LCG Cfd

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 100%

Würdest du das LCG CFD Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Handels-konditionen
  • Kundensupport
  • Leistungs-spektrum
50 50 50
JETZT BEWERTEN

100%
JA

LCG Erfahrungen 2018: Deine Erfahrungen und Meinungen sind gefragt

Die London Capital Group hat mehr als 20 Jahre Erfahrung mit dem Handel auf verschiedenen Märkten. Den Fokus legt das Unternehmen auf den CFD-Handel und bietet hier besonders attraktive Handelskonditionen. Der professionelle Service und die hochmodernen Technologien runden das Angebot für die Trader ab. Investoren können auf über 7000 verschiedenen Märkten handeln und aus neun Anlageklassen wählen. Dazu gehören Forex, Rohstoffe, Aktien, Anleihen, Zinsen, ETFs sowie Vanilla-Optionen. Der Broker ist seit mehreren Jahren am Markt etabliert und erhielt für seine Angebote bereits mehrfach Auszeichnungen. Mobiler Handel ist ebenso verfügbar wie ein exklusiver Service. Die Trader bleiben mit der mobilen Anwendung besonders flexibel und können ihre Finanzinstrumente nicht nur am PC handeln. Zudem ist für Sicherheit gesorgt: Die London Capital Group Holdings AG ist durch die FCA autorisiert und wird von der britischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Damit verfügt der Broker über eine der renommiertesten Lizenzen der Branche.

Unsere Erfahrung mit LCG bietet eine erste Möglichkeit, dir einen Eindruck vom Broker zu verschaffen. Deine Bewertung ist jedoch ebenso wichtig. Sie fließt aktiv in das Bewertungsergebnis ein, und genau das macht das Angebot auf Qomparo aus. Teile uns deine Meinung völlig unverbindlich mit und hilft anderen Nutzern dabei, ein transparentes Ergebnis zum Angebot von LCG zu erhalten.

Mit hohem Hebel handeln

CFD bei LCG: Leistungen im Überblick

  • CFDs werden über MetaTrader 4 + LCG Trader gehandelt
  • FCA-reguliert
  • Umfangreiches Bildungsangebot (auch deutschsprachig)
  • Zahlreiche Analysetools
  • Demokonto kostenlos nutzbar
  • Spread EUR/USD: ab 1.0 Pips

Auf einen Blick:

Anzahll hadelbarer Güter
Forex, Indizes, Rohstoffe, Aktien, Anleihen und Zinsen, ETFs, Spot-Metalle sowie Vanilla-Optionen
max. Hebel
1:500
Spread EUR/USD
ab 1.0 Pips
min. Transaktionsgröße
ab 0,01 Lot
Kosten/Kommisionen
keine Kommission, niedrige Margin-Anforderungen
Regulierungsbehörde
FCA
Mindesteinlage
kontoabhängig; bei ECN-Konto 10.000 USD
Demokonto (Laufzeit)
kostenlos, vollumfänglich und ohne Beschränkungen
Vergleiche "LCG" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zu LCG

Handelsangebot & Konditionen bei LCG: Finanzinstrumente und Handelskosten

Bei LCG werden insgesamt mehr als 7000 Instrumente aus neun verschiedenen Anlageklassen angeboten. Dazu gehören:

  • Forex
  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Aktien
  • Anleihen und Zinsen
  • Vanilla-Optionen
  • ETFs
  • Spot-Metalle

Wie die LCG Erfahrungen zeigen, ist das Angebot beim Forexhandel besonders groß. Trader können CFDs auf mehr als 60 Währungspaare handeln. Dazu gehören vor allem die beliebten Forex-Paare, wie beispielsweise EUR/USD, GBP/USD und USD/JPY.

Zum Handelsangebot gehören zudem die Spot-Metalle. Der Handel mit Edelmetallen ist zu einem beliebten Handelsinstrument geworden, denn viele Trader können auf diese Weise ihr Portfolio diversifizieren und beispielsweise short oder long auf Spot Silber oder Spot Gold gehen. Auch die Indizes dürfen im Angebot von LCG nicht fehlen. Enge Spreads gibt es beispielsweise für:

  • Germany 30
  • Wall Strett
  • UK100
  • Japan 225

Wer in Rohstoffe investieren möchte, findet dafür beim Broker ebenfalls ein vielfältiges Angebot. Dazu gehören Edelmetalle (darunter Gold und Silber) Energiewerte (US-Öl sowie Brent) und Agrarstoffe (beispielsweise Zucker und Kaffee).

LCG Erfahrungen auf Qomparo.de
Die Anlageklassen beim Broker LCG

Angeboten werden außerdem über 4000 Aktien der europäischen, britischen und amerikanischen Märkte. Trader können in beliebte Wertpapiere wie BMW, Apple, Facebook oder BP investieren. Anleihe- und Zinsmärkte sind ebenfalls Bestandteil des Handelsangebotes. Trader können beispielsweise mit niedrigen Margin-Anforderungen und engen Spreads handeln:

  • Euribor
  • Bunds
  • Gilts

Eine Besonderheit sind die Vanilla-Optionen. Trader können etwa auf Germany 30, UK100, EUR/USD, USD/JPY sowie auf europäische, amerikanische und britische Aktien handeln. Zur Diversifikation des Portfolios ist der ETF-Handel geeignet. Mehr als 500 ETFs stehen mit niedrigen Sicherheitsleistungen und konkurrenzfähigen Spreads zur Verfügung.

Wer mit dem Handel beginnen möchte, hat zwei Kontomodelle zur Auswahl: Klassik und ECN. Außerdem steht ein Demokonto mit virtuellem Guthaben zur Verfügung. Bei der Nutzung des ECN-Kontos muss eine Mindesteinzahlung von 10.000 USD gegeben sein. Das Klassik-Konto benötigt hingegen keine Mindesteinzahlung. Beim CFD-Handel können Trader einen Hebel von bis zu 1:20 nutzen – wer sich über LCG KY (Kaimaninseln) registriert, kann mit einem maximalen Hebel von 1:500 handeln.

Videos zu LCG

Fazit: Fokus auf CFD-Handel

LCG hat seinen Fokus auf den CFD-Handel gelegt. Der Broker verfügt über 20 Jahre Erfahrung in diesem Bereich. Insgesamt stehen mehr als 7.000 Finanzinstrumente und neuen Anlageklassen zur Verfügung. Dazu gehört neben dem Forexhandel unter anderem der CFD-Handel auf Aktien, ETFs und vieles mehr. Trader können sich bei der Auswahl ihres Kontos zwischen zwei Live-Konten und einem Demokonto entscheiden. Eine Mindesteinzahlung ist nur beim ECN-Konto erforderlich (10.000 USD). Damit richtet sich der Broker nicht nur an ambitionierte Anleger, sondern ist für weniger passionierte Trader ebenfalls zugänglich. Jeder kann zunächst ohne Risiko den CFD-Handel mit dem Demokonto ausprobieren und dabei die verschiedenen Weiterbildungsangebote zur Verbesserung des Handels nutzen.

Konntest du schon Erfahrungen mit LCG sammeln? Teile deine Eindrücke mit uns und bewerte den Broker kostenlos und ohne Anmeldung. Damit trägst du dazu bei, unsere Bewertungen noch transparenter zu machen. Andere Nutzer können bei ihrer Brokersuche deine authentischen Bewertungen in ihre Auswahl mit einfließen lassen.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu LCG

LCG Support im Fokus

Wir haben uns natürlich auch die Leistungen des Kundensupports näher angeschaut. Trader, die Fragen rund um den Handel oder den Broker selbst haben, können sich an den Kundensupport in Großbritannien wenden. Hierfür steht eine zentrale Rufnummer bereit, die zwischen sonntags 22:00 Uhr und freitags 22:00 Uhr erreichbar ist. Deutsche Kunden sollten berücksichtigen, dass durch einen Anruf im Ausland Kosten anfallen können. Neben dem telefonischen Kontakt steht ein Formular direkt auf der Website zur Verfügung. Hier können generelle oder kontospezifische Fragen gestellt werden. Wer seine Telefonnummer angibt, kann sich vom Kundenservice zurückrufen lassen. Das Team steht vornehmlich in englischer Sprache zur Verfügung.

Ein Live-Chat steht zu zeitlich eingeschränkt bereit. Hier sind die meisten Mitarbeiter ebenfalls englischsprachig. Allerdings werden Fragen und Antworten durch einen Computer in die jeweilige Sprache übersetzt. Kann im Live-Chat eine Frage nicht geklärt werden, wird zu einem Kundensupport-Mitarbeiter weiterverbunden.

LCG Kundenservice
Zum Kundenservice des Brokers zählt auch ein Live-Chat

Fazit LCG Support: Hilfe vor allem englischsprachig

Die Erfahrungen mit LCG zeigen, dass vor Hilfe in englischer Sprache nahezu 24/7 zur Verfügung steht. Der Broker bietet neben einem telefonischen Support einen Live-Chat sowie ein Kontaktformular auf der Website. Durch die britische Telefonnummer kann es beim Telefonkontakt zu zusätzlichen Kosten für deutsche Kunden kommen. Wir empfehlen, den kostenfreien Live-Chat oder das Kontaktformular zu nutzen.

Hast du ebenfalls positive Erfahrungen mit LCG sammeln können? Wie ist dein Eindruck vom Kundensupport? Deine Meinung interessiert uns. Teile sie mit den anderen Nutzern und hilf dabei, den Broker besser einschätzen zu können.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu LCG

Gut zu wissen

Neben dem Kundensupport gibt es einen umfangreichen FAQ-Bereich. Hier werden Fragen in verschiedenen Kategorien bereits im Vorfeld beantwortet. Zur Auswahl stehen beispielsweise Konto und Registrierung, die Kontofinanzierung und der Handel.

Im Check: Handelsplattformen von LCG

LCG bietet seinen Tradern verschiedene Handelsplattformen an. Eine davon ist die preisgekrönte brokereigene Plattform, die schnell und zuverlässig arbeitet. Dabei handelt es sich um eine Web-basierte Plattform, die den Handel der über 7000 Instrumente in neun Anlageklassen ermöglicht. Die geringen Ladezeiten und die schnelle Ausführung sowie die intuitive Bedienung sprechen für die Anwendung. Auch der Handel über das Smartphone oder Tablet ist dank der mobilen Variante problemlos möglich. Trader können direkt aus dem Browser heraus handeln oder das komplette Paket der technischen Indikatoren und Tools nutzen. Außerdem ist die Oberfläche individuell anpassbar und der 1-Klick-Handel verfügbar.

Zusätzlich gibt es den bekannten MetaTrader 4, der zum kostenlosen Download bereitsteht. Hierbei handelt es sich um die Plattform, die den meisten Anlegern bekannt ist. Vor allem die intuitive Bedienung und die Zuverlässigkeit sind große Vorteile. Selbst zehn Jahre nach seiner Veröffentlichung ist der MetaTrader die beliebteste Handelsplattform. Vor allem seine leistungsstarken Charting-Funktionen überzeugen. Für den Handel stehen mehr als 5000 Instrumente in sieben verschiedenen Anlageklassen zur Verfügung. Im Gegensatz zum LCG Trader sind die Anleger hier eingeschränkter. In Sachen Funktionalität und Bedienkomfort steht der MT4 dem LCG Trader aber in nichts nach. Anleger können nicht nur vom Desktop aus handeln, sondern ganz bequem das Smartphone oder Tablet nutzen. Ambitionierte Trader können beispielsweise den automatisierten Handel mit dem Expert Advisor von überall aus realisieren.

LCG Handelsplattform
LCG verfügt über eine brokereigene Handelsplattform – den LCG Trader

Fazit: Trading über LCG Trader und MT4 möglich

LCG bietet seinen Anlegern zwei Handelsplattformen: den MetaTrader und die brokereigene Plattform. Beide Handelsplattformen überzeugen mit einem hohen Bedienkomfort, wenngleich der LCG Trader deutlich mehr Handelsinstrumente bietet. Im Gegensatz zum MT4 können hier über 7000 Instrumente in neun Anlageklassen gehandelt werden. Beim MT4 sind es nur 5000 Instrumente und sieben Anlageklassen. Auch der mobile Handel ist dank der App für iOS- und Android-Geräte problemlos möglich.

Wie sehen deine Erfahrungen mit den Handelsplattformen bei LCG aus? Wir sind an deinen Impressionen interessiert und auf deine Einschätzung gespannt. Mit deinen Erfahrungen hilfst du, eine individuelle Bewertung für den Broker abzugeben.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu LCG

Interessant zu wissen

LCG stellt umfangreiches Schulungsmaterial für beide Handelsplattformen zur Verfügung. Mit diesen nützlichen Tutorials lernen die Trader den besseren Umgang und die Nutzung der verschiedenen Analysetools. Dieser Service ist gänzlich kostenfrei und steht in dieser Art nicht bei vielen konkurrierenden Brokern zur Verfügung.

Sicherheit: FCA-regulierter Broker

Sicherheit

Die London Capital Group GmbH, zu der der Broker gehört, ist in England und Wales registriert. Dort wird er durch die Financial Conduct Authority (FCA) autorisiert und reguliert. Diese unabhängige Regulierungsbehörde gehört zu den renommiertesten der Branche und verteilt Lizenzen nur unter strengen Auflagen. Diese beinhalten neben der Einhaltung der vorgegebenen Rahmenbedingungen auch regelmäßige Kontrollen. Die Kundengelder werden beim Broker getrennt von den Kundengeldern verwaltet. Damit ist sichergestellt, dass im Insolvenzfall die Kundengelder nicht in das Firmenvermögen eingehen und an die Gläubiger ausgezahlt werden.

Außerdem arbeitet die LCG mit einem Einlagenschutz. Dieser ist bis zu einem Kontoguthaben von 50.000 GBP abgesichert. Im Falle der Zahlungsunfähigkeit tritt die Financial Services Compensation Scheme (FSCS) ein und leistet die Zahlungen an die Kunden.

Sicherheit gibt es ebenso hinsichtlich der kundeneigenen Daten. In der Datenschutzerklärung des Brokers ist festgeschrieben, dass diese nicht an Dritte weiterveräußert, sondern nur für interne Zwecke genutzt werden. Damit genießen die Trader einen besonders umfangreichen Datenschutz.

LCG Homepage
Die Homepage des regulierten Brokers LCG (FCA) auf einen Blick

Fazit Sicherheit und Regulierung: Vermögen bis 50.000 GBP abgesichert

Der in UK gemeldete Broker verfügt über die Lizenz der FCA – einer der renommiertesten Aufsichtsbehörden des Finanzmarktes. Um die Lizenz zu erhalten, werden regelmäßige Kontrollen durchgeführt, die der Broker während seines 20-jährigen Bestehens immer erfolgreich gemeistert hat. Die Kundengelder sind laut unseren LCG Erfahrungen bis zu einer Summe von 50.000 GBP durch den FSCS abgesichert. Außerdem arbeitet die London Capital Group mit Segregation: der getrennten Aufbewahrung von brokereigenen Finanzmitteln und Kundengeldern.

Analyse & Research: umfangreiches Weiterbildungsangebot und Analysetools

Analyse und Weiterbildung wird bei LCG nach unseren Erfahrungen großgeschrieben. Neben dem Wirtschaftskalender stehen viele technische Analysen zur Verfügung. So gibt es mehrfach tägliche Berichte und Handelsideen von Trading Central. Aktuelle Marktberichte halten die Kunden stets auf dem Laufenden, welches gegenwärtig die treibenden Kräfte der Finanzmärkte sind. Die Marktberichte sind leicht verständlich formuliert und werden mit aktuellen Unternehmensnachrichten und Wirtschaftsereignissen kombiniert. Weiterhin stehen Videoanalysen zur Verfügung, die durch das Research-Team zu Aktien, Forex, Rohstoffen sowie Indizes angefertigt werden.

Das Weiterbildungsangebot besteht aus Trading-Videos, zahlreichen Webinaren und einem Glossar. Mit diesen Möglichkeiten können sich die Investoren weiterbilden und ihren Handel verbessern. Vor allem die Trading-Videos sind für Einsteiger und ambitionierte Trader gleichermaßen geeignet, denn sie zeigen grundlegende Informationen und fortgeschrittene Handelsstrategien. Im Glossar können die Trader die typische Terminologie aus dem Fachjargon des Währungshandels nachlesen und sich so kostenfrei weiterbilden. Führende Experten laden die Trader immer wieder zu wechselnden Webinaren ein, um ihnen die Marktgeschehnisse näherzubringen oder Handelsstrategien zu teilen.

Für seine Weiterbildungsangebote und Analyse-Tools sowie andere Leistungen wurde der Broker mehrfach ausgezeichnet. Vor allem in den Jahren 2016 und 2015 gab es viele Honorierungen als beste Plattform oder für das beste Handelsangebot. Außerdem erhielt LCG 2016 den Shares Award für die beste mobile Anwendung. Die Fundamentalanalysen wurden 2016 mit dem UK Forex Awards prämiert.

LCG Bildungsangebot
LCG bietet ein umfangreiches Bildungsangebot

Fazit Analyse & Research: zahlreiche Analyse-Tools und Expertenwissen

Unsere LCG Erfahrungen zeigen, dass es zahlreiche Analyse-Tool und viel Expertenwissen beim Broker gibt. Das Angebot steht den Kunden kostenfrei zur Verfügung – und das sogar in deutscher Sprache. Neben dem Wirtschaftskalender gibt es tägliche technische Analysen und Marktberichte, die durch eine Video-Analyse zu einzelnen Finanzinstrumenten ergänzt werden. Zudem werden Trading-Videos und ein umfangreiches Glossar sowie kostenlose Webinare angeboten.

Interessant zu wissen

LCG stellt den Tradern unzählige Videos mit Expertenwissen sowie Basisinformationen zur Verfügung. Diese Videos sind aber nicht in deutscher Sprache erhältlich. Dennoch veranschaulichen gut aufbereitete Grafiken, worum es im Video geht und helfen dabei, sie besser zu verstehen. Das Angebot richtet sich nicht an unerfahrene Anleger ebenso wie an ambitionierte Trader. Sie lernen beispielsweise, wie das Risikomanagement funktioniert und verbessert werden kann. Zusätzlich gibt es Tipps zu verschiedenen Handelssignalen und wie man sie identifizieren kann. Die Chartanalyse ist beim CFD-Handel das A und O, das weiß auch der Broker und bietet deshalb genau hier Hilfe.

Fazit: CFD-Handel und mehr über komfortable Handelsplattformen

LCG ist ein außergewöhnlicher Broker: Es stehen über 7000 Instrumente in neun verschiedenen Anlageklassen zur Verfügung. Dabei hat sich das Unternehmen vor allem auf den CFD-Handel fokussiert. Angeboten werden mehr als 60 Währungspaare, Spot-Metalle, Indizes, Rohstoffe, Aktien sowie Anleihen und Zinsmärkte. Eine Besonderheit sind die Vanilla-Optionen und die ETFs. Eine solch breite Auswahl finden wir nicht bei vielen Anbietern. Grundsätzlich ist der Handel bei LCG ohne Mindesteinzahlung möglich. Wer jedoch ein ECN-Konto nutzen möchte, muss einen Mindestbetrag von 10.000 USD vorhalten. Neben den beiden Live-Konten steht den Anlegern ein Demokonto zur kostenfreien Nutzung und mit virtuellem Guthaben zur Verfügung.

Gehandelt wird wahlweise mit dem MetaTrader 4 oder der brokereigenen Plattform – LCG Trader. Letzterer ist besonders leistungsstark und bietet über 7000 Instrumente in neun verschiedenen Anlageklassen. Durch seine optimierte Leistungsfähigkeit richtet er sich vor allem an ambitionierte Trader. Ebenso ist die mobile Anwendung mittels App für iOS- und Android-Gerätes möglich. Die Trader können natürlich auch den MT4 nutzen. Allerdings stehen hier nur gut 5000 Instrumente in sieben verschiedenen Anlageklassen zur Verfügung. Der MetaTrader wird von den Anlegern vor allem wegen seiner hohen Funktionalität geschätzt und ist selbst von unerfahrenen Anlegern vergleichsweise einfach zu bedienen.

LCG bietet seinen Tradern unzählige Finanzinstrumente und Anlageklassen sowie zahlreiche (kostenlose) Analyse-Tools und Weiterbildungsangebote. Neben dem Wirtschaftskalender gibt es mehrere tägliche Berichte und Handelsideen, Marktberichte, Videoanalysen, Trading-Videos und vieles mehr. Damit bleiben die Investoren auf dem neuesten Stand rund um das Marktgeschehen und die Kräfte an den Finanzmärkten und können sich zudem weiterbilden. Experten geben in regelmäßigen Webinaren ihre Tipps und Ideen zu Handelsstrategien und Analysen weiter. Damit richtet sich das Angebot des Brokers nicht nur an ambitionierte, sondern auch an weniger erfahrene Trader. Eine gute Mischung, wie wir finden.

Wie sehen deine Erfahrungen mit LCG aus? Uns interessiert dein Gesamteindruck, den du vom Broker erhalten hast. Wie schätzt du das Leistungsspektrum mitsamt den Serviceleistungen realistisch ein? Mit deinen Bewertungen hilfst du anderen Nutzern, den besten Anbieter zu finden. Bist du mit einigen Leistungen besonders zufrieden oder hast du das Gefühl, Abstriche machen zu müssen? Deine echte Bewertung zu LCG ist uns wichtig. Teile deine individuelle Einschätzung völlig kostenfrei mit anderen Nutzern auf Qomparo!

Anbieter bewerten

Zum CFD Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum CFD Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Der Forexhandel bei der London Capital Group: Details zum Broker

Die London Capital Group gilt als seriöser Broker, wenn es darum geht, den Forexhandel zu starten oder im Bereich der CFDs aktiv zu werden. Der Broker ist seit mehr als 20 Jahren am Markt aktiv und hat eine führende Rolle im Bereich des Online-Tradings. Bei der LCG Group handelt es sich um einen Anbieter, der als börsennotierte Aktiengesellschaft agiert. Mit der London Stock Exchange im Rücken zeigt das Unternehmen seine Stärke.

Die Meilensteine in der Geschichte von LCG

Im Jahr 1996 erfolgte die Gründung des Unternehmens und in den folgenden Jahren haben sich zahlreiche Meilensteine abgezeichnet, von denen Trader heute noch profitieren können. So wurden 2003 die Capital Spreads eingeführt, 2010 folgte die Einführung von Capital CFD sowie dem LCG MetaTrader. Im Jahr 2016 kam es zu einem Rebrand der Marke sowie dem Launch des neuen LCG Traders. 2017 feiert das Unternehmen sein 20-jähriges Bestehen.

Das große Angebot an handelbaren Märkten

Neben einem hohen Maß an Sicherheit für die Kundengelder, die durch den Broker ausschließlich bei globalen Banken mit einem erstklassigen Ruf aufbewahrt werden, hat sich LCG einen sehr guten Ruf durch seine konkurrenzfähigen Preise erarbeitet. Die Spreads sind besonders eng gehalten, die Margin-Anforderungen gelten als niedrig. Dadurch ist der Broker gerade im Bereich des Spread-Bettings sehr beliebt.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, an mehr als 5.000 Märkten zu handeln. Weltweit können Trader an mehreren tausend Märkten sieben verschiedene Anlageklassen handeln. Dazu gehören Forex und Indizes ebenso wie Aktien und Rohstoffe.

Regulierung durch die Financial Conduct Authority

Die London Capital Group wird als Broker durch die Financial Conduct Authority reguliert. Die britische Finanzaufsichtsbehörde hat besonders strenge Vorgaben und gilt als Indiz dafür, dass ein Broker seriös agiert.

Die Auszeichnungen der London Capital Group

Der Broker hat über die Jahre hinweg mehrere Auszeichnungen erhalten:

  • 2010: Financial Betting Operator des Jahres (Auszeichnung mit dem EGR Wards)
  • 2011: CFD Anbieter des Jahres (Auszeichnung durch den FT Investment Award)
  • 2012: Beste Online-Trading Plattform (Auszeichnung durch den Money am Awards)
  • 2012: Beste Mobile Trading Plattform (Auszeichnung durch den Money am Awards)
  • 2014: Beste Plattform Capital Spreads (Auszeichnung durch Online Personal Wealth Awards)
  • 2015: Forex Innovator of the Year (Auszeichnung durch den UK Forex Awards)
  • 2016: Best Fundamental Analysis Provider (Auszeichnung durch den UK Forex Awards)
  • 2016: Best Mobile/Tablet Trading Application (Auszeichnung durch den Share Awards)

Weitere Produkte

LCG FOREX