisierten Investors zu kopieren. In diesem Fall vertrauen Sie diesem Trader einen Teil Ihrer Investitionen an. eToro Erfahrungen offenbaren unter anderem, dass eine Copy Stop-Loss Option zusätzliche Absicherung bietet, weil sie mögliche Verluste minimieren kann. Damit setzen Sie schon vorab ein Limit, welches bei hohen Verlusten ausgelöst wird und den Kopiervorgang beendet. Anhand von diesen und weiteren Verfahren, welche bei eToro ausführlich geschildert werden, können Neueinsteiger wichtige Erfahrungen sammeln und einen sanften Einstieg in die Welt des Börsenhandels erhalten. Auch fortgeschrittene Trader können von Copy Trading profitieren, indem Sie Ihre Handelsstrategien anpassen oder diese selbst zum Kopieren anbieten.

Copy Trading: einige Besonderheiten

Seit einiger Zeit ist es bei eToro möglich das Copy Trading für einige Zeit auszusetzen. Dabei müssen Sie ihre aktuell gehandelten Orders nicht schließen. Mit dieser Funktion sorgen Sie dafür, dass keine neuen Orders aus der kopierten Handelsstrategie geöffnet werden. Allerdings können die jeweiligen Anpassungen wie Stop Losses oder Limits zu bestehenden Aufträgen vorgenommen werden. Auch können die kopierten Trades geschlossen werden.

Bei der Analyse von jeweiligen Benutzerstatistiken und Übernahme der jeweiligen Trades sollten Sie stets die markttypische Slippage berücksichtigen, da Sie unter anderem dafür sorgen kann, dass Ihr Handelsergebnis nicht unerheblich von dem des kopierten Trades abweicht. Die Slippage ist ein Preisunterschied, welches sich aus der Tatsache ergibt, dass der zu kopierende Trade und der neue Trade zu unterschiedlichen Handelszeiten eröffnet werden. Auch wenn die Slippage durchaus positiv sein kann, so ist es empfehlenswert, bei der Planung von einer negativen Preisdifferenz auszugehen. Um mögliche Verluste zu minimieren, achten Sie darauf, dass Ihr neuer Trade nicht vor oder nach bestimmten börsenrelevanten Ereignissen stattfindet, deren Konsequenzen Ihnen nicht bewusst sind.

Bei eToro können Sie CopyTrading zunächst mit einem Demoaccount testen. Auf diese Art und Weise sind Sie in der Lage unterschiedliche Trades auf Ihre Rentabilität zu testen und die Handelsplattform zu erkunden. Bei diesem Demokonto handeln Sie mit virtuellem Geld und können daher eine beliebige Anzahl von Trades kopieren, ohne sich Gedanken über Risiko und Rendite machen zu müssen.

eToro Popular Investor Programm
Bei eToro Popular Investor werden

CopyPortfolios

CopyPortfolios dienen bei eToro unterschiedlichen Zwecken. Sie sind zum einen eine Art Rankings von Profilen der Trader, die in bestimmten Zeiträumen durch positive Handelsbilanzen aufgefallen sind. Zum anderen stellen diese für die CopyTrader ein weiteres Finanzinstrument dar, in welches sie Investitionen tätigen können. So werden Kombinationen von einzelnen Traderprofilen oder besonders profitablen Basiswerten zu eigenständigen Finanzprodukten. Derzeit gibt es bei eToro drei unterschiedliche Art und Weisen, auf welche die einzelnen Zusammenstellungen miteinander kombiniert werden. Im Rahmen von Market CopyPortfolios entstehen nach dem Vorbild der ETFs Kombinationen von unterschiedlichen Basiswerten, die branchenspezifische oder thematische Vertreter abbilden. Solche Instrumente ermöglichen eine Diversifizierung eines Portfolios sowie eine bessere Einschätzung der möglichen Risiken. Die Top Trader Variante setzt sich zum Ziel besonders erfolgreiche Händler auszuzeichnen, indem ihre Portfolios zu einzelnen Fonds gruppiert werden. Partner CopyPortfolios werden von eToro in Zusammenarbeit mit externen Experten entwickelt. Als Grundlage dafür dienen Rankings von namhaften Consulting Unternehmen sowie tiefgründige Expertenanalysen.

Für alle CopyPortfolios gilt gleichermaßen, dass diese laufend aktualisiert werden, wobei regelmäßig neue Vertreter, die entsprechenden Kriterien genügen, hinzugefügt werden. Bei bestehenden Teilnehmern von CopyPortfolios wird dagegen überprüft, ob sie die Anforderungen erfüllen, um in solchen Portfolios weiterhin bleiben zu können. Solche Kombinationen unterliegen stets markttypischen Kursschwankungen, welche jedoch mit Cost-Average-Effekten ausgeglichen werden können. Sie eignen sich deshalb für langfristige Investitionen.

Aufstiegschancen für Copy Trader

Nachdem Sie Ihren Account bei eToro eingerichtet und eine Mindesteinzahlung getätigt haben, können Sie sofort mit Copy Trading beginnen. Nach einiger Zeit werden Sie hoffentlich feststellen, dass Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse bezüglich des Börsenhandels sich bereits auf einem fortgeschrittenen Niveau befinden. In diesem Fall werden Sie auch sicherlich die Frage stellen, welche Aufstiegsmöglichkeiten Sie als Kunde bei eToro haben? Tatsächlich hat der Anbieter ein interessantes Konzept herausgearbeitet, mit welchem alle Copy Trader unter bestimmten Voraussetzungen ihrerseits zu Tradern werden können, die anderen Investoren ihre Handelsstrategien und Orders zum Nachahmen anbieten. Auf diese Art und Weise sorgt eToro für einen stetigen Nachschub in den Reihen von Leadern. Falls die Trades, welche Sie anderen vorschlagen sich nach einem bestimmten Zeitraum als profitabel erweisen, dann können Sie noch weiter aufsteigen und zu einem Popular Investor werden. In diesem Fall werden Sie vom der Handelsplattform mit attraktiven Prämien und Vergünstigungen belohnt. So kann es passieren, dass Ihnen die Spreads auf unterschiedliche Finanzprodukte bis zu einem gewissen Prozentsatz oder vollständig erlassen werden. Auch weitere Transaktionskosten wie beispielsweise Rollover Gebühren müssen Sie nicht mehr bezahlen. Die Voraussetzung dafür sind dauerhaft konstante Drawdown Werte bzw. eine überdurchschnittlich gute Performance. 

eToro Support

Bei eToro können Sie auf einen Kundensupport in 10 Sprachen zurückgreifen. Für englischsprachige Kunden wird auch ein Livechat mit einem zuständigen Mitarbeiter zu den typischen Handelsöffnungszeiten, also zwischen Sonntag und Freitag, angeboten. Weiterhin können sowohl registrierte Kunden, als auch Besucher ein Ticket erstellen, bei welchem Sie per E-Mail eine Antwort erhalten werden. Außerdem wurde vor einiger Zeit ein Help Center eingerichtet, in welchem typische Fragen bezüglich der Handelsplattform, der Kontoeröffnung, des Tradings sowie Ein- und Auszahlungen beantwortet werden. Auch für unterschiedliche einfache Probleme lässt sich hier in der Regel eine Lösung finden. Dabei können Sie auch auf unterschiedliche bebilderte Anleitungen sowie begleitende Börseninformationen zurückgreifen. Es wird jedoch kein telefonischer Kundendienst angeboten, was sich in der Praxis als unbequem erweisen kann, da es bei ernsthaften Problemen zu erheblichen Wartezeiten kommen kann. So zeigen unsere eToro Erfahrungen, dass die Bearbeitung der Anfragen mehrere Tage, in seltenen Fällen sogar bis zu einer Woche in Anspruch nehmen kann. Allerdings hat der Anbieter angekündigt, dass der Kundensupport weiter ausgebaut wird. Bei Problemen können sich die Kunden derzeit auch auf der entsprechenden Facebook-Seite von eToro melden. Hier erhalten Sie erste Ratschläge von eToro Mitarbeitern. In seltenen Fällen empfiehlt es sich auch, eine E-Mail an eine von zwei angegebenen Adressen zu schreiben.

eToro Professional Trader Club
Der eToro Club der professionellen Trader

eToro Schulungsbereich

Unser eToro Test zeigte deutlich, dass der Anbieter durch einen professionellen Schulungsbereich für seine Kunden überzeugt. Diese sogenannte Trading Akademie besteht aus insgesamt drei Säulen:

  • Live Webinare;
  • eKurse;
  • Artikel zu unterschiedlichen Themen.

Bei Live Webinaren handelt es sich um interaktive Online Videos, welche einer begrenzten Anzahl der Teilnehmer zur Verfügung gestellt werden. Diese Schulungsinhalte werden von Moderatoren geleitet und dienen dazu, den Kunden die Feinheiten der Handelsplattform sowie die spezifischen Themen des Social Trading näher zu bringen. Die Webinare finden zu einer bestimmten Uhrzeit statt und werden in regelmäßigen Zeitabständen wiederholt. Hier können Sie Fragen an den Moderator stellen oder mit anderen Teilnehmern eine Diskussion führen, weshalb solche Veranstaltungen besonders beliebt sind. Mit eKursen können Sie ihre bestehenden Kenntnisse bezüglich des Börsenhandels weiter vertiefen, indem Sie sich selbständig mit Videos zu ausgewählten Themen beschäftigen, zu denen Sie jederzeit den Zugang haben. Dabei werden sowohl grundlegende Sachverhalte wie Forexhandel oder Handelsstrategien vertieft, als auch darauf aufbauende Inhalte wie Marktanalyse oder Handelspsychologie für erfahrene Trader angeboten. Ihren Wissensstand können Sie anschließend mit interaktiven Quizzes überprüfen.

Abgerundet wird das Angebot durch diverse Artikel zu spezifischen Sachverhalten, die als eine Art Leitfaden agieren. Mit diesen Artikeln werden sowohl Problemlösungen vorgestellt, als auch spezifische Fragen beantwortet.

Der Schulungsbereich von eToro erfüllt somit eine wichtige Funktion, da er insbesondere bei Neukunden die Kennenlernphase deutlich verkürzt und somit das Social Trading weiter vorantreibt.

Fazit: eToro Social Trading – gutes Konzept mit verhältnismäßig hohen Gebühren

Unsere eToro Erfahrungen zeigen, dass der Anbieter insgesamt ein überzeugendes und gut durchdachtes Konzept auf den Markt bringt. Das vielfältige Produktangebot, welches von Aktien über Rohstoffe bis zu Kryptowährungen reicht, wird durch die Option des Social Tradings mehr als eindrucksvoll aufgewertet. Dabei handelt es sich um eine Funktion mit welcher Sie die Trades von besonders profitablen Tradern kopieren und daraus kontinuierlich lernen können. Dafür stellt Ihnen die Börsenplattform eine Reihe von ausführlichen Benutzerstatistiken zur Verfügung, mit welcher Sie alle Trader hinsichtlich Ihrer Performance, Risikoprofils sowie einigen weiteren Kriterien bewerten können. Doch für diesen Service verlangt eToro verhältnismäßig hohe Gebühren in Form von Spreads, die bei Indizes sogar im dreistelligen Bereich liegen. Die kompensiert der Online Broker mit dem Popular Investor Programm, welches interessante Aufstiegsmöglichkeiten für alle Copytrader bietet. Falls sich Ihre Handelsstrategie durch konstante überdurchschnittlich hohe Gewinne auszeichnet, dann können Sie von unterschiedlichen Prämien und Rabatten profitieren.

Das könnte Sie auch interessieren: Aktien vs Immobilien – Alternativen zum Zinssparen

 

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden.

zurück zur Übersicht