Postbank Kreditkarte

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 53,3%

Würdest du die Postbank KREDITKARTE weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Kosten & Gebühren
  • Servicequalität
  • Leistungs-angebot
50 50 50
JETZT BEWERTEN

53,3%
JA

Postbank Kreditkarte Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen

Postbank1

Die Geschichte der Postbank begann im Jahr 1909 als im damaligen Deutschen Reich die Reichspost 13 Postscheckämter gründete und Postüberweisung sowie den Scheckverkehr einführte. In heutiger Zeit zählt die Postbank zu den größten Finanzdienstleistern Deutschlands. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Geschäft mit Privatkunden sowie mit kleinen und mittelständischen Unternehmen. Das Privatkundenangebot reicht über Zahlungsverkehr und Anlagen, über Kreditgeschäfte, Anleihen und Investmentfonds bis hin zu Bausparverträgen und Versicherungen.

Der folgende Erfahrungsbericht beleuchtet die Kreditkarten-Angebote der Postbank von allen Seiten und zeigt Dir, was die Karten in puncto Leistungen und Konditionen zu bieten haben. Was auch immer unser Postbank Test ergibt, was auf Qomparo wirklich von Bedeutung ist, sind die Bewertungen unserer Nutzer. Hast Du bereits Erfahrungen mit der Postbank gesammelt? Dann teile sie allen anderen Besuchern mit einer positiven oder negativen Bewertung mit und helfe ihnen bei ihrer Suche nach der besten Kreditkarte.

Die Leistungen und Konditionen der Kreditkarten bei der Postbank

  • Sieben Kreditkarten-Varianten
  • Kartenabhängige Jahresgebühren
  • Zusatzleistungen wie Versicherungen oder VIP Pässe
  • Möglichkeit der Teilrückzahlungen
  • Dispozins in Höhe von 15,51 Prozent p.a.

 

Auf einen Blick:

Kartenart
Visa Kreditkarte, Mastercard Kreditkarte, Prepaid Kreditkarte, Goldene Kreditkarte
Bargeld abheben
Am Bankschalter: 3 Prozent und mindestens 5 Euro Am Geldautomaten: 2,50 Prozent und mindestens 5 Euro Wenn die Fremdbank eigene Gebühren berechnet, dann sind es bei der Postbank 1,25 Prozent und mindestens 2,50 Euro
Guthabenzinsen
0,50 Prozent p.a. Prepaidkarte ausgenommen
Dispolimit-/zins
Dispozins in Höhe von 14,25 Prozent p.a.
Zusatzleistungen
Kartenabhängige Vergünstigungen wie Reise- und Mietwagenrabatte, Hotelrabatte oder Einkaufsvergünstigungen, Versicherungen, VIP-Pässe
Standardlimit
Bargeldabhebungen: Visa Card, Visa Motiv Karte, Visa Shopping Card, Visa Prepaid und Mastercard: Limit pro Tag: 500 Euro, je sieben Tage 1.500 Euro Visa Gold: Am Tag 500 Euro, je sieben Tage 2.000 Euro Visa Platinum: Am Tag 1.000 Euro, je sieben Tage 3.000 Euro
Nebenkosten & Gebühren
Kartenabhängige Jahresgebühren Auslandseinsatzgebühr 1,85 Prozent der Summe
Anforderung Antragsteller
Volljährigkeit, Wohnsitz in Deutschland, gute Bonität
Vergleiche "Postbank" mit anderen Anbietern

Kreditkarten-Gebühren bei der Postbank: wie sieht es damit aus?

icon_muenzenIm ersten Schritt unserer Postbank Erfahrungen wollen wir uns zunächst die Kostenpunkte anschauen, die mit dem Erwerb der Karten verbunden sind. Insgesamt bietet die Postbank sieben verschiedene Kartenvarianten an. Schauen wir uns zunächst an, welche Kosten bei allen Karten gleich sind:

Außer bei der Prepaid-Kreditkarte, die keinen Verfügungsrahen hat, können alle anderen Karteninhaber die in Anspruch genommene Summe aus dem Verfügungsrahmen in monatlichen Teilbeträgen ausgleichen. Die Summe, die zur Zeit der Abrechnung nicht beglichen wird, belegt die Postbank mit einem Zinssatz von 14,51 Prozent p.a. Effektiv sind das 15,52 Prozent p.a.

Wer Bargeld abheben möchte, zahlt unabhängig von der Kreditkarte sowohl im Inland als auch im Ausland am Bankschalter eine Gebühr von 3 Prozent des ausgezahlten Betrags und mindestens 5 Euro. Am Bankautomaten sind das 2,50 Prozent der Summe und ebenfalls mindestens 5 Euro. Was den Auslandseinsatz angeht, gilt bei der Postbank eine Gebühr von 1,85 Prozent der umgesetzten Summe pro Transaktion.

So viel zu den allgemeinen Gebühren: Schauen wir uns die spezifischen Kostenpunkte der Kreditkarten an:

  • Postbank Mastercard: Diese Kreditkarte Kostet im Jahr 22 Euro und wer bei der Beantragung der Kreditkarte zusätzlich ein Giro plus Konto eröffnet, kann diese Gebühr im ersten Jahr sparen. Die Zusatzkarte kostet 15 Euro im Jahr.
  • Postbank Visa Card: Auch hier gilt eine Jahresgebühr von 22 Euro und auch dabei entfällt die Gebühr im ersten Jahr bei Eröffnung eines Girokontos bei der Postbank. Für die Zusatzkarte werden ebenfalls 15 Euro fällig.
  • Postbank Visa Card Gold: Hier liegt die Jahresgebühr bei einem Online-Abschluss im ersten Jahr bei 29 Euro und in den Folgejahren bei 49 Euro für die Hauptkarte. Für die Zusatzkarte werden pro Jahr 29 Euro berechnet.
  • Visa Card Platinum: Die Hauptkarte liegt bei dieser Variante bei 99 Euro im Jahr und die Zusatzkarte bei 79 Euro jährlich.
  • Visa Card Prepaid und Visa Motiv-Karte: Hierbei werden für die Hauptkarten 22 Euro im Jahr fällig und für die Zusatzkarte kommen weitere 15 Euro im Jahr hinzu. 
  • Visa Shopping Card: Diese Karte ist im ersten Jahr kostenlos und bei einem Vorjahres-Einkaufsumsatz von mehr als 3.000 Euro werden die Jahresgebühren im Folgejahr erlassen.

Jetzt direkt zur Postbank

Kreditkarte

Unser Fazit zu den Kostenpunkten bei der Kreditkarte der Postbank

icon_aktieIn unserem Postbank Test haben wir herausgefunden, dass das Institut insgesamt sieben verschiedene Kreditkarten-Varianten anbietet und diese eine entsprechende Jahresgebühr erfordern. Wer den Verfügungsrahmen der Karten nutzt und den Gesamtbetrag bis zur nächsten Abrechnung nicht vollständig begleicht, zahlt für den Restbetrag einen Zinssatz von 14,51 Prozent p.a.  Für Auslandseinsätze wird eine Gebühr in Höhe von 1,85 Prozent des Betrags fällig.

So viel zu unserem Test, wie aber sieht es mit Deinen Postbank Erfahrungen aus? Würdest Du sagen, dass die Gebühren der Postbank-Kreditkarte empfehlenswert sind oder würdest Du eher davon abraten wollen? Empfehlung oder nicht, „Ja“ oder „Nein“ – es ist ganz einfach und Deine Bewertung platzierst Du mit wenigen Klicks. Um Dich aktiv an den Bewertungen zu beteiligen ist keine Registrierung notwendig und alles ist zu jeder Zeit kostenlos.

Anbieter bewerten

Servicequalität bei der Postbank – Das erwartet Dich

icon_debotgebuehrenKommen wir nun zum Kundenservice der Postbank. Dabei fällt auf den ersten Blick auf, dass die Bank viel dafür tut, Interessenten eine umfassende Aufklärung zu den Produkten zu gewährleisten. Alle Konditionen und Leistungen zu den Produkten sind übersichtlich dargestellt und zu jedem Produkt gibt es einen spezifischen FAQ Abschnitt. Auch finden sich alle Formulare an Ort und Stelle und es gibt auch einen kleinen Ratgeber-Bereich. Der FAQ Bereich ist umfangreich und gut strukturiert und es gibt gleich mehrere Newsletter zur Auswahl.

Umfangreich ist auch die sogenannte Infothek der Postbank. In diesem Sektor sind die Wissensangebote der Postbank zu finden. Hier wird eine Fülle an Ratgebern, Planungshilfen, Finanzwissen und aktuelle Informationen zum Sicherheit und Immobilien geboten.  Außerdem kann über die hauseigene Datenbank eine Immobiliensuche realisiert werden.  

Die Kontaktaufnahme zum Kundendienst

Wer den Kontakt mit dem Kundensupport herstellen möchte, kann hierzu einen Rückruf vereinbaren oder eine der Service-Nummern anrufen. Die Postbank hat für Kunden und Interessenten  verschiedene Telefonnummern parat und diese sollen spezifische Beratung ermöglichen. Einige der Nummern, wie zum Beispiel die Telefonnummer für Kunden, stehen rund um die Uhr zur Verfügung. Auch was die Emailadressen angeht, finden sich zu jedem Geschäftsbereich zugehörige Ansprechpartner.

Gut zu wissen

Wer sich eine persönliche Betreuung wünscht, kann einen Beratungstermin vereinbaren und eine der bundesweiten Filialen besuchen – ein entsprechender Finder ist ebenfalls vorhanden. Auf Wunsch kommt der Berater auch zu den Kunden nach Hause.

Jetzt direkt zur Postbank

Unser Fazit zum Kundenservice bei der Postbank

icon_aktieWir haben herausgefunden, dass die Postbank ein breites Angebot an Serviceleistungen für Kunden und Interessenten parat hält. Alle Konditionen und wichtigen Formulare sind auf einen Blick zu finden und ein umfangreicher FAQ Bereich steht ebenfalls zur Verfügung. Die Infothek der Postbank bietet viel Wissen rund um die Welt der Finanzen und für die Kontaktaufnahme steht eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Verfügung.

Nun ist wieder Deine Meinung zur Postbank gefragt. Wie bewertest Du den Kundenservice des deutschen Anbieters? Zeige den anderen Qomparo Besuchern, was Du über den Service der Postbank erfahren konntest und helfe ihnen dabei, eine ausgezeichnete Kreditkarte zu finden. Die Bewertungen sind schnell abgegeben und schon ist die zugehörige Empfehlungsrate um eine individuelle Facette reicher.

Anbieter bewerten

Welche Leistungen bieten die Kreditkarten bei der Postbank?

Postbank2

Ebenso wie bei den Kostenpunkten, gelten auch im Bereich der Leistungen kartenabhängige Konditionen und diesbezüglich wollen wir uns die Kreditkarten im Einzelnen anschauen:

Postbank Mastercard und Postbank Visa Card:

Mit diesen Karten können Besitzer an mehr als 22 Millionen Akzeptanzstellen bargeldlos bezahlen und Bargeldabhebungen an mehr als 2 Millionen Automaten und Bankschaltern in mehr als 200 Ländern realisieren. Wer die Postbank Mastercard oder Visa Card besitzt, erhält außerdem eine Einkaufsversicherung inklusive.  Dabei sind alle Einkäufe ab einem Betrag von 50 Euro gegen Raub, Einbruchsdiebstahl und Beschädigung versichert und das bis zu einer Summe von 1.000 Euro je Gegenstand und bis maximal 10.000 Euro im Jahr.

Visa Motiv-Karte:

Diese Kreditkarte unterscheidet sich von der  klassischen Kreditkarte nur darin, dass sie mit einem individuellen Motiv versehen werden kann.

Postbank Visa Card Gold:

Besitzer dieser Karten erhalten ein Versicherungspaket. Dieses Paket enthält eine Auslandskrankenversicherung, eine Reiserücktrittskostenversicherung sowie eine Einkaufsversicherung. Die Goldene Kreditkarte verfügt außerdem über die payWave Technologie, die kontaktloses Zahlen ermöglicht.

Visa Card Platinum:

Mit der Platinkarte der Postbank erhalten Besitzer einen sogenannten Priority Pass mit Zugang zu mehr als 600 VIP Lounges an Flughäfen oder kostenlose Zimmer-Upgrades bei Kooperationspartnern. Das zugehörige Versicherungspaket enthält:

  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Reiserücktrittsversicherung
  • Einkaufsversicherung
  • Garantieverlängerung

Visa Card Prepaid

Hierbei gibt es keinen Verfügungsrahmen und das Guthaben wird per Online- oder Standardüberweisung eingezahlt. Diese Kreditkarte ist bereits für Inhaber ab 14 Jahren erhältlich und es gibt ebenfalls eine Einkaufsversicherung bis zu einem Betrag von 10.000 Euro im Jahr.

Visa Shopping Card:

Bei dieser Karte gibt es eine umsatzabhängige Jahresgebühr. Wird innerhalb eines Jahres ein Betrag von mehr als 3.000 Euro umgesetzt, fallen im folgenden Jahr keine Jahresgebühren an.

Tipp

Bei allen Kreditkarten, bis auf die Prepaid-Kreditkarte, erhalten Besitzer einen Guthabenzins von 0,50 Prozent p.a. ab dem ersten Euro.

Jetzt direkt zur Postbank

Kreditkarten bei der Postbank: Unser Fazit

icon_aktieIm Rahmen unserer Postbank Erfahrung haben wir herausgefunden, dass die Bank kartenspezifische Zusatzleistungen anbietet. So gibt es beispielsweise Versicherungspakete, Zugang zu VIP-Lounges oder  die Möglichkeit individueller Kartengestaltung. Für fast alle Karten gilt ein Guthabenzins von 0,50 Prozent p.a. Insgesamt sind bei der Postbank sieben verschiedene Kreditkarten zu finden, die mit zugehörigen Jahresgebühren einhergehen.

Wie Du bereits weißt, sind bei Qomparo die Postbank Meinungen unserer Besucher am wichtigsten. Wir nehmen zu keinem Zeitpunkt redaktionellen Einfluss auf die Bewertungsergebnisse und zeigen Dir stets die unverfälschten Erfahrungen unserer Nutzer. Sei auch Du dabei und bestimme mit, wer zu den beliebtesten Kreditkarten-Anbietern gehören darf. Schnell platziert, transparent und unverbindlich – so sind die Bewertungen auf Qomparo und auch Du kannst Teil der Community werden.

Anbieter bewerten

Hinweis

Kreditkarten Angebot bei der Postbank: Sieben verschiedene Kreditkarten mit einem Guthabenzins von 0,50 Prozent p.a. und einem Dispozins von 14,51 Prozent p.a. Kartenabhängige Jahresgebühren und Zusatzleistungen.

Zum Kreditkarten Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum Kreditkarten Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden