Targobank Etf

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 0%

Würdest du das Targobank ETF Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Anlage-strategie
  • Kosten
  • Support
50 50 50
JETZT BEWERTEN

0%
JA

TARGOBANK ETF IM TEST: DEINE ERFAHRUNGEN UND MEINUNGEN ZÄHLEN

Die TARGOBANK ist Teil der französischen Crédit-Mutuel-Bankengruppe und das seit dem Jahr 2008. Die Gründung der TARGOBANK liegt bereits Jahrzehnte zurück. Im Jahr 1926 wurde die Kundenkreditbank (KKB) gegründet. Die TARGOBANK firmiert in Düsseldorf und weist derzeit etwa 317 Geschäftsstellen vor. Das Angebot der TARGOBANK zeichnet sich durch eine große Produktpalette aus. In folgenden Artikel steht das ETF-Angebot der Bank im Fokus. Dabei sollen die Möglichkeiten zur Einmalanlage in ETFs und das ETF-Sparplanangebot unter die Lupe genommen werden. Zudem können Anleger in konservativ, moderat oder wachstumsorientierte ETF-Portfolios investieren. Es handelt sich dabei, um aktiv gemanagte ETF-Portfolios, bei denen sich Anleger nicht selbst um die regelmäßige Überprüfung kümmern müssen.

Konntest du schon eigene TARGOBANK ETF Erfahrungen sammeln? War das Angebot um die aktiv gemanagten ETF-Portfolios für dich interessant? Für uns und andere User ist deine Meinung zum ETF-Angebot der TARGOBANK wichtig. Du kannst jetzt hier auf Qomparo deine persönliche Bewertung hinterlassen – eine Registrierung ist dafür nicht erforderlich!

TARGOBANK ETF Erfahrungen: Folgende Leistungen erwarten dich

  • Orderprovisionen ab 8,90 Euro
  • drei aktiv gemanagte ETF-Portfolios
  • dabei erfolgt die Anpassung des ETF-Portfolios durch ein Fondsmanagement
  • ETF-Sparpläne ab 1,50 Euro pro Ausführung
  • Ordern nicht nur online, sondern auch per Sprachcomputer möglich

Auf einen Blick

Anlagestrategien
k. A.
Sparplan
ETF-Sparplan ab 1,50 Euro pro Ausführung
Reporting
-
Transaktionskosten
mindestens 8,90 Euro pro Order
Anlageverwaltungsentgelt
-
Demokonto
Watchlist-Demo
mobile viewer App
Banking-App
Mindesteinlage
25 Euro im Monat
Vergleiche "Targobank" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zur Targobank

TARGOBANK ETF Erfahrungen – Handelskonditionen

Der langfristige Vermögensaufbau mit ETFs kann über die TARGOBANK auch über einen ETF-Sparplan erfolgen. Dazu haben Anleger eine Auswahl aus über 20 sparplanfähigen ETFs. Hier zeigen sich ETF-Angebote anderer Broker mit einer größeren Auswahl versehen. Um den passenden ETF für den Sparplan zu finden, kann die entsprechende Suchfunktion genutzt werden. Bei Eröffnung des ETF-Sparplans muss sich Ordergegenwert auf mindestens 50 Euro belaufen. Bei der Ausführung eines ETF-Sparplans sollte beachtet werden, dass dies nur in ganzen Stücken umgesetzt werden kann. Es fallen Orderprovisionen für die Ausführung der ETF-Sparpläne bei der TARGOBANK an. Die Orderprovision stellt sich dabei durch eine Gebühr von 2,5 % des jeweiligen Gegenwerts der Order und pro Ausführung dar. Es werden mindestens 1,50 Euro und maximal 3,00 Euro pro Ausführung fällig. Die aufgeführten Gebühren erweisen sich vergleichsweise im oberen Mittelfeld angelegt.

TARGOBANK ETF Erfahrungen
TARGOBANK bietet verschiedene Investment-Sparpläne an

Die Auswahl an handelbaren ETFs beinhaltet bei der TARGOBANK neben Aktien- und Renten-ETFs auch Rohstoff-ETFs. Zudem sind noch Geldmarkt- und Mischfonds aufgeführt. Es werden bei der Auswahl der Aktien-ETFs verschiedene Branchen aufgezeigt. So stehen verschiedene Finanzwerte Aktien, Industrie Aktien, Rohstoff Aktien und weitere zur Verfügung. Auch bei den anderen abgebotenen Anlageklassen kann eine Auflistung nach Branchen eingesehen werden. Für Anleger ergibt sich dadurch ein guter Überblick. Es werden ETFs von namhaften Anbietern bereitgestellt, sodass sich für Anleger eine attraktive Auswahl ergibt.

Bei der Suche nach dem passenden Broker spielt sicherlich die Gebührenstruktur eine wichtige Rolle. Ein Vergleich der TARGOBANK Orderprovisionen mit den Handelskonditionen anderer ist ratsam. Die Orderprovision berechnet sich aus 0,25 % vom Ordervolumen. Die genannte Gebühr gilt für Orders, die online oder über Sprachcomputer aufgegeben werden. Es ist festzustellen, dass bei der TARGOBANK für den Handel mit ETFs mindestens eine Gebühr von 8,90 Euro pro Order anfällt. Die maximale Orderprovision liegt bei 34,90 Euro pro Transaktion. Wer eine Order per Telefon über einen Mitarbeiter aufgeben möchte, sollte dabei beachten, dass die Orderprovision in diesem Fall höher ist, und zwar liegt diese dann bei 0,50 % vom Ordervolumen. Die genannte Orderprovision wird auch dann fällig, wenn die Order persönlich in einer Filiale aufgegeben wird. Limitgebühren werden keinen angezeigt. Ingesamt präsentieren sich die Gebühren für den Online-Handel als fair. Zusätzlich zur Orderprovision können Handelsplatzgebühren und mögliche weitere Gebühren anfallen.

Videos zu TARGOBANK

Aktiv gemanagtes ETF-Portfolio bei der TARGOBANK

An dieser Stelle möchten wir das aktiv gemanagte ETF-Portfolio bei der TARGOBANK betrachten. Nicht jeder Anleger verfügt über umfangreiche Erfahrungen, was den Handel mit ETFs angeht. Jedoch wird die Geldanlage in ein breit gestreutes ETF-Portfolio angestrebt. Auch fehlt es einigen Anlegern an Zeit, um sich ausreichend mit der Geldanlage beschäftigen zu können. Daher kann sich die Geldanlage in eines der aktiv gemanagten ETF-Portfolios als Alternative erweisen. Es stehen dabei drei ETF-Portfolios mit unterschiedlicher Anlagestrategie zur Verfügung. Anleger können sich zwischen einem ETF-Portfolio mit konservativ, moderat oder wachstumsorientiert ausgerichteter Anlagestrategie entscheiden. Die ETF-Portfolio unterscheiden sich durch die Zusammensetzung der enthaltenen Anlageklassen.

Wer eine konservative Anlagestrategie bevorzugt, kann sich für entsprechendes ETF-Portfolio entscheiden, das sich aus einer Aktienquote zwischen 10 % bis 17 %, einer Anleihenquote zwischen 80 % bis 91 % und sonstige zwischen 0 % bis 2 % zusammensetzt. Die angebotenen ETF-Portfolios fokussieren sich auf die Anlageklassen Aktien und Anleihen. Das wachstumsorientierte Portfolio setzt sich aus einer hohen Aktienquote und einem niedrigen Anleihenanteil zusammen. Hier ist das Risiko höher, aber ebenso auch die Renditechancen. Bevor die Geldanlage in ein Portfolio erfolgt, sollten sich Anleger genau über die persönliche Risikoneigung im Klaren sein. Aufgrund der aktuellen Aktion fällt kein Ausgabeaufschlag an, der sonst bei 5 % liegt. Die laufenden Kosten werden mit 1,14 % angegeben. Um sich umfangreich über die Anlagemöglichkeit zu informieren, sollten Verkaufsprospekt und Anlegerinformationen gelesen werden. Auch durch regelmäßige Einzahlungen ab 25 Euro im Monat kann in das Angebot investiert werden.

Fazit: Anlagestrategie wählen und bequem in ETF-Portfolio investieren

Die Auswahl an sparplanfähigen ETFs zeigt sich bei der TARGOBANK als zufriedenstellend. Bei einigen anderen Brokern erweist sich die Auswahl in diesem Bereich als umfangreicher. Die Orderprovisionen für den Handel erscheinen als fair angesetzt. Wobei Anleger die höheren Gebühren bei der telefonischen Orderaufgabe, die persönlich an einen Mitarbeiter durchgegeben wird, beachten sollten. Es besteht auch die Möglichkeit, die Order über einen Sprachcomputer per Telefon aufzugeben. Hierbei entstehen jedoch keine zusätzlichen Gebühren. Bei den gemanagten ETF-Portfolios können sich Anleger zwischen einer konservativen, moderaten und wachstumsorientierten Anlagestrategie entscheiden. Die Auswahl kann je nach persönlicher Risikobereitschaft getroffen werden.

Hast du dich für einen ETF-Sparplan bei der TARGOBANK entschieden? Bist du mit der Gebührenstruktur im Bereich ETF-Sparplan zufrieden? Du kannst hier auf Qomparo deine Bewertung dazu abgeben – und das völlig unverbindlich und kostenlos!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zur Targobank

Fallen Gebühren für die Depotführung bei der TARGOBANK an?

Mit dem Depot bei der TARGOBANK können Anleger interessante Handelsmöglichkeiten im börslichen und außerbörslichen Handel wahrnehmen. Um ETFs über die TARGOBANK handeln zu können, muss zunächst ein Depot eröffnet werden. Wer sich für das Klassik-Depot entscheidet, kann sich die Gebühren für die Depotführung sparen, wenn das Online-Postfach genutzt wird. Zudem ist die Depotführung kostenlos, wenn der Kunde ein Gesamtguthaben von mindestens 50.000 Euro bei der TARGOBANK führt. Können die Bedingungen nicht erfüllt werden, kostet die Depotführung 2,50 Euro pro Monat. Anleger, die TARGOBANK ETF Erfahrungen mit dem Plus-Depot machen möchten, können sich ebenfalls unter Erfüllung der genannten Bedingungen die Gebühren für die Depotführung sparen. Die Übertragung eines bestehenden Depots hin zur TARGOBANK ist vonseiten der TARGOBANK kostenfrei. Jedoch können Fremdkosten anfallen.

Klassik-Depot bequem online eröffnen

Anleger haben die Wahl zwischen Klassik-Depot und Plus-Depot. Das Plus-Depot kann nur in einer Filiale der TARGOBANK abgeschlossen werden. Wohingegen das Klassik-Depot sowohl in einer Filiale als auch online eröffnet werden kann. Depot-Neukunden können zur Eröffnung des Depots das entsprechende Online-Formular ausfüllen. Um dieses aufzurufen, genügt ein Klick auf die Schaltfläche „Depot eröffnen“. Wer das Klassik-Depot online eröffnet, kann dies durch die Soforteröffnung umsetzen. Die Depoteröffnung geht über diesen Weg montags bis freitags innerhalb von 24 Stunden vonstatten. Es ist zunächst eine Auswahl zwischen Einzel- und Gemeinschaftsdepot erforderlich.

TARGOBANK Depoteröffnung
Die Depoteröffnung bei der TARGOBANK

Des Weiteren ist die Eingabe der geforderten Daten zu erbringen. Zur online Legitimation sind ein gültiger Personalausweis, Webcam und Mikrofon erforderlich. Wer die Depoteröffnung auf dem Postweg durchführen möchte, kann den Depotantrag über diesen Weg verschicken. Die Verifizierung kann in einer nahegelegenen Postfiliale oder aber in einer Filiale der TARGOBANK umgesetzt werden. Die Identität über die Online-Möglichkeit verifizieren zu lassen, ist sicherlich mit weniger zeitlichem Aufwand verbunden.

Fazit: Depotführungsgebühren können leicht vermieden werden

Durch die Nutzung des Online-Postfachs können die Gebühren in Höhe von 2,50 Euro pro Monat für die Depotführung vermieden werden. Das Klassik-Depot kann per Soforteröffnung von Montag bis Freitag innerhalb von 24 Stunden eröffnet werden. Depot-Neukunden sparen sich hierdurch den Weg zur Post und somit an Zeit. Die Depoteröffnung kann auch über den Postweg umgesetzt werden. Insgesamt gestaltet sich die Eröffnung des Depots online als unkompliziert und unaufwendig.

Bist du Schritt für Schritt unkompliziert durch die Depoteröffnung gekommen? Hast du dich für die Nutzung der Online-Postbox entschieden, um von der kostenlosen Depotführung zu profitieren? Gib jetzt hier auf Qomparo deine persönliche Bewertung ab und hilf anderen Tradern damit sich einen Eindruck verschaffen zu können!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zur Targobank

Serviceangebot bei der TARGOBANK

Wie der Kundenservice der TARGOBANK aufgestellt ist, möchten wir nun beleuchten. Die Mitarbeiter des Kundenservice können von montags bis freitags von 09:00 bis 19:00 Uhr telefonisch erreicht werden. Zudem führt die TARGOBANK noch eine Service-Hotline auf, die von Montag bis Freitag von 09:00 bis 20:00 Uhr kontaktiert werden kann. Wer möchte, kann sein Anliegen auch in Form einer Nachricht über das Kontaktformular verschicken. Darüber hinaus können Kunden einen persönlichen Beratungstermin auch bequem über das persönliche Online-Banking vereinbaren. Dazu sind vorab Produkt und Anliegen auszuwählen. Die Möglichkeit einen Live-Chat nutzen zu können, war nicht festzustellen. Die Servicezeiten erweisen sich ausreichend lang, auch wenn der Kundenservice am Wochenende nicht telefonisch für allgemeine Fragen kontaktiert werden kann.

Hilfreiche Tools – Watchlist-Demo, Profi-Chart & Co.

Bei einer Investition in ETFs wird zumeist ein mittel- bis langfristiger Anlagehorizont angestrebt. Die richtige Auswahl der ETFs ist ein wichtiger Punkt. Daher können Anleger auf verschiedene Hilfsmittel zurückgreifen, die den Handel unterstützen können. Sicherlich ist auch der Schwerpunkt eines ETFs bei der Anlageentscheidung zu beachten. Bei der TARGOBANK gibt es die Watchlist-Demo, über die der Kauf und Verkauf von Wertpapieren simuliert werden kann, was sich gerade für unerfahrene Anleger als sinnvolles Hilfsmittel erweisen dürfte. Zudem kann die Strategie für den Handel ausprobiert und bei Bedarf optimiert werden. Es können verschiedene Basisfunktionen genutzt werden und das ohne Risiko.

TARGOBANK Tools
Die TARGOBANK stellt verschiedene Tools zur Verfügung

Darüber hinaus können umfangreiche Analysen, durch das Tool Profi-Chart durchgeführt werden. So können die beobachteten Wertpapiere vom Anleger selbst analysiert werden. Weiter können Anleger bis zu 10 Werte in einem Chart miteinander vergleichen. Auch dieses Tool kann Anleger bei der Anlageentscheidung unterstützen. Es beinhaltet zudem eine Auswahl zwischen verschiedenen Chart-Typen, darunter Linienchart und Candle Sticks.

TARGOBANK App auf Bankgeschäfte ausgerichtet

Einige Broker bieten Trading Apps, über die ETFs gehandelt werden können. Bei der TARGOBANK findet sich eine kostenlose Banking App in den Leistungen, die bei Google Play, im App Store und im Windows Store für kompatible Endgeräte erhältlich ist. Dabei stehen verschiedene Funktion exklusiv nur für Kunden der TARGOBANK zur Verfügung. Über die App können sich Kunden einen Überblick über die Konten verschaffen. Auch die Depotübersicht ist von unterwegs aus über die App möglich. Darüber hinaus können Daueraufträge eingerichtet oder gelöscht werden. Es erweist sich als praktisch, dass über die App auch auf das persönliche Postfach zugegriffen werden kann, um Nachrichten einzusehen. Die TARGOBANK Banking App ist mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche ausgestattet, sodass Bankgeschäfte komfortabel erledigt werden können.

Fazit: Zufriedenstellendes Serviceangebot bei der TARGOBANK

Die Webseite der TARGOBANK bietet zu den angebotenen Anlageprodukten wissenswerte Informationen. Das ETF-Angebot und die zugehörigen Konditionen werden transparent dargestellt, sodass die Informationseinholung gut gelingt. Weiter finden Anleger über die Webseite hilfreiche Tools, die sich Unterstützend für den Handel zeigen können. Bei allgemeinen Fragen kann der Kundenservice zu den Servicezeiten telefonisch erreicht werden. Die Beantwortung von Nachrichten erfolgt zuverlässig und zügig. Mit der Banking App der TARGOBANK gelinkt der Blick ins Depot auch von unterwegs.

Wie gelungen findest du den Internetauftritt der TARGOBANK? Konntest du dich umfassend über das ETF-Angebot informieren? Wir sind an deiner Meinung zum Serviceangebot bei der TARGOBANK interessiert. Hinterlass hier auf Qomparo deine Bewertung – kostenlos und unverbindlich!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zur Targobank

Regulierung und Sicherheit

Bei der TARGOBANK handelt es sich um eine deutsche Bank, sodass die gesetzliche Einlagensicherung die Kundengelder bis zu einem Betrag von maximal 100.000 Euro je Kunde schützt. Dabei fallen gilt die Einlagensicherung für Guthaben auf beispielsweise Girokonto und Tagesgeld-Konto. Darüber hinaus ist die TARGOBANK Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken, wodurch die Einlagen der Kunden zusätzlich abgesichert werden. Die Wertpapiere in den Depots werden von der TARGOBANK verwahrt. Diese sind Eigentum des Kunden. Da es sich um die Wertpapiere in den Depots nicht um Bankeinlagen handelt, greift die Einlagensicherung nicht. Die TARGOBANK unterliegt der Regulierung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und wird von dieser entsprechend kontrolliert.

TARGOBANK Einlagensicherung
Die Einlagensicherung bei der TARGOBANK

Nicht nur die Geldanlage in ETFs kann über die TARGOBANK online durchgeführt werden, sondern auch das Banking. Daher sollten auch in diesem Bereich die entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen angewendet werden. Bei der TARGOBANK finden sich verschiedene TAN-Verfahren, um beispielsweise eine Überweisung vorzunehmen. Dabei ist auch eine Autorisierung per App mittels easyTAN möglich. Zudem steht eine Tanliste und mTAN per SMS zur Auswahl. Das Sicherungsumfeld zeigt sich insgesamt überzeugend. Kunden können auch selbst zur Sicherheit beitragen, indem darauf geachtet wird, dass die Zugangsdaten vor Fremdzugriff geschützt werden. Auch das benutze Betriebssystem sollte über die aktuellen Updates verfügen.

Fazit zu TARGOBANK ETF Test

Für Anleger, die sich nicht selbst um die Verwaltung des ETF-Portfolios kümmern möchten, ist das aktiv gemanagte ETF-Portfolio der TARGOBANK interessant. Hier kann die Wahl der passenden Risikokategorie zwischen den Anlagestrategien konservativ, ausgewogen und wachstumsorientiert getroffen werden. Aufgrund einer Aktion kann die Geldanlage in das gemanagte Anlageprodukt derzeit ohne Ausgabeaufschlag erfolgen. Regulär beläuft sich der Ausgabeaufschlag auf 5 %. Bei der Zusammensetzung des Portfolios liegt das Augenmerk auf den Anlageklassen Aktien und Anleihen. Die Anzahl der sparplanfähigen ETFs ist gut. Im Vergleich bieten einige andere Broker hier eine größere Auswahl. Die Gebühren für die Sparplanausführung sind nicht die günstigsten. Um einen ETF-Sparplan bei der TARGOBANK einrichten zu können, ist ein Depot erforderlich. Das Klassik-Depot kann auch zeitsparend online eröffnet werden und das innerhalb kurzer Zeit.

Über die Webseite werden verschiedene Tools zur Verfügung gestellt, die sich für den Handel als nützlich erweisen können. Für die Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice stehen verschiedene Kanäle bereit. Ein Live-Chat zählt nicht dazu. Für Privatanleger besteht die Möglichkeit, ETFs außerbörslich mit marktführenden Handelspartnern zu handeln. Zu den Handelspartnern gehören unter anderem Baader und Commerzbank. Teilausführungen sind im außerbörslichen Echtzeithandel nicht möglich. Erste Schritte können über die Watchlist-Demo angegangen werden, bevor der Einstieg in den Handel erfolgt.

Bei dem TARGOBANK ETF Test wurde nicht nur ein Augenmerk auf die Konditionen des ETF-Angebots gelegt, sondern auch auf den Service und weitere Leistungen, die für Trader relevant sein könnten. Wenn du die Ergebnisse noch ergänzen kannst, dann würden wir uns freuen, wenn du dies in Form einer Bewertung hier auf Qomparo umsetzt!

Anbieter bewerten

Zum ETF Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum ETF Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden