Aktionärsbank Aktiendepot

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 53,8%

Würdest du das Aktionärsbank AKTIENDEPOT weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Ordergebühren Inland
  • Ordergebühren Int.
  • Kundensupport
50 50 50
JETZT BEWERTEN

53,8%
JA

Aktionärsbank im Test – Deine Erfahrungen & Meinungen zählen

Die Aktionärsbank Kulmbach GmbH bezeichnet sich als eine 100%-Tochter der FinTech Group. Sie besteht seit dem Jahr 2013 ist also noch in dieser Rechtsform ein junges Unternehmen. Nichtsdestotrotz haben die Betreiber langjährige Erfahrungen mit Wertpapierkunden und haben ihren Fokus mit den Leistungen der Aktionärsbank auf diese Zielgruppe gelegt. Dabei beschränkt sich die Aktionärsbank auf das Online-Brokerage und legt besonderen Wert auf benutzerfreundliche Trading-Tools und Konditionen. Dabei stützt sich die Aktionärsbank auf die in der Branche renommierten Partner wie die Deutsche Bank, Commerzbank und die HSBC. Wir waren sehr gespannt auf das Angebot der jungen lizensierten Bank und haben ihre Leistungen und Konditionen für dich einem Test unterzogen.

Achtung: Wichtige Änderung!

Das Unternehmen lies verlautbaren, den operativen Betrieb der Aktionärsbank zum 16.11.2015 einzustellen. Das Mutterunternehmen bestehend aus flatex GmbH und biw AG, wollen sich eigenen Angaben zufolge stärker auf den Wertpapierhandel über die flatex GmbH konzentrieren. Immerhin vertrauen schon mehr als 135.000 Kunden dem Unternehmen und durch den Wechsel der Aktionärsbank-Kunden könnten es bald noch mehr werden. Diesen wurde nämlich angeboten, den Wertpapierhandel zukünftig über flatex abwickeln zu lassen. Und das bei gleichen Handelsbedingungen und zu gleichen Konditionen

Hast du auch bereits Erfahrungen mit der Aktionärsbank sammeln dürfen? Dann kannst du sie hier auf Qomparo kostenfrei und ohne Bewertung anmelden.

Aktiendepot der Aktionärsbank: das sind die Leistungen

  • Kostenfreies Wertpapierdepot
  • 2,95€ Flat-Fee pro Trade für Neukunden
  • Handel an 21 Börsen
  • 13 außerbörsliche Emittenten
  • Lombardkredite ab 6,25% pro Jahr
  • Innovative Handelstools für PC und Mobil

 

Auf einen Blick:

Kosten Depot p.a.
kostenlos
Kosten pro Order
5€ börslicher Handel, zzgl. Fremdkosten
Kosten gesamt p.a.
keine
Verzins Verrechnungskonto
nein
Musterdepot (Demo)
ja
Regulierungsbehörde
BaFin
Mobiler Handel
ja
Mindesteinlage
keine
Vergleiche "Aktionärsbank" mit anderen Anbietern

Aktionaersbank_Aktiendepot1

Videos zu Aktionärsbank

Das Aktionärsbank Aktiendepot: Niedrige Kosten für Neukunden bei guten Leistungen und Service

icon_muenzenNeue Kunden der Aktionärsbank dürfen sich ein halbes Jahr lang über sehr niedrige Orderkosten freuen. Die Aktionärsbank gewährt Neukunden eine Flat-Fee für das erste halbe Jahr in Höhe von 2,95€ pro Order. Lediglich der börsliche Handel wird mit zusätzlichen Börsengebühren berechnet. Genaugenommen gilt dieses Angebot auch für Bestandskunden ab dem 1. Mai 2014.

Die Depotführung ist natürlich kostenfrei, ansonsten wäre die Aktionärsbank auch nicht konkurrenzfähig. Die Orderkosten nach der gewährten Flat-Fee bemessen sich auf 5,00€ pro Order zzgl. Fremdspesen. Der Außerbörsliche Direkthandel ist mit 5,90€ angesetzt.

Mit unseren Premiumpartnern handeln Sie Zertifikate, Optionsscheine und Fonds dauerhaft ohne Ordergebühren. Handeln auch Sie ausgewählte Wertpapiere für 0,00 € pro Order ohne versteckte Kosten.

Premiumpartner sind unter anderem die Deutsche Bank, Commerzbank, BNP Paribas, DZ Bank und die HSBC.

Inlandshandel

Börsen

Außerbörslich

Premiumpartner

Fonds und KAG

Orderänderungen/-Streichungen/-Löschungen

5,00€ zzgl. Börsengebühr

5,90€ pauschal

0,00€

50% auf Ausgabeaufschlag bei Kauf, Verkauf kostenfrei

kostenfrei

 

Auslandshandel

EU-Börsen

US-Börsen

Kanada

0,20% Provision, mindestens 24,90€ pro Order

0,20% Provision, mindestens 9,90€ pro Order

0,20% Provision, mindestens 9,90€ pro Order

Der Wertpapierhandel an ausländischen Börsen ist für gewöhnlich etwas teurer. Auch die Aktionärsbank berechnet hier eine Provision von 0,20%. Die Mindestbeträge unterscheiden sich jedoch je nach Kontinent. Die EU-Börsen sind dabei mit 24,90€ Mindestbetrag pro Order um 5,00€ teurer als der Mindestbetrag von 9,90€ für den Handel an US- und Kanadabörsen. Einen Maximalbetrag scheint es jedoch nicht zu geben. Positiv fallen uns die Konditionen für Orderänderungen, -Löschungen und –Streichungen auf. Diese sind immer kostenfrei. Auch der Telefonhandel, der aber mittels Sprachcomputer abgewickelt wird, ist kostenfrei und unserer Ansicht nach positiv zu bewerten.

Unsere Aktionärsbank Erfahrungen haben gezeigt, dass die Konditionen besonders für Neukunden sehr verlockend sind. Aber auch Bestandskunden können von den Aktionen profitieren. Auch der Handel an ausländischen Börsen gestaltet sich günstig, vor Allem an US-Börsen. Leider ist der Direkthandel mit einem Aufschlag von 0,90€ auf die Grundgebühr versehen.

Jetzt direkt zur Aktionärsbank

Unser Fazit zu den Kosten und den Leistungen des Aktionärsbank Aktiendepots

icon_aktieDer Kunde der Aktionärsbank hat durch die Spezialisierung des Anbieters auf das professionelle Online-Brokerage eine Menge an Vorteilen bezüglich der Kosten. Diese halten sich im Vergleich zu anderen Anbietern auf einem niedrigen Niveau und sind stets transparent. Das Depot ist selbstverständlich kostenfrei und eine auf Neukunden ausgerichtete Flat-Fee Aktion ist mehr als nur verlockend. Auch der Service konnte uns auf den ersten Blick überzeugen, zu dem wir gleich noch kommen. Eine besondere Leistung bietet die Aktionärsbank mit dem Angebot eines Lombardkredites, dass eine Art Wertpapierkredit darstellt. Unserer Meinung nach ist der Zins mit 6,5% p.a. aber ziemlich hoch angesetzt. Das können andere, wenn auch wenige Anbieter besser.

Wie ist deine Meinung zu den Konditionen der Aktionärsbank? Bist du vielleicht Trader oder aktiver Anleger und hast schon Erfahrungen mit dem Aktionärsbank Aktiendepot gemacht? Lass uns Dein Testergebnis auf Qomparo erfahren.

Anbieter bewerten

Aktionaersbank_Aktiendepot2

Das Serviceangebot des Aktionärsbank Aktiendepots im Detail

Eine BaFin Regulierung und gute Trading-Tools sind das A und O des Anbieters

icon_Smartphone_ChartOb Neukunde, Trading-Anfänger oder langjähriger Anleger. All diese Zielgruppen sollten je nach ihren präferierten Wünschen durch gute Leistungen bedient werden. Das Aktionärsbank Aktiendepot macht an dieser Stelle vieles richtig. Ein Trading-Anfänger hat unbegrenzten Zugang zu einem Demo-Depot um sich für den Handel einzustimmen. Der aktive Anleger legt Wert auf eine sichere Aufsicht und Einlagensicherung, sowie gute Trading-Tools. Aber auch der Neukunde profitiert von guten Aktionen wie der Flat-Fee.

Die Regulierung der lizensierten Aktionärsbank übernimmt die BaFin. Diese hat sich in der EU als eine der zuverlässigsten Regulierungsbehörden etabliert. Die Lizenz dieser Behörde ist mit strengen Auflagen verbunden und schränkt so im Vorhinein schon gewisse Risiken für den Anleger ein. Darüber hinaus unterliegt die Aktionärsbank dem Bundesverband deutscher Banken e.V. und nimmt am Einlagensicherungsfonds deutscher Banken e.V. teil.

Das Aktionärsbank Aktiendepot bindet den Kunden durch günstige Konditionen und Aktionen. Außerdem besteht für Kunden keine Mindesteinlagepflicht. Kunden können Gebrauch von innovativen Tools auch von unterwegs machen.

Jetzt direkt zur Aktionärsbank

Unsere Aktionärsbank Aktiendepot Erfahrungen mit dem Serviceangebot

icon_aktieDas Serviceangebot im Bereich Trading und Börsenhandel lässt bei der Aktionärsbank so gut wie keine Wünsche offen. Der Kunde kann auf eine Vielfalt an Produkten zurückgreifen. Aktien, Fonds und ETFs, CFD und FX, Anleihen, Zertifikate und Derivate. Das Angebot ist zudem durch eine deutsche Regulierungsbehörde beaufsichtigt und die Einlagen der Kunden sind durch mehrere Sicherungsinstitute abgesichert.

Wie ist deine Meinung zum Service der Aktionärsbank? Hast du schon Erfahrungen mit dem Aktionärsbank Aktiendepot gemacht? Hier auf Qompaor kannst du sie teilen und eine Bewertung des Serviceangebots abgeben.

Anbieter bewerten

Aktionaersbank_Aktiendepot3

Trading mit dem Aktionärsbank Aktiendepot

Mehrere Trading-Plattformen und große Hebelwirkung

icon_webinarUnser Aktionärsbank Test hat gezeigt, dass die Trading-Tools hier besonderen Stellenwert genießen. Der Kunde hat vorab die Möglichkeit, die webbasierte Trading-Plattform ohne Begrenzung zu testen. Dafür muss er lediglich einen Testzugang anfordern. Auch eine Java-basierte Trading-Plattform für den Handel von CFDs und Währungen lässt keine Wünsche offen.

Die Trading-Plattformen können sich umstandslos mit denen der Wettbewerber messen. Die CFD2GO App ermöglicht dem Kunden, den Handel mit individuell einstellbarem Hebel von unterwegs zu tätigen.

Der Kunde kann jedoch nach Wunsch alle Produkte über ein und dieselbe Plattform handeln. Ob von unterwegs oder vom PC aus.

Die Trading-Plattformen des deutschen Online-Brokers umfassen zwei Plattformen jeweils für den PC oder mobile Geräte

Der Handel im Rahmen des Aktionärsbank Aktiendepots gestaltet sich sehr angenehm entweder über eine webbasierte Plattform oder für den CFD-Handel über eine Java-basierte. Die webbasierte Plattform kann jederzeit und ohne Begrenzung getestet werden. Nicht mal eine Email-Abfrage wird vorher getätigt. Über die webbasierte Plattform kann der Kunde allerdings alle Produkte handeln. Der Aufbau ist klar strukturiert und jeweils nach Cash- Depot und CFD-Konto unterteilt. Aktuelle Marktinformationen findet der Händler kurz und knapp zunächst auf einen Blick. Über einen Klick wird man zur vollständigen Nachricht geleitet.

Mobiles Trading ist für den Kunden des Aktionärsbank Aktiendepots genauso problemlos zu bewerkstelligen, wie der Handel über den PC. Dieses wird für alle gängigen Systeme für Mobiltelefone angeboten. Die CFD2GO App sticht dabei positiv heraus. Der CFD-Handel als auch der FX-Handel ermöglichen dem Kunden eine quasi-finanziertes Trading. Durch den Hebel, den der Kunde übrigens individuelle bestimmen kann, steuert der Kunde gleichzeitig seinen Einsatz. Dieser kann bei gehebelten Produkten wie CFDs geringer sein als das gehandelte Volumen selbst. Da das Risiko dabei erhöht wird, sollte der Kunde den Handel zunächst über ein Demo-Konto einüben. Diese Möglichkeit steht den Kunden allemal zur Verfügung.

Der kompetente und sehr schnell reagierende Support sowohl im Live-Chat als auch per Telefon haben uns überzeugt. Dieser ist von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 22:00 Uhr für de Kunden da. Außerhalb der Zeiten ist der Support über Email erreichbar.

Aktionaersbank_Aktiendepot4

Jetzt direkt zur Aktionärsbank

Unser Fazit zu den Trading-Tools des Aktionärsbank Aktiendepots

icon_aktieUnser Fazit zu den Trading-Tools der Aktionärsbank fällt sehr gut aus. Diese sind innovativ und bieten dem aktiven Anleger eine Vielfalt an guten Funktionen. Die ständige Verbesserung der Tools spricht für den Anbieter sowie die ansprechenden mobilen Anwendungen für den CFD-Handel haben uns überzeugt. Entweder bequem von zu Hause bei einem Webinar oder gemeinsam mit anderen in einem Seminarraum – bei der AKTIONÄRSBANK ist beides möglich!

Komm auch Du und bewerte das Depot der Aktionärsbank hier auf Qomparo.de Bringe Deine eigene Meinung zum ein, lasse andere Leser an deinen Erfahrungen teilhaben.

Anbieter bewerten

Zum Aktiendepot Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum Aktiendepot Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Die Unternehmensbiographie: „FinTech Group’s“ neue Innovation, die Aktionärsbank

Die Aktionärsbank ist ein innovatives Projekt der renommierten FinTech Group AG, die neben Deutschland auch in Österreich auf dem Gebiet der Finanzdienstleistungen tätig ist und an der deutschen Börse gelistet ist. Zu der FinTech Group gehören neben der Aktionärsbank auch die Flatex GmbH und die CeFDex AG. Die Aktionärsbank bildet jedoch den Kern der Unternehmensgruppe. Als lizensierte Vollbank steht die Aktionärsbank seit September 2013 unter der Regulierung der BaFin. Der Fokus der Dienstleistungen leg die Aktionärsbank jedoch, wie der Unternehmensname schon sagt, voll auf das Online-Brokerage mit der Zielgruppe aktiver Trader in den Bereichen Aktien und Derivate.

Die Geschäftsführung der Aktionärsbank übernimmt Frank Niehage, ein zugelassener Rechtsanwalt, der in vielen namhaften Banken in führenden Positionen tätig war. Vor seiner Geschäftsführung der Aktionärsbank, war Frank Niehage Managing Director bei Goldman Sachs in Frankfurt. Er war unter anderem auch bei dem Aufbau der Bank Sarasin beteiligt.

Gut zu wissen

Der zweite CEO der Aktionärsbank ist Bernd Würfel, der zusammen mit Frank Niehage an dem Aufbau der Bank Sarasin gearbeitet hat. Er hatte berufliche Stationen unter anderen bei der Credit Suisse und der Sparkassenorganisation.

Das Unternehmen lies verlautbaren, den operativen Betrieb der Aktionärsbank zum 16.11.2015 einzustellen. Das Mutterunternehmen bestehend aus flatex GmbH und biw AG, wollen sich eigenen Angaben zufolge stärker auf den Wertpapierhandel über die flatex GmbH konzentrieren. Immerhin vertrauen schon mehr als 135.000 Kunden dem Unternehmen und durch den Wechsel der Aktionärsbank-Kunden könnten es bald noch mehr werden. Diesen wurde nämlich angeboten, den Wertpapierhandel zukünftig über flatex abwickeln zu lassen. Und das bei gleichen Handelsbedingungen und zu gleichen Konditionen