Consorsbank Cfd

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 50,0%

Würdest du das Consorsbank CFD Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Handels-konditionen
  • Kundensupport
  • Leistungs-spektrum
50 50 50
JETZT BEWERTEN

50,0%
JA

DAB Bank CFD Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen

Seit 2014 laufen bereits die Vorbereitungen und seit September 2016 ist es nun soweit: die Consorsbank fusioniert mit der DAB Bank. Die dabei aufkommenden Änderungen gehen Schritt für Schritt von Statten, so dass sich Kunden in Ruhe daran gewöhnen können. Ab Mitte September werden abschließend die neuen Giro- und Kreditkarten versendet und damit ist der Prozess dann endgültig abgeschlossen: die DAB Bank heißt nun Consorsbank!

Die DAB Bank selbst existiert bereits seit 1994, ist allerdings erst seit Ende 2013 dazu in der Lage, ihren Kunden auch den Handel von Finanzprodukten auf Basis von Differenzkontrakten (CFDs) zu ermöglichen. Dabei verspricht der deutsche Onlinebroker eine individuelle Einstellung des Hebels und attraktive Handelskonditionen – doch entspricht dieses Angebot wirklich der Wahrheit? Um diese Frage zu beantworten, haben wir das Angebot der DAB Bank genau durchleuchtet und möchten dich gern an unseren DAB Bank Erfahrungen teilhaben lassen.

Ausschlaggebend für unser Testergebnis ist allerdings ausschließlich deine Meinung zur DAB Bank: Bewerte deshalb die erfahrene Direktbank und ihr Angebot im Bereich des CFD-Tradings ganz unverbindlich und kostenlos hier auf Qomparo und trage damit zu einem transparenten Testergebnis bei, das anderen Tradern auf ihrer Suche nach dem perfekten Broker Hilfestellung leisten kann.

Mit hohem Hebel handeln

Der CFD-Handel bei der DAB Bank: Leistungen im Überblick

  • CFDs auf Aktien zu einer Flatfee von 4,95 € pro Trade
  • 20 Indizes aus aller Welt ab einem Spread von 0,3 Pips
  • Individuell einstellbarer Hebel
  • Mobile-Trading-Apps für Android und iOS
  • Regelmäßige Webinare in deutscher Sprache

 

Auf einen Blick:

Anzahll hadelbarer Güter
Über 100 Aktien und 20 Indizes auf CFDs
max. Hebel
100:1
Spread EUR/USD
Ab 0,3 Pips auf Index-CFDs
min. Transaktionsgröße
1 Lot
Kosten/Kommisionen
4,95 € Flatfee auf Aktien-CFDs
Regulierungsbehörde
München, DE / Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Mindesteinlage
Keine
Demokonto (Laufzeit)
Nicht möglich
Vergleiche "Consorsbank" mit anderen Anbietern

Die Konditionen: CFD-Trading zu Flatfees?

icon_ProzentzeichenUnsere DAB Bank Erfahrung hat gezeigt, dass Kunden des deutschen Onlinebrokers 20 Indizes und über 100 Aktien aus aller Welt auf Basis von Differenzkontrakten handeln können. Aktien werden indes bei der DAB Bank über eine Flatfee zu einer Gebühr von 4,95 € pro Transaktion gehandelt, während beim Traden von Index-CFDs ein Spread vonseiten des Brokers erhoben wird. Dieser ist vom spezifischen Finanzinstrument abhängig und beginnt bei 0,3 Pips beim Handel des niederländischen Index AEX und kann beispielsweise beim Handel des südafrikanischen Index JSE40 bis zu 120 Pips betragen. Die gängigsten Indizes, zu denen der DAX, NASDAQ, FTSE oder der Dow Jones gehören, können allerdings zu einem fixen Spread zwischen 0,6 und 4 Pips gehandelt werden.

Zusatzkosten und Transaktionsgrößen beim CFD-Handel

icon_muenzenDie Kurse der 120 verfügbaren CFDs werden durch den Market Maker der DAB Bank AG, der Fineco Bank, kostenlos bereitgestellt – ebenso ist auch die Führung des DAB Margin Trading Kontos sowie die Erteilung von Limit-Orders bei der DAB Bank komplett kostenfrei. Positionen können demnach bei der DAB Bank ab einer minimalen Transaktionsgröße von 1 Lot und einem maximalen Hebel von 100:1 einzig unter Beachtung des Spreads bzw. der 4,95-€-Flatfee eröffnet werden.

 

Interessant zu wissen

Beim CFD-Handel über die DAB Bank können Trader 100 Aktien aus aller Welt sowie 20 Indizes auf Basis von Differenzkontrakten handeln. Dabei zahlen sie lediglich beim Handel von Aktien-CFDs eine Flatfee in Höhe von 4,95 € und beim Index-Handel auf CFDs den jeweiligen Spread, der zwischen 0,3 und 120 Pips liegen kann. Positionen können demnach über den Market Maker der DAB Bank ab einer minimalen Transaktionsgröße von einem Lot und einem maximalen Hebel von 100:1 eröffnet werden.

Jetzt direkt zur Consorsbank

DAB_Bank_CFD1

Videos zu DAB Bank

Fazit zum DAB Bank Test: CFDs-Trading zu Flatfee und Spread

icon_aktieBei der DAB Bank können Trader CFDs zu einem maximalen Hebel von 100:1 ab einer minimalen Transaktionsgröße von 1 Lot handeln. Dabei stehen ihnen 100 Aktien aus aller Welt sowie etwa 20 Indizes auf Basis von Differenzkontrakten zur Verfügung, die auf Basis einer Flatfee von 4,95 € bzw. einem Spread zwischen 0,3 und 120 Pips gehandelt werden können.

So viel zu unseren Erfahrungen – nun möchten wir wissen, wie die DAB Bank Meinungen der Kunden ausgefallen sind: Bewerte deshalb den Onlinebroker unverbindlich und ohne Anmeldung hier auf Qomparo und trage damit deinen Teil zu einem transparenten Testergebnis bei!

Anbieter bewerten

Der DAB Bank Test zum Service

icon_LupeDie DAB Bank wird als deutsche Direktbank mit Sitz in der bayrischen Landeshauptstadt München durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert, die unter Tradern für ihre Zuverlässigkeit bekannt ist. Darüber hinaus ist die DAB Bank ein Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken, weshalb die Einlagen der Kunden beim erfahrenen Unternehmen bis zu einer Höhe von über 45 Millionen Euro pro Kunde geschützt sind.

Bildungsangebot der DAB Bank: Durchschnittlich

icon_weiterbildungDie Kunden können bei der DAB Bank Erfahrungen im CFD-Handel mithilfe eines durchschnittlichen Bildungsangebots sammeln. Dieses umfasst in erster Linie regelmäßige deutschsprachige Webinare sowie deren Aufzeichnungen, Fragen und Antworten zu sämtlichen Begrifflichkeiten des Börsengeschäfts und schriftliche Informationen zu Limitorders und zu steuerlichen Faktoren.

Die DAB Bank bietet einen präsenten Kundensupport

icon_Gespraech1Sind beim Kunden nach einem ausführlichen Studium des zur Verfügung stehenden Bildungsangebots nach wie vor Fragen offen, kann dieser sich an den Kundensupport der DAB Bank wenden. Dieser ist nicht nur per E-Mail oder Telefon, sondern darüber hinaus auch über ein Kontaktformular, per Fax oder gar auf postalischen Wege erreichbar. Darüber hinaus ist auf der Website des Brokers nicht nur die Hausadresse der Münchner Niederlassung verzeichnet, sondern auch diverse Telefonnummern, über welche der Kunde beispielsweise direkt seine Karte sperren oder sich zum Sprachportal weiterleiten lassen kann.

 

Gut zu wissen

Unsere DAB Bank Erfahrung hat gezeigt, dass der Onlinebroker eine BaFin-Regulierung und eine Einlagensicherung von über 45 Millionen Euro pro Kunde vorweisen kann. Im Bereich der Bildung erwarten den Trader hier regelmäßige Webinare in deutscher Sprache sowie deren Aufzeichnungen und schriftliche Informationen. Sind daraufhin weitere Fragen offen, kann sich der Kunde an das deutsche Supportteam wenden, welches auf vielerlei Wege erreichbar ist.

Jetzt direkt zur Consorsbank

Unser Fazit zum DAB-Bank-Service: Kundensupport überzeugt

icon_aktieDen Trader erwartet bei der erfahrenen Direktbank eine zuverlässige BaFin-Regulierung sowie eine Einlagensicherung durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken von über 45 Millionen Euro. Darüber hinaus kann er mithilfe von regelmäßigen deutschsprachigen Webinaren sowie deren Aufzeichnungen und durch schriftliche Infos sein Fachwissen zum CFD-Handel erweitern und sich bei Fragen an den deutschsprachigen Support des erfahrenen Onlinebrokers wenden, der auf vielerlei Wege erreichbar ist.

Stellt dich dieses Serviceangebot zufrieden oder wünschst du dir mehr? Lass es uns und andere Trader wissen, indem du das Unternehmen und sein Angebot auf Basis deiner Erfahrungen mit der DAB Bank hier auf Qomparo kostenlos bewertest!

Die Leistungen: Welche Tradingplattform erwartet dich?

icon_debotgebuehrenUm bei der DAB Bank Erfahrungen mit dem CFD-Handel über deren Online-Plattform sammeln zu können, muss der potenzielle Neukunde der deutschen Direktbank zunächst ein kostenloses DAB Depot eröffnen, sich daraufhin im Kunden-Login anmelden und vom Depot aus ein DAB-Margin-Trading-Konto eröffnen. Obwohl dieses Prozedere recht zeitaufwendig und umständlich erscheint, ist es zumindest komplett kostenlos und erfordert keine Mindesteinlage. Stattdessen können Trader zunächst auskalkulieren, wie viel ihres Kapitals sie in den CFD-Handel bei der DAB Bank investieren möchten und können – daraufhin kann der Registrierungsprozess in Angriff genommen werden.

Die Handelsplattform: Der DAB Margin Trader im Fokus

icon_webinarNach der erfolgreichen Registrierung kann der Neukunde der DAB Bank direkt mit dem CFD-Handel beginnen. Hierfür nutzt er den DAB Margin Trader, der laut den Angaben des Onlinebrokers durch eine logisch aufgebaute Benutzeroberfläche und durch einen schnellen und professionellen Zugang zum Börsenhandel mit Hebelwirkung überzeugen kann. Der Nutzer des DAB Margin Traders hat dabei selbstverständlich  zu jedem Zeitpunkt vollen Überblick über seine Orders und kann sich mit einem Klick sämtliche offenen Positionen anzeigen lassen. Die Kurse hierfür werden dem Trader kostenlos in Echtzeit zur Verfügung gestellt und ermöglichen den CFD-Handel mit nur einem Klick. Die DAB Bank plant, ihre Kunden in naher Zukunft mithilfe einer Guided Tour detailliert mit dem DAB Margin Trader vertraut zu machen – diese Tour ist allerdings zurzeit noch nicht vorhanden. Allerdings können die Kunden der DAB Bank für den Handel von Finanzinstrumenten auf Basis von Differenzkontrakten einige Analysetools nutzen, die ihnen von der erfahrenen Direktbank bereitgestellt werden.

Analyse bei der DAB Bank: Zwei Tools sorgen für Durchblick

Zu diesen Analysetools gehört zunächst der Chart-Investor, der als professionelles Tool für die Technische Analyse fungiert und dazu dient, mit einem größeren Hintergrundwissen noch bessere Investitionsentscheidungen treffen zu können. Neben dem Chart-Investor kann dem CFD-Trader bei der DAB Bank unter Umständen auch deren Tool für eine automatische Charterkennung von Nutzen sein. Da Börsenkurse in der Regel stets typische Muster aufweisen, jedoch kein Trader all diese Muster zu jeder Zeit analysieren kann, ist das Tool der DAB Bank zur automatischen Charterkennung dem CFD-Trader unter Umständen ein nützlicher Begleiter.

DAB_Bank_CFD2

Hinweis

Um CFDs bei der DAB Bank handeln zu können, müssen Trader zunächst ein DAB Depot eröffnen, um sich für ein DAB-Margin-Trader-Handelskonto registrieren zu können. Daraufhin kann er den DAB Margin Trader als Handelsplattform für den CFD-Handel nutzen und dabei Analysetools wie den Chart-Investor oder die automatische Charterkennung nutzen.

Jetzt direkt zur Consorsbank

Die DAB Bank im Fazit: Zahlreiche Tools sind verfügbar

icon_aktieBeim CFD-Trading über die DAB Bank kann der Trader Analysetools wie den Chart-Investor oder die automatische Charterkennung zum Handel über den DAB Margin Trader nutzen – allerdings nur, sofern er bereits im Vorfeld ein DAB Depot  und daraufhin auch ein DAB-Margin-Tradingkonto eröffnet hat.

Wie sind deine DAB Bank Meinungen zum Leistungsspektrum der Direktbank ausgefallen? Teile uns deine Erfahrungen mit, indem du die DAB Bank und ihr Angebot hier auf Qomparo kostenlos und unverbindlich bewertest!

Anbieter bewerten

Guter Tipp

Profitiere als Wertpapierhändler von den No-Fee-Aktionen bei der DAB Bank: Hierbei übernimmt der Emittent die anfallenden Ordergebühren für dich, sofern du ein bestimmtes Handelsvolumen von durchschnittlich 1.000 € bewegst.

Zum CFD Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum CFD Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Die Unternehmensbiografie: Von „Consors“ über „Cortal Consors“ bis zur heutigen „Consorsbank“

Selbstverständlich wurde auch die heutige Consorsbank vor zwanzig Jahren nicht sofort als führende Direktbank mit mehr als 1,1 Millionen Kunden gegründet – um zu dem Unternehmen zu werden, das es heute ist, musste die Consorsbank ihr Angebot stetig entsprechend der Wünsche seiner Kunden optimieren, was bereits seit jeher mit großen Aufwendungen verbunden war. Augenscheinlich hat die deutsche Direktbank diese Aufgabe mittlerweile gut gemeistert, denn nicht ohne Grund wurden dem deutschen Unternehmen bislang mehr als 80 verschiedene Auszeichnungen von erfahrenen Experten verliehen. Um jedoch eines Tages so weit kommen zu können, war eine lange und beschwerliche Reise vonnöten. Hier ein Überblick über die wichtigsten Meilensteine des deutschen Unternehmens:

1994

wurde das Unternehmen „Consors“ als Tochterunternehmen der Schmidt Bank in Nürnberg von Karl Matthäus Schmidt gegründet

1999

wurde Consors zur AG und war daraufhin bis zum Jahre 2001 an der Börse gelistet

2002

wurde Consors zum durch den Zusammenschluss mit der französischen Direktbank Cortal unter dem Dach der BNP Paribas zur Cortal Consors und damit zu einer der führenden Direktbanken Europas

2013

wurde schließlich „Hello Bank!“ ins Leben gerufen und komplettierte damit den Ausbau von Cortal Consors zu einer Online-Vollbank

2014

Aus Cortal Consors wird die Consorsbank. Mit der Einführung der digitalen Marke Consorsbank wird das Angebot auf heutzutage wichtige Aspekte für den Nutzer fokussiert. Dazu gehören unter anderem eine universelle App, eine eigenen Finanz-Community und die Möglichkeit sich über eine Crowdfunding-Plattform an innovativen Ideen zu beteiligen.

Zwischen all diesen Etappen arbeitete die Consorsbank selbstverständlich weiterhin stetig an seinem Angebot und entwickelte dabei diverse Trading-Apps, perfektionierte seine Sicherheitsstandards durch eine mobile TAN und einen TAN-Generator und war darüber hinaus sogar bereits im Jahre 2000 eine der ersten Banken, die das Trading über WAP-fähige Mobiltelefone ermöglichte. Mittlerweile sind 730 Mitarbeiter für die knapp 650.000 Kunden der deutschen Direktbank ständig im Einsatz und arbeiten nach wie vor mit Eifer an der Weiterentwicklung des kundenfreundlichen Angebots der deutschen Direktbank, um auch in Zukunft zu den führenden Ansprechpartnern in Sachen Finanzen, Trading und Wertpapierhandel bleiben zu können.

Gut zu wissen

Profitiere als ambitionierter Trader von den Cortal-Consors-VIP-Clubs: Der StarTrader-Club, der PlatinumStars-Club und der StarInvestoren-Club überzeugen durch zahlreiche Vorteile für aktive und volumenstarke Händler!