NettoKOM Prepaid karten

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 31,3%

Würdest du das NettoKOM PREPAID KARTEN Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Netz
  • Tarife
  • Support
50 50 50
JETZT BEWERTEN

31,3%
JA

NettoKOM Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen!

icon_informationAuch der Lebensmittel-Discounter Netto verfügt über eigene Prepaid Produkte, wie so viele Discounter in Deutschland. Die Tarife ähneln sich im Großen und Ganzen denen von Bild mobil. NettoKOM bietet ebenfalls einen Tarif ohne Grundgebühr und Vertrag an, bei dem die Minute Telefonieren und eine SMS neun Cent kosten. Ebenso gibt es im Portfolio Internet-Flats oder Tarife, die für das Ausland gedacht sind. Dennoch hat NettoKOM, im Gegensatz zu anderen Prepaid-Anbietern, eine Besonderheit – die sieben Tage Flat. Das ist für alle Verbraucher, die sonst das Internet nicht nutzen und nur bei besonderen Gelegenheiten darauf zurückgreifen. Ebenso für Wenig-Surfer, denen sieben Tage in einem bestimmten Zeitraum reichen.

Du konntest bereits die Prepaidkarte von NettoKOM testen? Dann teile deine Erfahrungen mit den anderen Qomparo Nutzern und poste deine persönlichen Testergebnisse – ohne Anmeldung und selbstverständlich kostenfrei!

Das erwartet dich bei NettoKOM:

  • Der 9 Cent Tarif
  • Zusätzliche Smart-Optionen zum Surfen
  • Keine Vertragsbindung
  • Tarif für das Ausland
  • 7-Tage Flat für Telefonieren, Simsen und Internet

Mehr dazu gibt es im Prepaid Karten Vergleich.

 

Auf einen Blick:

Tarife
NettoKOM 9 Cent, NettoKOM Smart, NettoKOM World
Zubuchbare Pakete
7-Tages Flat, NettoKOM Smart M, NettoKOM Smart L, EU-Sprachpaket 100, EU-Internetpaket 100
Freischaltungszeit
wenige Minuten bis zu einigen Stunden
Guthaben-Auflademöglichke
Aufladekarte, Überweisung, Kreditkarte, Lastschrift
Netzzugehörigkeit
E-Netz
Kundenservice
Hotline, Online, Telefon, Brief
Auszeichnungen
Stiftung Warentest - Günstigster Guthabentarif für Jugendliche 2012, Tariftipp.de - Mobilfunk SMS Tarife - sehr gut, TÜV Süd - Erfolgreiche Kundenanalyse
Neukundenangebote
NettoKOM 9 Cent - 5 Euro Startguthaben, 25 Euro Ruf- Nummernmitnahme, NettoKOM Smart - 350 MB statt 260 MB im ersten Monat, NettoKOM World - 8,50 Euro Startguthaben
Vergleiche "NettoKOM" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zu NettoKOM

NettoKOM 9 Cent

Konditionen: Verschiedene Tarife und eine Sieben-Tages-Flat 

Das Prepaid Angebot von NettoKOM ist überschaubar, bietet aber dennoch für jeden Anspruch etwas. So kommen die Personen zu ihrem Vertrag, der eine minutengenaue Abrechnung von neun Cent die Minute garantiert wie zum Beispiel bei simyo Prepaid oder Verbraucher, die gerne telefonieren und auch das Internet unterschiedlich nutzen. Als einmaliges Angebot gibt es bei NettoKOM die Sieben-Tages-Flat.

Bei diesem Tarif wird nur bezahlt, wenn der Verbraucher telefoniert oder eine SMS verschickt. Hier kostet die Minute Telefonieren 9 Cent und pro SMS wird der gleiche Betrag berechnet. Ausgenommen davon sind Sondernummern und Mehrwertdienste. Der Tarif NettoKOM 9 Cent  gilt natürlich nur für Verbindungen in das deutsche Netz. Hier nun die Fakten auf einen Blick:

  • Telefonieren für 9 Cent pro Minute
  • Eine SMS kostet 9 Cent
  • Das Surfen kostet 24 Cent pro MB
  • Startpaket 5 Euro plus 5 Euro Startguthaben

Wir haben folgende NettoKOM Erfahrungen gemacht: Bei dem NettoKOM 9 Cent Tarif sind Gespräche zur Mobilbox und zur Community kostenlos. Ebenfalls in diesem Tarif kostenlos inbegriffen ist der Kostenschutz, wie wir auch bei den Tarifen von Fonic Prepaid gesehen haben. Das bedeutet, im  Monat muss der Verbraucher nur bezahlen, was er auch nutzt – jedoch nie mehr als 39 Euro im Monat. Im Klartext heißt das, alle Telefonate und SMS, die über diesen Betrag hinausgehen würden, müssen nicht mehr bezahlt werden. Auch das Surfen ist noch möglich. Allerdings reduziert sich die Geschwindigkeit auf die GPRS-Geschwindigkeit von 56 kbit/s.

Tarif 9 Cent von NettoKOM
Der NettoKOM 9 Cent mit Kostenschutz

 

Die Smart Optionen

Unser NettoKOM Test hat ergeben: Die Smart Optionen sind  nicht nur für alle Verbraucher, die nur telefonieren oder simsen wollen, sondern auch Interesse am Internet haben.

Smart S

Die Smart S Option kann jederzeit dazu gebucht oder abbestellt werden – jeden Monat. Das ist der Vorteil von Tarifen, die nicht an Verträge gebunden sind.  Der Smart S Tarif kann kombiniert werden mit dem Kostenschutz und der Auslandsoption. Andere Optionen hingegen können nicht aktiviert werden. Das sind die Konditionen von Smart S

  • 350 MB Internetflat Highspeed-Volumen (statt 260 MB)
  • 260 Minuten/SMS
  • 3 Euro für Nachbuchung von 350 MB neuem Internet-Volumen
  • 6,99 Euro für 30 Tage

Smart M

Hier gelten die gleichen Bedingungen wie bei Smart S. Die Fakten von Smart M:

  • 450 MB Internetflat Highspeed-Volumen (statt 300 MB)
  • 450 Minuten/SMS
  • 4 Euro für Nachbuchung von 450 MB neuem Internet-Volumen
  • 9,99 Euro für 30 Tage

Smart L

Hier ist es genauso wie bei Smart S und M. Kurz und knapp die Fakten:

  • 700 MB Internetflat Highspeed-Volumen (statt 500 MB)
  • 750 Minuten/SMS
  • 5 Euro für Nachbuchung von 700 MB neuem Internet-Volumen
  • 14,99 Euro für 30 Tage

Allnet 2000

Gleiche Bedingungen, andere Fakten:

  • Internet-Flat (inklusive 500 MB Highspeed-Volumen)
  • 2000 Minuten/SMS
  • 3 Euro für Nachbuchung von 500 MB neues Highspeed-Volumen
  • 19,90 Euro für 30 Tage

Für alle diese Verträge gilt – wenn die Inklusiveinheiten verbraucht sind, werden die Minuten, die SMS oder die MBs mit 9 Cent abgerechnet.

Tarif Smart S von NettoKOM
Smart S von NettoKOM

 

Die 7-Tage Flat

Die flexible 7-Tage Flat kann jederzeit gebucht werden für nur einen Euro pro Tag. Sie erlischt automatisch, wenn nicht eine neue 16-stellige PIN eingegeben wird. Die Flat ist in jeder Netto-Filiale erhältlich.

  • Flat zum Telefonieren
  • Flat für SMS
  • Flat für Internet (inklusive 150 MB Highspeed-Volumen)

NettoKOM World

  • Startpaket 8,50 Euro inklusive 8,50 Euro Startguthaben
  • Ab 1 Cent/Minute ins Ausland (siehe Liste)
  • 12 Cent/Minute ins deutsche Festnetz
  • 15 Cent pro SMS in alle Länder

Die Internet-Flats für 30 Tage

  • Internet-Flat S –  150 MB – 3,99 Euro
  • Internet-Flat M – 700 MB –  7,99 Euro
  • Internet-Flat L –   3 GB – 13,99 Euro

Die Sprach- und SMS – Optionen für 30 Tage

  • NettoKOM Sprach-Flat – 2,90 Euro
  • NettoKOM Flat (für Gespräche und SMS) – 3,90 Euro
  • Festnetz-Flat – 9,90 Euro
  • SMS-Flat – 9,90 Euro

Die Auslands-Optionen

  • EU Internet-Paket 100 (7 Tage) – 100 MB für 4,99 Euro
  • EU Sprach-Paket 100 (7 Tage) – 100 Minuten für 4,99 Euro
  • EU Sorglos-Paket (8 Tage) – 150 Minuten, 150 SMS, 300 MB für 19,90 Euro

Minuten-Abrechnung oder verschiedene Flats

icon_UhrUnser NettoKOM Test hat folgendes ergeben: Bei diesem Mobilfunkanbieter findet der Verbraucher die unterschiedlichsten Prepaid Angebote. Praktisch sind auch die Auslands-Optionen, die besonders für Jugendliche interessant sind, die ins Ausland reisen. Auch der 9 Cent Tarif hat seine Vorteile für Verbraucher, die nur erreichbar sein wollen oder gelegentlich telefonieren.

Hast du auch schon NettoKOM Erfahrungen gemacht? Wir und die anderen User von Qomparo würden es gerne wissen. Poste deine Meinung zu NettoKOM kostenlos und ohne Registrierung. 

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu NettoKOM

Kundenservice: Viele Antworten gibt es auch bei den FAQs

Unser Test mit NettoKOM hat ergeben, dass es sich zuerst lohnt, einen Blick auf die FAQs zu werfen. Sie sind leicht zu finden unter Hilfe & Service ⇒ Kontakt.

Kontaktseite von NettoKOM
Hier auf die FAQs klicken und Antworten erhalten

 

Gleich darunter haben wir bei unserem Test mit NettoKOM das Formular für die direkte Kontaktaufnahme auf der Website gefunden.

Telefonischer Kontakt zum NettoKOM Service-Team

icon_PersonEs gibt auch die Möglichkeit zum telefonischen Kontakt. Das Service-Team ist von Montag bis Freitag von 07.00 bis 22.00 Uhr und am Samstag von 08.00 bis 20.00 Uhr erreichbar. Der Anruf ist kostenpflichtig und hängt von den Preisen des jeweiligen Anbieters in das E-Plus Netz ab. NettoKOM stellt zwei Telefon-Nummern zur Verfügung. Die Hotline ist alleine für Kunden gedacht.

  • Für NettoKOM 9 Cent und Smart Tarife – 0049 – 177-17-11415
  • Für NettoKOM World – 0049 – 177-17-11418
  • Für Fragen zur Freischaltung – 01806 – 299 599

Die Postanschrift für Briefe:

Telefónica Germany GmbH u. Co. OHG

Rigaer Straße 9, 17493 Greifswald

Für Nichtkunden ist es das Einfachste, wenn sie das Kontaktformular nutzen, das auf der Website zur Verfügung gestellt wird. Der Verbraucher ist gut beraten, wenn er sich zuerst die FAQs gut durchliest. Hier sind die wichtigsten Fragen und Antworten gut und einfach erklärt. Sollte sich dennoch die eine oder andere Frage ergeben, kann das Online Kontaktformular genutzt werden.

Um sein Konto bei NettoKOM einfach verwalten zu können, muss nur das Kunden-Login benutzt werden. In dem persönlichen Kontobereich lassen sich

  • Tarif Optionen buchen
  • Guthaben einsehen
  • Persönliche Daten verwalten
Login – Kundenkonto NettoKOM
Hier im Kundenbereich von NettoKOM einloggen

 

Sehr einfach – online die Fragen stellen

Wie bei jedem Mobilfunkanbieter findet der Verbraucher auf der jeweiligen Website die „Häufigsten Fragen und Antworten (FAQs). Bei NettoKOM sind es sehr viele, die alle nötigen Fragen beantworten. Aber – auch dieser Mobilfunkanbieter lässt seine Kunden beim Telefonieren zahlen.

Hast du schon eine NettoKOM Erfahrung gesammelt? Wenn ja, dann poste doch deine NettoKOM Meinungen bei Qomparo – kostenlos und ohne Registrierung.  

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu NettoKOM

Beantragung: Funktioniert bei allen Netto-Filialen oder online

Unsere Erfahrungen mit NettoKOM haben gezeigt: Einfach und schnell geht die Beantragung eines Prepaid Tarifs bei NettoKOM online auf der Website. Die Möglichkeit besteht aber auch für Kunden eines Netto Supermarktes, wenn Sie gerade einkaufen sind. Hier nun die Vorgehensweise online:

  • Auf die Startseite von NettoKOM gehen
  • Bei einem der drei Tarife auf den Button „Bestellen“ klicken

Nachfolgende Grafik öffnet sich nun:

Bestellvorgang bei NettoKOM
So wird ein Tarif bestellt

 

Auf der ersten Seite besteht für den Kunden die Möglichkeit, die vorgeschlagene Handy-Nummer zu akzeptieren, sich eine Wunsch-Nummer auszusuchen oder seine bisherige Handy-Nummer portieren zu lassen. Nachdem die persönlichen Daten auf der nächsten Seite eingegeben sind, muss nur noch die Zahlung erfolgen, ein Guthaben aufgeladen werden und das Ganze bestätigen.

Nachdem die Bezahlung bei NettoKOM angekommen ist, wird die SIM-Karte verschickt. Dies kann ein paar Werktage dauern. Während zum Beispiel bei [Base Prepaid] die SIM-Karte online freigeschaltet werden muss, braucht man bei NettoKOM die SIM-Karte nur in das Handy einlegen. Mit dem ersten Anruf ist sie bereits aktiviert. Bei dieser Freischaltung erhält der NettoKOM Kunde einmalig 30 Gratisminuten.

Das sind die Fakten zur Aufladung

  • Minimal-Aufladebetrag – 10 Euro
  • Maximal-Aufladebetrag – 200 Euro
  • Aufladekarten erhältlich bei Netto Filialen über vier, neun oder 15 Euro
  • Automatische Aufladung möglich (Per Kreditkarte oder Lastschrift)
  • Bei Überweisung dauert die Gutschrift des Guthabens ein paar Tage
  • Ansonsten ist das Guthaben weniger Minuten sichtbar und verfügbar
  • Nach Ablauf des Guthabens – noch zwei Monate erreichbar, dann wird SIM-Karte deaktiviert
  • Erinnerungs-SMS von NettoKOM vor Deaktivierung
  • Guthaben 12 Monate nutzbar

Die derzeitigen Special-Angebote von NettoKOM

  • 9 Cent Tarif – 5 Euro Startguthaben und 25 Euro Rufnummernmitnahme
  • NettoKOM World – 8,50 Euro Startguthaben
  • Mehr MB’s bei allen Datentarifen

Die Beantragung der SIM Karte geht schnell und einfach

Wie bei den meisten Mobilfunkanbietern ist die Beantragung der Sim-Karte, bzw. des Tarifs online eine einfache Sache. Besonders die Aktivierung der SIM-Karte, alleine nur durch das Einlegen in das Handy und einen Anruf tätigen, hebt NettoKOM von den anderen Discount-Anbietern ab.

Wir von Qomparo und alle unsere User sind neugierig auf deine NettoKOM Erfahrungen. Poste doch hier kostenlos und ohne Registrierung deine Meinungen.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu NettoKOM

Fazit: Gute Prepaid Tarife – transparente Preise

icon_aktieAuf einen unübersichtlichen Tarif-Dschungel verzichtet der Mobilfunkanbieter NettoKOM. Gerade mal drei Haupt-Kategorien sind klar und deutlich auf der Startseite zu sehen. Lediglich die Smart Optionen teilen sich auf. Doch bei diesen Tarifen ist jeder Anspruch abgedeckt. Dabei ist der Basis-Tarif, bei dem nur der tatsächliche Verbrauch abgerechnet wird. Desweiteren findet der Verbraucher verschiedene Tarife für Wenig- und Vielsurfer. Mit noch dabei sind natürlich die Auslandsoptionen – kurzum alles was das Prepaid-Herz so braucht. Die Tarife auf Guthabenbasis sind für alle gedacht, die sich auch kurzfristig für einen anderen Vertrag entscheiden wollen und die sich nicht auf 24 Monate festlegen lassen wollen. Auch die Aufteilung der Website ist klar und einfach. Damit sind alle nötigen Informationen sofort zu finden. Die Aktivierung der SIM-Karte hat NettoKOM besonders simpel gelöst – einfach ins Handy einlegen und lostelefonieren.

Wie sind deine NettoKOM Erfahrungen? Hast du dich auf der Website gut zurechtgefunden und wie schnell war dein Guthaben auf dem Handy? Teile den anderen Usern auf Qomparo alles mit, was du über NettoKOM zu berichten hast – kostenlos und ohne Registrierung.

Anbieter bewerten

Zum Prepaid-Karten Vergleich

Über den Autor: Tilman Weigel

Der Ökonom, Dozent und Wirtschaftsjournalist Tilman Weigel hat für Spiegel Online, manager-magazin.de und die Süddeutsche Zeitung gearbeitet und befasst sich vor allem mit Finanz- und Verbraucherthemen.

Autor: Tilman Weigel

Tilman Weigel befasst sich mit Finanz- und Verbraucherthemen und arbeitete bereits für Spiegel Online, Süddeutsche Zeitung etc.

0% des artikels gelesen
Zum Prepaid Karten Vergleich
>

Top kommentare

  • Bernd am 9 Dezember 2016

    Nettokom smart gekauft für 6,90 Euro.
    (260min und 660MB angeblich frei).
    Karte aktiviert.
    3 min zu 0176.. telefoniert, dann 5 min per UMTS-Stick online gewesen.
    Dann plötzlich nichts mehr.
    Telefonversuchzu Festnetz:
    "Ihr Guthaben reicht nicht aus um dieses Gespräch zu führen!"
    Ich nenn sowas kriminell, aber urteilt selbst.

    antworten
  • Ralf am 3 November 2016

    Es ist erstaunlich, das man erst seine Smart S-Karte nicht freischalten kann da die NettoKom seite in Umbau ist. Und ruft man an, wird man in eine Warteschleife von 15-20 Minuten gesetzt, wo man am Ende nur noch ein Besetztzeichen hört. Nach 4 mal anrufen und abwarten der warteschleifen, anderen Anbieter gewählt!!!

    3 ANTWORTEN antworten
    • Mrs.unavailable am 10 November 2016

      Interessant, so ging es mir auch vor einer Woche!! Erst die Seite 2 Tage lang im umbau. Dann 2 Tage später Freischaltung wegen Serverüberlastung nicht möglich. DANN angeblich Simkarten nummer und Kassencund nicht bekannt. Das ist gemein! Und ein vertragsbruch, ich habe das recht darauf, dass es funktioniert.

      antworten
      • mrs.unavailable am 10 November 2016

        Aha, die wollen uns nur dazu bekommen, da anzurufen. Aaaaja, und selbst da kommt man nicht weiter aber zahlt fleißig die Warteschlange oder wie? Aber es online zu machen kann ich wohl vergessen. Mein kassencode angeblich nicht bekannt. Aber freischalten ohne wird nicht akzeptiert. Super! Danke! Ich will das zurückgeben und mein geld, ich rufe da nicht an!

        antworten
        • TB am 4 Juni 2017

          Lustig diese Gesellschaft von heute. Wie im Kinderkarte. Ich will, ich will, ich will und alles gleich und sofort. Haben hier schon 5 Handys insgesamt mit Nettokom-Karten bestückt. Ging immer reibungslos. Und man zahlt nicht für die Warteschlange - schon mal ein wenig Hirn eingeschaltet und recherchiert? Abgesehen davon kostet ein Anruf aus dem Festnetz zu Nettokom 20 cent. So what?!

          antworten
War der Artikel hilfreich?
5 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Hinter der Prepaid Marke NettoKOM steckt die blau Mobilfunk GmbH, früher als blau.de bekannt. Sie wurde im Jahre 2007 ins Leben gerufen. Damals bestand schon die Partnerschaft mit den Plus Lebensmittelmärkten, die von dem Discounter Netto übernommen wurden. Seit dem Jahre 2013 ist das Unternehmen blau ein Teil der E-Plus Unternehmensgruppe. Darauf fand in dem Unternehmen eine Umstrukturierung statt und der Fokus wurde auf das Prepaid Geschäft gelegt. Im Jahre 2014 fand ein erneuter Umbruch statt und die E-Plus Gruppe wurde nun ein Teil des spanischen Mobilfunkriesen Telefónica. Dabei wurden die Netze von O2 und E-Plus zusammengelegt.

Der Netto Lebensmittel-Discounter ist eine Tochtergesellschaft der Edeka Gruppe. Gegründet wurde das Unternehmen Netto schon im Jahre 1928 im bayerischen Regensburg. Derzeit besitzt der Konzern rund 73.000 Mitarbeiter und verzeichnet einen Umsatz von 12 Milliarden Euro.

Das sind die Auszeichnungen von NettoKOM

  • Stiftung Warentest – NettoKOM 9 Cent – günstigster Tarif für Wenignutzer im E-Plus-Netz. – Bei diesem Test haben es drei Tarife auf Platz eins geschafft.
  • Stiftung Warentest – NettoKOM 9 Cent – Günstigster Guthabentarif für Extremnutzer – Hier wurden vier Tarife für Platz eins ausgewählt.
  • Stiftung Warentest – NettoKOM 9 Cent – Günstigster Guthabentarif für Jugendliche – verglichen wurden Tarife mit manueller Aufladung – drei Tarife auf Platz eins.
  • Tariftipp.de – NettoKOM 9 Cent – Auszeichnung „Sehr gut“ – getestet wurden Mobilfunktarife im Bereich SMS-Tarife.
  • TÜV Süd – NettoKOM 9 Cent – Erfolgreiche Kundenzufriedenheits-Analyse.
Ausschnitt der Auszeichnungen von NettoKOM
Die Auszeichnungen von NettoKOM

Ein paar Informationen zum Partner Telefónica

Derzeit präsentiert sich das spanische Unternehmen Telefónica zum Marktführer der Mobilfunkanbieter im gesamten Bundesgebiet. Im Jahre 2001 startete Telefónica als erster deutscher Netzbetreiber das GPRS-Netz. Bereits 2004 wurde UMTS gestartet. Die Übernahme der Holding Gesellschaft O2 erfolgte zwei Jahre später und im Jahre 2010 wurde der massive Ausbau des Datennetzes fleißig vorangetrieben. Das Jahr 2014 war ein Meilenstein in der Geschichte des spanischen Unternehmens – die Fusion mit E-Plus wurde genehmigt.