FYVE Prepaid karten

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 80,0%

Würdest du das FYVE PREPAID KARTEN Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Netz
  • Tarife
  • Support
50 50 50
JETZT BEWERTEN

80,0%
JA

FYVE Prepaid Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen!

icon_informationUnter der Marke FYFE vertreibt die ProSiebenSat.1-Fernsehgruppe Mobilfunkdienstleistungen. Die eigentliche technische Dienstleistung wird seitens der Vodafone GmbH erbracht. Auffallend ist beim FYVE Prepaid Test die große Bandbreite verschiedener Zubuchoptionen. Parallel zum Basistarif kann sich der Verbraucher hier für:

  • Minutenpakete
  • Surf-Pakete
  • SMS-Pakete

entscheiden. Dabei zeigen die Erfahrungen mit FYVE Prepaid, dass sich auch in diesem Segment Flatrateoptionen realisieren lassen.

Bei uns steht FYVE Prepaid auf dem Prüfstand. Hast du mit FYVE Prepaid Erfahrungen? Bewerte jetzt Deine Meinung zu FYVE Prepaid bei Qomparo. Lust auf mehr Wissen zu Geld & Co.? Dann lies einfach unsere Ratgeber!

FYVE Prepaid – Überblick zum Mobilfunk-Angebot

  • Prepaid-Mobilfunk mit Basistarif
  • zubuchbare Tarifpakete (auch mit Flatrate)
  • Pakete monatlich wechseln
  • Surf-Pakete mit bis zu 3 GB Datenvolumen
  • keine Freischaltung erforderlich
  • EU- und International-Pakete

 

Auf einen Blick:

Tarife
FYVE Basistarif (9 Cent pro Minute oder SMS), FYVE Kombi-Pakete (M bis XXL; 9,95 Euro bis 29,95 Euro je Monat)
Zubuchbare Pakete
FYVE Minutentarife (Minuten- oder Flatratetarife; 5 Euro bis 20 Euro je 30 Tage), FYVE SMS Pakete (100 SMS oder Flatrate; 5 Euro bis 10 Euro je 30 Tage), FYVE Surf-Pakete (100 MB bis 3 GB; 5 Euro bis 20 Euro je 30 Tage), Auslandspakete (International und EU)
Freischaltungszeit
keine Freischaltung erforderlich; Versandzeit bis 3 Werktage
Guthaben-Auflademöglichke
Vodafone Guthaben-Karte, automatisches Aufladen, Lastschrift, Überweisung, Kreditkarte
Netzzugehörigkeit
D-Netz (Vodafone GmbH)
Kundenservice
Telefonhotline, Fax, Webformular, FAQ
Auszeichnungen
keine
Neukundenangebote
Bonusguthaben bei Rufnummernmitnahme, 1. Monat gratis surfen
Vergleiche "FYVE" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zu FYVE

Videos zu FYVE

FYVE Prepaid Konditionen: Tarife für viele Ansprüche

icon_debotgebuehrenUnterwegs telefonieren, surfen oder SMS empfangen – inzwischen selbstverständlich. FYVE Prepaid bietet Verbrauchern eine Alternative zum klassischen Postpaid-Tarif mit fester Vertragslaufzeit. Die Marke der ProSiebenSat.1-Fernsehgruppe setzt auf Prepaid-Mobilfunk. Dabei sticht dem Betrachter eine sehr breite Auswahl verschiedener Zubuchoptionen ins Auge. Und im Prepaid Anbieter Vergleich Prepaid Anbieter Vergleich 2017 fällt FYVE noch aus einem anderen Grund auf – den Kombitarifen.

Letztere beinhalten ein:

  • Sprachkontingent
  • SMS-Kontingent
  • Datenvolumen

und werden als:

  • FYVE Kombi-Paket M (100 Minuten; 100 SMS; 200 MB)
  • FYVE Kombi-Paket L (100 Minuten; 100 SMS; 500 MB)
  • FYVE Kombi-Paket XL (100 Minuten; 100 SMS; 1 GB)
  • FYVE Kombi-Paket XXL (100 Minuten; 100 SMS; 3 GB)

angeboten.

Nach der Bestellung startet der Verbraucher bei FYVE mit dem Basistarif (9 Cent pro Minute oder SMS) und kann die Pakete bzw. Kombitarife einfach zubuchen.

Screenshot Zubuchoptionen FYVE Prepaid
FYVE Prepaid Erfahrungen – Zubuchoptionen für Mobilfunkkunden

 

Unser Fazit zu den FYVE Prepaid Konditionen

Das Angebot von FYVE Prepaid richtet sich an Verbraucher, die sich nicht lange an Mobilfunkanbieter binden wollen und gern die Kontrolle über ihre Kosten haben – trotzdem aber auch im mobilen Internet unterwegs sind. Dabei überlässt FYVE es seinen Kunden, ob sie sich für einzelne Pakete entscheiden oder zu Kombitarifen greifen. Das Angebot beinhaltet – dank Sprachflatrate – Leistungen für Vieltelefonierer und Verbraucher, die lieber surfen.

Wie sieht Deine Meinung zu FYVE Prepaid aus? Bei uns geht es um Deine FYVE Prepaid Erfahrung? Bewerte bei Qomparo jetzt das Prepaid-Angebot und werde Teil der Community!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu FYVE

FYVE Prepaid Test: Kundenservice, Aufladung & Co.

Beim Thema Mobilfunk spielen die Leistungen eine herausragende Rolle. In der Praxis hat man als Verbraucher – im Zuge der Bestellung oder bei Störungen – Fragen an den Provider. Wie sieht das Thema Kundenservice und Support bei FYVE aus? Wie unsere Erfahrungen mit FYVE Prepaid zeigen, ist die Mobilfunkmarke über verschiedene Kontaktoptionen zu erreichen. Kunden können den Support via:

  • Telefonhotline
  • Fax
  • Webformular
  • FAQ

erreichen. Damit bietet FYVE Verbrauchern verschiedene Optionen an, um Probleme zügig klären zu lassen. Um auch in dringenden Fällen einen Ansprechpartner bereitzuhalten, ist der telefonische Kundenservice von FYVE (Telefonnummer: 01806 543014) täglich von 7.00 Uhr bis 23.00 Uhr besetzt. Hinweis: Für bundesweite Feiertage gelten andere Regelungen.

Übersicht FYVE Kundenservice
FYVE Support – Kontakt zum Support via Telefon, E-Mail & Co.

 

Gut zu wissen!

Parallel zu den bereits genannten Kontaktmöglichkeiten hat FYVE eine Community-Funktion eingerichtet. Nutzer der Prepaid-Angebote können hier Fragen zu technischen Problemen oder in Tarifangelegenheiten stellen. Parallel ist das Unternehmen an dieser Stelle zu den Meinungen zu FYVE interessiert.

FYVE Support: Guthaben aufladen und Guthabenkontrolle

Als Mobilfunkkunde, der Prepaid-Tarife nutzt, muss in regelmäßigen Abständen Guthaben aufgeladen werden. Unsere FYVE Erfahrung zeigt, dass die Marke hier auf ganz unterschiedliche Optionen setzt. Angeboten werden dem Nutzer unter anderem Auflademöglichkeiten wie:

  • Vodafone Guthaben-Karte
  • automatisches Aufladen
  • Lastschrift
  • Überweisung
  • Kreditkarte.

So lässt sich die Vodafone Guthaben-Karte beispielsweise über Einzelhandelspartner erwerben und das Guthaben über:

  • das Mobiltelefon
  • den Kundenservice
  • den Online-Account

aufladen. Über den persönlichen Kundenzugang lassen sich zudem weitere Auflademöglichkeiten nutzen. Hierzu gehört die Überweisung oder Kreditkarte. Parallel bietet FYVE weitere Optionen an. Nutzer können eine Guthabengrenze vorgeben, mit deren Erreichen automatisch neues Guthaben von FYVE auf das Prepaid-Konto aufgeladen wird. Gleichzeitig erlaubt FYVE regelmäßige Guthabenbuchungen zum Monatsanfang.

Screenshot Guthaben aufladen FYVE
Guthaben aufladen – FYVE bietet viele verschiedene Optionen an

 

Unser Fazit zum Kundenservice & zur Aufladung

icon_PersonWer sich als Handynutzer für FYVE entscheidet, erreicht den Kundenservice auf verschiedenen Wegen. Telefon und E-Mail/Webformular sind heute Standard. Hilfe kann man sich als Verbraucher aber noch an anderer Stelle erhoffen. Die Marke FYVE hat eine Community aufgebaut, über welche zu verschiedenen Themenbereichen Fragen gestellt werden können. Die FYVE Community lässt sich natürlich auch problemlos durchsuchen. Bezüglich der Aufladeoptionen präsentiert sich FYVE als Marke mit breitem Spektrum. Hier hat der Verbraucher die Möglichkeit, über Guthabenkarten, Überweisung oder sogar die Kreditkarte Geld einzuzahlen.

Bewerte bei Qomparo jetzt Deine Erfahrungen mit FYVE Prepaid. Wie schneiden Deine FYVE Prepaid Meinungen ab? Werde mit Deiner Bewertung Teil unserer Community? Oder informiere Dich jetzt einfach mit unserem Qomparo-Magazin.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu FYVE

FYVE Prepaid Bestellung: Sofort loslegen oder erst freischalten

Der Bestellvorgang für Prepaid-Tarife sollte übersichtlich gegliedert sein. Bei FYVE reicht ein Klick auf „Bestellen“ – und Nutzer werden von hier aus Schritt für Schritt durch den Bestellprozess geführt. Im ersten Schritt geht es um die Auswahl der SIM-Karte. Hier können sich Kunden für eine Kombi-SIM oder die Nano-SIM entscheiden (beide jeweils 9,95 Euro). Wie geht´s weiter?

Der Bestellablauf bei FYVE Prepaid im Überblick:

  • Schritt 1 – Auswahl SIM-Karte
  • Schritt 2 – Auswahl Prepaid-Paket (Surf-Flatrate L voreingestellt)
  • Schritt 3 – Eingabe der persönlichen Daten und zur Rufnummerportierung
  • Schritt 4 – Festlegung der Zahlungsart und Guthabenaufladung
  • Schritt 5 – Bestellung von FYVE Prepaid.
Screenshot FYVE Tarifübersicht Bestellvorgang
Bestellung – Auswahlmaske der FYVE Tarifübersicht

 

Neben den 9,95 Euro fallen bei einer Bestellung von FYVE Versandkosten an. Diese belaufen sich auf 2,50 Euro. Als Kunde sollte man nach der Bestellung des Prepaid-Angebots etwas Geduld mitbringen. Hintergrund: Für den Zeitraum zwischen Versand und Erhalt der SIM-Karte gibt das Unternehmen bis zu fünf Werktage an.

Parallel zu den bereits genannten Kontaktmöglichkeiten hat FYVE eine Community-Funktion eingerichtet. Nutzer der Prepaid-Angebote können hier Fragen zu technischen Problemen oder in Tarifangelegenheiten stellen. Parallel ist das Unternehmen an dieser Stelle zu den Meinungen zu FYVE interessiert.

Gut zu wissen!

Eine Freischaltung der SIM-Karte ist lauf FYVE nicht erforderlich. Die Karte kann umgehend nach Erhalt in den Slot des mobilen Endgeräts eingelegt und entsprechend der Tarifauswahl genutzt werden. Über den Online-Zugang MyFYVE oder das Gerät selbst lässt sich jederzeit das Guthaben abfragen.

Unser Fazit zur Bestellung von FYVE Prepaid

Wer Prepaid mit seinem Smartphone telefonieren und mobil surfen will, hat wenig Lust auf eine komplizierte Bestellung. Bei FYVE Prepaid legt der Kunde insgesamt fünf Schritte zurück, bis der gewünschte Tarif bestellt ist. Berücksichtigen sollte man an dieser Stelle, dass in der Tarifauswahl die Surf-Flatrate L für den ersten Monat voreingestellt ist. Letztere endet laut FYVE allerdings automatisch. Gleichzeitig können sich Verbraucher schon im Zuge ihrer Bestellung im Hinblick auf die Zahlungs-/Aufladeoption festlegen.

Teile Deine FYVE Prepaid Erfahrungen mit der Community von Qomparo. Bei uns zählt Deine FYVE Prepaid Meinung. Hilf anderen Verbrauchern, sich im Prepaid Anbieter Vergleich zu entscheiden!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu FYVE

Fazit: Mit FYVE Prepaid sogar per Flatrate telefonieren

icon_aktieFlatrate-Tarife gibt´s heute überall, hat Prepaid nicht ausgedient? Viele Verbraucher setzen auch heute noch auf den Vorteil der Kostenkontrolle. FYVE bietet ein breites Paket- und Tarifportfolio. In der Basisvariante kosten Gespräche beispielsweise 9 Cent je Minute. Die Mobilfunkmarke überlässt es ihren Kunden, wie sie ihre mobilen Endgeräte nutzen. Neben Paketen mit Inklusiv-Gesprächsminuten bietet FYVE-Prepaid auch Flatrateoptionen an. Und wer seine alte Rufnummer zu FYVE mitnimmt, kann sich sogar einen Guthabenbonus sichern.

Was sind deine Erfahrungen mit der FYVE Prepaid Karte? Teile deine Meinung und die Ergebnisse deines persönlichen Tests mit anderen Qomparo Nutzern – ohne Anmeldung und kostenlos!

Anbieter bewerten

Zum Prepaid-Karten Vergleich

Über den Autor: Tilman Weigel

Der Ökonom, Dozent und Wirtschaftsjournalist Tilman Weigel hat für Spiegel Online, manager-magazin.de und die Süddeutsche Zeitung gearbeitet und befasst sich vor allem mit Finanz- und Verbraucherthemen.

Autor: Tilman Weigel

Tilman Weigel befasst sich mit Finanz- und Verbraucherthemen und arbeitete bereits für Spiegel Online, Süddeutsche Zeitung etc.

0% des artikels gelesen
Zum Prepaid Karten Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Die Mobilfunkmarke FYVE positioniert sich durch ein umfassendes Tarifportfolio im Prepaid-Segment. Hinter dem Auftritt der Marke steht die ProSiebenSat.1 Digital GmbH, welche sich als technischen Partner die Vodafone GmbH mit ins Boot geholt hat. Letztere ist Leistungserbringer und Vertragspartner der FYVE- Dienstleistungen den Mobilfunk betreffend. Der Unternehmenssitz von FYVE ist in Unterföhring (Bayern).

Screenshot Impressum FYVE Prepaid
FYVE – Eine Marke der ProSiebenSat.1 Digital GmbH

 

Die ProSiebenSat.1 Digital GmbH im Überblick

Mit der ProSiebenSat.1 Digital GmbH hat eine Tochtergesellschaft der ProSiebenSat.1 Media SE (ehemals ProSiebenSat.1 Media AG) den Vertrieb und das Marketing der Mobilfunkmarke FYVE übernommen. Die Mediengruppe entstand aus dem Zusammenschluss der Pro Sieben Media AG mit der Sat.1 SatellitenFernsehen GmbH. Zu den betreuten Sendermarken gehören unter anderem:

  • ProSieben
  • 1
  • kabel eins
  • ProSieben Maxx
  • sixx.

Parallel werden durch die Tochtergesellschaften der Mediengruppe verschiedene Zusatzangebote betreut. Diese beschäftigen sich nicht ausschließlich mit TV-Inhalten. Die ProSiebenSat.1 Media SE deckt so unter anderem – neben den Mobilfunkdienstleistungen – auch den Gamingsektor ab. Im Jahr 2015 hat die ProSiebenSat.1 Media SE einen Konzernumsatz von 3,26 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Screenshot Startseite ProSiebenSat.1 Digital
ProSiebenSat.1 Digital GmbH – Betreiber von FYVE

 

Seitens der ProSiebenSat.1 Digital GmbH werden vorrangig das Online- und Mobilsegment der Mediengruppe betreut. Zum Pool der verschiedenen Beteiligungen gehören diverse Internetportale wie:

  • de
  • com (Mehrheitsbeteiligung der ProSiebenSat.1 Media AG)
  • de.

Das Prepaid-Angebot FYVE ist 2010 an den Start gegangen. Neben den genannten Dienstleistungen ist über die Mobilfunkmarke eine Rufnummernmitnahme möglich. Und FYVE belohnt Freundschaftswerbung. Sowohl der Werber als auch der Geworbene erhalten bei FYVE je einen Bonus in Höhe von fünf Euro.

Das Angebot von FYVE konzentriert sich auf Mobilfunkdienstleistungen (Telefonie, Datenübertragung). Kunden können sich parallel für einen mobilen WLAN-Router R206 WLAN-Spot entscheiden. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu zehn Stunden lässt sich über das Gerät auch unterwegs einfach ein WLAN aufbauen. Der Router erlaubt die Verbindung von bis zu fünf Geräten mit dem Internet und nutzt hierfür die FYVE SIM-Karte.

Vodafone: Der technische Partner von FYVE & ProSiebenSat.1 Digital

Wer sich für die Leistungen von FYVE entscheidet, ist im Netz von Vodafone unterwegs. Neben der Telefonie ermöglicht der technische Partner Vodafone auch das Surfen im Internet. Kunden von FYVE sind – solange das Datenvolumen im gewählten Tarif nicht ausgeschöpft wird – mit HSDPA-Geschwindigkeit im mobilen Netz unterwegs. Damit sind Übertragungsraten von bis zu max. 7,2 MBit/s möglich.

Screenshot Startseite Vodafone GmbH
Vodafone – Kooperationspartner der Mobilfunkmarke FYVE

 

Seitens Vodafone (Unternehmenssitz in Düsseldorf) wurden zuletzt circa 37 Millionen Mobilfunk- und 5,45 Millionen Festnetz-/Breitbandkunden von 14.000 Mitarbeitern betreut. Das Unternehmen erwirtschaftete mit den Kommunikationsdienstleistungen einen Umsatz im Geschäftsjahr 2014/2015 von mehr als 10,7 Milliarden Euro.

In Deutschland startete das Unternehmen 1990 als Mannesmann Mobilfunk GmbH und war eines der ersten Unternehmen mit privater Mobilfunklizenz (D2-Netz). 2000 übernahm die britische Vodafone Group das Segment von Mannesmann – es entstand die heute noch existierende Vodafone GmbH. Mit der Ersteigerung der Frequenzbereiche zwischen 800 MHz und 2600 MHz kann Vodafone seit 2010 Mobilfunkkunden die Datenübertragung mit LTE-Geschwindigkeit anbieten.