IronFX Cfd

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 42,9%

Würdest du das IronFX CFD Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Handels-konditionen
  • Kundensupport
  • Leistungs-spektrum
50 50 50
JETZT BEWERTEN

42,9%
JA

IronFX CFD Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen

Der zypriotische Forexbroker IronFX ermöglicht seinen Kunden neben dem Handel von Währungen ebenfalls das CFD-Trading von Aktien, Rohstoffen und Indizes. Insgesamt stehen den Kunden des jungen Unternehmens knapp 80 Finanzprodukte auf Basis von CFDs zur Verfügung, die zu niedrigen Spreads ab 0 Pips und einem hohen maximalen Hebel von 500:1 gehandelt werden können.

Dabei profitiert der Kunde von einer großen Auswahl zwischen sechs Kontotypen und 15 verfügbaren Handelsplattformen, die der CySEC-regulierte Forexbroker ihnen bereitstellt – doch wie fallen die Handelskonditionen des Unternehmens aus, wie attraktiv ist das Leistungsspektrum und wie kundenfreundlich ist das Serviceangebot? Diesen Fragen wollten wir auf den Grund gehen – deshalb haben wir IronFX genau unter die Lupe genommen und lassen dich nun an unseren Erfahrungen teilhaben.

Welches Ergebnis unser IronFX Test liefert, liegt jedoch ganz allein in deiner Hand: Bewerte das Unternehmen hier auf Qomparo entsprechend deiner persönlichen Meinung zu IronFX und trage damit einen großen Teil zu einem transparenten Testergebnis bei, das anderen CFD-Tradern auf der Suche nach dem perfekten Broker sicher von Nutzen sein kann.

 

IronFX: Die wichtigsten Leistungen auf einen Blick

  • Orderausführung als STP-Broker oder Market Maker
  • Spreads ab 0 Pips
  • Sechs Kontomodelle zur Auswahl
  • Handeln über den MetaTrader 4, MetaTrader 5, PHAM, WebTrader oder Multitrader
  • Mobile Trading über verschiedene Plattformen für Android, iOS, Blackberry und Windows
  • Übersichtliches Bildungs- und Rechercheangebot

 

Auf einen Blick:

Anzahll hadelbarer Güter
Über 80 Aktien-, Rohstoff- und Index-CFDs sowie 120 Währungspaare und Kassametalle
max. Hebel
500:1
Spread EUR/USD
Abhängig vom Kontomodell - ab 0 Pips
min. Transaktionsgröße
0,01 Lot
Kosten/Kommisionen
Ab $ 18 beim Zero Fixed Spread Account
Regulierungsbehörde
Limassol, Zypern/CySEC sowie FCA, ASIC, FSB, FSP, CRFIN und andere
Mindesteinlage
$ 500
Demokonto (Laufzeit)
Zeitlich unbegrenzt mit virtuellem Guthaben in Höhe von $ 100.000
Vergleiche "IronFX" mit anderen Anbietern   

Wie teuer ist das Trading? Die Konditionen im Detail

Unsere IronFX Erfahrung zeigt, dass die Handelskonditionen in erster Linie vom gewählten Kontomodell abhängig sind. Dem Kunden stehen sechs Kontomodelle zur Verfügung, die sich in Sachen Mindesteinzahlung, Spreads, Kommissionen, minimaler Transaktionsgröße und maximaler Hebel teilweise grundlegend voneinander unterscheiden. Die meisten Kontomodelle erfordern eine Mindesteinzahlung von $ 500, andere eine Mindesteinzahlung von $ 2.500 und das VIP-Handelskonto setzt eine Mindesteinlage von $ 20.000 voraus. Auch der maximale Hebel liegt entweder bei 500:1 oder 200:1 und ist damit ebenso weitreichend wie die minimale Transaktionsgröße, die bei 0,01 Lot oder 0,1 Lot liegen kann. Letztendlich muss der Trader bei der Eröffnung einer Position allerdings einen variablen oder fixen Spread ab 0 Pips bzw. eine Kommission ab $ 18 an den Broker entrichten, der daraufhin als Market Maker oder als STP-Broker auftritt – auch dies ist ganz vom Kontomodell abhängig.

IronFX bietet Spreads ab 0 Pips

Interessant zu wissen

Trader sammeln beim CFD-Handel bei IronFX Erfahrungen mit kontoabhängigen Handelskonditionen: Sechs Kontomodelle stehen dem Trader zur Verfügung, deren Mindesteinzahlung entweder bei $ 500, $ 2.500 oder $ 20.000 liegen kann. Auch die minimale Transaktionsgröße beträgt entweder 0,1 Lot oder 0,01 Lot, während auch der maximale Hebel abhängig vom Kontomodell bei 200:1 oder 500:1 liegt. Letztendlich entrichtet der Trader einen fixen oder variablen Spread ab 0 Pips bzw. eine Kommission ab $ 18 an IronFX – der Broker tritt daraufhin entweder als STP-Broker oder als Market Maker auf und führt die Order seines Kunden dementsprechend aus.

ironfxJetzt direkt zu IronFX

Videos zu IronFX

Trading bei IronFX: Die Konditionen sind vom Konto abhängig

Die exakten Handelskonditionen sind bei IronFX davon abhängig, welches der sechs Kontomodelle der Trader auswählt: Die Mindesteinzahlung liegt dementsprechend entweder bei $ 500, $ 2.500 oder $ 20.000. Auch die minimale Transaktionsgröße beträgt entweder 0,1 Lot oder 0,01 Lot, während sich auch der maximale Hebel entweder auf 200:1 oder auf 500:1 beläuft. Bei der Eröffnung einer ersten Position muss der Trader daraufhin einen variablen oder fixen Spread ab 0 Pips bzw. eine Kommission ab $ 18 an den Broker entrichten, der daraufhin als Market Maker oder als STP-Broker auftritt und die Order seines Kunden entweder durch gezieltes Hedging ausführt oder diese direkt an die Liquiditätsanbieter weitergibt.

So viel zu unseren Erfahrungen mit IronFX – doch wie ist deine Meinung zu IronFX und den Handelskonditionen des Unternehmens ausgefallen? Lass es uns wissen, indem du deine Bewertung hier auf Qomparo kostenlos und ohne Anmeldung abgibst!

Anbieter bewerten

Bildung und Support im großen IronFX Test

Gerade Anfänger und Wiedereinsteiger profitieren stets von einem umfangreichen Bildungsangebot und einem gut ausgebauten Supportnetz, das ihnen von ihrem Broker geboten werden sollte. Dieser Tatsache ist sich auch IronFX bewusst, weshalb das Unternehmen seinen Kunden ein angenehm überschaubares Bildungsangebot bereitstellt. Dazu gehören in erster Linie regelmäßige Webinare, die allerdings in zahlreichen verschiedenen Sprachen wie russisch, spanisch, ungarisch oder polnisch abgehalten werden und demnach für rein deutschsprachige Trader nur bedingt geeignet sind. Diese können sich allerdings auch die Aufzeichnungen vergangener Webinare zunutze machen und darüber hinaus professionelle Seminare in vielen Ländern besuchen – diese finden auch in Deutschland und Österreich statt und werden von angesehenen Tradern wie Birger Schäfermeier abgehalten. Auch auf Fachmessen in aller Welt sind regelmäßig zahlreiche Mitarbeiter von IronFX vertreten, um Tradern ein umfangreicheres Wissen zum CFD-Handel zu vermitteln. Diese können daraufhin zu Hause die englischsprachigen Videokurse des Brokers nutzen und sich bei Unklarheiten zu verschiedenen Begrifflichkeiten in der Forex-Enzyklopädie weiterzubilden.

Bei IronFX erwarten den Trader Webinare mit Größen der Branche wie Birger Schäfermeier

Bei Fragen können sich die Trader an den Support wenden

Sind schließlich weitere Fragen offen, auf die das Bildungsangebot bei IronFX nicht beantworten kann, steht dem Trader der Kundensupport des Unternehmens zur Verfügung. Dieser ist zunächst per Livechat und per Rückruffunktion erreichbar – andernfalls können sich Trader direkt an die zuständige Niederlassung wenden und diese per Mail, Telefon oder Fax kontaktieren. Allerdings ist zurzeit noch keine IronFX-Niederlassung in Deutschland vorhanden, weshalb Trader zunächst mit dem britischen Kundensupport-Team des Brokers vorliebnehmen muss.

Gut zu wissen

Trader können sich bei IronFX mittels verschiedensprachiger Webinare, deutschsprachiger Seminare, englischsprachiger Videokurse, einer Forex-Enzyklopädie und Auftritten des Supportteams auf Fachmessen weiterbilden. Bei Fragen steht dem Trader indes der Kundensupport per Livechat oder Rückruffunktion zur Verfügung, zudem kann sich der Trader an die Mitarbeiter der zuständigen Niederlassung wenden – da allerdings bislang keine deutsche IronFX-Niederlassung vorhanden ist, steht den Tradern in erster Linie das britische Supportteam zur Verfügung.

ironfxJetzt direkt zu IronFX

Fazit zum Service: Support und Bildung ist ausgebaut

Anfänger und Wiedereinsteiger im CFD-Handel sammeln bei IronFX Erfahrungen mit einem umfangreichen Bildungsangebot, das Webinare in verschiedenen Sprachen, Seminare im deutschsprachigen Raum und Auftritte des IronFX-Teams auf Fachmessen beinhaltet. Darüber hinaus kann sich der Trader mithilfe englischsprachiger Videokurse und einer Forex-Enzyklopädie über den Börsenhandel weiterbilden und sich bei Fragen per Livechat oder Rückruffunktion an den Kundensupport des Brokers wenden. Andernfalls ist das zuständige Supportteam in der IronFX-Niederlassung für den Trader per Telefon, Mail und Fax verfügbar – allerdings existiert momentan noch keine deutsche Niederlassung des zypriotischen Brokers, weshalb sich deutsche Trader in erster Linie an die britische IronFX-Niederlassung wenden sollten.

Nun bist du an der Reihe: Teile uns mit, wie die IronFX Meinungen der Kunden ausfallen, indem du deine individuelle Bewertung hier auf Qomparo abgibst – ohne Anmeldung oder Kosten!

Anbieter bewerten

Wie kundenfreundlich sind die Handelsplattformen und Co.?

In unserem IronFX Test konnten wir feststellen, dass das Unternehmen seinen Kunden sechs verschiedene Kontomodelle anbietet. Vier dieser Kontomodelle gehören zu den „Live-Accounts“ – hierbei tritt IronFX als Market Maker auf und führt die Order seines Kunden durch gezieltes Hedging aus, indem er eine Gegenposition zum Trader eingeht. Zwei der sechs Kontomodelle gehören hingegen zu den „Real-STP-Accounts“ und zeichnen sich demnach durch eine schnelle und zuverlässige Straight-Through-Processing-Orderausführung aus. Jedes dieser Kontomodelle bringt andere Vorteile und Voraussetzungen mit sich – welche dies sind, erfährst du in dieser Tabelle:

 

Zero Fixed Spread Account

Micro-Konto

Premium-Konto

VIP-Handelskonto

STP-No-Commission-Account

STP-Zero-Spread-Acoount

Mindesteinzahlung

$ 500

$ 500

$ 2.500

$ 20.000

$ 500

$ 500

Kontowährung

USD, EUR, GBP, AUD, JPY, CHF, PLN, RUB, HUF

USD

USD, EUR, GBP, AUD, JPY, CHF, PLN, RUB, HUF

Maximaler Hebel

500:1

500:1

500:1

500:10

200:1

200:1

Provision

Zwischen $ 18 und $ 43 – abhängig vom Währungspaar

$ 13,50

Fixe Spreads

2,1

1,7

1,5

1,7

Ab 0 Pips

Variable Spreads

1,7

1,6

1,4

Min. Transaktionsgröße

0.01 Lot

0.01 Lot

0.1 Lot

0.1 Lot

Ab 0.01 Lot

Ab 0.01 Lot

Die verfügbaren Handelsplattformen: Vom MT4 bis zu PHAM

Bei IronFX handeln Trader in erster Linie über den MetaTrader 4, der hier in verschiedenen Versionen verfügbar ist. Für Desktop-PCs und Macs stehen dem Trader der MetaTrader 4 Standard, Advanced und der MetaTrader 4 für Mac zur Verfügung, darüber hinaus sind zudem zahlreiche Mobile-Trading-Apps des MetaTrader 4 für Android, iOS, Blackberry und Windows verfügbar. Auch über den MetaTrader 5 können Kunden von IronFX handeln: Der MetaTrader 5 für PC, Android und iOS gehört ebenso zum Angebot an verfügbaren Handelsplattformen bei IronFX wie PHAM für Microsoft Windows sowie der WebTrader und der Multitrader.

Hinweis

Bei IronFX stehen dem Trader insgesamt sechs Kontomodelle zur Verfügung, die sich durch unterschiedliche Marktmodelle und Handelskonditionen auszeichnen. Diese Kontomodelle ermöglichen dem Trader den Handel über insgesamt 15 Tradingplattformen, wozu verschiedene Versionen des MetaTrader 4 und des MetaTrader 5 gehören, die auch Mobile-Trading-Apps beinhalten.

ironfxJetzt direkt zu IronFX

Unser Fazit: Sechs Kontomodelle bringen Features mit

Unser IronFX Test hat gezeigt, dass den Trader beim Handel über den Onlinebroker sechs verschiedene Kontomodelle erwarten, die sich durch verschiedene Vorteile und unterschiedliche Handelskonditionen auszeichnen. Grundsätzlich hat der Trader hierbei die Wahl zwischen Market-Maker- und STP-Konten, die den Handel über insgesamt 15 Handelsplattformen ermöglichen. Zu diesen Handelsplattformen gehören verschiedene Versionen des MetaTrader 4 und des MetaTrader 5 sowie zahlreiche Mobile-Trading-Apps, der WebTrader und der Multitrader.

Wie ist deine IronFX Erfahrung zum Leistungsspektrum des Unternehmens ausgefallen? Lass es uns wissen, indem du hier auf Qomparo kostenlos und unverbindlich deine individuelle Bewertung abgibst.

Anbieter bewerten

Kleiner Tipp

Ideal für Einsteiger: Nehme am IronFX-Demo-Wettbewerb teil und gewinne Geldpreise von bis zu 2.000 USD sowie kostenlose Bildungspakete – nur noch bis zum 30. September 2014!

Zum CFD Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum CFD Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.