HypoVereinsbank Girokonto

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 54,3%

Würdest du das HypoVereinsbank GIROKONTO weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Kosten & Leistung
  • Onlinebanking
  • Zinsniveau
50 50 50
JETZT BEWERTEN

54,3%
JA

HypoVereinsbank Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen

Die HypoVereinsbank blickt auf eine lange Geschichte zurück, die sie mit der deutschen Großstadt München verbindet – seitdem die erfahrene Bank im Jahre 2005 zu einem Teil der UniCredit Group wurde, konnte sie sich auch in Europa größerer Bekanntheit erfreuen – und das nicht ohne Grund: Das Angebot der HypoVereinsbank umfasst in erster Linie Girokonten, doch auch Bankkarten, Spar- und Vorsorgepläne, Kredite, Immobilien und die Geldanlage der Kunden fallen in den Zuständigkeitsbereich des deutschen Unternehmens. Doch ist das Angebot der HypoVereinsbank wirklich so attraktiv, wie es scheint? Um diese Frage beantworten zu können, haben wir den Anbieter genau unter die Lupe genommen und lassen dich nun an unseren Erfahrungen mit der HypoVereinsbank teilhaben – doch dabei sind wir auf deine Hilfe angewiesen:

Du kannst uns mit deiner Bewertung helfen, einen transparenten Erfahrungsbericht zu generieren, der anderen potenziellen Kunden auf der Suche nach dem idealen Anbieter von großer Bedeutung sein kann. Teile uns einfach deine Meinung zur HypoVereinsbank mit, indem du deine Bewertung hier auf Qomparo kostenlos und ohne Anmeldung abgibst!

Kosten und Leistungen im Überblick

  • Vier verschiedene Kontomodelle mit verschiedenen Konditionen stehen zur Auswahl
  • Ein umfangreiches Serviceangebot liefert Antworten auf wichtige Fragen
  • Kontoführungsgebühr beim HBV-Konto „Comfort“ von 7,90 € mtl.
  • Kostenloses Onlinebanking, Bargeldabheben und gebührenfreie Überweisungen
  • HVB ecKarte, Motiv ecKarte, HVB MasterCard und HVB ReiseCard Gold verfügbar
  • Mobile Banking für Android und iOS

 

Auf einen Blick:

Art des Girokontos
Girokonto Klassik, Girokonto Komfort, Girokonto Online und Kostenloses Girokonto für Studenten
Kreditkarte/EC-Karte
HVB ecKarte, Motiv ecKarte, HVB MasterCard oder HVB ReiseCard Gold
Bargeld abheben
An über 27.000 Geldautomaten der HVB kostenlos weltweit möglich
Guthabenzinsen
Nur beim „Start“-Konto: 1 % p. a.
Dispokredit/Dispozins
Dispo möglich zu einem Zinssatz von 11,15 %
Boni/Prämien
50 € Bonus für Neukunden
Nebenkosten
Abhängig vom Kontomodell
Anforderung Antragsteller
Mindesteinkommen – abhängig vom Kontomodell
Vergleiche "HypoVereinsbank" mit anderen Anbietern

Wie fällt das Kosten- und Leistungsverhältnis aus?

Wie hoch die Kosten für die Kontoführung ausfallen und welche Leistungen du für dein Geld erwarten kannst, ist abhängig von dem Kontomodell, für das du dich entscheidest. Hier ein Überblick:

 

HBV-Konto „Online“

HBV-Konto „Klassik“

HBV-Konto „Komfort“

HBV-Konto „Start“

Kontoführung

Kostenlos

Kostenlos ab 1.500 € Quar­talsdurchschnittsguthaben, ansonsten 5,90 € monatlich

7,90 € pro Monat

Kostenlos bis zum 26. Ge­burtstag

Überweisung per Beleg

2,50 € je Inlands­überweisung

0,90 € je Inlandsüberweisung

Kostenlos

0,90 € je In­landsüberwei­sung

HBV ecKarte

Kostenlos

5 € je Kartenerstellung

Kostenlos

Kostenlos

HVB Master­Card

20 € Jahrespreis, umsatzabhängige Rückerstattung

20 € Jahrespreis, umsatzab­hängige Rückerstattung

Kostenlos

Kostenlos

Sowohl das Onlinebanking als auch Online-Überweisungen sowie Überweisungen am SB-Terminal sind bei allen Kontomodelle ebenso kostenfrei wie Bargeldabhebungen an über 27.000 Geldautomaten weltweit. Eine Motiv-ecKarte schlägt hingegen in jedem Fall mit 7 € je Kartenerstellung zu Buche und auch die HVB ReiseCard Gold setzt einen Jahrespreis von 60 € bzw. 40 € beim HBV-Konto „Komfort“ voraus.

Interessat zu wissen

Kunden sammeln bei der HypoVereinsbank Erfahrungen mit einer Vielzahl an verfügbaren Kontomodellen, die mit unterschiedlichen Konditionen verbunden sind. Viele dieser Funktionen sind kostenlos – im Allgemeinen sind die Konditionen der Kontomodelle jedoch auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kundenstamms ausgelegt, weshalb einige Funktionen höhere Gebühren erfordern als andere.

Jetzt direkt zur HypoVereinsbank

Videos zu HypoVereinsbank

Fazit: Verschiedene Konten bringen diverse Gebühren mit

icon_aktieDie HypoVereinsbank hält ihren Kunden eine Reihe von verschiedenen Kontomodellen bereit: Die HBV-Konten „Online“ und „Klassik“ erscheinen dabei als reguläre Girokonten, während das HBV-Konto „Komfort“ als Girokonto mit Kreditkarte in erster Linie auf volumenstarke Konten ausgelegt ist. Das HBV-Konto „Start“ ist indes als Girokonto für Schüler und Studenten auf die Bedürfnisse junger Kontenbesitzer zugeschnitten, die noch kein großes Kapital verwalten möchten. Die Konditionen unterscheiden sich zwar von Kontomodell zu Kontomodell, allerdings sind Onlinebanking, Überweisungen und Bargeldabhebungen bei jedem Kontomodell gebührenfrei.

Nun zurück zu den HypoVereinsbank Meinungen der Kunden: Gib uns einen Einblick in deinen individuellen HypoVereinsbank Test, indem du deine Bewertung hier auf Qomparo kostenlos und ohne Anmeldung abgibst und damit anderen Kunden auf der Suche nach der optimalen Bank eine wichtige Hilfestellung leistest!

Anbieter bewerten

HypoVereinsbank_Girokonto1

Der Kundenservice im großen Test

HypoVereinsbank_Girokonto2

Die HypoVereinsbank hat einen Großteil ihres Angebots dem Service-Segment zugeteilt und bietet ihren Kunden deshalb verschiedene Funktionen, mit denen in dieser Form nur wenige Unternehmen überzeugen können. Zum Serviceangebot des deutschen Unternehmens gehören selbstverständlich die Mobile-Banking-Apps für Android und iOS sowie SMS-Services, die Finanzinformationen direkt aufs Handy versprechen, monatliche Newsletter und wichtige Informationen zum Thema Sicherheit. Darüber hinaus hält die HypoVereinsbank ihren Kunden jedoch noch weitere, interessante Funktionen wie die Videoberatung und die Online-Filiale bereit, in welcher der Kunde ganz unabhängig von Wetter und Tageszeit Kontakt zu seinem persönlichen Kundenberater aufnehmen kann – per Telefon, Mail, Post oder sogar per Videochat. Auch die nächsten Bankautomaten sind auf der Website des Unternehmens verzeichnet und erlauben somit unterwegs ein unkompliziertes Geldabheben.

Gut zu wissen

Unsere HypoVereinsbank Erfahrung zeigt, dass Kunden des deutschen Unternehmens ihren Bankgeschäften über Mobile-Banking-Apps für Android und iOS nachgehen, SMS-Services nutzen, monatliche Newsletter abonnieren und wichtige Infos zum Thema Sicherheit nachlesen können. Banktermine können indes problemlos online abgewickelt werden – dank der Online-Filiale, die eine Kontaktaufnahme per Telefon, Mail, Post oder auch per Videochat erlaubt.Einzig Bargeld muss der Kunde noch persönlich abheben – alle verfügbaren Bankautomaten sind deshalb auf der Website der HypoVereinsbank verzeichnet.

Jetzt direkt zur HypoVereinsbank

Fazit zum Kundenservice: Onlinebanking wird groß geschrieben

icon_aktieKunden sammeln bei der HypoVereinsbank Erfahrungen mit dem onlinebasierten Banking: Mobile-Banking-Apps für Android und iOS gehen hier mit einem SMS-Service, monatlichen Newsletter und Infos zu den richtigen Sicherheitsvorkehrungen einher. Bei Fragen und Problemen muss der Kunde der HypoVereinsbank zudem nicht mal das Haus verlassen: In der Online-Filiale kann er seinen persönlichen Kundenbetreuer per Telefon, Mail, Post und sogar per Videochat kontaktieren. Das Abheben von Bargeld geht indes auch ganz einfach, sofern der Kunde im Vorfeld die vezeichneten Bargeldautomaten auf der Website des Unternehmens studiert.

So viel zu unserem HypoVereinsbank Test – doch wie fallen die Meinungen der Kunden aus? Um diese Frage beantworten zu können, sind wir auf deine Hilfe angewiesen: Bewerte das deutsche Unternehmen hier auf Qomparo und trage damit kostenlos und ohne Anmeldung zu einem transparenten Erfahrungsbericht bei!

Anbieter bewerten

Die Zinsen: Was bekommst du und was musst du geben?

icon_ProzentzeichenHabenzinsen können bei der HypoVereinsbank leider nur die Besitzer eines Girokontos für Studenten und Schüler, dem HVB-Konto „Start“, erwarten: Diese belaufen sich auf 1 % p. a., sofern sich der Guthabenstand des Kontos unter 1.500 € bewegt. Für alle anderen Kontomodelle sind keine Habenzinsen eingerichtet. Die Einrichtung eines Dispokredites ist jedoch bei allen Kontomodellen möglich, sofern der Besitzer den Sollzinssatz von 11,15 % pro Jahr einkalkulieren kann.

 

Beachte

Unsere HypoVereinsbank Erfahrung zeigt, dass Kunden für kurzfristige Anschaffungen einen Dispositionskredit beantragen können, der jedoch einen Sollzinssatz von 11,15 % pro Jahr mit sich bringt. Habenzinsen sind hingegen bei der HypoVereinsbank lediglich mit dem HVB-Konto „Start“ verfügbar – der Zinssatz beträgt hierbei 1 %, sofern über das Konto weniger als 1.500 € verwaltet werden.

Jetzt direkt zur HypoVereinsbank

Fazit: Habenzinsen nur beim Start-Konto

icon_aktieWas Zinsen angeht, hat die HypoVereinsbank nur wenig zu bieten: Von Habenzinsen zu einem Zinssatz von 1 % können lediglich die Besitzer eines HVB-Kontos „Start“ profitieren, deren Kontostand unter 1.500 € liegt – alle anderen Kontomodelle werden nicht mit Habenzinsen bedacht. Für kurzfristige Anschaffungen können Kunden jedoch einen Dispokredit nutzen, der mit einem Sollzinssatz von 11,15 % verbunden ist.

Wie stehst du zu diesem Angebot? Bist du zufrieden oder siehst du Raum für Verbesserungen? Lass uns an deiner Meinung zu HypoVereinsbank teilhaben, indem du deine individuelle Bewertung hier auf Qomparo kostenlos und unverbindlich abgibst!

Anbieter bewerten

Zum Girokonto Vergleich

Über den Autor: Kerstin Dienel

Kerstin Dienel war nach Ihrer Bankausbildung mehrere Jahre im Bereich der Vermögensverwaltung tätig. Zusätzlich zu Finanzthemen ist sie aktiv und beratend im E-Commerce zu Hause. 

Autor: Kerstin Dienel

Kerstin Dienel verfügt über lange Erfahrung im Bankbereich, ihr Schwerpunkt liegt mittlerweile im Onlinehandel – beratend & aktiv.

0% des artikels gelesen
Zum Girokonto Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Der Hintergrund der HypoVereinsbank unter der Lupe

Wie du vielleicht bereits weißt, sind die Konditionen eines Onlinebanking-Partners manchmal ebenso unwichtig wie sein Serviceangebot – auch der Werdegang des Unternehmens sowie die Auszeichnungen, die der Anbieter entgegennehmen konnte, sind von großer Bedeutung. Um dir die Recherche zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Informationen zum Hintergrund der HypoVereinsbank zusammengetragen und nehmen dich nun mit auf eine Reise hinter die Kulissen des deutschen Unternehmens.

Die Geschichte der HypoVereinsbank in Kürze

Der Ursprung der HypoVereinsbank, wie wir sie heute kennen, liegt bei der Bayrischen Staatsbank, die in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts gegründet wurde. Diese existierte als solche bis zum Jahr 1971, als die Bayrische Staatsbank mit der Bayrischen Vereinsbank fusionierte und damit eine der größten Banken Deutschlands entstand – und noch heute befindet sich die Zentrale der Unicredit-Bank im ehemaligen Gebäude der Bayerischen Staatsbank in München.

Im Jahre 1998 fusionierten schließlich auch die Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank und die Bayrische Vereinsbank zur Bayerischen Hypo- und Vereinsbank Aktiengesellschaft. Im Laufe der Zeit konnte dieses Unternehmen seinen Wirkungsbereich stetig erweitern und so zunächst Österreich und Osteuropa erobern. 2005 wurde die Bayerische Hypo- und Vereinsbank schließlich vom italienischen Finanzinstitut Unicredit S.p.A.übernommen und konnte sich so schließlich zu der HypoVereinsbank entwickeln, die wir heute kennen.

Die Auszeichnungen der HypoVereinsbank im Fokus

Selbstverständlich konnte auch die HypoVereinsbank im Laufe ihres Bestehens bereits die eine oder andere Auszeichnung annehmen – hier ein Überblick über die Auszeichnungen aus dem Jahre 2014:

Deutscher CSR-Award:

Deutscher CSR-Award:

Deutscher CSR-Award:

Deutscher CSR-Award:

CRF Institute für hervorragendes Personalmanagement:

Handelsblatt Elite Report 2014:

TOP 3 in der Kategorie „Diversity“

TOP 3 in der Kategorie „Kulturelles Engagement“

 „Bestes Video zum CSR-Engagement eines Unternehmens“

1. Preis für „CO2-Vermeidung als Beitrag zum Klimaschutz“

Zum vierten Mal in Folge einer der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands

Summa cum laude für das HypoVereinsbank Private Banking

Die Zukunft der HypoVereinsbank

Nachdem die HypoVereinsbank eine so bewegte Vergangenheit durchstehen konnte und nun unter dem Dach der bekannten UniCredit Group operiert, sollten auch die Zukunftsaussichten für das deutsche Unternehmen recht gut aussehen. Grundlage für eine erfolgreiche Zukunft sind jedoch sowohl ein stetiges Wachstum als auch ein gut ausgebauter Kundenservice – sind diese Faktoren gegeben, sollte einer erfolgreichen Zukunft nichts mehr im Wege stehen.