Ayondo Cfd

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 50,0%

Würdest du das Ayondo CFD Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Handels-konditionen
  • Kundensupport
  • Leistungs-spektrum
50 50 50
JETZT BEWERTEN

50,0%
JA

Ayondo CFD Test: Deine Erfahrungen und Meinungen zählen

Ayondo wurde im Jahre 2009 als Social-Trading-Broker gegründet und ermöglicht seinen Kunden dabei den CFD-Handel ab einer Mindesteinzahlung von 1000 € über eine hauseigene Handelsplattform, den TradeHub. Darüber hinaus wirbt Ayondo mit attraktiven Handelskonditionen und einem zuverlässigen Regulierungsumfeld – doch was steckt wirklich hinter dem Angebot des jungen CFD-Brokers?

Um diese Frage beantworten zu können, haben wir den britischen Broker auf Herz und Nieren geprüft und möchten dich nun an unseren Erfahrungen mit Ayondo teilhaben lassen. Ausschlaggebend für unser Testergebnis ist allerdings ausschließlich deine Meinung: Bewerte Ayondo deshalb hier auf Qomparo kostenlos und ohne Anmeldung, um anderen Tradern ein transparentes Testergebnis zu bieten und um ihnen damit auf ihrer Brokersuche Hilfestellung zu leisten!

Mit hohem Hebel handeln

CFD-Trading bei Ayondo: Die wichtigsten Leistungen im Überblick

  • Regelmäßige deutschsprachige Webinare und Aufzeichnungen vergangener Webinare verfügbar
  • CFD-Trading über den TradeHub
  • Aktien, Anleihen, Devisen, Indizes und Rohstoffe auf CFD-Basis handelbar sowie Mini-Future-CFDs, Open-End-CFDs und CFDs auf ETFs und ETCs handelbar
  • FCA- und BaFin-Regulierung sowie FSCS-Einlagensicherung
  • Mobil handeln auf Android und iOS

 

Auf einen Blick:

Anzahll hadelbarer Güter
Aktien, Anleihen, Devisen, Indizes und Rohstoffe auf CFD-Basis sowie Open-End-CFDs, Mini-Future-CFDs und CFDs auf ETFs und ETCs
max. Hebel
100:1
Spread EUR/USD
1 Pip
min. Transaktionsgröße
1 CFD
Kosten/Kommisionen
Keine
Regulierungsbehörde
London, GB / FCA und BaFin
Mindesteinlage
1000 €
Demokonto (Laufzeit)
Kostenlos und unverbindlich mit 15 Tagen Laufzeit
Vergleiche "Ayondo" mit anderen Anbietern

Wie hoch sind Spreads und Co. wirklich?

Um mit dem CFD-Handel bei Ayondo starten zu können, muss der Trader lediglich eine Mindesteinzahlung von 1000 € aufbringen und kann daraufhin einen umfangreichen Basiswertekatalog nutzen. Dieser umfasst Aktien, Anleihen, Devisen, Indizes und Rohstoffe auf Basis von Differenzkontrakten sowie Open-End-CFDs, Mini-Future-CFDs und CFDs auf ETFs und ETCs. All diese Finanzprodukte auf Basis von Differenzkontrakten können bei Ayondo über eine Market-Maker-Orderausführung zu durchschnittlichen Spreads gehandelt werden – diese belaufen sich bei EUR/USD auf 1 Pip, beim Deutschland 30 auf 1 Pip und bei Gold Future auf 7 Pips. Der maximale Hebel wird auch bei Ayondo auf Basis des jeweiligen Marginsatzes berechnet und liegt dabei bei höchstens 100:1 – zu einem Hebel dieser Größenordnung kann beispielsweise AUD/CAD oder US 500 gehandelt werden.

Ayondo_CFD1

Videos zu Ayondo

Kommissionen und die anfallenden Zusatzkosten im Detail

Beim CFD-Trading über Ayondo fallen keinerlei Kommissionen an, da die Kommissionskosten in den Spread einfließen. Sämtliche verfügbaren Handelsprodukte, die bei Ayondo ab einer minimalen Transaktionsgröße von einem CFD gehandelt werden können, unterliegen jedoch den typischen Finanzierungskosten, die auf Basis dieser Formel ganz einfach berechnet werden können:

F = i x s x (P/n) /365

F = Finanzierungskosten

P = Preis des Instruments

i = Zinssatz

n = „per Unit“-Wert

s = Handelsgröße

 

Gut zu wissen

Unsere Ayondo Erfahrung hat gezeigt, dass Kunden des Onlinebrokers CFDs aus den Bereichen Aktien, Anleihen, Devisen, Indizes und Rohstoffe sowie Open-End-CFDs, Mini-Future-CFDs und CFDs auf ETFs und ETCs zu einer Market-Maker-Orderausführung handeln können. Die Handelskonditionen sind mit Spreads von 1 Pip auf EUR/USD und maximalen Hebeln von 100:1 verbunden – zudem ist der CFD-Handel bei Ayondo komplett kommissionsfrei.

Jetzt direkt zu Ayondo

Spreads und Co. im Fazit: Durchschnittliche Konditionen

icon_muenzenTrader können bei Ayondo Erfahrungen mit einer Market-Maker-Orderausführung und durchschnittlichen Handelskonditionen sammeln: Spreads von 1 Pip auf EUR/USD, maximale Hebel von 100:1 und ein kommissionsfreier Handel von Aktien, Anleihen, Devisen, Indizes und Rohstoffen auf Basis von Differenzkontrakten sowie Open-End-CFDs, Mini-Future-CFDs und CFDs auf ETFs und ETCs dominieren die Handelskonditionen beim CFD-Geschäft über Ayondo.

Wie zufrieden bist du mit diesen Handelskonditionen? Lass uns an deiner Meinung zu Ayondo teilhaben, indem du das junge Unternehmen hier auf Qomparo unverbindlich und ohne Anmeldung bewertest!

Anbieter bewerten

Benutzerfreundlichkeit: Werden deine Fragen beantwortet?

icon_Gespraech2Trader sollten sich vor der Eröffnung ihrer ersten Position genau mit dem Hintergrund eines Brokers befassen, um über die Einlagensicherung im Falle einer Insolvenz informiert zu sein. Trader können bei Ayondo Erfahrungen mit einem Anbieter sammeln, der sowohl durch die britische Financial Conduct Authority (FCA) als auch durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert wird. Der Grund für dieses Konzept ist folgender: Trades und Orderausführungen werden durch Ayondo Markets Ltd. erbracht – dieses Unternehmen ist im Vereinigten Königreich ansässig, weshalb Ayondo Markets Ltd. der Regulierung durch die FCA untersteht. Für die Social-Trading-Dienstleistungen ist indes die Ayondo GmbH zuständig, die ihren Stammsitz in Frankfurt am Main unterhält, was mit einer BaFin-Regulierung verbunden ist. Für reine CFD-Trader ist allerdings im Grunde lediglich die FCA-Regulierung von Ayondo Markets Ltd. relevant – diese ist zudem mit der Einlagensicherung des FSCS verbunden, welche die Einlagen der Kunden bis zu einer Höhe von 50.000 GBP vor unrechtmäßigen Verlusten absichert, wie unser Ayondo Test zeigen konnte.

Trader sammeln mit CFD-Webinaren bei Ayondo Erfahrungen

Das Bildungsangebot bei Ayondo ist nach wie vor durchaus ausbaufähig: eBooks, Videokurse oder umfangreiche schriftliche Leitfäden suchen Trader hier vergebens – stattdessen stehen diesen regelmäßige Webinare in deutscher Sprache sowie die Aufzeichnungen vergangener Webinare zur Weiterbildung zur Verfügung. Am Bildungsangebot muss Ayondo demnach noch etwas arbeiten, um mit der Konkurrenz gleichziehen zu können – allerdings können Trader unter Umständen von den angebotenen Aufzeichnungen vergangener Webinare profitieren, die bislang nur von wenigen anderen CFD-Brokern angeboten werden.

Ayondo_CFD2

Der TradeHub im Detail

Kunden von Ayondo handeln Aktien, Anleihen, Indizes, Devisen und Rohstoffe auf Basis von Differenzkontrakten über die hauseigene Handelsplattform des Unternehmens. Dieses trägt die Bezeichnung „TradeHub“ und versorgt den Nutzer mit einer individualisierbaren und übersichtlichen Benutzeroberfläche und einem Tool, mit welchem der Trader seinen bevorzugten Hebel individuell einstellen kann. Diese Handelsplattform ist darüber hinaus auch für mobile Endgeräte verfügbar, die ein Android- oder ein iOS-Betriebssystem mitbringen.

Auch im Bereich des Supports gibt es noch Nachholbedarf

icon_Gespraech1Bei weiteren Fragen kann sich der Trader an den Kundensupport von Ayondo wenden: Dieser ist börsentäglich zwischen 8:30 bzw. 9 Uhr und 18 bzw. 19 Uhr per Mail oder per Telefon erreichbar. Dabei wird zwischen Anfragen an Ayondo und an Ayondo Markets unterschieden, während der Telefonhandel jedem Kunden ohne Zusatzkosten zur Verfügung steht. Allerdings fehlt im Support-Bereich von Ayondo eine Livechat-Funktion, mit der Kunden sich ihre Fragen schnell und kostenlos beantworten lassen können.

 

Interessant zu wissen

Deutschsprachige Webinare und deren Aufzeichnungen – das erwartet den Trader im Bereich der Bildung bei Ayondo. Auch der Support ist beim britischen Broker noch ausbaufähig und könnte um eine Livechat-Funktion erweitert werden. Indes bietet die hauseigene Tradingplattform „TradeHub“ dem Kunden allerdings eine übersichtliche Benutzeroberfläche, während die FCA-Regulierung und die damit verbundene Einlagensicherung durch das FSCS für eine zuverlässige Arbeit von Ayondo sprechen.

Jetzt direkt zu Ayondo

Service bei Ayondo im Fazit: Für erfahrene Trader geeignet

icon_aktieWie unser Ayondo Test gezeigt hat, sollten Trader beim CFD-Handel über den Broker bereits Erfahrungen im Börsengeschäft mitbringen, da sowohl das Bildungsangebot, das lediglich deutschsprachige Webinare sowie deren Aufzeichnungen umfasst, als auch der Support des britischen Brokers noch ausbaufähig sind. Die Handelsplattform „TradeHub“ und die FCA-Regulierung, die eine Einlagensicherung durch das FCSC in Höhe von 50.000 GBP mitbringt, erscheinen indes eher positiv.

Doch dies sind nur unsere Meinungen zu Ayondo – ausschlaggebend ist hier auf Qomparo nur, was du über das Unternehmen denkst! Bewerte Ayondo deshalb gleich hier – kostenfrei und ohne Anmeldung!

Anbieter bewerten

Die Leistungen: Produkte im Fokus

Trader können bei Ayondo sowohl Aktien, Anleihen, Devisen, Indizes und Rohstoffe auf Basis von Differenzkontrakten, als auch Open-End-CFDs, Open-Future-CFDs und CFDs auf ETFs und ETCs handeln. Obwohl erfahrene Trader bereits mit einem Großteil dieser Finanzprodukte vertraut sein sollten, möchten wir sämtliche verfügbaren Instrumente beim CFD-Handel über Ayondo an dieser Stelle näher beleuchten und dir verraten, welche spezifischen Produkte dich zu welchen Handelskonditionen in diesen Bereichen erwarten.

CFDs im Detail

icon_einstellungenCFDs (Contracts for Difference = Differenzkontrakte) sind Finanzinstrumente, die auf Basis einer Hebelwirkung gehandelt werden. Hierzu muss der Trader eine Sicherheitsleistung (Margin) beim Broker hinterlegen, die vom jeweiligen Finanzprodukt abhängig ist, und bekommt daraufhin den entsprechenden Restbetrag vom Broker „geliehen“. Auf Basis dieses Konzepts können Trader bei einem Hebel von 100:1 das 100-fache ihres eigentlichen Einsatzes handeln. Dabei kaufen Sie das eigentliche Produkt allerdings nicht, sondern spekulieren im Grunde lediglich auf die Kursentwicklung des jeweiligen Produktes.

Bei Ayondo können über 1.200 Aktien sowie zahlreiche Anleihen, Indizes, Rohstoffe und Devisen auf Basis von Differenzkontrakten gehandelt werden. Hier ein Überblick:

 

Min. Transaktionsgröße

Spread

Max. Hebel

US500

1

0,5 Pips

100:1

EUR/USD

1

1 Pip

100:1

Silber Future

1

5 Pips

20:1

Bund Future

1

3 Pips

100:1

Mini-Future-CFDs im Vergleich zu regulären CFDs

Im Jahre 2002 kamen die ersten Mini-Future-Zertifikate auf den deutschen Markt und erfreuten sich bereits damals großer Beliebtheit, da sie im Vergleich zu herkömmlichen Hebelzertifikaten eine höhere Flexibilität und Verfügbarkeit ein optimierbares Kreditrisiko mitbrachten. Diese Mini-Future-Zertifikate wurden im Laufe der Zeit auch in Mini-Future-CFDs umgewandelt, die sich wiederum in folgenden Punkten von herkömmlichen CFDs unterscheiden:

  • Das Konzept der Mini-Future-CFDs gilt im Vergleich zu herkömmlichen CFDs als einfacher verständlich
  • Beim Handel von Mini-Future-CFDs gibt es keinerlei Nachschusspflicht, weshalb sich das Verlustrisiko lediglich auf den Einsatz beschränkt
  • Das Angebot an verfügbaren Mini-Future-CFDs ist standardisiert und damit übersichtlicher

Was steckt hinter Open-End-CFDs?

Open-End-CFDs sind Anlageprodukte, die sowohl ohne Hebel als auch ohne Laufzeitbindung gehandelt werden können. Dabei vereinen sie die Vorteile der herkömmlichen Open-End-Zertifikate und der flexiblen CFDs. Beim Handel der Open-End-CFDs kann der Anleger den Basiswert sowohl Kaufen als auch Leerverkaufen – hierzu muss er den vollen Investitionsbetrag des Basiswertes hinterlegen und handelt dadurch ohne Hebel, wodurch hingegen auch keinerlei Finanzierungskosten anfallen. Stattdessen kann der Trader beim Handel von Open-End-CFDs unter Umständen von Dividenden profitieren.

Für Experten: CFDs auf ETFs und ETCs

Beim Handel von CFDs auf ETFs (Exchange Traded Funds) und ETCs (Exchange Traded Commodities) spekuliert der Trader auf die Preisentwicklung von börsengehandelten Fonds, welche in der Regel spezifische Indizes bzw. Rohstoffe abbilden und deren Wertentwicklung nachvollziehen. Dabei werden sie in der Regel passiv bzw. ohne Fondsmanager verwaltet und vereinen die Handelbarkeit von Aktien und die Diversifikation von Fonds. Liebhabern dieses Handelsmodells stehen bei Ayondo folgende Produkte zur Verfügung:

  • Powershares QQQ Nasdaq
  • SPDR DJIA Trust
  • SPDR Gold Trust
  • SPDR S&P 500 ETF Trust
  • Vanguard MSCI Emerging Markets
  • ishares DAX
  • ishares Euro STOXX 50
  • ishares FTSE 100
  • ishares MSCI World
  • ishares Silver Trust
Hinweis

Bei Ayondo können Trader teilweise recht unkonventionelle Finanzprodukte handeln. Zur Auswahl stehen hierbei in erster Linie Aktien, Anleihen, Devisen, Indizes und Rohstoffe auf Basis herkömmlicher CFDs sowie Open-End-CFDs, Mini-Future-CFDs und CFDs auf ETFs und ETCs. Jedes dieser Produkte bringt diverse Vor- und Nachteile mit sich, weshalb eine genaue Informationsbeschaffung vor dem Platzieren der ersten Trades dringend nötig ist.

Jetzt direkt zu Ayondo

Ein großes Angebot dominiert unser Ayondo-Fazit

icon_aktieBei Ayondo erwartet den Trader ein umfangreiches Angebot an verschiedensten Finanzprodukten auf Basis von CFDs. In erster Linie sind hier Aktien-, Anleihen-, Devisen-, Indizes- und Rohstoff-CFDs handelbar, ebenso wie Open-End-CFDs, Mini-Future-CFDs und CFDs auf ETFs und ETCs. Jedes dieser Produkte birgt diverse Risiken und Vorteile – abhängig von der persönlichen Handelsstrategie. Eine umfangreiche Informationsbeschaffung ist deshalb unverzichtbar, bevor erste Positionen eröffnet werden können. Interessant hierzu sind allerdings in erster Linie die Ayondo Meinungen der Kunden: Konntest du bereits erste Erfahrungen mit dem Handel der verfügbaren Finanzprodukte sammeln? Lass uns und andere Trader wissen, wie diese Erfahrungen ausgefallen sind, indem du Ayondo und das Angebot des britischen Brokers hier auf Qomparo kostenlos bewertest!

Anbieter bewerten

Kleiner Tipp

Bei Ayondo kannst du als Affiliate, Introducing Broker oder als White-Label-Partner zahlreiche Vorteile genießen! Infos dazu findest du auf der Website des Brokers.

Zum CFD Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum CFD Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Moderner Broker für Social Trading

Der 2009 gegründete Broker ayondo hat es sich zum Ziel gesetzt, das Trading für Privatanleger zu revolutionieren. Dafür hat sich das Unternehmen auf das mittlerweile sehr populäre Social Trading spezialisiert, bei dem die Nutzer andere Trader kopieren und auch selbst Handelssignale für andere Teilnehmer anbieten können.

2013 wurde ayondo in die Liste der wichtigsten Technologieunternehmen im FinTech-Bereich aufgenommen. Dies zeigt, dass es sich um einen bedeutenden Anbieter mit weltweiter Reichweite handelt.

Innovative Technologie für private und institutionelle Anleger

Die Handelsplattform von ayondo wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und bietet vielfältige Funktionen, die auch den Ansprüchen von professionellen Investoren genügen. Durch die vergleichsweise niedrigen Spreads zieht der Broker private Kleinanleger ebenso an wie große Investoren und professionelle Trader. Diese können neben dem eigentlichen Trading einen zusätzlichen Verdienst erzielen, indem sie als Signalgeber fungieren und von anderen Tradern kopiert werden. Die Vergütung erfolgt abhängig von dem durch die kopierten Trades erzielten Umsatz oder als Erfolgsbeteiligung an der Rendite der Follower.

Das Angebot wird laufend ergänzt

ayondo versteht sich als moderner Broker, der stets ein zeitgemäßes Handelsangebot zur Verfügung stellt. Daher wird das Portfolio laufend ergänzt und an die Bedürfnisse der Kunden angepasst. 2017 hat ayondo beispielsweise das Trading mit Bitcoin-CFDs eingeführt, da diese Kryptowährung in der Finanzwelt immer stärker an Bedeutung gewinnt. Bei den anderen CFDs kommen ebenfalls regelmäßig neue Basiswerte hinzu, sodass die Trader hier stets moderne Finanzprodukte vorfinden.

Bereits seit 2015 keine Nachschusspflicht bei ayondo

In der Vergangenheit ist es bei extremer Volatilität bei einigen Brokern dazu gekommen, dass die Trader mehr Kapital beim Handel verloren haben, als sich auf dem Handelskonto befand. Dadurch musste der negative Kontostand aus dem Vermögen der Kunden ausgeglichen werden, was nicht selten zu großen finanziellen Schwierigkeiten führte.

ayondo hat das Bedürfnis der Trader nach finanzieller Sicherheit erkannt und bereits 2015 die Nachschusspflicht abgeschafft. Bei diesem Broker riskieren die Kunden daher maximal den auf dem Handelskonto vorhandenen Betrag.

Strenge Regulierung und zusätzliche Sicherheit

ayondo wird von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) beaufsichtigt und reguliert. Damit ist das Unternehmen an strenge Bestimmungen zum Schutz der Trader gebunden und bietet ihnen transparente Bedingungen. Die Kundengelder werden durch umfassende Maßnahmen geschützt, die Verwaltung erfolgt auf separaten Treuhandkonten und wird lückenlos dokumentiert.

Der Broker nimmt am britischen Financial Services Compensation Scheme (FSCS) teil, wodurch ein Kapital bis zu 50.000 GBP pro Kunde zusätzlich abgesichert ist. Sollte es trotz des hohen Eigenkapitals des Unternehmens wider Erwarten zu einer Zahlungsunfähigkeit von ayondo kommen, erhalten die Trader trotzdem schnell und zuverlässig ihr Geld.