Quirion Aktiendepot

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 62,5%

Würdest du das Quirion AKTIENDEPOT weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Ordergebühren Inland
  • Ordergebühren Int.
  • Kundensupport
50 50 50
JETZT BEWERTEN

62,5%
JA

Quirion Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen

Quirion ist die Anlageplattform der deutschen Quirin Bank und verspricht eine Geldanlage mit gesundem Geldverstand. Das Honorar für diese Geldanlage beläuft sich auf 0,48 % p. a. – für diesen Preis versuchen Experten, das Beste aus deinem Kapital herauszuholen. Doch gelingt ihnen das wirklich? Um diese Frage beantworten zu können, sind wir auf deine Meinung zu Quirion angewiesen:

Gib deshalb deine individuelle Bewertung hier auf Qomparo ab – kostenlos und ohne Anmeldung. Indem du deine Bewertung abgibst und unseren Erfahrungsbericht damit besonders transparent gestaltest, hilfst du anderen Anlegern auf der Suche nach dem richtigen Partner – worauf wartest du also noch?

Leistungen und Inlandsgebühren bei Quirion: Speziell

  • Anlageberatung zu einer Provision von 0,48 % p. a.
  • Mindesteinlage von 10.000 €
  • Investieren in Indexfonds und ETFs
  • Kostenlose Depotführung
  • Einlagensicherung durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken

 

Auf einen Blick:

Kosten Depot p.a.
Keine
Kosten pro Order
Keine, stattdessen ein jährliches Honorar von 0,48 % sowie Fremdkosten
Kosten gesamt p.a.
0,48 % Honorar + Fremdkosten
Verzins Verrechnungskonto
Keine
Musterdepot (Demo)
Keins
Regulierungsbehörde
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Mobiler Handel
Nicht möglich
Mindesteinlage
10.000 €
Vergleiche "Quirion" mit anderen Anbietern

Ordergebühren oder Honorare bei Quirion?

icon_PreisWährend andere Anbieter von Aktiendepots ihren Kunden diese zur freien Verfügung überlassen, ist das Aktiendepot bei Quirion an die Anlageberatung geknüpft, die das Unternehmen ausmacht. Aus diesem Grund zahlt der Kunde des deutschen Unternehmens keine Ordergebühren oder Provisionen, sondern stattdessen lediglich das jährliche Honorar von 0,48 % seines Anlagevolumens. Laut Unternehmen fallen neben diesem Honorar keinerlei zusätzliche Kosten an – neben den Fremdkosten wie Porto, Steuern, Transaktionsgebühren oder Handelsentgelte der Börsen.

 

Gut zu wissen

Da Kunden bei Quirion Erfahrungen mit einem Anlageberater sammeln, der Aktiendepots nur in Verbindung mit einer Anlageberatung anbietet, fallen hier keine Ordergebühren oder Provisionen an. Stattdessen zahlt der Kunde lediglich ein jährliches Honorar von 0,48 % seines Anlagevolumens sowie eventuell anfallende Fremdkosten.

Jetzt direkt zu Quirion

Konditionen im Fazit: Quirion erhebt Honorare statt Gebühren

icon_aktieUnser Quirion Test hat gezeigt, dass der deutsche Anbieter in erster Linie als Anlageberater fungiert, der seinen Kunden das Aktiendepot grundsätzlich nur gemeinsam mit einer Anlageberatung anbietet. Das bedeutet, dass der Kunde von Quirion keine Ordergebühren oder Provisionen an das Unternehmen entrichtet – stattdessen fallen hier ein jährliches Honorar von 0,48 % des Anlagevolumens sowie eventuelle Fremdkosten an, mit welchen die Rechnung des Kunden belastet wird.

So viel zu unseren Erfahrungen mit Quirion – nun möchten wir wissen, wie die Quirion Meinungen der Kunden ausfallen: Hilf uns dabei, diese Frage zu beantworten, indem du deine individuelle Bewertung hier auf Qomparo kostenlos und unverbindlich abgibst!

Anbieter bewerten

Videos zu Quirion

Wie hoch sind die internationalen Ordergebühren?

Auch die Ordergebühren für Positionen, die an internationalen Börsenplätzen vom Anlageberater des Kunden geöffnet, bearbeitet und geschlossen werden, fließen in das jährliche Honorar von 0,48 % des Anlagevolumens ein – darüber hinaus können selbstverständlich auch hier Fremdkosten anfallen, die ebenfalls zu 100 % an den Kunden weitergegeben werden.

Quirion_Aktiendepot1

Ob der Anlageberater Orders an internationalen Börsenplätzen aufgibt, kann der Kunde allerdings weitestgehend selbst bestimmen: Die Honorarberatung des deutschen Unternehmens umfasst sechs Schritte, im Rahmen derer der Kunde festlegen kann, wie sein Depot verwaltet werden soll. Zunächst muss er hierfür eines von fünf Beratungsanliegen bestimmen und seine persönlichen Angaben darlegen. Daraufhin analysiert Quirion die Angaben des Kunden und entwickelt ein passendes Konzept, bevor der Kunde dieses als Angebot mit Honorarangabe unterbreitet bekommt. Darauf folgt ein kurzes Telefongespräch sowie eine klare Vermögensempfehlung – doch Vorsicht: Rufst du deinen Anlageberater bei Quirion an, kostet dich die Beratung pro Stunde 150 €. Alternativ dazu kannst du jedoch auch einen persönlichen Beratungstermin vor Ort ausmachen – oder die Online-Vermögensverwaltung nutzen.

Hierbei führen vier Schritte zur scheinbar optimalen Geldanlage:

1. Der Kunde gibt an, wie viel Geld er anlegen möchte

2. Der Kunde gibt sein Alter an

3. Der Kunde gibt eine Renditeerwartung an

4. Der Kunde gibt eine Anlagedauer an (Die Mindestanlagedauer beträgt 5 Jahre)

Sind all diese Angaben gemacht, erscheint eine potenzielle Renditeerwartung sowie eine historische Entwicklung, die zeigt, wie hoch die Rendite des Kunden sein könnte, wenn er bereits früher die Anlageberatung von Quirion in Anspruch genommen hätte. Auch eine potenzielle Zusammenstellung des Portfolios wird als Ringdiagramm dargestellt, die dem Kunden offenlegt, aus welchen Finanzprodukten sein Portfolio in erster Linie bestehen könnte. Stimmen diese Angaben mit den Vorstellungen des Kunden überein, kann dieser direkt über eine Schaltfläche am Ende der Darstellung ein Depot bei Quirion eröffnen.

Quirion_Aktiendepot2

 

Hinweis

Unsere Quirion Erfahrung hat gezeigt, dass der Kunde in erster Linie ausschließlich das jährliche Honorar von 0,48 % sowie eventuelle Fremdkosten an das Unternehmen entrichtet – ob Orders auch an internationalen Börsenplätzen aufgegeben werden sollen, kann der Kunde während der Honorarberatung oder der Online-Vermögensverwaltung im Kontakt mit seinem Anlageberater jedoch weitestgehend selbst festlegen.

Jetzt direkt zu Quirion

Die Anlageberatung bei Quirion im Fazit: Transparent

icon_aktieWir konnten in unserem Quirion Test verzeichnen, dass die Anlageberatung stets mit dem jährlichen Honorar von 0,48 % sowie mit eventuellen Fremdkosten zu Buche schlägt – auch dann, wenn Orders an internationalen Börsenplätzen aufgegeben werden. Ob dies geschehen soll, kann der Kunde jedoch im Rahmen der Honorarberatung oder der Online-Vermögensverwaltung festlegen, sobald er mit seinem Anlageberater in Kontakt tritt. Hierbei ist jedoch Vorsicht geboten: Ein Telefongespräch mit einem Mitarbeiter von Quirion kostet pro Stunde 150 €, weshalb Kunden besser einen persönlichen Beratungstermin in Anspruch nehmen sollten.

Konntest du dir bereits eine Meinung über Quirion und zum Angebot des Unternehmens bilden? Wenn ja, dann lass uns doch an deinen Erfahrungen mit Quirion teilhaben, indem du deine individuelle Bewertung hier auf Qomparo kostenlos und ohne Anmeldung abgibst!

Anbieter bewerten

Welche Hilfe kannst du bei Quirion erwarten?

icon_PersonIn erster Linie gehören selbstverständlich die Honorarberatung und die Online-Vermögensverwaltung zum Serviceangebot von Quirion, da nur wenige Anbieter es ihren Kunden ermöglichen, ein potenzielles Portfolio zur Anlageberatung zu nutzen. Neben diesen Services kann sich der Kunde des Unternehmens bei Fragen und Problemen auch per Mail, Telefon oder per Kontaktformular an das Team von Quirion wenden – zuvor steht ihm allerdings die FAQ des Unternehmens zur Verfügung, die leider eher unübersichtlich gestaltet ist. Auch ein Preis- und Leistungsverzeichnis gehört zum Serviceangebot von Quirion – allerdings fällt dies selbstverständlich eher dürftig aus, da das Unternehmen lediglich ein jährliches Honorar von 0,48 % des Ordervolumens sowie ein Beratungshonorar von 150 € pro Stunde veranschlagt. Neben diesen Angaben hat der Servicebereich von Quirion allerdings nicht mehr zu bieten.

 

Gut zu wissen

Kunden sammeln bei Quirion Erfahrungen mit einem kleinen Serviceangebot, das die Honorarberatung und die Online-Vermögensverwaltung des Unternehmens ebenso einschließt wie eine FAQ sowie ein Preis- und Leistungsverzeichnis. Bei Fragen und Problemen können Kunden sich zudem per Mail, Telefon und über ein Kontaktformular an den Support des Unternehmens wenden.

Jetzt direkt zu Quirion

Serviceangebot von Quirion im Fazit: Kosten für Telefon

icon_aktieZum Serviceangebot von Quirion gehören in erster Linie die Honorarberatung und die Online-Vermögensverwaltung, die durch eine unübersichtlich gestaltete FAQ sowie durch ein Preis- und Leistungsverzeichnis abgerundet werden. Stößt der Kunde auf Fragen zu seinem Depot, kann er sich per Mail, Telefon oder per Kontaktformular an den Kundensupport wenden – eine telefonische Honorarberatung schlägt allerdings mit einer Gebühr von 150 € zu Buche.

Nun konnten wir dir hoffentlich einen Einblick in unsere Quirion Erfahrung geben – vielleicht konntest du dir ja mittlerweile auch selbst eine Meinung zu Quirion und dem Angebot des Unternehmens bilden? Wenn ja, freuen wir uns auf deine Bewertung, die du hier auf Qomparo kostenlos und unverbindlich abgeben kannst!

Anbieter bewerten

Zum Aktiendepot Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum Aktiendepot Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Das steckt hinter Quirion: Eine Reise hinter die Kulissen

Gerade bei der Anlageberatung ist der Kunde auf einen kompetenten, professionellen und nicht zuletzt auch auf einen finanziell starken Partner angewiesen – Konditionen und Service müssen hierfür nicht immer ausschlaggebend sein. Häufig lohnt sich auch ein Blick hinter die Kulissen des möglichen Favoriten, der Informationen zum Hintergrund und dem Sicherungsumfeld des Unternehmens bereithält. Um dir die Recherche zu erleichtern, haben wir alle wissenswerten Informationen zum Hintergrund von Quirion zusammengetragen und hier in übersichtlicher Form dargestellt.

Der Hintergrund von Quirion: Die Quirin Bank im Fokus

Quirion wurde Ende 2013 als ein Tochterunternehmen der deutschen Quirin Bank gegründet, die ihren Stammsitz in der Bundeshauptstadt Berlin unterhält und selbst bereits seit 1998 existiert. Auch die Quirin Bank konnte seit ihrer Gründung eine bewegte Geschichte verzeichnen: Zunächst als Berliner Effektenbank, später als Consors Capital AG und heute als Quirin Bank startete das Unternehmen einst als erste Honorarberaterbank Deutschlands. Heute ist das Unternehmen nicht nur an der Deutschen Börse notiert, sondern konnte zudem 2013 ein Joint Venture mit der Avaloq AG gründen, um den Markt für Bankensoftwarelösungen zu Erschließen. 2013 verwaltete die Quirin Bank daraufhin 2,56 Milliarden Euro an Kundengeldern und betreute über 9.000 Privatkunden – in der Hoffnung, dass Quirion eines Tages einen ähnlichen Erfolg feiern kann.

Sicherheit und Einlagensicherung bei Quirion

Ein erfolgreiches Mutterunternehmen liefert bereits einen großen Beitrag zum sicheren Umfeld eines Unternehmens – ist allerdings noch nicht alles. Deshalb wird hier auch größter Wert auf eine sichere Umgebung gelegt: Die Webplattform von Quirion wurde auf dem neusten Stand der Technik entwickelt und zeichnet sich durch eine Überwachung des Netzverkehrs, eine TLS/SSL-Verschlüsselung und durch ein verifiziertes Referenzkonto zum sicheren Geldtransfer aus. Die Einlagensicherung geht indes über die Quirin Bank vonstatten, die Mitglied im Bundesverband Deutscher Banken ist und dem Einlagensicherungsfonds angehört, der das Kapital der Kunden vor unverschuldeten Verlusten schützt, die beispielsweise bei einer Insolvenz des Unternehmens eintreten könnten.

Quirion in Zukunft: Ein Ausblick

Kann Quirion sein Angebot weiter ausbauen, sollte sich das Unternehmen auch in Zukunft einer steigenden Beliebtheit erfreuen können – sofern sich die Online-Anlageberatung auch hierzulande etablieren kann.