FxNet Forex

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 0%

Würdest du das FxNet FOREX Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Handels-konditionen
  • Kundensupport
  • Handels-plattform
50 50 50
JETZT BEWERTEN

0%
JA

FXNET TEST: DEINE ERFAHRUNGEN & MEINUNGEN ZÄHLEN

Wie gut ist der Broker FxNet für Private Anleger geeignet? Wir haben das Angebot getestet

FxNet existiert seit 2012 und konnte seit seiner Gründung ein stetiges Wachstum und einen steigenden Bekanntheitsgrad verzeichnen. Der Broker ist auf Zypern ansässig und wird dort auch reguliert. Die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySec gilt als sehr streng und arbeitet nach den EU-Kriterien. Somit müssen die Anleger nicht um ihre Gelder fürchten, denn bei den kleinsten Unregelmäßigkeiten würde die Behörde sofort eingreifen und dafür sorgen, dass das Guthaben der Kunden ausgezahlt werden kann.

FxNet arbeitet als STP-Broker. Das bedeutet, dass jede Order eines Kunden an einen großen Markt aus verschiedenen Banken und Liquiditätspools weitergeleitet und dort zu den besten angebotenen Bedingungen ausgeführt wird. Somit bekommen die Kunden in der Regel deutlich bessere Preise für ihre Trades, als es bei den nach dem Market Maker Modell arbeitenden Brokern der Fall ist. Als STP-Broker bietet FxNet noch einen weiteren Vorteil: Eine Manipulation kann quasi ausgeschlossen werden, da der Broker hieraus keinen Vorteil ziehen könnte. Er verdient nur an den Spreads und die sind unabhängig vom Kursverlauf.

Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden den FX-Handel ohne Kommissionen, denn die Gebühren werden ausschließlich in Form von Spreads erhoben. Auch der CFD-Handel ist bei FxNet möglich. Wir haben uns in diesem FxNet Testbericht aber ausführlich mit dem Handel mit FX-Produkten beschäftigt. Nun möchten wir dich an diesen Erfahrungen teilhaben lassen.

Unser Testergebnis beruht allerdings nicht auf unserer Meinung zu FxNet, sondern einzig und allein auf der Bewertung unserer Leser. Nutze deshalb deine Chance, das Unternehmen hier bei uns kostenlos und unverbindlich zu bewerten und sorge damit für eine transparentes FxNet Beurteilung aus Kundensicht!

Forexhandel bei FxNet: Leistungen im Überblick

  • Über den MetaTrader 4 am Währungshandel teilnehmen
  • Kostenloses und zeitlich unbegrenztes Demo-Konto
  • Regulierung nach EU-Richtlinien durch CySec, BaFin und andere Institutionen
  • Mit dem Wirtschaftskalender über marktbewegende Ereignisse informiert sein
  • Geringe Mindesteinlage von 50 USD
  • Handel ab 0,01 Lot
  • Maximaler Hebel von 1:500

Auf einen Blick:

Broker-Art
STP-Broker für Forex und CFDs
max. Hebel
1:500
Spread EUR/USD
2,3 Pips beim Standard-Konto, 1,9 Pips beim VIP-Konto, 0 Pips beim Platin-Konto
min. Transaktionsgröße
0,01 Lot
Kosten/Kommisionen
Keine
Regulierungsbehörde
Cyprus Securities and Exchange Commission (CySec)
Mindesteinlage
50 USD
Demokonto (Laufzeit)
Zeitlich unbegrenzt, kostenlos, Spielgeld kann unbegrenzt wieder aufgeladen werden
Vergleiche "FxNet" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zu FxNet

Forextrading bei FxNet: Spreads, Kommissionen und Co.

Nach der Kontoeröffnung muss der Kunde zunächst einen Mindestbetrag von 50 Dollar auf sein Konto einzahlen. Wenn das Konto in einer anderen Währung geführt wird, so ist der entsprechende Betrag zum aktuellen Umrechnungskurs einzuzahlen. Die genannte Mindesteinlage gilt für das Konto vom Standard-Typ. Für ein VIP Konto ist eine Mindesteinlage von 2.000 USD erforderlich, bei einem Platin-Konto sind es 5.000 USD. Für Einsteiger ist das Standard-Konto aber in der Regel vollkommen ausreichend.

Der maximale Hebel ist mit 1:500 festgelegt. Das ist einer der höchsten verfügbaren Hebel im FX-Geschäft und ermöglicht es den Händlern, verhältnismäßig hohe Gewinne zu erzielen. Allerdings steigt mit dem Hebel nicht nur die Höhe der möglichen Gewinne, sondern auch das Verlustrisiko. Vor allem Anfängern wird daher geraten, von der Stop-Loss-Order Gebrauch zu machen und so die maximale Höhe der Verluste zu beschränken und eine Nachschusspflicht zu vermeiden. Glücklicherweise bietet FxNet eine Vielzahl von Orderfunktionen, mit welchen sich die eigenen Anforderungen an die einzelnen Trades genau festlegen lassen.

FxNet Webseite
Die Webseite des Brokers FxNet

Mit einer Mindesthöhe von nur 0,01 Lot für jede Transaktion kann auch schon mit kleinen Beträgen gehandelt werden. Das kommt insbesondere den Anfängern entgegen, die so sanft an den Währungshandel herangeführt werden und sich mit wachsenden Gewinnen dann kontinuierlich steigern können.

Als STP-Broker bietet FxNet seinen Kunden besonders gute Handelsbedingungen, denn für die Orderausführung steht ein großer Pool an Händlern zur Verfügung, so dass jede Transaktion zum besten angebotenen Preis ausgeführt werden kann. Dies geschieht mit sehr niedrigen Latenzzeiten, die durch einen VPS (Virtual Private Server) noch einmal reduziert werden können. Dieser kann ab einem dauerhaften Kontoguthaben von 2.000 USD beantragt werden.

Interessant zu wissen

Die Mindesteinzahlung und die angebotenen Spreads unterscheiden sich je nach gewähltem Handelskonto. FxNet stellt seinen Kunden drei verschiedene Konto-Modelle zur Verfügung. Die moderne und vor allem bei den erfahreneren Trader sehr beliebte Handelsplattform MetaTrader 4 kann bei allen drei Konto-Modellen verwendet werden. Der MetaTrader kann heruntergeladen werden oder aber auch als webbasierte Version direkt online genutzt werden. Auch eine MetaTrader App für Mobilgeräte mit iOS oder Android-Betriebssystem ist kostenlos für alle Konten verfügbar. Für Anfänger und Trader mit geringem Kapital empfehlen wir das Standard-Konto, welches auch von den meisten neu angemeldeten Händlern ausgewählt wird. Dieses überzeugt durch eine geringe Mindesteinzahlung von nur 50 USD und auch die Spreads sind mit Werten ab 2,3 Pips noch konkurrenzfähig, auch wenn bei den Konto-Modellen für Fortgeschrittene und Profis natürlich noch bessere Handelsgebühren angeboten werden.


Videos zu FxNet

Fazit: Anfängerfreundlich und mit allen Vorteilen eines STP-Brokers

Bei FxNet gibt es für jeden Trader ein passendes Konto-Modell. Während die Profis vor allem von geringen Spreads und zusätzlichen Leistungen wie zum Beispiel einem Virtual Private Server und einer 24 Stunden Handelsunterstützung profitieren, wissen Einsteiger die geringen Mindesthandelsbeträge und die Mindesteinzahlung von nur 50 USD zu schätzen. Auch die Tatsache, dass der beliebte MetaTrader 4 auch für das Anfängerkonto verfügbar ist, ist nicht selbstverständlich, denn bei vielen anderen Brokern müssen bei den Konto-Modellen mit kleinen Mindesteinzahlungen andere Plattformen genutzt werden.

Als STP-Broker bietet FxNet sowohl den Anfängern, wie auch den erfahrenen Tradern viele Vorteile bei der Orderausführung. So wird die Order mit einer niedrigen Latenzzeit immer zu den besten Bedingungen ausgeführt. Im Gegensatz zu den Market Makern bietet FxNet als STP-Broker zusätzliche Sicherheit und Vertrauen, denn der Broker handelt nicht selber mit den Forex-Produkten, sondern vermittelt lediglich den Handel. Somit hat FxNet auch gar kein Interesse an einer Manipulation der Kurse, die bei Market Makern des Öfteren als Vorwurf im Raum steht.

Dies sind alle wesentlichen Fakten zu den Konditionen des Brokers. Nun bist du damit an der Reihe, uns deine FxNet Bewertung mitzuteilen: Kostenlos und ohne Anmeldung kannst du anderen Tradern auf unserer Website deine Meinung zu FxNet mitteilen. So hilfst du anderen Kunden bei der Suche nach einem für sie geeigneten seriösen Broker.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu FxNet

Hilfe bei Problemen? Der Support unter der Lupe

Sollte es eines Tages trotz des gut aufgebauten Angebots doch einmal zu Problemen oder Fragen kommen, so verfügt FxNet über einen guten Kundenservice mit sehr kompetenten Mitarbeitern. Leider sind die Öffnungszeiten nicht grade optimal, denn der Support kann unter der Woche von 7 bis 16 Uhr erreicht werden. Da der Handel mit FX-Produkten aber von Montag bis Freitag rund um die Uhr stattfindet, ist es für die Kunden sehr ärgerlich, wenn sie beim Trading am Abend oder in der Nacht ihre Sitzung abbrechen und die Frage auf den nächsten Tag verschieben müssen. Insbesondere für berufstätige Trader sind die Servicezeiten sehr unglücklich gewählt, da sie sich oft mit den üblichen Arbeitszeiten überschneiden. Ein weiterer Nachteil bei unserer FxNet Bewertung: Der Kundenservice wird nicht auf Deutsch angeboten. Die Trader sollten daher über grundlegende Englischkenntnisse verfügen, um sich mit dem Support verständigen zu können. Hier bietet sich ein Kontakt per Mail oder Chat an, da hier mehr Zeit für die Übersetzung bleibt und die Konversation auch im Nachhinein noch einmal gelesen werden kann. Den telefonischen Kundenservice empfehlen wir dagegen nur bei wirklich guten Sprachkenntnissen. Auch hier sind die Mitarbeiter aber sehr bemüht und nehmen sich viel Zeit, so dass Fragen in der Regel trotz der Sprachbarriere gut geklärt werden können.

FxNet Kundensupport
Der Kundensupport von FxNet ist per E-Mail und Chat erreichbar
Gut zu wissen

Der Kundenservice des Brokers steht leider nicht rund um die Uhr zur Verfügung und schneidet daher bei unserer FxNet Bewertung auch relativ schlecht ab. Sollte der Kunde Probleme mit der Handelsplattform haben, so kann er sich auch direkt an den Kundenservice von MetaTrader wenden. Dieser steht zwar ebenfalls nur auf Englisch zur Verfügung, bietet aber deutlich ausgedehntere Servicezeiten. Bei allgemeinen Fragen zu allen Themen steht auf der Website ein FAQ-Bereich zur Verfügung. Dieser kann auch in deutscher Sprache aufgerufen werden und ist somit die erste Anlaufstelle für deutsche Kunden bei Fragen und Problemen. Die Fragen sind übersichtlich in einzelne Themengebiete gegliedert, so dass die Kunden schnell das finden, wonach sie suchen.

Support im Fazit: Guter Service zu ausbaufähigen Zeiten

Unsere FxNet Erfahrungen mit dem Kundenservice sind grundsätzlich positiv, denn alle Fragen wurden zufriedenstellend beantwortet und kleinere Probleme werden von den Mitarbeitern schnell gelöst. Einen Abzug bei der FxNet Bewertung gibt es aber bezüglich der Zeiten, denn der Kundenservice ist nur bis Nachmittags zu erreichen. Das ist grade für berufstätige Trader nicht genug. Ein 24 Stunden Service an Handelstagen wäre wünschenswert, damit Probleme direkt gelöst werden können und die Kunden nicht lange mit dem FX-Trading pausieren müssen.

Leider kann der Support nur auf Englisch kontaktiert werden, aber immerhin bietet der Broker einen sehr guten FAQ-Bereich in deutscher Sprache. Hier kann vieles schon nachgelesen werden, so dass der englischsprachige Kundenservice in vielen Fällen gar nicht mehr kontaktiert werden muss.

Hast du bereits selber Erfahrungen mit dem Kundenservice des Brokers gemacht? Dann teile uns diese bitte kostenlos und unverbindlich auf dieser Website mit. Wir freuen uns auf die FxNet Meinungen der Kunden zum Service-Angebot des Unternehmens.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu FxNet

Gibt es einen FxNet Bonus für neue Kunden?

Bei unserem FxNet Test haben wir leider vergeblich nach einem Bonus gesucht. Während viele andere Broker einen Bonus auf die erste Einzahlung oder andere Aktionen anbieten, kommt FxNet komplett ohne Bonusprogramm aus. Das ist etwas schade für die Kunden, denn schließlich lohnen sich die Aktionen oftmals und zusätzliches Guthaben kann schließlich jeder Händler gebrauchen. Auf der anderen Seite muss aber berücksichtigt werden, dass Bonuszahlungen auch irgendwie finanziert werden müssen und dies in der Regel auf Kosten der Kunden geschieht. FxNet konzentriert sich lieber darauf, günstige und leicht zu überblickende Konditionen anzubieten, als ein zusätzliches kostenintensives Bonusprogramm zu unterhalten.

Als kleiner „Bonus“ kann der kostenlose VPS-Server betrachtet werden, der Kunden ab einem Kontoguthaben von mindestens 2.000 USD zur Verfügung gestellt wird. So profitieren sie von noch geringeren Latenzzeiten und geringeren Ausfallwahrscheinlichkeiten.

Gut zu wissen

Für Kunden, die eine besonders große Einzahlung planen, kann es sich bei fast allen Brokern lohnen, vorher beim Support nach einem Bonus zu fragen. Die Broker sind natürlich immer interessiert an besonders umsatzstarken Kunden und bieten diesen daher auch die besten Bedingungen an. Daher ist es gut möglich, auf Anfrage doch noch einen FxNet Bonus zu erhalten, auch wenn dieser nicht offiziell ausgewiesen ist. Die individuellen Konditionen für den Bonus müssen in diesem Fall mit dem Kundenservice ausgehandelt werden. Wenn ein anderer Anbieter bessere Bedingungen bieten sollte, kann es sich lohnen, dies dem Support mitzuteilen, da hier eventuell nachgebessert wird.

Worüber tradest du bei FxNet? Plattformen im Check

Bei unserem FxNet Test konnten wir feststellen, dass alle Trader, unabhängig vom gewählten Konto-Modell, über den MetaTrader 4 handeln. Das ist ein großer Pluspunkt für den Broker, denn der MetaTrader ist die bevorzugte Handelsplattform der meisten erfahrenen und professionellen Händler. Bei vielen anderen Anbietern steht er nicht standardmäßig zur Verfügung, sondern die Verwendung ist an Bedingungen geknüpft. Das kann beispielsweise ein bestimmtes Konto-Modell mit einer entsprechend hohen Mindesteinzahlung sein, aber auch ein Mindestumsatz oder ähnliches. Bei FxNet dagegen können die Kunden MetaTrader 4 kostenlos herunterladen oder auch ohne FxNet Download als webbasierte Handelsplattform nutzen. Auch mobil steht die beliebte Handelssoftware für iPhone, iPad und Android-Geräte zur Verfügung.

FxNet Handelsplattformen
Mit dem MT4 bei FxNet auch via Smartphone traden

Der MetaTrader zeichnet sich vor allem durch seine vielfältigen Funktionen und die zahlreichen Tools zur Erweiterung aus. Neben nahezu allen Möglichkeiten zur technischen Analyse können die Kunden mit MetaTrader auch ihre Handelsstrategie automatisieren. Das kann entweder auf Basis der Programmiersprache MQL4 erfolgen, oder aber auch ganz ohne Programmierkenntnisse mit einem speziell für diese Zwecke entwickelten Tool.

Interessant zu wissen

Auch unterwegs kann mit der MetaTrader 4 App mit FX-Produkten gehandelt werden. Während der mobile Handel noch vor wenigen Jahren unter den meisten Profis als nicht empfehlenswert galt, weil keine ausreichenden Möglichkeiten zur Analyse zur Verfügung standen, ist die MetaTrader App so ausgereift, dass fast alle Möglichkeiten vorhanden sind, die auch in der PC-Version genutzt werden können. Die Bedienung wurde speziell für den Touch-Screen optimiert, so dass auch unterwegs sehr komfortabel gehandelt werden kann. Lediglich die komplexeren Funktionen können am Handy nicht oder nur eingeschränkt genutzt werden. Eine umfassende technische Analyse ist aber auch mit der FxNet App von MetaTrader 4 möglich, so dass auch unterwegs optimal auf Marktbewegungen und aktuelle Neuigkeiten reagiert werden kann.

FxNet Erfahrung: Trading über den MT4, WebTrader und mobil

Mit dem MetaTrader 4 bietet FxNet allen Kunden optimale Handels-Voraussetzungen. Durch unzählige hilfreiche Funktionen können die Kunden mit dieser Software besonders profitabel handeln. Der MetaTrader kann individuell an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden und verfügt über viele Tools zur technischen Analyse und weitere Funktionen. Beim Handel über fremde PCs kann der Trader ganz einfach auf die Online-Version der Plattform umsteigen, so dass hier kein zusätzlicher Download erfolgen muss. Auch die MetaTrader Apps für iOS und Android ermöglichen einen komfortablen und profitablen Handel unter professionellen Bedingungen.

Wie ist deine FxNet Meinung bezüglich der Handelsplattform MetaTrader 4 und den darin enthaltenen Features? Mach deinen eigenen FxNet Test und lass uns an dem Ergebnis teilhaben. Wir freuen uns, wenn du bei uns kostenlos und ohne Anmeldung deine FxNet Bewertung abgibst.

Anbieter bewerten

Zum Forex Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum Forex Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Die Gesellschaft FxNet Ltd. wurde im Jahr 2012 gegründet, konnte ein stetiges Wachstum verzeichnen und bietet mittlerweile Dienstleistungen für Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit an.

FxNet ist ein STP-Broker. Der Anbieter leitet die Handelsentscheidungen seiner Kunden an einen großen Markt mit vielen liquiden Teilnehmern weiter, wo sie mit einer sehr niedrigen Latenzzeit zu den besten verfügbaren Bedingungen ausgeführt werden. So bekommen die Kunden in der Regel deutlich bessere Preise als bei einem Market Maker und auch das Vertrauen ist größer, denn der STP-Broker kann auch nicht theoretisch von Verlusten seiner Kunden profitieren, seine einzige Einnahmequelle beim Forex-Handel sind die Handelsgebühren, welche unabhängig vom Kursverlauf erhoben werden.

Der Hauptsitz von FxNet befindet sich auf Zypern in der Stadt Limassol. Da Zypern 2004 der Europäischen Union beigetreten ist, gelten hier strenge Bestimmungen zum Kundenschutz. Der Broker arbeitet nach den europäischen MiFID-Richtlinien und wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySec) beaufsichtigt und reguliert. Zusätzlich ist FxNet auch noch in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, den Niederlanden und Norwegen bei den jeweils zuständigen Regulierungsbehörden registriert. Somit erfolgt gleich eine mehrfache Kontrolle des Brokers, was zu einem noch besseren Vertrauen der Kunden führt.

FxNet bietet seinen Kunden eine gute Auswahl aus drei unterschiedlichen Kontomodellen. Für alle Konten wird der beliebte MetaTrader 4 als Handelsplattform verwendet. Kunden erhalten sogar mit dem anfängerfreundlichen Standard-Konto Zugang zu einer der weltweit besten Handelsplattformen mit vielen Funktionen.

Die Kontoführung ist kostenlos und kann bei allen Kontotypen in USD, EUR, GBP, JPY, RUB, PLN oder CZK erfolgen. Auch die Eröffnung mehrerer Handelskonten ist erlaubt: Bis zu 5 verschiedene Konten darf jeder Kunde des Brokers besitzen. Um den Handel zu testen können zudem nach Belieben Demokonten eröffnet werden, deren Anzahl und Nutzungsdauer keiner Begrenzung unterworfen ist.

Das Unternehmen bezeichnet das Handelsangebot selber als „sicher, transparent und zuverlässig“, was angesichts der guten Regulierung und der zusätzlichen Einlagensicherung beim zypriotischen Einlagensicherungsfonds ICF bestätigt werden kann.

Der Broker ist bestrebt, seine Dienstleistungen kontinuierlich weiter zu verbessern, was auch regelmäßig geschieht. So wird beispielsweise mittlerweile ein virtueller privater Server (VPS) bereits ab einem dauerhaften Kontoguthaben von 2.000 USD angeboten, mit welchem den Tradern noch niedrigere Latenzzeiten und eine Teilnahme am Handel unabhängig von ihren eigenen Endgeräten geboten wird.

Der Handel erfolgt mit einem Hebel von bis zu 1:500, dieser kann aber für einzelne Finanzprodukte reduziert sein. Bei einem Kontostand von mehr als 10.000 USD beträgt der maximale Hebel 1:200, bei einem Kontostand über 100.000 USD wird dann nur noch ein Hebel von 1:100 angeboten. Auch Hedging und Scalping sind bei FxNet ausdrücklich erlaubte Strategien.