O2 Girokonto

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 80,0%

Würdest du das O2 GIROKONTO weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Kosten & Leistung
  • Onlinebanking
  • Zinsniveau
50 50 50
JETZT BEWERTEN

80,0%
JA

O2 Banking Girokonto Test - Onlinebanking einfach und bequem via App

icon_informationZusammen mit der Fidor Bank AG bietet O2 ein kostenloses Girokonto an. Wir erklären in unserem O2 Banking Girokonto Test, was man über das Produkt wissen muss. Angeboten wird das O2 Banking Konto seit Juli 2016 und bietet seinen Kunden durchaus attraktive Vorteile. In den ersten drei Monaten ist das mobile Girokonto kostenlos, danach kommt es darauf an, ob es als Gehaltskonto genutzt wird oder nicht. Wir haben uns die Konditionen im Detail genau angeschaut. In unserem O2 Banking Girokonto Erfahrungsbericht zeigen wir auch Nachteile auf und berichten über alles, was für Sie als Kunde interessant ist.

O2 Banking Girokonto Erfahrungen in der Übersicht

Pro und Contra

+ Kostenlose Kontoeröffnung
+ Kurzfristige Dispositionskredit-Aktivierung
+ Banking App bietet Kunden Flexibilität
+ O2 Kunden erhalten zusätzliches Datenvolumen
+ Karte kann von Kunden selbst deaktiviert werden
+ Kostenfreie Zahlung mit der O2 Banking Card möglich
– Vorgaben für einen Mindestkontoumsatz, sonst fallen Kosten an
– Ab der vierten Bargeldabhebung werden Kosten fällig

Auf einen Blick:

Art des Girokontos
mobiles Girokonto
Kreditkarte/EC-Karte
Debit MasterCard
Bargeld abheben
nur eingeschränkt kostenlos
Guthabenzinsen
nein
Dispokredit/Dispozins
effektiver Jahreszins von 9,95 Prozent
Boni/Prämien
zusätzlich bis zu 500 MB Datenvolumen für O2 Kunden
Nebenkosten
Je nach Kartenumsatz und Nutzen können Kosten anfallen
Anforderung Antragsteller
Mindestalter 18 Jahre
Vergleiche "O2" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zu o2 Banking

 

Die Konditionen für das Girokonto im Überblick bei unserem O2 Banking Card Test

icon_muenzenEntscheidet man sich für das O2 Konto, kann man seine Zahlungen und Geldeingänge komplett über die App am Handy abwickeln. Als komplett mobiles Girokonto ist man sehr flexibel und hat jederzeit überall Zugriff auf seine Kontobewegungen. Kunden schließen bei der kostenlosen Kontoeröffnung einen Vertrag mit der Fidor Bank AG ab und erhalten eine abgespeckte Version des Fidor Privatbanking Girokontos.

Unser O2 Banking Card Test zeigt, dass nur in den ersten drei Monaten das Girokonto komplett kostenfrei genutzt werden kann. Danach greifen je nach Kartenumsatz oder Gehaltseingang unterschiedliche Gebührenmodelle. Damit das Girokonto weiterhin kostenfrei bleibt, muss der Kunde entweder einen Kartenumsatz von mindestens 100 Euro erreichen, oder diese Summe als Gehaltseingang monatlich verbuchen. Dann kann das Girokonto weiterhin kostenlos genutzt werden. Werden die vorgegebenen 100 Euro nicht erreicht, fallen Gebühren von 0,99 Euro monatlich an.

Die erste Karte wird kostenlos ausgestellt. Wird erstmalig eine Ersatzkarte benötigt, ist auch diese kostenfrei. Werden weitere Karten benötigt, beispielsweise wegen Verlust, berechnet die Bank pro Karte eine Gebühr von 9,99 Euro.

o2 Fidor Bank Girokonto
o2 bietet in Zusammenarbeit mit der Fidor Bank ein Girokonto an

 

O2 Girokonto: Keine Zinsen auf Ihr Guthaben – Infos zu Dispo und Kleinkredit

icon_PreisZinsen für Guthaben auf dem Girokonto ist schon lange nicht mehr zeitgemäß. Die Banken bieten keine Guthabenzinsen mehr an, so auch beim O2 Girokonto. Überzieht man sein Konto, werden logischerweise Zinsen fällig. Anbieter verlangen hier unterschiedliche Zinsen. Während die geduldete Überziehung mit einem variablen Sollzins in Höhe von 13,9 % p.a. relativ hoch erscheint, zahlt man für die Nutzung eines Dispositionskredites 9,5 % p.a. Damit die Fidor Bank einen Dispositionskredit bewilligt, muss eine entsprechende Bonität vorhanden sein.

Nach einer Überprüfung durch die Fidor Bank kann man seinen finanziellen Rahmen um 250 bis 3000 Euro kurzfristig erweitern. Für die Überprüfung ist keine Schufa Auskunft nötig, es reichen entsprechende Einkünfte auf dem Konto. O2 Banking Card Erfahrungen zeigen, die schnelle Bereitstellung des Dispositionskredites hat seine Vorteile, dennoch sollte man bedenken, dass ein Dispo über einen längeren Zeitraum schnell zur Kostenfalle werden kann.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu o2 Banking

Bedingt kostenfrei: Bargeld abheben

icon_handelsgebuehrenVon einem Girokonto erwartet man zu Recht, dass die Bargeldabhebung kostenfrei möglich ist. Beim O2 Girokonto ist das durchaus möglich und zwar an Bankautomaten der Fidor Bank AG und deren Partnerbanken. Folgende Partnerbanken bieten kostenlose Bargeldabhebungen an, wobei beachtet werden sollte, dass an manchen Standorten trotzdem eine Gebühr anfallen kann.

  • Commerzbank
  • Deutsche Bank
  • ING-DIBA
  • Postbank

 

Eine kostenfreie Bargeldabhebung ohne Einschränkung ist auf jeden Fall in den ersten drei Monaten nach der Kontoeröffnung möglich. Hier gibt es auch keine Beschränkungen, was die Höhe der Beträge betrifft, welche abgehoben werden. Nutzt man nach den drei Monaten das Girokonto als Gehaltskonto und oder erreicht einen monatlichen Kartenumsatz von mindestens 500 Euro, kann weiterhin, kostenfrei Bargeld abheben.

Anders sieht es aus, wenn der Kartenumsatz niedriger ist, oder das Girokonto nur als Zweitkonto genutzt wird. Unser O2 Banking Card Erfahrungsbericht informiert Sie über mögliche Kosten. Bei einem Umsatz von 100 Euro bis 500 Euro werden monatlich nur drei kostenlose Bargeldabhebungen zur Verfügung gestellt. Jede weitere Abhebung kostet dann 3,99 Euro. Noch teurer wird es, wenn der Kartenumsatz unter 100 Euro liegt, denn dann kann monatlich nur einmal kostenfrei Bargeld abgehoben werden. Die 3,99 Euro Gebühr ist dann schon ab der zweiten Abhebung fällig.

Mit der O2 Girokarte ist es möglich im In- und Ausland auch an Bankautomaten Geld abzuheben, welche nicht zur Fidor Bank AG und deren Partnern gehören. Wissen sollte man, dass hier zusätzliche Gebühren in unterschiedlicher Höhe anfallen, welche die Betreiber veranschlagen. In der Regel werden diese vorab direkt am Schalter mitgeteilt und müssen vom Kunden getragen werden.

Geld Notruf – schnell und hilfreich

icon_Gespraech1Eine schnelle Finanzspritze kann man immer mal gebrauchen. Mit dem Geld-Notruf können O2 Banking Card Kunden einen kleinen finanziellen Engpass überbrücken. Sobald die Überprüfung durch die Fidor Bank abgeschlossen ist, hat man die Möglichkeit sich für 30 Tage einen Betrag von 100 Euro zu leihen. Diese Möglichkeit steht in Echtzeit zur Verfügung, das heisst, der Betrag ist sofort auf dem Girokonto verfügbar. Für unseren O2 Banking Card Testbericht haben wir hier genauer recherchiert und festgestellt, dass für denn Geld Notruf keine Zinsen anfallen, aber eine Gebühr von 6 Euro erhoben wird. Das macht dann nach erfolgreicher Rückzahlung einen effektiven Jahreszins von 72 %. Schlanke 18 % sind es dann, wenn man sich 199 Euro für 60 Tage leiht. Vergleicht man das mit den Zinsen für einen Dispokredit oder die Kontoüberziehung, sind die Gebühren viel zu hoch. Deshalb sollte man diese Möglichkeit wirklich nur bei einem Notfall in Anspruch nehmen.

Leider ist bei den 100 Euro keine frühzeitige Tilgung möglich wohl aber bei den 199 Euro. Hier kann währed der Laufzeit bereits getilgt werden, was auch ratsam ist. Bleibt die Rückzahlung innerhalb der festgesetzten Frist aus, fallen Mahngebühren an.

  • Ist man 1 Tag überfällig: zusätzliche Gebühr von 1 Euro
  • Ist man 6 Tage überfällig: zusätzliche Gebühr von 3 Euro
  • Ist man 11 Tage überfällig: zusätzliche Gebühr von 6 Euro
  • Ist man 16 Tage überfällig: Inkasso-Büro

 

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu o2 Banking

O2 Kunden erhalten zusätzliches Datenvolumen

icon_GlobeDas Angebot der O2 Banking Card steht nicht allein O2 Kunden zur Verfügung. Auch wenn man keinen Handyvertrag bei O2 hat, kann man das Girokonto nutzen. Unseren O2 Banking Card Erfahrungen nach macht es allerdings mehr Sinn einen Tarif beim Anbieter zu haben, denn dann profitiert man vom zusätzlichen Datenvolumen, welches man für seine Aktivitäten gutgeschrieben bekommt. Für die Kontoeröffnung werden dem Kunden zusätzliche 1.000 MB Datenvolumen geschenkt. Sobald die Karte innerhalb der ersten drei Monate zum Einsatz kommt, erhält man nochmals 1.000 MB.

Nach den ersten drei Monaten erfolgt eine Einstufung. Je nach Kartenumsatz oder Gehaltseingang wird man in Goldstatus, Silber-Status oder Bronze-Status eingestuft mit unterschiedlichem Datenvolumen.

Je nach Status bekommt man folgendes Datenvolumen monatlich gutgeschrieben:

  • Gold-Status: Kartenumsatz von mehr als 500 Euro – 500 MB zusätzlich
  • Silber-Status: Kartenumsatz ab 100 Euro bis 500 Euro – 300 MB zusätzlich
  • Bronze-Status: Kartenumsatz bis 100 Euro – 100 MB zusätzlich

 

Der Anbieter stellt immer wieder für einen begrenzten Zeitraum attraktive Aktionen zur Verfügung mit denen man dann beispielsweise im Gold-Status für seinen Umsatz anstelle der 500 MB satte 1.000 MB erhält. Über die App kann jederzeit das aktuelle Datenvolumen eingesehen werden. Gutgeschriebenes Datenvolumen gilt immer für den Folgemonat und ist ein Jahr gültig, danach verfällt es.

o2 Datenbonus
Der Datenbonus von o2 in der Übersicht


Videos zu o2 Banking

O2 Banking Card – wie sicher ist sie?

icon_SicherheitDie Kombination aus Banking und Smartphone ruft verständlicherweise bei Kunden erst einmal Skepsis hervor. Für unseren O2 Banking Card Testbericht, haben wir uns das sehr genau angesehen. Es kann immer wieder vorkommen, dass durch unbefugte Dritte die eigenen Daten im mobilen Netz abgefangen werden. Der Anbieter informiert hierzu auf seiner Webseite sehr genau und erklärt, wie er die Sicherheit gewährleistet. So kann man dort zum Beispiel lesen, dass es sich beim Angebot der O2 Banking Card um ein vollwertiges Girokonto handelt, welches bei der Fidor Bank geführt und durch die BaFin geregelt wird.

Das Konto wird bei der Aktivierung mit dem eigenen Smartphone verbunden. Im Klartext heisst das, es ist nicht möglich, über ein anderes Gerät auf die Kontodaten zuzugreifen. Zudem sind die Daten Passwort geschützt. Hier kann der Kunde selber wählen, ober er einen Code oder einen Fingerabdruck nutzen möchte. Noch mehr Sicherheit bietet die Push-Mitteilung, welche bei jeder Kontobewegung an das Smartphone gesendet wird. Sollte es eine falsche Bewegung geben, kann sofort reagiert werden. Die O2 Banking Card im Test ist in puncto Sicherheit vielversprechend. Zusätzlich zum Passwort muss der Kunde bei der Registrierung eine PIN vergeben. Diese PIN muss bei jedem Bezahlvorgang, ob mit der App oder Karte eingegeben werden.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu o2 Banking

Was bietet die Kontonutzung als App?

icon_Smartphone_ChartAls reine App Lösung stehen dem Kunden für seine Bankgeschäfte nicht wie sonst üblich beim Onlinebanking eine Webseite zur Verfügung. Das Girokoto kann ausschließlich über das Smartphone bedient werden, welches bei der Anmeldung mit dem Konto verknüpft wird. Die App selbst kann über den App-Store und Android kostenlos heruntergeladen werden. Nach der Registrierung erfolgt eine Überprüfung der Identität. Besonders einfach und schnell kann das in Form eines Videotelefonates erledigt werden. Alternativ steht hier der klassische PostIDent Weg zur Verfügung. Dafür benötigt man seinen Personalausweis oder Reisepass. Oder aber man lässt seine Identität in einer Post Filiale überprüfen und bestätigen. Die Alternative dauert zwar etwas länger, ist aber genauso zuverlässig.

o2 Banking Girokontos Vorteile
Einige Vorteile des o2 Banking Girokontos im Überblick

 

Die O2 Banking Card Erfahrungen überzeugen mit den klassischen Vorteilen des mobilen Bankings. Dazu gehören, dass man Überweisung an Kontakte, welche im Handy gespeichert sind, besonders schnell und unkompliziert abwickeln kann. Hierbei entfällt die komplizierte Eingabe der IBAN, denn es muss einfach der entsprechende Kontakt ausgewählt und die Zahlung bestätigt werden. Die Eingabe einer TAN gehört in der App-Lösung ebenfalls der Vergangenheit an.

Überzeugt hat die O2 Banking Card im Test mit einer übersichtlichen Nutzeroberfläche. In typischem O2 blau-weiß hat man sein Guthaben, Kontobewegungen, Kreditrahmen und Geld-Notruf jederzeit im Blick. Die App informiert per Push-Nachricht über jede Kontobewegung. Als einzigen Nachteil haben wir festgestellt, dass man auf einen vollen Akku angewiesen ist, denn man kann nur über das verbundene Smartphone auf das Konto zugreifen.

O2 Banking Card Test: die häufigsten Fragen und Antworten!

Ab welchem Alter kann das Girokonto genutzt werden?

Für das mobile Banking muss man mindestens 18 Jahre alt sein.

Wie kann ich mich anmelden?

Für die Anmeldung bzw. Registrierung muss man sich über den App-Store oder Google Play die O2 Banking Card App herunterladen. Der kostenlose Download samt Registrierung über ein Onlineformular ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Für Kunden mit einem O2 Tarif steht zudem die Möglichkeit der Schnellregistrierung zur Verfügung.

Wie kann ich meine Identität nachweisen?

Die schnellste und unkomplizierteste Möglichkeit ist das Videotelefonat. Alternativ kann diese auch über das PostIDent Verfahren oder in einer Postfiliale nachgewiesen werden. Benötigt wird dafür ein gültiger Personalausweis oder Reisepass.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu o2 Banking

Wie kann ich mit der App Überweisungen tätigen?

icon_FazitGenau hier liegen die Stärken, denn möchte man an jemanden Geld senden, den man im Handy unter seinen Kontakten führt, braucht man dafür nicht einmal eine IBAN und/oder TAN. Der entsprechende Kontakt wird ausgewählt und die Zahlung bestätigt. Möchte man Geld an Kontakte außerhalb der Kontaktliste senden, benötigt man dessen Telefonnummer. Die Geldsendung kann zudem mit einer Nachricht ergänzt werden. Natürlich ist es auch möglich, mit der App eine klassische Überweisung zu tätigen.

Gib es auch eine Kreditkarte?

Bisher wurde nur eine Debit MasterCard angeboten mit der Zahlungen und Bargeldabhebungen möglich sind. Da dieses Angebot noch nicht lange auf dem Markt ist, bleibt abzuwarten, ob noch weitere Features wie etwa eine Kreditkarte hinzukommen.

Wie erreicht man die Kundenbetreuung?

Die Kundenbetreuung erreicht man telefonisch unter Tel. +49 (89) 189 085 502 von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr oder per E-Mail unter der [email protected] Den allgemeinen Sperr-Notruf, für die Sperrung der O2 Banking Karte bei Verlust oder Diebstal erreicht man problemlos unter +49 116 116.

Sind Kundengelder sicher?

Ja! Kunden brauchen keine Angst haben. Das Konto wird von der Fidor Bank geführt und unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung. Dadurch ist jeder Kunde mit einer Höhe von 100.000 Euro abgesichert. Passiert es, dass die Bank oder O2 Insolvenz anmelden müssen, springt die Entschädigungseinrichtung der deutschen Banken GmbH ein und entschädigt die betroffenen Kunden.

Bietet O2 Banking Kreditprodukte an?

Ja, hierfür stehen 2 Angebote zur Verfügung. Wer kurz kurzfristig mit einem kleinen Betrag einen finanziellen Engpass überbrücken muss, kann dafür den Geld-Notruf nutzen. Hier stehen einem ohne SCHUFA-Überprüfung in Echtzeit sofort 100 oder 199 Euro auf dem Konto zur Verfügung. Für einen etwas höheren Betrag kann man einen Dispokredit beantragen, der ebenfalls nach der Genehmigung sofort zur Verfügung steht. Die Höhe des Dispokredites ist abhängig vom regelmäßigen Geldeingang.

Wie lange ist das Datenvolumen gültig?

Das zusätzliche Datenvolumen wird immer für den Folgemonat zur Verfügung gestellt und ist ab da ein Jahr gültig. Über die Banking App kann man jederzeit nachsehen, wie viel extra Daten man bereits erhalten hat. Kunden können es bei Bedarf selber aktivieren und diese flexibel buchen. Die gebuchten Daten stehen bis zum Ende des Rechnungszyklus zur Verfügung, außer sie werden vorab aufgebraucht.

o2 Banking App
Die o2 Banking App ist für Android und iOS verfügbar

 

Fazit

icon_aktieAls junges Angebot auf dem Markt zeigt sich in unserem O2 Banking Card Test, dass vor allem Kunden mit einen O2 Handytarif am meisten profitieren. Allerdings auch nur dann, wenn sie den Gold-Status erreichen, denn dann ist das Girokonto kostenlos. Wer diesen Status nicht erreicht, wird ordentlich zur Kasse gebeten. Deshalb raten wir hier, genau abzuwägen, ob Kosten und Nutzen unterm Strich verträglich sind.

In puncto Sicherheit konnte uns die O2 Banking Card überzeugen. Das Konto ist passwortgeschützt und für jede Zahlung, ob mit App oder Karte, muss die persönliche PIN eingegeben werden. Zudem wird man von der App über jede Kontobewegung per Push-Nachricht umgehend informiert. Die Nutzerfläche ist übersichtlich aufgebaut und bei finanziellen Engpässen kann ein Dispositionskredit oder der Geld-Notruf genutzt werden. Letzteres sollte allerdings nur in absoluten Notfällen in Anspruch genommen werden, denn hier fallen horrende Kosten an. Bargeldabhebungen können je nach Status schnell hohe Kosten verursachen. Wer sich hier gut informiert und nur bei Automaten der Fidor Bank oder deren Partner Bargeld abhebt, kann die Kosten etwas eingrenzen.

Attraktiv und nur O2 Kunden vorbehalten ist das zusätzliche Datenvolumen, welches man als Bonus für seine Umsätze erhält. Je nach Umsatz wird es dem Kundenkonto gutgeschrieben.

Anbieter bewerten

Zum Girokonto Vergleich

Über den Autor: Kerstin Dienel

Kerstin Dienel war nach Ihrer Bankausbildung mehrere Jahre im Bereich der Vermögensverwaltung tätig. Zusätzlich zu Finanzthemen ist sie aktiv und beratend im E-Commerce zu Hause. 

Autor: Kerstin Dienel

Kerstin Dienel verfügt über lange Erfahrung im Bankbereich, ihr Schwerpunkt liegt mittlerweile im Onlinehandel – beratend & aktiv.

0% des artikels gelesen
Zum Girokonto Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
3 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

O2 entstand 2002 aus der Viag Interkom. 2005 verkündete die spanische Telefongesellschaft Telefónica den Kauf des Mobilfunkanbieters, und schon im Folgejahr startete O2 sein eigenes DSL- und Festnetzangebot. 2007 stellte der Anbieter die eigene Discountmarke FONIC vor, mit der er erstmals die 10 Cent für Gesprächspreise unterbot. Seit 2011 firmiert Telefónica O2 Germany unter Telefónica Deutschland Holding AG mit Sitz in München und ist mit über 48 Millionen Kunden nach eigener Aussage der größte Mobilfunkanbieter Deutschlands. Das Unternehmen unterhält nicht nur bekannte Produktmarken wie O2 und Base, sondern auch Zweit- und Partnermarken wie simyo oder AldiTalk, um weitere Zielgruppen zu erreichen und sich als Spitzenanbieter von Smartphonetarifen und -produkten zu platzieren.

O2 informiert mit dem Magazin #YouCanDo über aktuelle Themen, News und Tests rund um die digitale Welt und hält Interessierte auch via Facebook über neue Angebote, Rabattaktionen und Gewinnspiele auf dem Laufenden.

Homepage von o2
So sieht die Webseite von o2 aus

O2 überzeugt mit einer breiten Produktpalette

Der Anbieter offeriert seinen Kunden günstige Handytarife und mobile Datenflatrates mit und ohne Mindestvertragslaufzeit. Die Mobilfunkangebote unterscheiden sich neben der monatlichen Grundgebühr auch hinsichtlich Datenvolumen, Downloadgeschwindigkeit und Kosten pro Gesprächsminute. O2 bietet unter anderem auch ein Komplettangebot für Smartphones, das nicht nur Telefonie-, sondern auch SMS- und Internettarife enthält. Die Prepaidangebote sind ebenfalls vielseitig und bei einigen Tarifen besteht die Möglichkeit, ungenutztes Datenvolumen in den nächsten Monat zu übertragen.

Neben einem umfassenden DSL- und Festnetzangebot zählt O2 unter anderem unterschiedliche LTE-Tarife und VDSL zu seinem Portfolio. Kunden haben außerdem die Möglichkeit, einige Tarife ihren Anforderungen entsprechend zu kombinieren. Darüber hinaus hält O2 spezielle Tarife für junge Leute und für Geschäftskunden bereit. So profitieren z. B. Selbstständige und Unternehmen vom O2 Businessangebot, das mitunter verschiedene mobile Endgeräte, Handytarife sowie DSL- und Festnetzpakete umfasst.

Im O2 Outlet stehen günstige Smartphones in erstklassigem Zustand zur Verfügung. Daneben sind im O2 Handyshop neben zahlreichen Smartphones auch weitere Produkte erhältlich, z. B. die Apple Watch und Tablets – je wahlweise mit oder ohne Vertrag.

 

Handytarife bei o2
Eine Auswahl der Smartphone-Tarife bei o2

Bei den Prepaid-Angeboten kann man eine vielseitige Auswahl finden, auch wenn im Vergleich congstar einiges mehr zu bieten hat. Bis zu 5 GB Datenvolumen kann man sich dabei sichern und das für 49,99 Euro im Monat. Dabei ist es bei einigen Tarifen auch möglich, ungenutztes Datenvolumen in den nächsten Monat zu übertragen und in einigen Fällen kann man sich auch ein Extra sichern, bei dem es sich um die Teilnahme an einer Verlosung handelt.

Weitere Produkte

O2 PREPAID KARTEN
O2 DSL