AKAD Fernstudium

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 33,3%

Würdest du das AKAD FERNSTUDIUM Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Studien-gänge
  • Förderung
  • Unterrichts-material
50 50 50
JETZT BEWERTEN

33,3%
JA

AKAD Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen!

AKAD Erfahrungen kann man sammeln, wenn man ein Hochschulstudium von daheim absolvieren möchte. Die private Hochschule AKAD bietet verschiedenste Studiengänge an, die allesamt von daheim absolviert werden können. Diese Fernhochschule bietet sowohl Abschlüsse als Bachelor, Master oder MBA an, als auch Zertifikatsstudiengänge im Bereich Technik & Informatik, Wirtschaft und Management, Kommunikation und Kultur. Die AKAD kann sich damit rühmen, dass 96 Prozent ihrer Studenten das angefangene Studium erfolgreich abschließen. Seit der Gründung 1959 haben dies bereits 60.000 Studenten vollbracht. Dabei hat jeder seine eigenen Erfahrungen mit AKAD hinsichtlich der Kundenbetreuung, Verständlichkeit der Materialen, Flexibilität und wöchentlicher Arbeitsbelastung gemacht. Womit man aber im Allgemeinen zu rechnen hat, soll der folgende AKAD Test im Detail klären.

Wenn du bereits Erfahrungen mit der AKAD gesammelt hast, kannst du gerne eine Bewertung abgeben. Teil uns deine Meinung mit und bewerte die AKAD anhand verschiedener Kategorien. Natürlich vollkommen anonym und unverbindlich!

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Erfolgsquote von 96 Prozent
  • Es können verschiedenste Studiengänge absolviert werden
  • Den Studierenden wird ein Online Campus bereit gestellt
  • Bei der AKAD wird jeder einzelne Studierende ernst genommen
  • Die individuelle Betreuung erfolgt über die Studienberater und Fachlehrer

Auf einen Blick:

Anzahl Studiengänge
66 Studiengänge und 120 Weiterbildungen
Schulabschluss möglich
Nein
Abschlüsse anerkannt
Ja Staatlich, IHK, FCE, Institutsintern
Förderungen
Staatliche Förderungen, Stiftungen, Weiterbildungsbonus
Kundenservice
Ja
Kostenlos testen
Ja, vier Wochen
Zertifizierung
ZFU
Spezielle Features
Online Campus
Vergleiche "AKAD" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zu AKAD

Das Angebot & Preisniveau im AKAD Test

In diesen Studienangeboten können AKAD Erfahrungen gesammelt werden!

Die AKAD hat ein sehr umfangreiches Angebot an Studiengängen. So können Studierende AKAD Erfahrungen in den Bereichen Wirtschaft & Management, Technik & Informatik und Kommunikation & Kultur sammeln. Es gibt insgesamt 66 Studiengänge für Berufstätige, die den Abschluss als Bachelor, Master, MBA oder ein Hochschulzertifikat zum Ziel haben. Es ist nicht möglich sein Abitur bei der AKAD nachzuholen, auch wenn das die eigentliche Intention im Gründungsjahr 1959 war.

Allerdings ist es nicht zwingend notwendig eine allgemeine Hochschulreife vorzuweisen um ein Fernstudium bei der AKAD absolvieren zu können. Bei einer vergleichbaren Qualifikation wird man auch hier zu einem Studium zugelassen. Doch ein Hochschulstudium ist nicht die einzige Möglichkeit eine AKAD Weiterbildung zu vollziehen. Neben den 66 Studiengängen gibt es auch noch 120 Weiterbildungsangebote. Diese setzen sich aus IHK Lehrgängen, staatlich anerkannten Abschlüssen, zum Beispiel zum Techniker für Elektrotechnik oder Mechatronik, Sprachdiplomen oder Fernlehrgängen zusammen.

AKAD Studienangebot
Es gibt 120 Weiterbildungsangebote bei der AKAD

Bei einigen Kursen gibt es die Standardvariante und die Sprintvariante. Bei der Standardvariante wird die regulär veranschlagte Dauer eines Teilzeitstudiums veranschlagt. Als Sprintervariante wird das Vollzeitstudium bezeichnet. Beide Varianten müssen nicht in der vorgegebenen Zeit durchgeführt werden. Es wird immer ein zeitlicher Puffer gewährt, wie es auch an der Präsenzuniversität der Fall ist. Allerdings werden die Studierende, welche die Regelstudienzeit der Sprintvariante einhalten, derzeit mit einem Bonus von bis zu 750 Euro belohnt. Für IHK-Kurse gelten diese Varianten nicht.

Jetzt direkt zu AKAD

Mit diesen Kosten muss man bei der AKAD rechnen!

Bei der Entscheidung für oder gegen eine Fernhochschule spielen auch die Kosten eine wichtige Rolle. Daher kann man sich ruhigen Gewissens zunächst die Frage stellen „Was kostet ein AKAD-Studium?“. Auch wenn Bildung eine Investition in die Zukunft ist, muss ein Studium finanzierbar sein. Die AKAD Fernstudium Kosten hängen von der Wahl des Kurses ab. Generell ist ein komplettes Hochschulstudium teurer als ein Fernlehrgang.

Als Orientierungshilfe sollen drei Kurse herangezogen werden. Der Vorkurs Englisch B2 ist Teil des Hochschulstudiums und wird von der AKAD zu den Propädeutika gezählt. Diesen kann man innerhalb von 3 Monaten absolvieren, er wird aber bis zu 12 Monate betreut. Die Kosten belaufen sich auf 152 Euro pro Monat, was eine Gesamtgebühr von 456 Euro zur Folge hat. Für den geprüften Bilanzbuchhalter mit IHK-Zertifikat entsteht aufgrund der monatlichen Gebühr von 175 Euro eine Gesamtstudiengebühr von 3.150 Euro. Der Kurs ist auf einen Zeitraum von 18 Monate ausgelegt und kann nicht verlängert werden.

Beim Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre wird in die Sprint- und Standardvariante unterschieden. Bei der Sprintvariante wird für jeden der geplanten 36 Monate eine Gebühr von 324 Euro erhoben und für die Standardvariante eine monatliche Grundgebühr von 243 Euro. Die Standardvariante geht von einer Regelstudienzeit von 48 Monaten aus. Die Kosten summieren sich laut AKAD Test bei beiden Varianten zu einer Gesamtsumme von 11.664 Euro.

Um es noch einmal deutlich zu machen:

  • Vorkurs Englisch B2, monatlich 152 Euro, Gesamtsumme 456 Euro
  • Bilanzbuchhalter IHK, monatlich 175 Euro, Gesamtsumme 3.150 Euro
  • Bachelor of Arts Betriebswirtschaftslehre, monatlich 243 oder 324 Euro, Gesamtsumme 11.664 Euro

Videos zu AKAD

Die Fördermöglichkeiten im AKAD Test!

Natürlich möchte man bei einem derartigen Preisniveau auch wissen, ob die Ausbildung auch ausreichend anerkannt wird. Die Frage „Wie anerkannt ist die AKAD?“ beantwortet sie selber gerne mit dem Hinweis auf das AKAD university ranking und die Studierendenbefragungen. Da diese jedoch von der AKAD selber durchgeführt werden, darf man kritisch bleiben. Generell ist die AKAD selber mit jedem seiner Studiengänge akkreditiert. Dies gilt einmal durch den Wissenschaftsrat, durch das Akkreditierungs-, Zertifizierungs- und Qualitätssicherungsinstitut und durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur. Außerdem hat die AKAD als private Hochschule eine staatliche Zulassung der Fernstudienangebote erhalten.

AKAD Studierendenbefragung
Die AKAD führt regelmäßig Befragungen seiner Studenten durch

Einen anderen, nicht zu unterschätzenden Hinweis auf die Akzeptanz und Anerkennung privater Hochschulen bietet das Förderungsprogramm. Studenten der AKAD können auf zahlreiche staatliche Förderprogramme zählen, sofern sie selbst die Bedingungen dafür erfüllen. So können die Studenten BAföG beziehen, von einem Aufstiegsstipendium profitieren, den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr nutzen, Bildungsurlaub beantragen, den Festo Bildungsfonds nutzen und auch bei den Förderprogrammen der Länder anfragen.

Sollte keiner dieser Förderungsprogramme für den Studierenden in Frage kommen, gibt es die Möglichkeit einen Studienkredit oder ein Weiterbildungsstipendium anzufragen. Für diejenigen, die dieses Studium aus eigener Tasche finanzieren müssen oder wollen, gibt es die Möglichkeit die Studiengebühren bei der Einkommensteuer als Weiterbildungsmaßnahmen geltend zu machen. Dies gilt für alle anerkannten Weiterbildungsmaßnahmen. Der Test zeigt, dass Weiterbildungskosten von bis zu 6.000 Euro abgesetzt werden können.

Fazit

Breit angelegtes Angebot: Das Studienangebot beläuft sich auf 66 Studiengänge, die als Bachelor, Master, MBA oder mit einem Hochschulzertifikat von der AKAD absolviert werden können. Außerdem gibt es 120 Weiterbildungsmöglichkeiten, welche allesamt anerkannt und akkreditiert sind. Die Kosten liegen bei monatlich 100 bis 300 Euro. Aufgrund der langen Laufzeiten können bei einigen Kursen Gesamtgebühren von fast 12.000 Euro entstehen. Die AKAD-Studierenden können an staatlichen Förderprogrammen teilnehmen.

Hast du bereits Erfahrungen mit der AKAD gemacht? Wie gut ist die AKAD? Teile uns deine AKAD Meinungen zum Studienangebot und Preisen mit. Stimmt deiner Meinung nach das Preis-Leistungs-Verhältnis? Gib noch heute deine anonyme und unverbindliche Bewertung zur AKAD bei Qomparo.de ab.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu AKAD

Was hat die AKAD an Schulungsunterlagen & Plattform zu bieten?

In welcher Form werden die Schulungsunterlagen der AKAD angeboten?

Die AKAD versendet an seine Studierenden sogenannte Studienbriefe. In diesen Studienbriefen sind die Studieninhalte in ausformulierter und aufbereiteter Form enthalten. Das Studienmaterial liegt zunächst in schriftlicher Form vor und wird mit Hilfe von Grafiken und Abbildungen unterstützt. Immer wieder finden sich Übungsaufgaben um die gelernten Inhalte zu wiederholen und zu vertiefen. Am Ende des Studienbriefs finden sich die Lösungen zu Aufgaben.

Gemäß der AKAD Erfahrung gibt es auch die Möglichkeit Einsendeaufgaben einzusenden. Diese sind allerdings nicht verpflichtend. Im Gegensatz zu anderen Fernschulen, wie zum Beispiel die Fernuniversität Hagen, werden Einsendearbeiten nicht als Prüfungsvoraussetzung angesehen. Sie dienen lediglich der Selbstkontrolle. Die Mitarbeiter der AKAD nehmen sich die Zeit und geben ein ausführliches Feedback ab. Sie weisen auf darauf hin, welche Stellen noch einmal genauer bearbeitet werden müssen.

Am Ende von jedem Studienbrief befindet sich ein Literaturverzeichnis, wie im AKAD Test hervorging. Denn bei dem Studienbrief handelt es sich lediglich um eine Sekundärquelle, die Theorien der Primärquellen erklärt, aber keine eigenen Sachverhalte daraus ableitet oder neu zusammenfügt. Die Angabe der Literaturquellen ist nicht nur rechtlich vorgeschrieben und wissenschaftlicher Standard, sondern sie können dafür genutzt werden, um bei unverständlichen Theorien das Original als Gedankenstütze hinzuzuziehen.

Hinzu kommt das Angebot von Seminaren durch eine der über 200 Dozenten. Es gibt insgesamt 33 Studienzentren in denen neben Prüfungen auch noch Seminare abgehalten werden. Die Seminare finden vorwiegend an den Wochenenden statt. Immerhin richtet sich das Studienangebot an Berufstätige. In diesen Seminaren werden die Studieninhalte vertieft und praxisnahe Beispiele angebracht. Die Seminare sind verpflichtend und dienen als zusätzliche Unterstützung.

Der Online Campus von AKAD: Meinungen austauschen, Fakten verstehen lernen!

Doch man muss sich bei der AKAD nicht alles mühsam selber erarbeiten. Die AKAD spricht von einer 70 prozentigen Eigenleistung, der Rest kann am AKAD Campus mit Professoren, Tutoren und Kommilitonen erarbeitet werden. Es werden zahlreiche Online Tests bereitgestellt anhand dessen man seinen Leistungsstand überprüfen kann. Diese Tests bilden oft auch die Grundlage für Diskussionen, die in den Foren geführt werden können.

Bei der AKAD wird das WBT, das Web-Based-Training, betrieben. Das WBT zählt zum E-Learning. Es verspricht eine höhere Flexibilität als das Computer-Based-Training, da die Studierenden von mehr als einem Endgerät auf das Programm zugreifen können. Außerdem wird so die Bereitstellung Multimedialer Inhalte erleichtert. Musste man bislang umständlich Datenträger bespielen und versenden, können die Studierenden einfach über PC, Notebook, Tablet oder Smartphone Videos, animierte Grafiken oder Audio-Dateien abspielen. Doch auch die Lehrkräfte haben einen Vorteil davon. Finden Aktualisierungen statt, müssen nicht jahrelang Korrekturbögen verschickt werden. Die Datei wird für alle Studierenden zum gleichen Zeitpunkt aktualisiert.

Der Online-Campus von AKAD lässt keine Fragen offen

Der Online Campus von AKAD ist sehr gut ausgestattet und stellt eine interaktive Plattform dar. Zunächst hat man als Student ein Statusfeld. Dieses dürfte jeder Social-Media-Affine Nutzer kennen. Darunter werden die Neuigkeiten der Tutoren und Lehrkräfte aufgeführt. Auf der Startseite hat man jederzeit die Möglichkeit Kontakt zu seinem persönlichen Betreuerteam aufzunehmen. Darunter befinden sich alle aktiven Kontakte, vom Dozenten bis zu den Kommilitonen. Zudem wird der Student fortwährend über seine nächsten fünf Termine informiert.

Im Posteingang wird der Studierende über alle Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten. Hier werden sie über neue Noten informiert, erhalten Anmeldebestätigungen für Klausuren oder den Status für Seminaranmeldungen. Die Anmeldung zu den Seminaren kann ganz einfach über den Online-Campus durchgeführt werden. In der Regel stehen mehrere Termine für jedes Modul zur Auswahl. Die Teilnehmer und der Dozent können bereits vorab miteinander Kontakt aufnehmen.

Fazit

Von konservativen Lernmethoden mit Modernen Hilfsmitteln: Der AKAD Testbericht konnte klären, wie das Studienmaterial und der Online-Campus aufgebaut sind. Die AKAD geht einmal über den klassischen Weg der Studienbriefe. Diese müssen in Eigenregie durchgearbeitet werden. Im Online-Campus haben die Studierenden die Möglichkeit ihr Studium zu organisieren und sich mit Hilfe von Übungen in das Modul einzuarbeiten.

Welche Erfahrungen konntest du mit dem Studienmaterial und dem Online-Campus der AKAD machen? Teile uns deine Erfahrungen mit und bewerte hier anonym und unverbindlich die AKAD. Lass andere von deinen Erfahrungen profitieren!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu AKAD

Wie sehen Kundenservice & Tutorsystem bei der AKAD aus?

Die AKAD ist eine private Hochschule mit einer Erfolgsquote von 96 Prozent. Da das Konzept an sich nicht neu und die Studieninhalte den allgemeinen Anforderungen angepasst sind, muss die Erfolgsgeschichte im Umgang mit den Studierenden liegen. Die AKAD Erfahrungen belegen, dass sich das Betreuerteam sehr viel Zeit für seine Studierenden nimmt. Außerdem wird mit dem Online-Campus eine Umgebung geschaffen, in der man sich gerne aufhält. Dies ist wichtig, damit die Studierenden auch zu Kontaktaufnahmen bereit sind.

Das Angebot von Übungsaufgaben gibt es an jeder Fernschule, genau wie die Korrektur. Allerdings haben die AKAD-Kunden die Möglichkeit mit ihren Dozenten und Tutoren online in Kontakt zu treten. So können bereits vor einem Seminar Fragen und Sachverhalte geklärt werden. Natürlich werden derlei Angebote auch von anderen Fernschulen gemacht, hier muss allerdings aktiv der Kontakt gesucht werden. Dank der Einbindung auf dem Online-Campus ist die Scheu zur Kontaktaufnahme nicht so groß. Denn auch das Beseitigen von Hemmschwellen ist Aufgabe eines guten Kundenservice.

Es stehen auf dem Online-Campus permanent Online-Tutoren bereit um bei Verständnisfragen reagieren zu können. Ohnehin kann der Online-Campus im AKAD Testbericht sehr beeindrucken. Doch nicht jeder ist so Computer-affin und bevorzugt den persönlichen Kontakt am Telefon. Dieser kann jederzeit über die angegebenen Kontaktdaten aufgenommen werden. Bei komplexeren Fragestellungen empfiehlt sich allerdings vorab eine Email mit der Problemstellung zu versenden und gegebenenfalls einen Termin für das Telefonat zu vereinbaren.

Bevor man mit dem Studium loslegen möchte, kann man bei der AKAD eine kostenlose Lernstil-Analyse durchführen. Diese findet man unter dem Punkt Informationen im Unterpunkt Service. Dabei werden elf Fragen in den vier Kategorien „Erfahrungsschatz bezüglich lernen“, „Reflektierende Beobachtungen“, „abstrakte Begriffsbildung“, „aktives Experimentieren“ gestellt und die Antworten ausgewertet. Es folgt eine Sortierung in vier verschiedene Lerntypen. Diese können später helfen den richtigen Lernstil zu finden.

Fazit

Das Markenzeichen der AKAD: Die AKAD hebt sich vor allem durch seinen intensiven Kundenservice von den anderen Fernschulen ab. Die Studierenden befinden sich in einer angenehmen Lernumgebung, in der sie sich nicht scheuen Kontakt mit den Tutoren und anderen Kommilitonen aufzunehmen. Außerdem können die Studierenden auch über andere Kommunikationskanäle Kontakt zu ihren Betreuern oder Tutoren aufnehmen.

Wir wollen eure AKAD Meinungen wissen! Welche Erfahrung hast du mit der AKAD gemacht? Wie hast du den Kundenservice empfunden und wie ist deine Meinung zum AKAD Tutorsystem? Teile mit uns und anderen Usern deine Erfahrung und bewerte die AKAD noch heute auf die unterschiedlichsten Kriterien!

Anbieter bewerten

Aufgepasst! Derzeit können alle Neu-Kunden an der neuen Bonusaktion „Schnell studieren, erfolgreich studieren und 750 Euro sparen“ teilnehmen. Dafür müsst ihr euch nur so schnell wie möglich anmelden und mit viel Ehrgeiz das Studium durchziehen. Dieses gilt natürlich nur für die Hochschulstudiengänge!

Fazit: Deutsche Ausbildung in Schweizer Qualität

Die AKAD ist ein Tochterunternehmen der Schweiz und hat sich der Ausbildung fern ab von Schulen und Universitäten verschrieben. Das Angebot an Studiengängen ist nicht außergewöhnlich und entspricht dem Standard aller deutschen Fernschulen. Doch die Besonderheit liegt bei der AKAD in der intensiven Studierendenbetreuung. So schafft es die AKAD auf eine Erfolgsquote von 96 Prozent. Dabei greift sie AKAD noch nicht mal auf besonders innovative Medien zurück. Allein die persönliche Beratung und intensive Betreuung helfen vielen Studierenden über unproduktive Motivationslöcher hinweg.

Zum Fernstudium Vergleich

Videquelle: https://www.youtube.com/watch?v=RL4ZRDjwr6w&feature=youtu.be

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum Fernstudium Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Die AKAD wurde 1959 in der Schweiz gegründet. Ursprünglich war die Idee, dass alle Menschen ihr Abitur von zu Hause nachholen können. Bald folgte die Ausweitung des Programms in die Bundesrepublik Deutschland. Die AKAD Deutschland verzichtet inzwischen auf das Angebot der Hochschulreife und konzentriert sich auf alle Hochschulabschlüsse im Bereich Wirtschaft, Technik und Kommunikation.

Seit dem Jahr 1959 konnten bereit 60.000 Studierende erfolgreich ihre Studiengänge oder Weiterbildungen abschließen. Dies entspricht einem Prozentsatz von 96. Die Zielgruppe sind Berufstätige, die entweder noch keinen Hochschulabschluss haben oder ihre bestehende Ausbildung erweitern oder vertiefen wollen. Das Konzept ist dahin ausgelegt, dass die Studierenden ihr theoretisches Wissen sogleich in der Praxis umsetzen können.

Dank der zahlreichen Akkreditierungen kann man als Absolvent sicher gehen, dass die vermittelten Inhalte dem Studienstandard entsprechen. Die AKAD ist eine private Hochschule und daher ständig im Fokus der Kritik. Doch dies nutzt sie vor allem als Motor um mit neuen Ideen und innovativen Technologien bestens ausgebildete Absolventen auf den Markt loslassen zu können. Und dieser Markt fackelt in der Regel nicht lange mit der Kritik. Die Tatsache, dass nach wie vor über 200 Firmen mit der AKAD kooperieren und ihren Mitarbeitern eine Ausbildung bei der AKAD ermöglichen, sprechen für sich.

Die enge Zusammenarbeit mit der freien Wirtschaft zeigt sich auch in der Wahl der Dozenten. Sie sind allesamt nicht an der AKAD festangestellt, sondern sind in der freien Wirtschaft tätig. Sie haben tagtäglich mit dem zu tun, was sie unterrichten. Genau darin liegt auch die Stärke der Fernschule. Sie bleiben nicht nur den Theorien treu, sondern sie können die Theorien auch auf den Wirtschaftsmarkt übertragen und dadurch für die Studierenden verständlicher und zugänglicher machen.

In den letzten Jahren konnten sich Service und Qualität der AKAD auch im Vergleich mit anderen Fernschulen durchsetzen. Im Jahr 2013 erhielt die AKAD im Branchentest Fernschulen den ersten Platz in der Kategorie „Servicequalität“. Getestet.de kürte die AKAD im Jahr 2014 zum „Testsieger Fernstudium-Anbieter“. Ein Jahr später vergab die WirtschaftsWoche der AKAD den vierten Platz im Ranking um die besten Weiterbildungen und Trainings.