LMAX Forex

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 66,7%

Würdest du das LMAX FOREX Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Handels-konditionen
  • Kundensupport
  • Handels-plattform
50 50 50
JETZT BEWERTEN

66,7%
JA

LMAX Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen

Der britische Forexbroker LMAX bietet seinen Kunden ein Angebot, das in erster Linie auf fortgeschrittene Trader und Handelsexperten ausgelegt ist. Diesen stehen hier verschiedene Kontomodelle zur Verfügung, die den Handel von knapp 70 Währungspaaren zu einem maximalen Hebel von 100:1 erlauben.

Um dir eine genaue Vorstellung über das tatsächliche Angebot von LMAX geben zu können, haben wir das Unternehmen genau unter die Lupe genommen und lassen dich nun an unseren Erfahrungen mit LMAX teilhaben – den wichtigsten Part übernimmst allerdings du: Hier auf Qomparo bewertest du den jeweiligen Broker und dessen Angebot entsprechend deiner Meinung – komplett kostenlos und ohne Anmeldung. Durch deine Bewertung trägst du zu einem transparenten Testergebnis bei, das anderen Tradern auf der Suche nach dem idealen Broker eine wichtige Hilfestellung leistet.

Besonderheiten bei LMAX im Überblick

  • FCA-Regulierung
  • Mindesteinzahlung von $ 10.000
  • Variable Spreads ab 0,2 Pips auf EUR/USD
  • Drei verschiedene Kontomodelle zur Auswahl
  • Forextrading für Privatanleger, Banken, Introducing Broker und institutionelle Investoren

 

Auf einen Blick:

Broker-Art
MTF (Ähnlich eines ECN-Brokers)
max. Hebel
100:1
Spread EUR/USD
Variabel ab etwa 0,2 Pips
min. Transaktionsgröße
0,01 Lot
Kosten/Kommisionen
Abhängig vom Tradingvolumen – zwischen $ 25 und $ 40 pro gehandelter Million
Regulierungsbehörde
Financial Conduct Authority (FCA)
Mindesteinlage
$ 10.000
Demokonto (Laufzeit)
Zeitlich unbegrenzt verfügbar
Vergleiche "LMAX" mit anderen Anbietern

Wie teuer ist das Trading bei LMAX wirklich?

icon_PreisLMAX sieht sich als Broker für professionelle Trader – dies wird deutlich, sobald der potenzielle Neukunde mit der erforderlichen Mindesteinlage für ein Handelskonto beim jungen Broker konfrontiert wird, die sich auf $ 10.000 beläuft. Ist diese Einlage vorhanden, kann der Trader bei LMAX seine erste Position ab einer minimalen Transaktionsgröße von 0,01 Lot zu einem maximalen Hebel von 100:1 eröffnen. Hierzu muss er lediglich einen variablen Spread ab etwa 0,2 Pips sowie eine individuelle Kommission zwischen $ 25 und $ 40 an den Broker entrichten, der die Order seines Kunden daraufhin auf Basis eines „Multilateral Trading Facility“-Marktmodells ausführt, welches dem eines ECN-Brokers ähnelt.

 

Interessant zu wissen

Trader sammeln bei LMAX Erfahrungen mit einem Broker, der seinen Schwerpunkt auf professionelle Händler gelegt hat: Die Mindesteinzahlung liegt hier bei $ 10.000 und geht mit einer minimalen Transaktionsgröße von 0,01 Lot, einem maximalen Hebel von 100:1, einem variablen Spread ab 0,2 Pips sowie einer individuellen Kommission zwischen $ 25 und $ 40 einher. Der Broker selbst führt die Orders seiner Kunden aus Basis eines „Multilateral Trading Facility“-Marktmodells aus – dies gleicht dem eines ECN-Brokers.

Jetzt direkt zu LMAX

Videos zu LMAX

Unser Fazit zum Forextrading bei LMAX: Auf Profis ausgelegt

icon_aktieDie Eröffnung eines Handelskontos bei LMAX setzt eine Mindesteinlage von $ 10.000 voraus. Ist diese Mindesteinzahlung geleistet, können Trader bei LMAX Erfahrungen mit dem Forexhandel ab einer minimalen Transaktionsgröße von 0,01 Lot und einem maximalen Hebel von 100:1 sammeln. Hierzu müssen sie einen variablen Spread ab etwa 0,2 Pips sowie eine individuelle Kommission zwischen $ 25 und $ 40 an das Unternehmen entrichten, das die Order seines Kunden daraufhin als ECN-Broker über das „Multilateral Trading Facility“-Konzept ausführt.

So viel zu unseren Erfahrungen mit LMAX – doch wie sind die LMAX Meinungen der Kunden ausgefallen? Hilf uns dabei, diese Frage zu beantworten, indem du hier auf Qomparo deine individuelle Bewertung kostenlos und unverbindlich abgibst!

Anbieter bewerten

LMAX_Forex1

Der Kundensupport im großen LMAX Test: Für Profi-Trader

icon_PersonUnsere LMAX Erfahrung zeigt, dass der Broker sein Angebot in erster Linie auf erfahrene Trader ausgelegt hat, was bereits die hohe erforderliche Mindesteinzahlung bestätigen konnte. Auch in Bezug auf den Kundensupport hat LMAX lediglich ein überschaubares Angebot vorzuweisen: Die Abteilungen „Allgemeine Informationen“, „Privatkunden“, „Technischer API-Support“ und „Pressekontakt“ können direkt per Telefon, E-Mail und teilweise auch per Fax erreicht werden. Darüber hinaus ist zudem eine Kontaktaufnahme per Livechat oder per Post mit den Mitarbeitern des Londoner Stammsitzes des Unternehmens möglich.

Hinweis

Der LMAX Kundensupport erlaubt es dem Kunden, sich direkt per Mail, Telefon und teilweise auch per Fax an die gewünschte Abteilung zu wenden. Darüber hinaus ist hier zudem eine Kontaktaufnahme per Livechat oder per Post mit den Mitarbeiter im Londoner LMAX-Stammsitz möglich.

Jetzt direkt zu LMAX

Der Support im Fazit: Für erfahrene Trader ausreichend

icon_aktieUnser LMAX Test konnte zeigen, dass den Trader bei LMAX ein überschaubares Angebot an Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den Mitarbeitern im britischen Stammsitz erwartet: Verschiedene Abteilungen können direkt per Telefon und E-Mail, teilweise auch per Fax kontaktiert werden. Zudem ist hier auch eine Kontaktaufnahme per Livechat oder per Post möglich.

Wie ist deine Meinung zu LMAX und dem Kundensupport des Unternehmens ausgefallen? Lass es uns wissen, indem du deine Bewertung gleich hier auf Qomparo abgibst – kostenlos und ohne Anmeldung! 

Anbieter bewerten

LMAX_Forex2

Welche Tradingplattformen bietet LMAX an?

icon_webinarBeim Forexhandel über LMAX stehen dem Trader grundsätzlich zwei verschiedene Handelsplattformen zur Verfügung: Der LMAX Exchange WebTrader und MultiCharts. Darüber hinaus können Kunden des Unternehmens vom Datenaustausch per FIX 4.4 sowie von APIs (Application Programming Interfaces) profitieren, die einen unkomplizierten automatisierten Handel versprechen. Während die meisten anderen Broker ihren Kunden für diesen Zweck den MetaTrader 4 zur Verfügung stellen, der durch seine EAs einen effizienten und unkomplizierten automatischen Handel verspricht, verzichtet LMAX komplett auf dieses Angebot und ermöglicht seinen Kunden demnach bislang noch keinen Forexhandel über den MetaTrader 4. Stattdessen können die Trader hier entweder über den LMAX WebTrader oder über MultiCharts handeln: Der LMAX WebTrader bietet dem Nutzer eine schnelle Orderausführung und einen anonymen Handel, während MultiCharts als automatisierte Charting-Plattform erscheint, die explizit für den Forexhandel entwickelt wurde.

Interessant zu wissen

Trader können bei LMAX Erfahrungen mit dem Forexhandel über den LMAX WebTrader oder MultiCharts sammeln und dabei von einem fortschrittlichen Datenaustausch über FIX 4.4 und vom automatisierten Handel über APIs profitieren. Der MetaTrader 4 steht den Kunden von LMAX allerdings nicht zur Verfügung – stattdessen können diese den LMAX WebTrader nutzen, der eine schnelle und anonyme Orderausführung erlaubt, oder dem automatisierten Handel über MultiCharts nachgehen.

Jetzt direkt zu LMAX

Unser Fazit zu den Tradingplattformen: MetaTrader 4 fehlt

icon_aktieWie unser LMAX Test zeigen konnte, handeln die Kunden von LMAX in erster Linie über den LMAX WebTrader oder über MultiCharts. Während der WebTrader durch eine schnelle und anonyme Orderausführung überzeugt, ermöglicht MultiCharts einen professionellen automatisierten Handel. Die Datenübertragung geht indes über FIX 4.4 vonstatten, während APIs einen simplen automatisierten Handel ermöglichen. Den MetaTrader 4 suchen Kunden des jungen Unternehmens hier allerdings vergeblich: Die beliebteste Handelsplattform der Trader gehört nicht zum Angebot von LMAX.

Wie stehst du zu dieser Tatsache? Bewerte LMAX entsprechend deiner Meinung hier auf Qomparo und trage damit zu einem transparenten Testergebnis bei!

Anbieter bewerten

Zum Forex Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum Forex Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

LMAX unter der Lupe: Regulierungen und Auszeichnungen

Um den idealen Broker finden zu können, müssen sich Trader gelegentlich auch mit „trockenen“ Themen – weit abseits der Handelskonditionen, des Kundensupports oder der Tradingplattformen – befassen: Die Besonderheiten des Unternehmens sowie dessen Regulierungsumfeld und bisherige Auszeichnungen sollten hierbei genau beleuchtet werden, um ein Bild von den Schwerpunkten des Unternehmens entstehen lassen zu können. Diese Arbeit haben wir dir jedoch weitestgehend abgenommen – deine Aufgabe ist es nun nur noch, deine eigenen Erfahrungen mit LMAX zu sammeln und den Broker hier auf Qomparo zu bewerten!

Die Besonderheiten im Detail: Wofür steht LMAX?

In erster Linie wird bei LMAX der MTF-Orderausführung besondere Bedeutung beigemessen. Das multilaterale Handelssystem („Multilateral Trading Facility“) wird bislang nur von wenigen Brokern verfolgt und führt das Angebot der Liquiditätsmärkte und die des Kunden ohne eigene Interventionen zusammen. Der Trader wird hierbei mit einem Netzwerk verbunden, über welches er in direktem Kontakt zu Banken und anderen Marktteilnehmern steht. Demnach geht die MTF-Orderausführung ähnlich der eines ECN-Brokers vonstatten, der Trader und Liquiditätsanbieter mittels eines elektronischen Kommunikationsnetzwerks („Electronic Communication Network“ = ECN) miteinander vernetzt. Neben seiner MTF-Orderausführung zeichnet sich LMAX zusätzlich durch sein hochwertiges Angebot aus, das speziell auf die Bedürfnisse professioneller Trader, institutioneller Händler und auf die Bedürfnisse von Banken ausgelegt ist – doch nicht zuletzt weiß LMAX auch durch seine FCA-Regulierung zu überzeugen.

Regulierung und Einlagensicherung bei LMAX durch die FCA

Aufgrund seines Stammsitzes in der britischen Hauptstadt London untersteht LMAX der zuverlässigen EU-Regulierung durch die Financial Conduct Authority (FCA), die als eine der zuverlässigsten Finanzaufsichtsbehörden bekannt ist. Grund dafür sind die strengen Zugangsvoraussetzungen für Broker, die ihre Tätigkeit aufnehmen möchten, sowie die umfangreichen regelmäßigen Kontrollen, die Betrügereien und Widrigkeiten in der Arbeit des Unternehmens aufdecken sollen. Die FCA regelt darüber hinaus auch die Einlagensicherung, welche das Kapital der Kunden in Falle einer Insolvenz vor unverschuldeten Verlusten schützt.

LMAX: Regelmäßige Auszeichnungen seit 2011

LMAX wurde im Jahre 2010 gegründet und konnte sich bereits seit 2011 an verschiedensten Auszeichnungen erfreuen, die dem jungen Brokerhaus von renommierten Fachzeitschriften und langjährigen Experten verliehen wurden – weitaus wertvoller erscheinen allerdings die Auszeichnungen, die dem Broker von seinen Kunden verliehen werden konnten. Hier ein kleiner Überblick:

 

Gut zu wissen

Trade mit LMAX auch ganz einfach unterwegs in Bus und Bahn: Mit den Handelsplattformen des Brokers für Android und iOS wird der Forexhandel auch über das Smartphone oder Tablet ganz einfach!

 

Weitere Produkte

LMAX CFD