CapTrader Etf

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 0%

Würdest du das CapTrader ETF Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Anlage-strategie
  • Kosten
  • Support
50 50 50
JETZT BEWERTEN

0%
JA

CAPTRADER ETF IM TEST: DEINE ERFAHRUNGEN UND MEINUNGEN ZÄHLEN

Der Online-Broker CapTrader ist eine Marke der FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH, die bereits 1997 gegründet wurde. Das Unternehmen firmiert in Ratingen. Die Produktpalette umfasst verschiedene Anlageprodukte wie Optionen, Aktien, CFDs und Futures. Der folgende Artikel befasst sich mit dem ETF-Angebot von CapTrader. Dabei werden die Handelskonditionen unter die Lupe genommen, sodass sich interessierte Trader einen aussagekräftigen Eindruck machen können. Für einen umfassenden ETF-Vergleich sollen darüber hinaus noch die handelbaren ETFs und die Konditionen für einen ETF-Sparplan betrachtet werden. Bei CapTrader beläuft sich die Ersteinzahlungssumme auf 2.000 Euro, sodass auch Kleinanleger den Einstieg in den ETF-Handel über den Broker realisieren können.

Hast du schon eigene Erfahrungen mit dem ETF-Angebot bei CapTrader machen können? Wie ist deine Meinung zur ETF-Auswahl? Wir und andere User sind an deiner Meinung interessiert. Hier auf Qomparo kannst du deine persönliche Bewertung zum ETF-Angebot des Brokers hinterlassen – und dazu musst du dich nicht registrieren!

CapTrader ETF Erfahrungen: Folgende Leistungen erwarten dich

  • Große Auswahl an Handelsplätzen: Deutschland, Holland, USA, Kanada, UK und weitere
  • ETF-Handel über XETRA ab Minimum 4 Euro
  • Handelsplattformen TWS, AgendaTrader, WebTrader
  • ETF-Sparpläne ab 10 Euro im Monat
  • Sparplanangebot läuft über ebase

Auf einen Blick

Anlagestrategien
-
Sparplan
ab 10 € monatlich
Reporting
-
Transaktionskosten
variieren je nach Handelsplatz
Anlageverwaltungsentgelt
abhängig vom Depotbetrag
Demokonto
Ja
mobile viewer App
Ja
Mindesteinlage
2.000 Euro
Vergleiche "CapTrader" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zu CapTrader

CapTrader ETF Erfahrungen – die ETF-Auswahl

An dieser Stelle möchten wir zunächst einen Blick auf die ETF-Auswahl werfen. Dabei fällt auf, dass der Broker eine ansprechende Auswahl an europäischen und amerikanischen ETFs aufführt. Zu den deutschen Handelsplätzen gehören XETRA, Frankfurt und Stuttgart. Im europäischen Raum kommen weiter Euronext France, Euronext Netherlands, Swiss Exchange und weitere in Frage. Zudem sind unter anderem NASDAQ OMX, New York Stock Exchange und NYSE AMEX aufgeführt. Weiter stehen für ETFs Kanada Toronto Stock Exchange und TSX Ventures zur Verfügung. Kunden können über CapTrader in Einmalanlage in ETFs umsetzen. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, in einen ETF-Sparplan einzuzahlen. Durch die regelmäßigen Einzahlungen kann Vermögen langfristig aufgebaut werden. In Sachen Sparplanangebot arbeitet der Broker mit ebase zusammen.

CapTrader ETF Auswahl
Ein Teil der großen ETF Auswahl bei CapTrader

Es finden sich über 350 sparplanfähige ETFs im Angebot. Ein Vorteil eines ETF-Sparplans ist sicherlich die tägliche Verfügbarkeit. Zudem kann der Cost-Average-Effect genutzt werden. Wie festzustellen ist, gibt es einen ebase Minisparplan für Kinder und Jugendliche. Hier finden sich niedrige Sparraten zwischen 10 Euro bis 50 Euro. Der Minisparplan und die wählbaren Sparraten sind sinnvoll auf die Zielgruppe ausgerichtet. Es finden sich 3 Depotvarianten. Beim „flex basic“ liegt das Depotführungsentgelt bei 12 Euro p.a. und beim „flex select“ bei 24 Euro p.a. Die dritte Depotvariante „flex standard“ geht mit jährlichen Gebühren für die Depotführung von 36 Euro einher. Die Depotführung ist bei vielen Anbietern kostenlos oder zumindest unter erfüllbaren Bedingungen frei von Depotführungsgebühren. Das Depotführungsentgelt bei ebase erweist sich im Vergleich relativ teuer.

Kosten für den Handel mit ETFs über CapTrader

Damit Kunden die gesuchten ETFs schneller finden, stellt CapTrader eine Wertpapiersuche bereit. Diese kann bequem online durchgeführt werden. Ein Klick auf die Schaltfläche „Wertpapiersuche“ leitet Trader zu eben dieser weiter. Durch verschiedene Angaben kann die Suche eingegrenzt werden. Wer einen ETF-Vergleich durchführt, sollte sich auch die Ordergebühren genau anschauen. Bei CapTrader können ETFs über XETRA für 0,10 % vom Ordervolumen gehandelt werden. Dabei belaufen sich die Ordergebühren auf mindestens 4 Euro, was sich als relativ günstig erweist. Der Kauf und Verkauf von ETFs ist am Handelsplatz Frankfurt ab 5 Euro möglich und am Handelsplatz Stuttgart ab 5,90 Euro.

Die Gebühren für den Handel mit ETFs werden transparent aufgeführt. Dazu führt CapTrader zum jeweiligen Handelsplatz die prozentualen Ordergebühren auf. Dabei sollten Trader den Mindestbetrag beachten, der für eine Order zu zahlen ist. Es besteht eine Zusammenarbeit mit Interactive Brokers, wo das Kapital der Kunden gehalten wird. Für den Handel bietet der CapTrader verschiedene Handelsplattformen an. Die Trader Workstation zeichnet sich durch hohe Funktionalität aus und bietet den Nutzern den weltweiten Handel mit verschiedenen Wertpapierarten. Dazu können zahlreiche Ordertypen eingesetzt werden. Weiter ist der Agenda Trader bei CapTrader kostenfrei erhältlich. Über Agenda Trader können einfach Signale und Strategien festgelegt werden. Zudem bietet die Software halbautomatisiertes Trade-Management und den vollautomatisierten Handel. Darüber hinaus können Kunden auch noch den WebTrader für den Handel nutzen.

Fazit zu den Konditionen für den ETF-Handel

CapTrader bietet ein großzügige Auswahl an sparplanfähigen ETFs. Was den ETF-Sparplan angeht, ist ebase der Partner des Brokers. Bei ebase finden sich 3 Depotvarianten, die alle mit Depotführungsgebühren einhergehen. Für den Minisparplan ist eine Sparrate ab 10 Euro aufgeführt, sodass das Einsparen für Kinder gut umgesetzt werden kann. Die Konditionen im ETF-Handel zeigen sich bei CapTrader als fair. Die Aufstellung der Ordergebühren erfolgt übersichtlich, sodass sich Trader einen aussagekräftigen Überblick über die Handelsplätze und die zugehörigen Ordergebühren verschaffen können. Es finden sich Handelsplattformen wie Agenda Trader und Trader Workstation, über der Handel realisiert werden kann.

Für welche ETFs hast du dich entschieden? Konnten dich die Handelskonditionen bei CapTrader überzeugen? Du kannst durch deine Bewertung hier auf Qomparo deine CapTrader ETF Erfahrungen zum Ausdruck bringen – und das völlig unverbindlich und kostenlos!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu CapTrader

Live-Konto bei CapTrader eröffnen

Auch bei CapTrader finden sich einige Voraussetzungen, die Trader erfüllen müssen, um ein Live-Konto eröffnen zu können. Wer ein Cashkonto eröffnen möchte, muss volljährig sein. Bei der Eröffnung eines Marginkontos liegt das Mindestalter bei 21 Jahren. Die Eröffnung des Live-Kontos kann ohne großen Aufwand online erfolgen. Zudem gibt es noch die Alternative, dass sich Trader die Kontounterlagen auf dem Postweg zuschicken lassen können. Um sich den Antrag per Post zusenden zu lassen, ist ein entsprechendes Formular online auszufüllen. ETFs stellen eine kostengünstige Alternative zu üblichen Fonds dar. Das Anlageprodukt gewinnt nicht nur bei fortgeschrittenen Tradern an Beliebtheit. Um in den aktiven Handel mit ETFs über CapTrader einsteigen zu können, ist das Online-Formular vollständig auszufüllen.

CapTrader Webseite
Die Webseite von CapTrader

Dazu sind neben einigen Angaben zur Person, noch weitere Punkte auszufüllen. Zunächst ist die Auswahl zwischen Privat- oder Firmenkunde zu treffen. Darüber hinaus müssen sich Trader für ein Einzel- oder Gemeinschaftsdepot entscheiden. Weiter gibt es die Option Managed Account. Das Live-Konto wird in einer festgelegten Basiswährung geführt. Hier stehen unter anderen die Währungen EUR, USD und CHF zur Auswahl. Bei CapTrader beläuft sich die Mindesteinlage auf 2.000 Euro. Das Handelskonto muss mit mindestens der Mindesteinlage kapitalisiert werden. Dazu können Kunden eine Überweisung vom eigenen Girokonto vornehmen. Nicht akzeptiert werden Überweisungen von Dritten. Auch durch Depotüberträge zu CapTrader kann das Handelskonto kapitalisiert werden.

Zur Kontoeröffnung ist auch eine Legitimation erforderlich. Dazu können die geforderten Unterlagen, während des Online-Antrags hochgeladen oder aber per Post oder E-Mail verschickt werden. Zum Nachweis der Identität ist eine Kopie des Reisepasses oder Personalausweises vorzulegen. Darüber hinaus ist noch ein Adressnachweis zu erbringen. Dies kann beispielsweise durch eine aktuelle Versorgerrechnung, auf der Name und Adresse aufgeführt werden, geschehen.

Videos zu CapTrader

Neue Handelsstrategie über Demokonto testen

Die Geldanlage in ETFs zeigt sich eher mittel- bis langfristig ausgelegt. Dennoch kann sich die Nutzung eines Demokontos für Trader als hilfreich zeigen. Bei CapTrader können Kunden, die ein Live-Konto eröffnet und mit der Mindesteinlage kapitalisiert haben, auch auf ein sogenanntes Papertrading Konto zugreifen. Nicht jeder Trader konnte bereits Erfahrungen im Umgang mit der Trader Workstation machen. Über das kostenlose Demokonto von CapTrader kann die Bedienung ohne Risiko erprobt werden. Zudem können neue Strategien für den Handel ausgetestet werden. Der Handel über das Demokonto wird nicht mit echtem Geld umgesetzt, sondern mit virtuellen Beträgen. Der Broker bestückt das Demokonto mit einem virtuellen Guthaben von 500.000 US-Dollar.

Das Demokonto orientiert sich am Live-Konto des Kunden. Wer das Demokonto nutzen möchte, muss dieses freischalten. Dazu findet sich eine Anleitung auf der Webseite, sodass die Freischaltung unkompliziert umgesetzt werden kann. Wenn das Papertrading Konto für längere Zeit nicht benutzt wurde, erfolgt die Schließung automatisch.

CapTrader Demokonto
CapTrader bietet neben einem Livekonto auch ein Demokonto an

Fazit: Live-Konto mit Mindesteinlage von 2.000 Euro

Wie einige andere Broker auch, so findet sich auch bei CapTrader eine Mindesteinlage im Zuge der Kontoeröffnung. Die Einzahlung kann per Überweisung vom eigenen Girokonto auf das Handelskonto erfolgen. Die Höhe der Mindesteinlage erweist sich als eher üblich und auch für Kleinanleger überwindbar. Der Ablauf der Kontoeröffnung präsentiert sich unkompliziert. Zur Legitimation sind ein gültiges Ausweisdokument und ein akzeptierter Adressnachweis erforderlich. Nicht nur private Personen können ein Live-Konto beim Online-Broker eröffnen. Auch für Firmen besteht diese Möglichkeit. Die Handelsplattformen Trader Workstation und WebTrader können über das kostenlose Demokonto risikofrei getestet werden.

Hast du schon ein Live-Konto bei CapTrader eröffnet? Hast du den Handel zunächst über das Demokonto ausprobiert, bevor du aktiv in den ETF-Handel eingestiegen bist? Wenn ja, dann würden wir uns freuen, wenn du jetzt hier auf Qomparo deine Bewertung dazu abgibst – kostenlos und unverbindlich!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu CapTrader

Kann das Serviceangebot bei CapTrader überzeugen?

Auch der Service spielt eine wichtige Rolle bei der Wahl des passenden Brokers. Bereits die Webseite von CapTrader ist mit wissenswerten Informationen ausgerüstet, sodass sich interessierte Trader umfangreich informieren können. Nicht nur die Konditionen für den ETF-Handel werden transparent dargestellt, auch die Kontoeröffnung und die verschiedenen Schritte und relevanten Punkte werden ausführlich beschrieben. Die Webseite verfügt über eine Sprachenauswahl, die neben Deutsch noch weitere Sprachen wie Englisch und Französisch aufführt. Über die FAQ lassen sich weitere Informationen zu Konto, Depot, Trader Workstation und mehr erfahren.

Der persönliche Kontakt zum Kundenservice wird von vielen Tradern bevorzugt, sodass sich eine gratis Hotline als kundenorientiert erweist. Zudem bietet CapTrader einen Rückrufservice an. Weiter wird eine kostenfreie Hotline für Europa aufgeführt, über die der Kontakt zu Interactive Brokers hergestellt werden kann. Anfragen können auch über das Kontaktformular oder den aufgeführten E-Mail-Kontakt gestellt werden. Weiter kann ein Live-Chat über die Webseite zur Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice genutzt werden. CapTrader bietet insgesamt eine sinnvolle Auswahl an Kontaktwegen. Die Mitarbeiter des Kundenservice sind von montags bis freitags rund um die Uhr erreichbar. Aufgrund der 24 h Erreichbarkeit an Börsentagen fällt es nicht schwer ins Gewicht, dass für das Wochenende keine Servicezeiten verfügbar sind.

Mobile Handelsplattform für iPhone & Co.

Um den Handel für Kunden noch bequemer zu gestalten, bietet CapTrader verschiedene Apps an. Über die CapTrader App erhalten Kunden den Zugang zum Handelskonto, sodass Kontoinformationen von fast jedem Ort aus über das mobile Endgerät abgefragt werden können. Wie sich die ETFs entwickeln, kann ebenso über die App kontrolliert werden wie auch Kontoauszüge. Darüber hinaus können Orders über die App eingegeben werden. Die Benutzeroberfläche erweist sich als gut bedienbar, was sich gerade für unerfahrene Nutzer von Vorteil zeigt. Neben dem Handel mit verschiedenen Anlageprodukten kann auch der Status der Order über den MobileTrader überprüft werden.

CapTrader Plattformen
Die Plattformen bei CapTrader

Die mobileTWS kann für iPhone und iPad heruntergeladen werden. Zudem steht eine entsprechende App auch für kompatible Android-Endgeräte und Blackberry bereit. Über die mobile Handelsplattform ist der Zugriff auf professionelle Charts von unterwegs aus möglich. Durch die Nutzung der App kann der Handel ortsunabhängig realisiert werden, was für Trader eine förderliche Flexibilität mit sich bringt.

Kostenlose Webinare und Trading-Akademie

Wer die Kenntnisse für den ETF-Handel weiter ausbauen möchte, sollte einen Blick in die Rubrik „Training“ werfen. Hier finden sich Einführungsvideos zu den Handelsplattformen TWS und AgendaTrader, die sich für Einsteiger interessant erweisen dürften. Auch beim Handel mit ETFs sollten sich Trader mit den Funktionen der Handelsplattform auskennen, um diese effektiv für den Handel einsetzen zu können. Über den Wirtschaftskalender gestaltet sich die Informationseinholung über aktuelle Nachrichten auf dem Markt einfach. Das Trainingsprogramm bei CapTrader zeigt sich auch für Trader nützlich, die sich beim Handel auf ETFs fokussieren.

Fazit: Kundenservice börsentäglich an 24 h erreichbar

Wie festzustellen ist, kann der Kundenservice an Börsentagen rund um die Uhr erreicht werden. Dazu kann die gratis Hotline zur Kontaktaufnahme genutzt werden. Weiter zeigt sich, dass auch bei CapTrader die Möglichkeit besteht, den Handel über Smartphone oder Tablet umzusetzen. Dabei haben Nutzer über die App zu jeder Zeit Zugang zum Handelskonto. Zudem können die Bestände im Depot kontrolliert und Orders verwaltet werden. Um sich mit der Handelsplattform vertraut zu machen, kann auch das entsprechende Einführungsvideo angeschaut werden. Diese Möglichkeit zeigt sich hilfreich und informativ.

Wir haben bereits einen genauen Blick auf das Serviceangebot des Brokers geworfen. Konntest du schon eigene Erfahrungen mit dem Kundenservice von CapTrader machen? Für uns und andere User ist deine Meinung dazu wichtig. Gib jetzt auf Qomparo deine Bewertung zum Serviceangebot ab!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu CapTrader

Regulierung und Sicherheit

Die FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH ist die Muttergesellschaft von CapTrader. Das Unternehmen wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Die Aufsicht durch die BaFin bringt entsprechende Kontrollen mit sich, was sich hinsichtlich der Sicherheit für Kunden positiv zeigt. Die Depots von Interactive Brokers sind bis zu einem Betrag von 30 Millionen US-Dollar geschützt. Kundengelder von Privatkunden unterliegen einem besonderen Schutz. Dabei wird gerade auf getrennt geführte Einlagen geachtet. Insgesamt erweisen sich die Sicherheitsmaßnahmen bei CapTrader überzeugend. Es gibt keinen erkennbaren Hinweise auf ein unseriöses Angebot.

Der Ratinger Online-Broker konnte schon verschiedene Auszeichnungen erringen. Hier ist die Auszeichnung als „Top Online Broker“ zu nennen, die CapTrader im Jahr 2016 vom Handelsblatt erhielt. Dabei konnte CapTrader durch gute Konditionen in verschiedenen Test-Kategorien punkten. Im Brokervergleich 2012, der von Bankingcheck.de durchgeführt wurde, wurde das Depotkonto von CapTrader mit der Note: Gut ausgezeichnet.

Fazit zu CapTrader ETF Test

Beim Online-Broker CapTrader finden sich interessante ETFs im Angebot. Um das ETF-Angebot des Brokers für den Handel nutzen zu können, muss zunächst ein Live-Konto eröffnet werden. Bevor der aktive Handel gestartet wird, können sich Kunden auch über das Demokonto mit der Handelsplattform vertraut machen. Die Ordergebühren präsentieren sich fair und übersichtlich dargestellt. Eine entsprechende Informationseinholung ist für Trader gut möglich. Was die Einrichtung eines ETF-Sparplans betrifft, ist hier ebase der Partner. Die regulären Depotführungsgebühren zeigen sich in diesem Zusammenhang eher hoch.

Für die Depotführung fallen bei CapTrader keine Gebühren an. Die Kundengelder werden von Interactive Brokers geführt. Wer mehr als ein Auszahlung im Monat veranlassen möchte, sollte sich hierzu mit den Gebühren vertraut machen. Eine Auszahlung im Monat ist kostenfrei. Einzahlungen können per Überweisung vorgenommen werden. Auch über die entsprechende App können Depotbestände eingesehen und Trades umgesetzt werden.

Die Servicezeiten bei CapTrader zeigen sich zufriedenstellend, auch wenn der Kundenservice nicht am Wochenende erreichbar ist. Die Auswahl an Handelsplattformen bietet für verschiedene Trader-Typen Passendes. Es werden Einführungsvideos zu verschiedenen Handelsplattformen zur Verfügung gestellt, die den Einstieg vereinfachen. Es können ETFs an verschiedenen Börsen getradet werden, darunter finden sich Handelsplätze in USA, Kanada, Deutschland, UK und mehr. Die Handelsmöglichkeiten präsentieren durch eine ansprechende Auswahl.

Wie fällt dein Testergebnis zum ETF-Angebot bei CapTrader aus? Bist du mit der Abwicklung und den Konditionen zufrieden? Durch deine Bewertung auf Qomparo kannst du anderen Tradern dabei behilflich sein, den passenden Anbieter für den ETF-Handel zu finden!

Anbieter bewerten

Zum ETF Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum ETF Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Weitere Produkte

CAPTRADER AKTIENDEPOT