Smart Markets Forex

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 1%

Würdest du das Smart Markets FOREX Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Handels-konditionen
  • Kundensupport
  • Handels-plattform
50 50 50
JETZT BEWERTEN

1%
JA

SMART MARKETS TEST: DEINE ERFAHRUNGEN & MEINUNGEN ZÄHLEN

Als Introducing-Broker bietet Smart Markets seinen Kunden seit 2010 attraktive Handelskonditionen bei seinen renommierten Partnern. Aktuell können die Kunden des Düsseldorfer Unternehmens beim englischen Anbieter City Index ab Spreads von 0,5 Pips mit über 40 Währungspaaren und mehreren tausend CFDs nach dem Market Maker Modell traden.

Eine Mindesteinlage ist bei der Kontoeröffnung nicht erforderlich, was den Broker auch für Kleinanleger attraktiv macht. Die Handelsplattformen MetaTrader 4 und AT Pro können heruntergeladen oder webbasiert genutzt werden und stehen auch als Apps zur Verfügung. So haben die Kunden auch unterwegs jederzeit die Möglichkeit, auf aktuelle Kursschwankungen zu reagieren und können ihre Positionen von überall aus verwalten.

In unserem Smart Markets Testbericht haben wir das Angebot und die Konditionen des Brokers ausführlich mit den branchenüblichen Standards verglichen und möchten dir im folgenden Review von unseren Erfahrungen berichten.

Die Broker-Bewertungen bei Qomparo basieren nicht auf unserer Meinung, denn hier zählen allein die Erfahrungen der Trader. Wenn du bereits eigene Smart Markets Erfahrung sammeln konntest, freuen wir uns daher auf deinen Bericht, den du kostenlos und unverbindlich hier auf qomparo.de verfassen kannst.

Forexhandel bei Smart Markets: Leistungen im Überblick

  • Handeln über MetaTrader 4 oder AT Pro
  • kostenloses und zeitlich unbegrenztes Demokonto
  • FCA-Regulierung
  • keine Mindesteinlage
  • Spreads ab 0,5 Pips
  • Vielfältige Weiterbildungsoptionen
  • Kundenservice auf Deutsch
  • keine Nachschusspflicht

Auf einen Blick:

Broker-Art
Introducing-Broker
max. Hebel
1:200
Spread EUR/USD
Ab 0,5 Pips
min. Transaktionsgröße
0,01 Lot
Kosten/Kommisionen
feste und variable Spreads
Regulierungsbehörde
Financial Conduct Authority (FCA)
Mindesteinlage
keine
Demokonto (Laufzeit)
ohne zeitliche Beschränkungen, kann ohne vollständige Registrierung und Verifizierung eröffnet werden
Vergleiche "Smart Markets" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zu Smart Markets

Forexhandel bei Smart Markets: Spreads, Kommissionen und Co.

Eine Mindesteinzahlung ist bei Smart Markets nicht erforderlich, so dass die Trader ihr Handelskonto mit dem von ihnen gewünschten Betrag kapitalisieren können. Die Einzahlung erfolgt per Überweisung, Visa oder Mastercard und ist gebührenfrei. Auch auf Auszahlungen werden vom Broker keine Gebühren erhoben.

Mit einem maximalen Hebel von 1:200 können die Trader mit einer großen Auswahl an Währungspaaren und CFDs aus verschiedenen Asset-Klassen handeln. Da die Mindesthandelsgröße mit 0,01 Lot relativ gering angesetzt ist, können auch Investoren mit wenig Kapital mehrere Positionen gleichzeitig eröffnen und so das für Finanzderivate typische Risiko durch Streuung reduzieren.

Die Spreads werden abhängig von der Handelszeit entweder fest oder variabel berechnet und beginnen bereits bei 0,5 Pips. Wie bei anderen Brokern auch werden für die Majors deutlich geringere Handelsgebühren erhoben als beim Trading mit exotischen Basiswerten.

Interessant zu wissen

Kunden von Smart Markets handeln beim Partner-Broker City Index bereits ab 0,5 Pips. Der maximale Hebel von 1:200 ermöglicht es auch Kleinanlegern, hohe Beträge am Finanzmarkt einzusetzen und entsprechende Ergebnisse zu erzielen. Die Einzahlung auf das Handelskonto kann per Überweisung oder Kreditkarte erfolgen.

Fazit: Gute Konditionen für Kleinanleger und professionelle Trader

Der Introducing-Broker Smart Markets bietet attraktive Konditionen beim Kooperationspartner City Index, einem renommierten englischen Online-Broker. Professionelle Trader wissen die breite Auswahl bei den Basiswerten zu schätzen, die nicht nur die gängigen Majors, sondern auch viele Minors und Exoten abdeckt. Da eine Mindesteinzahlung bei Smart Markets nicht erforderlich ist, ist der Broker auch für Händler mit geringem Handelskapital gut geeignet.

Der verfügbare Hebel beträgt maximal 1:200, kann auf Wunsch aber auch reduziert werden. Im Rahmen eines angemessenen Risikomanagements wird empfohlen, die Investitionen auf mehrere Positionen zu streuen und nur einen bestimmten Teil des Gesamtguthabens in einen einzelnen Trade zu investieren.

Smart Markets Erfahrungen auf Qomparo.de
Smart Markets bietet attraktiven Konditionen

Der Broker City Index tritt als Market Maker auf ist damit direkter rechtlicher Handelspartner der Kunden von Smart Markets. Die mehr als 30-jährige Erfahrung von City Index spricht dafür, dass hier keine Kursmanipulationen zu erwarten sind, denn dies wäre bei den strengen Kontrollen der britischen Regulierungsbehörde FCA nicht lange im Verborgenen geblieben.

Uns interessiert, wie die Trader die Handelskonditionen des Unternehmens beurteilen. Gib deine Smart Markets Bewertung hier bei Qomparo kostenlos und ohne Anmeldung ab und hilft so anderen Händlern bei der Entscheidung, ob Smart Markets für sie der richtige Partner ist.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Smart Markets

Hilfe bei Problemen? Der Kundenservice im Smart Markets Test

Bei jedem Broker kann es dazu kommen, dass Fragen oder Probleme auftreten, bei welchen die Trader kompetente Hilfe benötigen. Daher ist ein guter Kundenservice ein wichtiges Kriterium bei der Suche nach einem geeigneten Forex- und CFD-Broker.

Smart Markets ist ein deutsches Unternehmen und bietet daher auch einen deutschsprachigen Kundenservice an. Dieser kann per Mail, Chat oder Telefon kontaktiert werden. Damit die Anfrage direkt an die richtige Abteilung weitergeleitet wird, steht auf der Website von Smart Markets auch ein praktisches Kontaktformular zur Verfügung.

Gut zu wissen

Der Kundenservice von Smart Markets erfolgt auf Deutsch. Der Broker kann bei Fragen oder Problemen per Telefon, Mail oder Chat kontaktiert werden und hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kunden neben dem deutschsprachigen Serviceangebot auch noch viele weitere Leistungen auf Deutsch anzubieten.

Videos zu Smart Markets

Fazit: Kompetentes Serviceangebot aus Düsseldorf

Smart Markets ist einer der wenigen deutschen Anbieter für Forex- und CFD-Trading. Der Kundenservice ist mit deutschsprachigen Mitarbeitern besetzt, und kann per Telefon, Chat oder Mail erreicht werden. Leider kann der Support nur zu eingeschränkten Zeiten kontaktiert werden, dafür wird hier gut auf die Bedürfnisse der Kunden eingegangen und Probleme können in der Regel schnell gelöst werden.

Das eigentliche Trading erfolgt bei City Index, der Kundenservice wird aber komplett über das deutsche Unternehmen abgewickelt, was auch die Kontoeröffnung und Fragen zu den Handelsplattformen einschließt.

Bei Qomparo zählt die Meinung der Trader. Wir freuen uns daher auf deine Smart Markets Bewertung! Welche Erfahrungen hast du mit dem Kundenservice des Brokers gemacht? Um anderen Tradern deine Smart Markets Erfahrungen mitzuteilen, kannst du den Broker bei uns unverbindlich und ohne Anmeldung bewerten.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Smart Markets

Worüber tradest du bei Smart Markets? Die Handelsplattformen des Brokers

Viele erfahrene Trader legen bei der Suche nach einem Online-Broker Wert darauf, dass sie ihre Trades über die Handelsplattform MetaTrader 4 ausführen können, welche ihnen bereits von anderen Anbietern bekannt ist. Dies ist bei Smart Markets möglich, denn auch beim deutschen Introducing-Broker steht die intuitiv bedienbare Plattform zur Verfügung. MetaTrader 4 kann individuell mit verschiedenen Tools erweitert und auch für das automatisierte Trading mit Expert Advisors verwendet werden. Mit einer großen Zahl an verschiedenen Order- und Analysefunktionen werden bei dieser Plattform auch die Ansprüche professioneller Trader erfüllt.

AT Pro ist eine weitere professionelle Handelsplattform und auch hier ist ein großer Funktionsumfang vorhanden. Über 100 Indikatoren und Alarme sorgen dafür, dass unterschiedliche Handelsstrategien gut umgesetzt und die Kursverläufe detailliert analysiert werden können. Mit AT Pro können für das automatisierte Trading entweder vorgefertigte Systeme verwendet werden, oder die Nutzer können die eigene Strategien ganz oder teilweise automatisieren.

Smart Markets Handelsplattformen
Smart Markets bietet zwei Handelsplattformen zur Auswahl – den MT4 und den AT Pro

Beide Plattformen sind nicht nur als Download-Version, sondern auch als WebTrader oder App verfügbar und können somit auch unterwegs mit verschiedenen Geräten verwendet werden.

Welche Software für den einzelnen Trader am besten geeignet ist, kann mit dem Smart Markets Demokonto getestet werden. Diese kann mit nur wenigen Angaben eröffnet werden und gibt den Tradern einen vollständigen Einblick in die Funktionen und Nutzungsmöglichkeiten der beiden Plattformen.

Interessant zu wissen

Smart Markets bietet mit MetaTrader 4 eine der beliebtesten Handelsplattformen an, welche auch die Ansprüche von professionellen Tradern erfüllt. Die Plattform AT Pro verfügt ebenfalls über einen großen Funktionsumfang und kann, genau wie auch der MetaTrader, als Download, WebTrader oder App verwendet werden. Welche der beiden Plattformen die eigenen Bedürfnisse am besten erfüllt, können die Nutzer mit virtuellem Guthaben über das Demokonto des Brokers testen.

Fazit: Zwei Handelsplattform mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten

Eine gute Handelsplattform sollte übersichtlich aufgebaut sein und dabei umfangreiche Kursanalysen ermöglichen. Dieser Anspruch wird sowohl vom bewährten MetaTrader 4, als auch von der Plattform AT Pro erfüllt. Es empfiehlt sich, beide Plattformen kennenzulernen und mit dem Smart Markets Demokonto zu testen. Das automatisierte Trading kann mit beiden Plattformen umgesetzt werden, wobei entweder eigene Handelssysteme erstellt oder vorgefertigte Strategien genutzt werden können.

Der Handel mit MetaTrader 4 und AT Pro ist nicht nur vom eigenen PC aus möglich. Dank dem WebTrader können sich die Kunden von Smart Markets auch direkt über den Browser in ihr Handelskonto einloggen, was vor allem dann praktisch ist, wenn von einem anderen Computer als üblich gehandelt werden soll. Mit der Smart Markets App für MetaTrader und AT Pro haben die Kunden ihre Handelsplattform auch unterwegs immer dabei und können so jederzeit auf die aktuelle Marktlage reagieren.

Hast du AT Pro und Meta Trader 4 bereits getestet? Auf Qomparo zählt nicht unsere Smart Markets Bewertung sondern ausschließlich die Meinung der Trader. Teile uns und unseren Lesern daher mit, wie du die Qualität der angebotenen Plattformen beurteilst und welche du für das Trading bei Smart Markets bevorzugst! Um deine Smart Markets Erfahrungen mit den anderen Tradern zu teilen, ist bei Qomparo keine Anmeldung erforderlich.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Smart Markets

Regulierung und Einlagensicherung: Ist Smart Markets seriös?

Die Sicherheit spielt beim Trading eine wichtige Rolle, denn bevor die Kunden sich registrieren und Geld auf ihr Handelskonto einzahlen, wollen sie natürlich sichergehen, dass kein Smart Markets Betrug vorliegt.

Der Handel erfolgt unter Aufsicht der britischen Regulierungsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) über den erfahrenen Broker City Index. Die Kundengelder werden bei erstklassigen Banken auf Einzelkonten verwaltet und dürfen ausschließlich als Margin für die Positionen des Kunden verwendet werden. Andere Ausgaben deckt der Broker aus eigenen finanziellen Mitteln. Somit ist eine zuverlässige Auszahlung jederzeit möglich. Auch bei einer Insolvenz der kontoführenden Banken sind die Kunden von Smart Markets abgesichert, denn der Broker ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds FSCS, welcher die Trader in einem solchen Fall bis zu einem Betrag von 50.000 GBP entschädigt.

Regelmäßige Kontrollen sollen sicherstellen, dass der Broker die hohen Standards durchgehend erfüllt und die Verwaltung der Kundengelder lückenlos dokumentiert wird.

Smart Markets Referenzen
Smart Markets kann diverse Referenzen und Siegel vorlegen
Interessant zu wissen

Die britische Financial Conduct Authority (FCA) gilt als eine der weltweit strengsten Regulierungsbehörden und schützt die Trader von Smart Markets beziehungsweise dem englischen Partner-Broker City Index durch hohe Sicherheitsstandards. Sollte es zu Unregelmäßigkeiten kommen, würde die FCA entsprechend intervenieren und so dafür sorgen, dass ein Smart Markets Betrug nicht stattfinden kann. Da der Broker in der Branche einen guten Ruf genießt und sich mit einer unzuverlässigen Arbeitsweise letztendlich selber schaden würde, haben Smart Markets und City Index aber auch ein eigenes Interesse an einem reibungslosen und sicheren Ablauf.

Fazit: Strenge Bestimmungen sind ein Vorteil für die Kunden

Das Trading mit dem Smart Markets Konto erfolgt beim britischen Broker City Index, welcher durch die Regulierung der Financial Conduct Authority (FCA) an strenge Sicherheitsauflagen gebunden ist. Die Regulierungsbehörde möchte den Trader dadurch eine sichere Handelsumgebung bieten und unterstützt diese durch umfangreiche Maßnahmen, falls es doch einmal zu Problemen mit dem Broker kommen sollte.

Die Kundengelder dienen ausschließlich dazu, den Handel des jeweiligen Traders über die Margin zu finanzieren und werden auf separaten Konten verwaltet. Sie bleiben stets Eigentum der Trader und können somit auch im Fall einer Insolvenz an diese ausgezahlt werden.

Ein weiterer Schutz besteht über das Financial Services Compensation Scheme (FSCS), welches einen Betrag von bis zu 50.000 GBP pro Kunde absichert und diesen auch dann auszahlt, wenn die kontoführenden Banken hierzu nicht in der Lage sein sollten.

Auf Qomparo ist nicht unsere Bewertung ausschlaggebend, sondern die Meinung der Kunden. Wie beurteilst du die Sicherheit bei Smart Markets? Teile uns deine Ansichten unverbindlich mit, eine Anmeldung ist hierzu nicht erforderlich. Andere Trader können so von deinen Smart Markets Erfahrungen profitieren.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Smart Markets

Das Bildungsangebot: Interessante Möglichkeiten für alle Trader

Smart Markets bietet regelmäßig kostenlose Webinare an, bei welchen erfolgreiche Daytrader ihre Strategien erklären. Die Kunden können per Chat Fragen stellen und über die vorgestellten Ansätze diskutieren. Neu erlerntes Wissen kann im Anschluss ohne finanzielles Risiko mit dem Demokonto des Brokers umgesetzt werden. So können die Trader selbstständig überprüfen, ob sie die Lerninhalte verstanden haben und diese vertiefen.

Wer einen Schritt weitergehen und sich zum professionellen Trader ausbilden lassen möchte, kann bei Smart Markets gegen eine Gebühr von 3.499 Euro an der mehrwöchigen Ausbildung des Brokers teilnehmen. Diese besteht aus drei Abschnitten und soll die Teilnehmer befähigen, eigene Strategien zu entwickeln und diese gewinnbringend umzusetzen.

Smart Markets Webinare
Auch Webinare gehören zum Leistungsumfang des Brokers
Interessant zu wissen

Der Bildungsbereich von Smart Markets ist in einen gebührenfreien und einen kostenpflichtigen Teil gegliedert. Bereits das kostenlose Angebot beinhaltet eine Fülle an Webinaren und Artikeln, mit welchen die Kunden des Brokers ihr Wissen kontinuierlich erweitern können. Die kostenpflichtige professionelle Ausbildung richtet sich an ambitionierte Händler, welche sich langfristig als Trader etablieren und hiermit ihr Geld verdienen möchten. Hierbei wird auch der spekulative Charakter des Handelsprodukts berücksichtigt und es werden umfangreiche Informationen zum Risikomanagement vermittelt.

Fazit: Die Kunden können ihr Wissen täglich erweitern

Smart Markets bietet ein umfangreiches Bildungsangebot in deutscher Sprache. Die kostenpflichtige Trading-Ausbildung ist für Teilnehmer gedacht, welche die Kursgebühr als Investition betrachten und sich als professionelle Daytrader oder Investoren etablieren möchten. Aber auch für Trader, die ein kostenloses Bildungsprogramm bevorzugen, bietet Smart Markets ein großes Angebot. Regelmäßig werden Webinare mit Finanzexperten durchgeführt, welche den Teilnehmern ihre Strategien erklären und bereitwillig Fragen beantworten. Alle Lerninhalte können im Anschluss mit dem Demokonto vertieft werden, wodurch die Trader eine eigene Lernkontrolle durchführen und Verbesserungsbedarf schnell erkennen können.

Kennst du das Bildungsangebot von Smart Markets bereits und hast vielleicht sogar eine professionelle Ausbildung bei dem Broker absolviert? Unsere Leser sind gespannt auf deine Smart Markets Erfahrungen, denn so trägst du zu einer transparenten Broker-Bewertung hier auf Qomparo bei. Teile uns daher deine Smart Markets Bewertung kostenlos und ohne Anmeldung mit!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Smart Markets

Fazit: Der Smart Markets Erfahrungsbericht in der Zusammenfassung

Wir haben uns ein eigenes Bild von den Leistungen des Brokers gemacht. Besonders positiv sind uns dabei der deutschsprachige Kundenservice und das umfangreiche Bildungsangebot aufgefallen, welches ebenfalls komplett auf Deutsch vorhanden ist.

Die Kunden des deutschen Introducing-Brokers traden über den englischen Anbieter City Index, welcher günstige Handelsgebühren und eine große Auswahl an Basiswerten anbietet. Die Handelsplattformen AT Pro und MetaTrader 4 sind intuitiv bedienbar und bieten auch professionellen Tradern alle erforderlichen Funktionen, inklusive der Möglichkeit, automatisiere Handelssysteme zu verwenden und eigene Strategien zu automatisieren.

Eine Mindesteinzahlung ist bei Smart Markets nicht nötig, was den Broker auch zu einem beliebten Partner für Kleinanleger macht. Die Kontoeröffnung kann online durchgeführt werden und ist gebührenfrei, genau wie auch die Ein- und Auszahlungen.

Die strenge Regulierung der FCA bietet den Kunden Sicherheit beim Trading und schützt die Kundengelder, welche auch dann ausgezahlt werden können, wenn es zu einer Insolvenz des Brokers kommen sollte. Wenn du das Trading bei Smart Markets selber ausprobieren möchtest, kannst du in weniger als einer Minute ein Demokonto eröffnen und erste Smart Markets Erfahrungen mit virtuellem Guthaben sammeln. So findest du heraus, ob der beliebte Broker auch für dich geeignet ist.

Unser Qomparo Testbericht gibt unsere Meinung zum deutschen Introducing-Broker wieder. Für die Bewertung auf Qomparo ist aber nicht unsere Sicht ausschlaggebend, sondern allein die Erfahrungen der Trader. Teile uns daher mit, ob du den Broker empfehlen kannst und wo du die Stärken und Schwächen von Smart Markets siehst!

Anbieter bewerten

Zum Forex Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum Forex Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Introducing-Broker mit erfahrenem Partner

Smart Markets ist ein sogenannter Introducing-Broker aus Düsseldorf, welcher im Jahr 2010 gegründet wurde. Das Unternehmen bietet kein eigenes Handelsangebot an, sondern konzentriert sich auf ein umfangreiches Bildungs- und Serviceangebot und vermittelt den Kunden günstige Handelskonditionen beim englischen Partner-Broker City Index. Durch dieses Geschäftsmodell genießen die Kunden alle Vorteile des englischen Brokers und erhalten zusätzlich ein Serviceangebot in deutscher Sprache und zahlreiche Zusatzleistungen.

Zum Angebot von Smart Markets gehört beispielsweise ein großer Bildungsbereich, welcher neben vielen gebührenfreien Webinaren mit Finanzexperten auch eine komplette Ausbildung zum professionellen Trader ermöglicht.

Mehr als 30 Jahre Erfahrung

Der Broker City Index, über welchen die Smart Markets Kunden mit Forex und CFDs handeln, wurde bereits 1983 gegründet und zählt damit zu den ältesten Anbietern der Branche. Im Laufe der Jahre hat City Index sein Angebot kontinuierlich erweitert und sich einen guten Ruf erarbeitet.

Die Trader handeln über die professionellen Handelsplattformen AT Pro und MetaTrader 4 und können auf mehr als 10.000 Basiswerte zugreifen.

Regulierung durch die FCA sorgt für Sicherheit

Der Kooperationspartner City Index, welcher das Handelsangebot bereitstellt, wird von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) reguliert und muss sich regelmäßigen Kontrollen unterziehen.

Die Kundengelder werden auf Einzelkonten bei erstklassigen Banken verwaltet und dürfen ausschließlich als Margin für die Trades der Kunden verwendet werden. So soll sichergestellt werden, dass eine Auszahlung auch im Insolvenzfall möglich ist. Zusätzlichen Schutz bietet das Financial Services Compensation Scheme (FSCS), welches bei Zahlungsunfähigkeit von Broker oder Bank einspringt und die Kunden bis zu einem Betrag von 50.000 britischen Pfund pro Trader entschädigt.

Beim Datenschutz gelten ebenfalls strenge Bestimmungen: Alle Daten werden verschlüsselt übertragen und dürfen vom Broker nicht an unbefugte Dritte weitergegeben werden.

Mit der britischen FCA ist eine der strengsten Behörden weltweit für den Schutz der Trader bei Smart Markets und City Index zuständig, was für Vertrauen bei den Kunden sorgt.

Für Kleinanleger und professionelle Investoren geeignet

Smart Markets erfüllt durch die geringen Handelsgebühren, die professionellen Plattformen und die gute Auswahl bei den Basiswerten die Ansprüche professioneller Trader. Aber auch für Kleinanleger ist der Broker gut geeignet, denn auf eine Mindesteinlage wird bei Smart Markets verzichtet, und dank einem geringen Mindesthandelsvolumen von 0,01 Lot können auch kleine Investitionsbeträge auf mehrere Positionen gestreut werden.

Gebühren für Ein- und Auszahlungen werden nicht berechnet und auch die Kontoeröffnung und Kontoführung sind gebührenfrei.

Handel nach dem Market Maker Modell

Der Handel beim Partner-Broker City Index erfolgt nach dem Market Maker Modell. City Index stellt die Handelskurse, welche sich an den Kursverläufen der großen Börsen orientieren. Das Unternehmen tritt damit als direkter Handelspartner auf und kann die Trades der Kunden ohne Zwischenschritte sofort ausführen.

Als Market Maker müssen Broker häufig den Vorwurf des Interessenskonflikts gefallen lassen, bei City Index ist aber nicht anzunehmen, dass das Unternehmen von Verlusten seiner Kunden profitiert, denn alle Positionen werden intern saldiert und die überhängenden Nettopositionen werden anschließend am Finanzmarkt abgesichert. Somit verdient der Broker letztendlich nur an den Spreads, welche je nach Handelszeit fest oder variabel berechnet werden und bereits bei 0,5 Pips beginnen.