Klarna Festgeld

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 25,0%

Würdest du das Klarna FESTGELD weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Leistungen
  • Kundenservice
  • Verzinsung
50 50 50
JETZT BEWERTEN

25,0%
JA

Klarna im Test – Deine Erfahrungen & Meinungen zählen

Klarna ist 2005 zunächst mit dem Firmennamen Kreditor in Schweden als Start-Up-Unternehmen in den Markt gegangen. Die Idee war es den Online-Handel sicherer zu machen. Kreditor ermöglichte es dem Kunden erst nach Erhalt der Ware per mit gelieferter Rechnung zu bezahlen. Im Jahre 2009 wird Kreditor in Klarna umfirmiert und expandiert mit ihren Leistungen im Jahr 2010 nach Deutschland. Die Produktpalette von Klarna umfasst derweil die Rechnung, den Ratenkauf und das Festgeld. Doch speziell fokussiert sich die jetzige Klarna Group, nachdem sie sich mit dem führenden Bezahldienst SOFORT zusammen geschlossen hat auf den mobilen Bezahldienst. 25 Prozent aller Einkäufe werden mittlerweile vor allem in den nordeuropäischen Staaten mobil getätigt.  Daher ist Klarna Checkout, Klarnas neuestes Projekt und bereits seit 2013 in Norwegen und Finnland eingeführt worden. Wir haben uns das Festgeld von Klarna etwas genauer angeschaut. Die Ergebnisse könnt ihr dem folgenden Beitrag entnehmen.

Hast du auch bereits Erfahrungen mit dem Festgeld von Klarna  gemacht? Teile sie wenn du möchtest mit anderen auf Qomparo!

Klarna Festgeld : Alle Leistungen für dich

  • 1,00-1,15 Prozent p.a. feste Verzinsung
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Laufzeiten 12-48 Monate
  • Mindesteinlagesumme 10.000 €
  • Maximaleinlagesumme 500.000 €

 

Auf einen Blick:

Art der Geldanlage
Festgeld
Einlagenabsicherung
staatliche Einlagensicherung Schwedens, bis 100.000 € pro Kunde
Nebenkosten
keine
Verzinsung (Spanne)
1,00-1,15%
Besonderheiten
Email, Telefon, Live-Chat
Min-/Max-Anlage
10.000 EUR / 500.000 EUR
Min-/Max-Laufzeit
12 Monate / 48 Monate
Neukundenbonus
nein
Vergleiche "Klarna" mit anderen Anbietern  

 

 

Festgeld: Was ist mit den Konditionen und dem Service?

icon_muenzenDie Konditionen von Klarna bezüglich des Festgeldes sind simpel und günstig gehalten. Die Kontoführung ist kostenfrei, der Support steht über Email und Telefon und sogar Live-Chat  zur Verfügung. Die Mindesteinlagesumme beträgt 10.000 €, die Maximalsumme darf 500.000 € nicht überschreiten. Was die Verzinsung angeht, so bewegt sich diese zwischen 1,00-1,15% bei Laufzeiten zwischen 12 und 48 Monaten.

Klarna Festgeld: Konditionen im Überblick

Top Festgeld-Zinsen

48 Monate

1,15 % p.a.

36 Monate

1,05 % p.a.

24 Monate

1,10 % p.a.

12 Monate

1,00 % p.a.

Hinweis

Klarna bietet eine gute Staffelung der Zinsen an. Dabei sind die Laufzeiten sind auf lediglich 48 Monate begrenzt und die Verzinsung liegt zwischen 1,00 % und 1,15 % p. a.

Jetzt direkt zu Klarna

Videos zu Klarna

Fazit zu den Konditionen und Leistungen des Klarna Festgeldes

Unser Fazit zu den Konditionen und Leistungen des Festgeldes von Klarna fällt positiv aus. Zwar bietet Klarna nur eine maximale Laufzeit von 48 Monaten also 4 Jahre an, doch die Verzinsung und die dazu gehörige Staffelung, sind unserer Ansicht nach und im Vergleich sehr attraktiv gestaltet. Selbst die Verzinsung von 1,00 % bei einer Laufzeit von nur einem Jahr ist durchaus im oberen Durchschnitt. Die Mindesteinlage von 10.000 € ist etwas hoch angesetzt, der Maximalbetrag von 500.000 € ist vergleichsweise ok. Dass keine Kontoführungsgebühren entstehen ist für einen Online-Dienst gang und gäbe. Eine Verzinsung von 1,15 % für die maximale Laufzeit von 4 Jahren ist unserer Meinung nach genauso gut wie die Jahresverzinsung.

Können dich die Konditionen des Klarna Festgeldes überzeugen? Teile mit uns deine Meinung mit,  indem du eine Bewertung auf Qomparo abgibst!

Anbieter bewerten

 

Klarna Festgeld:  Gute Verzinsung, kurze Laufzeiten und Einlagensicherung

icon_PreisDie Verzinsung, die Klarna ihren deutschen Kunden bietet, ist durchaus als konkurrenzfähig zu bewerten. Wettbewerber bewegen sich bei kurzen Laufzeiten deutlich unter der 1,00 % -Grenze. Und selbst bei langen Laufzeiten erreichen sie selten die 1,15 %-Marke.

Klarna bietet wie alle Direkt-Banken ihr Angebot ausschließlich über den Online-Weg an. Die Beantragung und Kontoeröffnung ist daher sehr simpel gestaltet, die Identifikation erfolgt wie gewohnt über das PostIdent-Verfahren. Bei der Beantragung  kann der Kunde entweder auf das Online-Formular zurückgreifen oder sich vorher telefonisch beraten lassen. Das Geld wird jedoch nicht in Schweden angelegt, sondern bei der Commerzbank.

Dabei unterliegen die Gelder der Kunden der schwedischen staatlichen Einlagesicherung. Diese schreibt einen EU-weiten Einlagenschutz vor, der Einlagen bis zu einer Summe von 100.000 € pro Kunde und zu 100 % absichert. Sollte Klarna insolvent werden, sichert das Unternehmen ihren Kunden zu, innerhalb von 21-30 Tagen das Kapital in vollem Umfang aus zu bezahlen.

TOP

Die komplette Absicherung des Kapitals macht es dem Anleger einfach, sein Kapital mit einem ruhigen Gewissen bei Klarna zu investieren.

Jetzt direkt zu Klarna

Unsere Klarna Festgeld Erfahrungen: Kleines Angebot dafür ein gutes

icon_aktieWir sind von dem Angebot für das Festgeld von Klarna durchwegs positiv überrascht. Sowohl die Verzinsung als auch die Laufzeiten stimmen im Verhältnis gut überein. Der Service war trotz Online-Beantragung auch telefonisch erreichbar und auch die Einlagesicherung steht der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH in nichts nach. Kundenbekommen im Insolvenzfall 100 % ihrer Einlagen innerhalb einiger Wochen zurück.

Welche Erfahrungen hast du mit dem Festgeld von Klarna gemacht? Wir möchten unseren Test mit einer Angebots-Bewertung hier auf Qomparo vervollständigen. Keine Angst – keine Registrierung notwendig und alles ist kostenlos! 

Anbieter bewerten

Klarna Festgeld: Was hat Klarna noch zu bieten?

Klarna ging als Bezahldienst für Online-Geschäfte an den Start. Um sich zu refinanzieren bietet Klarna die Festgeldanlage an. Doch wie sehen die anderen Angebote des Unternehmens eigentlich aus? Sind diese für Anleger interessant?

Produkte

Rechnung

Ratenkauf

Festgeld

kostenfrei

0,45 € pro Monat

1,00-1,15%

Wie wir gesehen haben, bietet Klarna leider keine Geld-Analageprodukte mehr an. Das eigentliche Geschäftsfeld des Unternehmens ist die Übernahme der Bezahlung. Damit übernimmt es das Risiko des Kunden und ermöglicht ihm erst bei Eintreffen der bestellten Ware per Rechnung bequem zu bezahlen. Die Rechnung wird bei einem Einkauf über Klarna dem Kunden in der Regel beiliegend mit dem Versandpaket  zugestellt.

Darüber hinaus hat der Kunde die  Möglichkeit auf einen Ratenkauf, indem er alle seine monatlichen Käufe auf einer Rechnung sammelt und erst am Monatsende bezahlt. Dafür fällt eine Gebühr pro Monat in Höhe von 0,45 € an.

Gut zu wissen

Was den Support angeht, so gibt sich Klarna ersichtlich Mühe. Neben den klassischen Kontaktmöglichkeiten, kann der Kunde sogar auf einen Live-Chat zurück greifen. Dieser ist für ihn an allen Arbeitstagen zwischen 08:00 und 20:00 Uhr erreichbar. Am Samstag und Sonntag erreicht der Kunde den Support über den Live-Chat zu den Zeiten 10:00-17:00 Uhr. Auch der telefonische Support ist zu den gleichen Zeiten zu erreichen.

Jetzt direkt zu Klarna

Klarna_Festgeld3

Unser Fazit zum Klarna Festgeld

icon_aktieDas Festgeld von Klarna hat uns überzeugt. Selbst wenn man Klarna nicht als Bezahldienst und eines seiner weiteren Angebote wie Rechnung und Ratenkauf nutzt, wäre es sinnvoll einen Vergleich zu anderen Anbietern zu starten. Wir meinen, dass es mehr als nur einige Direktbanken gibt, die Festgeld zu schlechteren Konditionen anbieten. Dass Klarna kein deutsches Unternehmen ist, sollte den Kunden nicht abschrecken. Eine Einlagensicherung wird auch seitens des schwedischen Gesetzgebers bis zu 100.000 € garantiert. Lediglich die Mindestanlagesumme von 10.000 € könnten wir leicht bemängeln. Die vorzeitige Verfügung des Geldes ist leider nicht möglich, jedoch normal.

Du kennst nun die Ergebnisse unseres Tests. Wir sind gespannt auf deine Meinung und eventuellen Erfahrungen mit dem Festgeld von Klarna. Eine Bewertung kannst du hier kostenlos auf Qomparo abgeben!

Anbieter bewerten

Zum Festgeld Vergleich

Über den Autor: Tilman Weigel

Der Ökonom, Dozent und Wirtschaftsjournalist Tilman Weigel hat für Spiegel Online, manager-magazin.de und die Süddeutsche Zeitung gearbeitet und befasst sich vor allem mit Finanz- und Verbraucherthemen.

Autor: Tilman Weigel

Tilman Weigel befasst sich mit Finanz- und Verbraucherthemen und arbeitete bereits für Spiegel Online, Süddeutsche Zeitung etc.

0% des artikels gelesen
Zum Festgeld Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Die Unternehmensbiographie: Wer ist Klarna? 

9 Millionen zufriedene Kunden nennt Klarna sein eigen. Das Unternehmen legt eigenen Angaben zufolge sehr viel Wert auf Sicherheitsstandards und ließ sich kürzlich durch den TÜV zertifizieren. Auch die Qualitätskriterien von Trusted Shops kann das Unternehmen erfüllen.

Die Klarna Group ist seit 2005 kontinuierlich gewachsen. Nach dem Zusammenschluss mit dem Bezahldienst SOFORT, beschäftigt die Klarna Group mittlerweile mehr als 1.100 Mitarbeiter und ist in 16 Märkten aktiv. Laut eigenen Angaben zufolge, nutzen 25 Millionen Online-Shopper den Service und die Anzahl der Händler, mit denen Klarna zusammen arbeitet, bemisst sich mittlerweile auf über 45.000.

Wie ist die Klarna Group entstanden? Im Jahre 2005 wurde Klarna von drei Studenten als Start-Up in Stockholm gegründet. Damals hiess Klarna noch Kreditor. Mit dem Bezahldienst bietet Kreditor als einer der ersten Anbieter, dem Kunden eine Möglichkeit erst bei Ankunft der Ware zu bezahlen. 2006 etabliert sich der Rechnungsservice von Kreditor und viele Online-Shops beginnen mit der Zusammenarbeit.

Im Jahr 2007 nutzen bereits 100 Online-Shops den Dienst von Kreditor und ein Investor steigt als Anteilseigner in das Unternehmen ein. Zu dem Zeitpunkt beschäftigt Kreditor bereits 30 Mitarbeiter. Im Jahr 2008 expandiert das Unternehmen mit seinem Angebot in die Länder Norwegen, Dänemark und Finnland. Auch die Ratenzahlung wird in diesem Jahr als zusätzliche Leistung angeboten.

2009 wechselt Kreditor dann den Frimennamen und heisst ab jetzt Klarna. Der Plan ist, den Namen so zu wählen, dass eine Expansion in weitere Länder repräsentativ möglich wird. In den jeweiligen Start-Ländern ist Klarna bereits Marktführer im Bereich Rechnungs- und Finanzierungslösungen im Online-Handel.

2010 wird die erste Niederlassung in Deutschland gegründet und ein zweiter Investor steigt bei Klarna ein. Die Dienste von Klarna werden jetzt von etwa 6.000 Online-Shops in Anspruch genommen und die Mitarbeiteranzahl wächst auf 400. Auch das Festgeld wird in diesem Jahr für schwedische Verbraucher eingeführt.

Im Jahre 2011 wird Klarna vom TÜV zertifiziert und neue Investoren stossen dazu. 2012 steigt Skype Gründer Niklas Zennström als Investor mit ein und Klarna Rechnung wird auch in Österreich angeboten. Weitere Mitarbeiter werden eingestellt. Die Zahl steigt auf 700. Im Jahr 2013 schliesst sich Klarna mit dem Bezahldienst SOFORT zusammen und gründen die Klarna Group. Jedoch sind die beiden Unternehmen operativ selbständig tätig. Der Online-Bezahldienst Klarna Checkout, mit dem Kunden mobil Einkäufe tätigen können, wird  in Norwegen und Finnland eingeführt.