iTrader.com Cfd

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 100%

Würdest du das iTrader.com CFD Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Handels-konditionen
  • Kundensupport
  • Leistungs-spektrum
50 50 50
JETZT BEWERTEN

100%
JA

iTrader Erfahrungen: Wie seriös ist der CFD-Broker?

iTrader ist ein Unternehmen, das von dem zypriotischen Online-Broker Hoch Capital Ltd. betrieben wird. Der Broker hat seinen Hauptsitz in Zypern und ist dort auch durch die Cyprus Securities Exchange Commission zugelassen. iTrader bietet seinen Kunden ein breites Handelsangebot und ermöglicht den Handel mit einer verhältnismäßig geringen Mindesteinlage. Dennoch liest man im Netz immer wieder Reviews, die den Broker eher skeptisch bewerten.

Was ist dran an den beschriebenen iTrader Erfahrungen, und sollten Nutzer wirklich von diesem Anbieter Abstand nehmen? Wir haben das Angebot und die Konditionen detailliert unter die Lupe genommen und werden es im Folgenden schildern. Unsere Leser sind wie immer willkommen, ihre eigene Bewertung hier auf Qomparo mitzuteilen – unverbindlich und kostenlos. Welche Erfahrungen mit iTrader hast du gemacht? Unterstütze andere Trader durch deine Bewertung. 

Auf einen Blick

Anzahll hadelbarer Güter
30
max. Hebel
1:500 für professionelle Trader
Spread EUR/USD
ab 0,7 Pips
min. Transaktionsgröße
0,01 Lot
Kosten/Kommisionen
Variieren je nach Kontomodell
Regulierungsbehörde
CySEC
Mindesteinlage
250€
Demokonto (Laufzeit)
ja (14 Tage)
Vergleiche "iTrader.com" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zu iTrader.com

Spreads, Kommissionen, Hebel im iTrader Test

Mit PayPal bezahlenDie für den Trader anfallenden Handelskosten hängen bei iTrader vom ausgewählten Kontomodell ab. Der Broker selbst ist ein Market Maker, der seinen Gewinn über die variablen Spreads macht. Kommissionen oder Provisionen fallen higegen nicht an. Bei der Einrichtung eines Handelskontos haben Trader die Wahl zwischen drei Kontotypen, dem Silber-, Gold- oder Platinkonto.  Das Silver Konto ist das Basiskonto, hier beginnen die Spreads etwa für Forex Majors bei 2,2 Pips – was nicht als kostengünstig bezeichnet werden kann. Inhaber eines Platinum Kontos hingegen profitieren von Spreads schon ab 0,7 Pips.

Die Hebel, die in der Aufzählung der Kontofunktionen angegeben sind, sind für professionelle Trader verfügbar und betragen für Inhaber eines Silver-Kontos bis zu 1:200 im Forexhandel, bei CFDs immerhin 1:50. Mit einem Gold Konto kann eine maximaler Hebel von 1:400 für Devisenhandel und 1:100 für CFDs genutzt werden, mit einem Platin-Konto können Nutzer mit einem Faktor von 1:500 auf Forex und 1:125 auf CFDs hebeln – immer für professionelle Trader, wohlgemerkt. Private Trader müssen mit den seit dem Sommer 2018 europaweit verbindlichen Hebeln für Finanzprodukte vorlieb nehmen.

Die Mindesteinlage bei der Eröffnung eines Handelskontos beträgt bei iTrader jeweils 250 US Dollar, Euro oder Britische Pfund – Nutzer können mehr als ein Konto unterhalten, auch islamische Konten werden angeboten.

Interessant zu wissen

Die Kosten und Konditionen, denen Trader bei iTrader begegnen, hängen in hohem Maß vom gewählten Kontomodell ab. Der Broker macht als Market Maker seinen Gewinn über die Spreads, die jedoch sehr stark variieren. Professionelle Trader können sehr hohe Hebel von bis zu 1:500 nutzen (mit dem Platinum Konto). Die Mindesteinzahlung beträgt in jedem Fall 250 Euro bzw. US Dollar.

Videos zu iTrader.com

Fazit: Handelskonditionen sind vom Kontomodell abhängig

Wie die iTrader Erfahrung belegt, unterscheiden sich die Spreads und damit die Kosten für das Trading abhängig vom Kontotyp sehr stark. Auch die Hebel steigen abhängig vom gewählten Kontomodell. Die Mindesteinlage hingegen bleibt gleich, so dass es aus unserer Sicht keinen Sinn macht, sich auf ein Silver-Konto mit eingeschränkten Funktionalitäten zu beschränken, wenn man für dieselbe Einstiegssumme ein Platinum Konto mit allen Vorteilen eröffnen kann.

Wie sind deine Erfahrungen mit iTrader und den Konditionen des zypriotischen Brokers? Wie ist dein persönlicher Test von iTrader verlaufen? Gib deine Bewertung von iTrader Qomparo kostenlos und ohne Anmeldung ab und hilf uns, iTrader Meinungen der Nutzer zusammenzutragen!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu iTrader.com

Produktangebot bei iTrader: Rund 50 Währungspaare

Nicht nur die Kosten und Konditionen bei einem Broker sind für Anleger und Trader wichtig, auch das Handelsangebot sollte umfangreich genug sein. So kann die Produktpalette eines Brokers den gegenwärtigen und vielleicht auch steigenden zukünftigen Ansprüchen beim Trading entsprechen. Immerhin wollen fortgeschrittene Trader nach einer Weile anspruchsvollere, diversifizierte Tradingstrategien umsetzen können. Die Kontomodelle bei iTrader erlauben das Trading mit allen beim Broker angebotenen Anlageklassen. Diese umfassen Forexpaare sowie CFDs auf Aktien, Indizes und Rohstoffe, aber auch Kryptowährungen.

Beim Forexhandel stehen 50 verschiedene Devisenpaare zur Verfügung, darunter die gängigen Majors und Minors und einige exotische Paare – eine hinlänglich große Palette auch für anspruchsvolle Forex-Trader.

Bei den CFDs können Trader auf Differenzkontrakte zurückgreifen, die auf verschiedenen Anlageklassen basieren. Hier finden sich 17 der weltweit wichtigsten Indizes, etwa der DAX 30, der NASDAQ oder der Euro Stoxx. Bei den Rohstoffen ist das Angebot sehr groß, 17 Rohstoffe stehen zur Wahl, deutlich mehr als bei anderen Anbietern, denn neben Rohöl und Gold finden Interessierte Agrar-Rohstoffe wie Kakao, Mais oder Baumwolle. Fast zweihundert Aktien von großen Konzernen aus aller Welt und derzeit 33 Kryptowährungs-Paare runden das ausgesprochen vielseitige Handelsangebot ab.

Fazit: 50 Währungspaare und eine Fülle von CFDs handeln

Mit dem Handelsangebot kommt iTrader den Wünschen selbst anspruchsvoller Kunden entgegen. Nicht nur können 50 Forexpaare gehandelt werden, außerdem stehen CFDs auf eine Vielzahl von Basiswerten zur Verfügung. Besonders bei Rohstoff-CFDs ist der Broker gut aufgestellt und geht in seinem Angebot ein wenig über den Standard hinaus.

iTrader.com CFD Angebot

Welches Serviceangebot bietet iTrader seinen Kunden?

Neben einem gut sortierten Handelsangebot zu günstigen Konditionen ist der Service eines Brokers ein wesentliches Testkriterium. Denn vor allem Einsteiger profitieren davon, wenn der Broker Schulungsmaterialien anbietet, und jeder Trader weiß zu schätzen, wenn ein kompetenter Support unkompliziert zu erreichen ist.

Mit den Bildungsressourcen muss sich der Broker in unserem iTrader Test nicht verstecken. Eine Fülle von Material in verschiedenen Formen steht bereit, gestaffelt nach den Vorkenntnissen der Nutzer und nach Themen. Neben Artikeln und eBooks können regelrechte Kurse und Anleitungen genutzt werden. Ein V.O.D. Angebot ist offensichtlich geplant, enthält aber noch keine Inhalte. Unter den Themen finden sich Informationen zu Forex-, Rohstoff- und CFD-Handel, Erläuterungen zu möglichen Strategien, aber auch zu allgemeinen ökonomischen Grundlagen. Erklärt wird auch die Handhabung der Handelsplattform MetaTrader 4. Damit bleiben für Trader, die sich ernstlich auf den Forex- und CFD-Handel vorbereiten wollen, nur wenige Wünsche offen. Eine überschaubare FAQ-Sektion beantwortet die wichtigsten ersten Fragen, ein Wirtschaftskalender und Marktnachrichten finden sich unter den Trading Tools.

Trading starten: Beurteilung von Analyse und Support

Da die Schulungsangebote bei iTrader zu einem großen Teil auch ohne vorherige Anmeldung abgerufen werden können, haben Trader die Möglichkeit, sich gut auf den Handel bei diesem Broker vorzubereiten. Neben den Informationen kann für den Einstieg ein Demokonto genutzt werden. Die Demo kann aus dem Webtrader heraus eingerichtet werden und ist für zwei Wochen kostenlos nutzbar. So können erste Übungstrades in einer echten Handelsumgebung getätigt werden, aber ohne Risiko für den eigenen Geldbeutel, denn die Demo ist mit virtuellem Geld kapitalisiert. Bei der Nutzung sind die durch iTrader angebotenen Analysen eine weitere Hilfe – angeboten werden ein Wirtschaftskalender sowie tägliche und wöchentliche Marktanalysen. Auch ein Währungsrechner ist verfügbar.

Falls ein Trader über die angebotenen Informationen hinaus Fragen hat, kann der Broker auf verschiedenen Kanälen werktags von 6.00 bis 19.00 Uhr erreicht werden. Neben einer deutschen 800er-Rufnummer kann aus der Website heraus ein Chatbot aufgerufen werden, auch über E-Mail oder Fax ist iTrader zu erreichen. Im Überblick gibt es folgende Kontaktoptionen:

  • Telefon
  • Chatmodul
  • E-Mail
  • Fax
  • Post
Interessant zu wissen

Wie unser iTrader Test ergeben hat, können sich Trader dank eines breit aufgestellten Bildungsangebots bei diesem Broker die Grundlagen des Forex- und CFD-Handels aneignen. Einige der aufgeführten Bereiche sind noch nicht mit Inhalten gefüllt, insgesamt ist das Angebot jedoch als gut und recht differenziert zu werten. Ein kostenloses Demokonto kann zwei Wochen lang für erste Schritte im Trading genutzt werden, ebenfalls ein Pluspunkt für iTrader. Eventuelle Fragen beantwortet der Kundenservice werktags bis 19.00 Uhr telefonisch, per E-Mail oder Chatmodul, aber auch per Post oder Fax. Trader ab einem Gold Konto haben überdies einen persönlichen Konto Manager, mit dem Platinum Konto gibt es obendrein kostenloses VPS, automatisiertes Trading und regelmäßige News-Meldungen.

iTrader.com Support

Unser Fazit zum Service bei iTrader: Recht gutes Angebot

Anders als viele Rezensionen des Brokers vermuten lassen, stellt iTrader seinen Kunden ein umfassendes Bildungsangebot zur Verfügung, das eine große Bandbreite von Themen abdeckt. Die Materialien gehen inhaltlich über die Bereiche des reinen Forex- und CFD-Handels hinaus. Das Gelernte kann durch Übungen im kostenlos angebotenen Demokonto getestet werden. Leider ist die Demo auf zwei Wochen limitiert. Für Fragen und Probleme können Trader in Deutschland den Kundenservice telefonisch über eine 800er-Nummer erreichen, ebenso über alle anderen gängigen Kanäle, darunter auch ein Chatmodul und E-Mail. Leider ist der Support jedoch nur unter der Woche bis 19.00 Uhr abends erreichbar. Das ist ein Manko für Einsteiger, die vor allem abends oder am Wochenende Zeit haben, sich mit dem Handeln vertraut zu machen.

Wie bewertest du das Angebot bei iTrader? Lass uns deine ganz individuellen Erfahrungen wissen und trage dazu bei, die hier geschilderten iTrader Meinungen der Nutzer auf Qomparo so umfassend wie möglich zu gestalten!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu iTrader.com

Welche Handelsplattformen kannst du bei iTrader nutzen?

Bei iTrader steht die proprietäre, browserbasierte Handelssoftware zur Verfügung, aber auch der beliebte MetaTrader 4. Die kostenlose iTrader Mobile Trading App erlaubt das Handeln über mobile Endgeräte und ist für Android- und iOS-Systeme zum Download erhältlich. Freunde des Social Trading können bei iTrader ihr Handelskonto mit ZuluTrading verknüpfen.

Der populäre MetaTrader 4

Der MT 4 ist Tradern weltweit geläufig und wird bei den meisten Brokern angeboten. Die Plattform kann stationär oder browserbasiert genutzt werden, auch eine mobile App gibt es. Dank der intuitiv bedienbaren Oberfläche und der nahezu unbegrenzten Konfigurierbarkeit durch zahlreiche Erweiterungen ist der Meta Trader 4 sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Trader eine gute Wahl. Besonders überzeugend ist die Funktionalität: Der MT 4 kann mit verschiedenen Chart-Tools, Indikatoren und Orderarten punkten, die Darstellung ist sehr übersichtlich und auch automatisiertes Trading durch Expert Advisors ist möglich, ebenso wie Scalping und Hedging.

iTrader WebTrader

Der WebTrader ist die „hauseigene“ Plattform bei iTrader, die aus jedem Browser heraus auf beliebigen Geräten aufgerufen werden kann. Download und Installation werden dadurch überflüssig, alle Einstellungen sind in der Cloud gespeichert. Das erlaubt Tradern den Zugriff auf das eigene Handelskonto von überall her, die gesamte Funktionalität kann aus dem Webbrowser heraus genutzt werden, einschließlich Charts und visuellen Trends, Live-Analysen und besonderen Trading Cubes, die dazu beitragen, Trades zu beschleunigen. Wer sich mit der Funktionalität des iTrader WebTraders vertraut machen will, kann hierzu das Angebot einer 14 Tage gültigen, kostenlosen Demo nutzen, die aus dem Browser heraus eröffnet werden kann.

iTrader Mobile Trading App

Auch von unterwegs haben Trader Zugriff auf das Handelskonto bei iTrader – und zwar dank der mobilen App. Die Darstellung ist für die Anzeige auf Smartphones optimiert und komfortabel bedienbar, Trader können Transaktionen einsehen und Konten verwalten. Die iTrader Mobile Trading App ist für Android- und iOS-Geräte kostenfrei im App Store und bei Google Play zum Download verfügbar.

iTrader.com mobile Trading

Gut zu wissen

Bei iTrader haben Kunden die Wahl – wer den beliebten MetaTrader 4 bereits kennt und schätzt, muss sich nicht umstellen, denn die populäre Handelsplattform wird auch bei iTrader angeboten. Daneben steht der proprietäre Webtrader zur Verfügung, der sofort aus jedem Browser heraus geöffnet werden kann. Den Webtrader können Trader überdies mit einem kostenfreien, auf zwei Wochen Laufzeit befristeten Demokonto testen. Und wer eine mobile App für das Trading unterwegs sucht, kommt bei iTrader ebenfalls auf seine Kosten.

Unser Fazit: Auswahl bei den Handelsplattformen, mobile Apps

Wer ihn noch nicht kennt, kann bei iTrader Erfahrungen mit dem MetaTrader 4 machen. Der „Dauerbrenner“ unter den Handelsplattformen behält seine internationale Beliebtheit, vor allem dank der übersichtlichen Benutzeroberfläche, der hohen Konfigurierbarkeit und zahlreichen Tools und Indikatoren. Dennoch sollten Trader dem proprietären WebTrader des Brokers einen Blick widmen. Die browserbasierte Plattform kann über ein Demokonto getestet werden, so dass man sich einen eigenen Eindruck verschaffen kann. Auch auf mobiles Trading müssen Kunden von iTrader nicht verzichten, weder auf Android- noch auf iOS-basierten Tablets oder Smartphones.

In dieser Hinsicht eine überzeugende iTrader XTB Erfahrung, aber vielleicht bist du anderer Meinung? Lass uns wissen, wie deine Bewertung des Brokers ausfällt, gib sie gleich hier auf Qomparo ab!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu iTrader.com

Seriosität und Sicherheit bei iTrader: europäische Regulierung

Nun zu einem weiteren wichtigen Punkt, nämlich der Sicherheit: die Lizenzierung und Regulierung eines Brokers sagt viel darüber aus, wie die Kundeneinlagen verwahrt und abgesichert werden. Denn auf dem internationalen Markt tummeln sich neben zahlreichen seriösen Anbietern eben auch nicht wenige schwarze Schafe.

Bei iTrader können Kunden beruhigt sein. Der Broker hat seinen Hauptsitz auf Zypern und unterliegt damit der Aufsicht der zypriotischen CySEC. Wie alle europäischen Finanzaufsichtsbehörden ist auch die CySEC an die europaweit geltenden Vorgaben der MiFID Richtlinie gebunden. Diese schreibt beispielsweise vor, dass die Gelder der Kunden getrennt vom Vermögen des Brokers verwahrt werden müssen, in separaten Konten bei einer renommierten Bank. So haben bei einer Insolvenz des Broker die Gläubiger keinen Zugriff auf Kundengelder. Auch eine Mitgliedschaft in einem Einlagensicherungsfonds ist notwendig. Auf Zypern beträgt die vorgeschriebene Einlagensicherung 20.000 Euro pro Kunde.

Auch bei der technischen Sicherheit ergreift iTrader angemessene Maßnahmen. Für sichere Verbindungen sorgen hochentwickelte Firewalls und Secure Sockets Layer (SSL) Verschlüsselung. Dies schützt alle Datenübertragungen zu und von den iTrader Servern. Die Transaktionen werden von Level 1 PCI Compliance-Services moderiert, die Trading-Server arbeiten sämtlich aus SAS-70-zertifizierten Rechenzentren.

iTrader.com Seriosität

Fazit: Angemessene Sicherheitsmaßnahmen bei iTrader

Die europäische Regulierung ist sicherlich ein großes Plus im iTrader Test. Anders als bei Offshore-Brokern, bei denen es im Zweifelsfall schwierig ist, Meinungsverschiedenheiten beizulegen, und bei denen die Einlagensicherung nicht immer streng geregelt ist, kann iTrader mit Fug und Recht behaupten, konform mit europäischen Vorgaben zu operieren. Nicht nur die Einlagensicherung, auch die technischen Schutzmaßnahmen entsprechen den in Europa erwarteten Standards.

Welche iTrader Erfahrungen hast du mit der Sicherheit bei diesem Broker gemacht? Ist iTrader deiner Meinung nach seriös? Lass uns deine Meinung wissen und unterstütze so andere Trader auf der Suche nach einem geeigneten Broker.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu iTrader.com

Boni bei iTrader

BonusMan kennt das aus dem Direktbanking: Nutzer, die ein Konto einrichten, können hier von hohen „Begrüßungsgelder“ oder Sachprämien profitieren. Das dient der Kundengewinnung und -bindung. Brokern sind in Europa allerdings derartige Werbeaktionen untersagt. Dennoch gibt es nach Angaben verschiedener Reviews gelegentlich Boni bei iTrader. Diese sind keine Neukundenboni, sondern richten sich nach den Handelsaktivitäten bzw. dem Handelsvolumen. Nutzer können die Augen offen halten und zugreifen, wenn wieder einmal eine Bonusaktion bei iTrader ausgelobt wird.

iTrader.com Boni

Fazit: Gelegentliche Bonusaktionen

Nach Angabe einiger Reviews bietet iTrader gelegentliche, aktivitätsbasierte Boni an – darunter Geld-Boni oder Sachgeschenke. Erwähnt wird beispielsweise das iPhone 6 als Prämie. Boni sind bei diesem Broker allerdings abhängig vom Handelsvolumen, wird dieses nicht erreicht, kann der Broker die Prämie zurückfordern!

Hast du bereits Erfahrungen mit Boni bei iTrader gemacht? Waren die Bedingungen für den Bonus fair und die Auszahlung problemlos? Beurteile den Broker in deinem Erfahrungsbericht hier auf Qomparo.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu iTrader.com

Fazit: Unterbewerteter Forex- und CFD-Broker mit gutem Handelsangebot

Glaubt man den meisten Reviews zu iTrader, dann sollten Nutzer um diesen Broker einen großen Bogen machen. Vor allem der Risikohinweis wird gern zu Lasten des Anbieters ausgelegt – obwohl prominente, realistische Risikohinweise innerhalb der EU verbindlich sind. Ein näherer Blick zeigt: iTrader ist ein Market Maker mit vergleichsweise niedriger Mindesteinzahlung, die für alle drei Kontotypen gleich ist. Ab 250 Euro Einzahlung können Kunden also von allen Vorzügen eines Platin-Kontos bei diesem zypriotisch regulierten Broker profitieren.

Wer sich auf den Handel mit Forex und CFD gut vorbereiten will, findet umfangreiche Schulungsmaterialien vor, außerdem ein Demokonto für den proprietären WebTrader, wenn auch auf zwei Wochen befristet. Die Konditionen sind im Platin-Konto sehr günstig, der Support ist auf verschiedenen Kanälen auf Deutsch erreichbar. Wem der WebTrader nicht zusagt, der kann den MetaTrader 4 nutzen. Gründe genug, das Angebot bei iTrader einmal in Augenschein zu nehmen.

Hast du selbst bereits Gelegenheit gehabt, die Leistungen des Brokers kennenzulernen? Wie beurteilst du die Handelsplattform, die Konditionen und das Handelsangebot? Du kannst mit deinem eigenen Testbericht dazu beitragen, Tradern die Wahl eines Brokers zu erleichtern.

Tipp

Bei iTrader gibt es gelegentliche Aktivitätsprämien – entweder als Geldprämie oder in Form von hochwertigen Sachgeschenken. Wer auf dem Laufenden bleibt, kann hiervon profitieren.

Anbieter bewerten

Zum CFD Vergleich

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com
Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum CFD Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.