wemio.de Stromanbieter

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 1%

Würdest du das wemio.de STROMANBIETER Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Preisniveau
  • Wechselbonus
  • Support
50 50 50
JETZT BEWERTEN

1%
JA

wemio.de Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen!

icon_informationwemio.de gehört zur WEMAG AG, die als regionaler Energieversorger in der Region Mecklenburg und der Westprignitz tätig ist. Das Angebot von wemio.de ist hingegen im gesamten Bundesgebiet verfügbar, weshalb auch Kunden in Bayern, im Saarland oder in Schleswig-Holstein Strom und Gas vom deutschen Anbieter beziehen können. Für die Verbraucher, die sich von wemio.de mit Strom versorgen lassen möchten, steht indes ausschließlich ein Ökostrom-Tarif zur Verfügung, der mit einer Preisgarantie und einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten einhergeht. Damit du dir ein genaues Bild vom Angebot von wemio.de machen kannst, haben wir hier die wichtigsten Informationen zu den Konditionen und Services des Unternehmens sowie unsere wemio.de Erfahrung zusammengefasst.

Wenn du selbst bereits einen wemio.de Test vornehmen und dabei Erfahrungen mit wemio.de sammeln konntest, dann lass uns und andere potenzielle Kunden doch an deiner Meinung zu wemio.de teilhaben, indem du hier auf Qomparo deine individuelle Bewertung abgibst – kostenlos und unverbindlich!

wemio.de: Diese Leistungen erwarten dich

  • Bei wemio.de steht den Kunden ausschließlich Ökostrom zur Verfügung
  • Die Konditionen des verfügbaren Tarifs sind dabei vom Verbrauch und vom Wohnort abhängig
  • Eine Preisgarantie bis zum 30.9.2017 geht mit dem Tarif einher
  • Die Mindestvertragslaufzeit beläuft sich dabei auf 12 Monate
  • Neben Ökostrom wird von wemio.de auch Waldgas angeboten
  • Neben Privatkunden können auch Gewerbekunden Strom von wemio.de beziehen

 

Auf einen Blick:

Tarife
Ein Tarif ist verfügbar
Bereitstellungsgebühr
Keine
Ökostrom
Ausschließlich
Zertifikate
TÜV-Nord-Zertifikat
Kundenservice
Kundensupport per Telefon, Werbebonus, FAQ, Shop
Kündigungsfrist
6 Wochen
Wechselbonus
Keiner
Werbebonus
25 Euro
Vergleiche "wemio.de" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zu wemio.de

 Die Konditionen von wemio.de im Detail

icon_berechnenAuch bei wemio.de gilt: Potenzielle Neukunden müssen zunächst dem Tarifrechner des Unternehmens nutzen, um sich einen Überblick über die Konditionen zu machen, die vom Wohnort und dem Verbrauch des Kunden abhängig sind. Dies ist auch bei den meisten anderen Versorgern aus unserem Stromanbieter Vergleich der Fall – unter anderem bei VATTENFALL und bei Shell Strom. Bei einem jährlichen Verbrauch von 3.500 Kilowattstunden, was in etwa dem Verbrauch einer dreiköpfigen Familie entspricht, können sich der monatliche Grundpreis auf 10,48 Euro und der Arbeitspreis auf 21,97 Cent belaufen. Die genauen Konditionen sind dabei jedoch nicht zuletzt auch von der Postleitzahl der fraglichen Verbrauchsstelle abhängig, da diese über die Höhe der Netznutzungsentgelte entscheidet, die wiederum an den Kunden weitergegeben werden.

Videos zu Wemio.de

Die übrigen Konditionen im Detail

Aktuell geht mit dem verfügbaren Ökostrom-Tarif von wemio.de eine Preisgarantie einher, die bis zum 30.9.2017 den Energiepreis und die Netznutzungsentgelte fixiert. Erhöhungen der Steuern oder Umlagen, die bei einem Verbrauch von 3.000 Kilowattstunden etwa 50 Prozent des gesamten Abschlags ausmachen können, werden von der Preisgarantie nicht abgedeckt. Dabei geht der Stromtarif bei wemio.de mit einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten einher – die Abschläge werden dabei allerdings monatlich entrichtet.

Ich kenne meinen Verbrauch nicht – was tun?

Potenzielle Neukunden müssen vor der Beantragung den Tarifrechner des Unternehmens nutzen und hier ihren jährlichen Stromverbrauch angeben. Informationen hierzu sind in der Regel auf der letzten Jahresabrechnung des Unternehmens zu finden – alternativ dazu kann der Kunde jedoch auch einfach im Tarifrechner angeben, wie viele Personen im fraglichen Haushalt Strom von wemio.de beziehen möchten, woraufhin das Unternehmen die entsprechenden Durchschnittswerte als Grundlage für die Berechnung nutzen wird.

Unser Fazit zu den Konditionen von wemio.de

Um sich einen möglichst genauen Überblick über die Konditionen von wemio.de zu verschaffen, müssen Kunden zunächst den Tarifrechner des Unternehmens nutzen. Abhängig vom Wohnort sind bei einem Verbrauch von 3.500 Kilowattstunden im Jahr eine Grundgebühr von 10,48 Euro im Monat und ein Arbeitspreis von 21,97 Cent pro Kilowattstunde möglich. Abgerundet werden die Konditionen dabei durch eine Preisgarantie, die mit dem Energiepreis und den Netznutzungsentgelten rund 50 Prozent des Abschlags bis zum 30.9.2017 abdeckt.

So viel zu unserer wemio.de Erfahrung. Konntest auch du bereits mit wemio.de Erfahrungen sammeln und die Konditionen des Unternehmens unter die Lupe nehmen? Wenn ja, dann lass uns an deinen Erfahrungen mit wemio.de teilhaben, indem du hier auf Qomparo deine individuelle Bewertung kostenlos abgibst!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu wemio.de

Konditionen von wemio.de bei einem Verbrauch von 3.500 Kilowattstunden
Der jährliche Abschlag kann sich bei wemio.de bei einem Verbrauch von 3.500 kWh auf rund 890 Euro belaufen

Services und Boni aus dem wemio.de Test

Bei Fragen und Problemen bei der Beantragung oder der Stromversorgung über wemio.de können sich die Kunden per Telefon an den deutschsprachigen Support des Unternehmens wenden, der von Montag bis Freitag zwischen 7:30 Uhr und 19:30 Uhr erreichbar ist. Mit einem Klick auf „Kontakt“ gelangen die Kunden hingegen zunächst zu einer Auswahl von Themen, zwischen denen sie das passende Thema für ihre Frage auswählen müssen. Ist dies geschehen, werden sie zur FAQ weitergeleitet, in welcher die wichtigsten Fragen und Antworten zum entsprechenden Thema zu finden sind. Alternativ dazu kann sich der Kunde auch direkt vom Service-Bereich des Unternehmens zur FAQ weiterleiten lassen. Neben dem Wemio-Blog, welcher regelmäßige Beiträge zum Thema Stromversorgung umfasst, gehört schließlich auch noch ein Shop zum Serviceangebot von wemio.de, in welchem der Kunde beispielsweise Wasserspar-Duschköpfe oder Energiesparlampen bestellen kann.

Auch ein Werbebonus gehört zum Serviceangebot von wemio.de

Abgerundet wird das Serviceangebot von wemio.de schließlich durch den Werbebonus des Unternehmens, der eine Prämie von 25 Euro für Bestandskunden vorsieht, die erfolgreich einen Neukunden für wemio.de anwerben können. Hierfür kann sich der Bestandskunde entweder in seinen Online-Kundenbereich einloggen und von dort aus Empfehlungs-E-Mails versenden oder sich das Empfehlungsformular von der Webseite des Anbieters herunterladen und es daraufhin zu Hause ausdrucken, um auch offline neue Kunden für das Unternehmen anzuwerben.

Services und Boni von wemio.de in unserem Fazit

Kunden und Interessenten können sich von Montag bis Freitag zwischen 7:30 Uhr und 19:30 Uhr per Telefon an den Kundensupport von wemio.de wenden oder alternativ dazu die FAQ des Anbieters zurate ziehen. Neben einem Blog und einem Energiespar-Shop gehört schließlich auch ein Werbebonus zum Serviceangebot von wemio.de, der Bestandskunden für das Anwerben von Neukunden mit einer Prämie von 25 Euro belohnt.

Konntest auch du bereits mit wemio.de Erfahrungen sammeln und das Serviceangebot des Unternehmens in deinem wemio.de Test unter die Lupe nehmen? Wenn ja, dann gib uns doch einen Einblick in die wemio.de Meinungen der Kunden, indem du hier auf Qomparo kostenlos und unverbindlich deine individuelle Bewertung zum Angebot des Unternehmens abgibst!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu wemio.de

Der Online-Shop von wemio.de im Überblick
Auch bei wemio.de gehört ein Online-Shop zum Serviceangebot des Unternehmens

Step by Step: Wie funktioniert die Beantragung?

Im ersten Schritt der Beantragung bei wemio.de müssen potenzielle Neukunden des Unternehmens zunächst den Tarifrechner des Unternehmens nutzen. Indem sie hier ihre Postleitzahl und ihren jährlichen Stromverbrauch angeben, können sich die Interessenten ein Bild davon machen, wie die Konditionen bei einer Stromversorgung durch wemio.de aussehen können. Sofern der Kunde mit diesen Konditionen einverstanden ist, kann er sich mit einem Klick auf „Zum Angebot“ weitere Details zum Tarif anzeigen lassen und schließlich zum Online-Antrag gelangen, der für die Beantragung vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt werden muss.

Was muss man bei der Beantragung zudem beachten?

icon_FazitEs lohnt sich, beim Ausfüllen des Online-Antrags die letzte Jahresabrechnung des bisherigen Stromversorgers bereitzuhalten, da hier die wichtigsten Informationen für die Beantragung zu finden sind. Zu diesen Informationen gehört neben der Zählernummer und der Kundennummer beim bisherigen Versorger auch der jährliche Stromverbrauch.  Sind alle nötigen Angaben gemacht, muss der Neukunde seinen ausgefüllten Antrag nur noch abschicken und daraufhin auf eine Rückmeldung von wemio.de warten. Das Unternehmen wird den Kunden schließlich darüber informieren, ob alle nötigen Angaben und Dokumente vorhanden sind und wann die Stromversorgung durch wemio.de schließlich erfolgen wird. Sofern der Antrag komplett war, muss der Kunde daraufhin keine weiteren Schritte mehr vornehmen, da der Anbieterwechsel von diesem Punkt an zwischen altem und neuem Versorger ohne weiteres Zutun des Verbrauchers vonstattengehen wird.

Ist ein Versorgungsausfall während des Wechsels möglich?

Während des Versorgerwechsels sind Verbraucher häufig besorgt und fürchten sich vor einem eventuellen Versorgungsausfall. Wenn auch du Angst vor einer Unterbrechung deiner Stromversorgung hast, dann können wir dich beruhigen: Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Verbraucher auch während eines Anbieterwechsels dauerhaft mit Strom versorgt werden, sodass im Zweifelsfall der Grundversorger die Stromversorgung übernimmt.

Das Fazit zur Beantragung bei wemio.de

Im wemio.de Test konnten wir feststellen, dass auch die potenziellen Neukunden dieses deutschen Unternehmens zunächst den Tarifrechner des Unternehmens nutzen müssen, um sich einen Überblick über die Konditionen zu verschaffen, sich mit den genauen Details des Tarifs vertraut zu machen und um sich schließlich zum Online-Antrag weiterleiten lassen zu können. Dieser Antrag muss daraufhin vollständig ausgefüllt und an das Unternehmen abgeschickt werden. Dieses wird den Neukunden daraufhin darüber informieren, ob noch weitere Angaben oder Dokumente benötigt werden oder ob die Beantragung somit abgeschlossen ist. In diesem Fall muss der Kunde keine weiteren Schritte vornehmen, da der Anbieterwechsel intern zwischen altem und neuem Versorger vonstattengehen wird.

Ist wemio.de für dich der beste Stromanbieter? Wenn auch du bereits mit wemio.de Erfahrungen sammeln und die Beantragung beim deutschen Unternehmen durchlaufen konntest, dann freuen wir uns über deine kostenlose und unverbindliche Bewertung, die du hier auf Qomparo ohne Anmeldung abgeben kannst!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu wemio.de

Der Service-Bereich mit Kundensupport von wemio.de
Bei Fragen können sich die Kunden von wemio.de an den telefonischen Support wenden

Fazit: Ein Tarif steht Privatkunden zur Verfügung

icon_aktiePrivatkunden, die Strom von wemio.de beziehen möchten, steht hierfür ein Ökostrom-Tarif zur Verfügung. Der Ökostrom von wemio.de wurde dabei mit einem Zertifikat des TÜV Nord ausgezeichnet, welches echten Ökostrom garantiert. Die Konditionen hierfür sind auch bei wemio.de vom Wohnort und dem Verbrauch des Kunden abhängig, weshalb die Verbraucher vor der Beantragung keinesfalls darauf verzichten sollten, sich mithilfe des Tarifrechners einen genauen Überblick über die Konditionen zu machen, die mit einer Stromversorgung über wemio.de einhergehen.

Wie sehen deine Erfahrungen mit wemio.de aus? Verrate es uns mit deiner kostenlosen Bewertung hier auf Qomparo!

Anbieter bewerten

Zum Stromanbieter Vergleich

Über den Autor: Tilman Weigel

Der Ökonom, Dozent und Wirtschaftsjournalist Tilman Weigel hat für Spiegel Online, manager-magazin.de und die Süddeutsche Zeitung gearbeitet und befasst sich vor allem mit Finanz- und Verbraucherthemen.

Autor: Tilman Weigel

Tilman Weigel befasst sich mit Finanz- und Verbraucherthemen und arbeitete bereits für Spiegel Online, Süddeutsche Zeitung etc.

0% des artikels gelesen
Zum Stromanbieter Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Bei wemio.de handelt es sich um ein Tochterunternehmen der deutschen WEMAG AG, das Verbrauchern zertifizierten Ökostrom und Erdgas mit ökologischem Zusatznutzen anbietet. Diese Produkte kann der Kunde dabei von zu Hause aus als reines Online-Produkt beantragen und dabei vom heimischen PC aus auch die dazugehörigen Verträge und Rechnungen verwalten. Neben den Vorteilen, die mit der Online-Verwaltung der Produkte von wemio.de einhergehen, spricht auch der zertifizierte Ökostrom, der von wemio.de angeboten wird, für das Unternehmen.

Die WEMAG AG im Überblick

Die WEMAG AG aus Mecklenburg steht als erfahrenes Unternehmen als Energieversorger hinter der Marke Wemio. Die WEMAG AG unterhält ihren Stammsitz dabei in Schwerin und ist von dort aus unabhängig von den großen Energiekonzernen tätig. Damit ist das kommunale Unternehmen bereits seit 2008 mit den wemio-Ökoenergie-Produkten bundesweit vertreten. Da das Unternehmen bei seiner Arbeit als Energieversorger eine ökologische Ausrichtung und eine konsequente Ökostrategie verfolgt, tätigt der Anbieter immer wieder Investitionen in Erneuerbare Energien, in Energieeffizienzprodukte und in die Bürgerbeteiligungen über die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG. Dieses „sehr starke ökologische Engagement“ wurde der WEMAG AG im Jahre 2012 zudem bereits durch die Stiftung Warentest bestätigt.

Die Geschichte der WEMAG AG unter der Lupe

Grundsätzlich wurde die WEMAG AG erst 1990 in Schwerin gegründet – allerdings wurde der Grundstein für die Gründung des Unternehmens bereits viel früher gelegt, nämlich um 1900 mit der Elektrifizierung der Region Schwerin/Westmecklenburg. 1920 wurden daraufhin die Landes-Elektrizitätswerke gegründet, die 1931 von den Märkischen Elektrizitätswerken übernommen wurden. Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgen mehrere Umfirmierungen, woraufhin die Strom- und Gaswerke zusammengelegt und in das Kombinat VEB Energieversorgung Schwerin übertragen wurden. Im Jahre 1990 erfolgte schließlich die Gründung der WEMAG AG als Westmecklenburgische Energieversorgung AG.

Nachdem die Hamburgischen Elektrizitätswerke, zu welcher die WEMAG AG zunächst gehört, an die Vattenfall Europe AG verkauft wurde, gehörte dementsprechend auch die WEMAG AG zur Vattenfall-Gruppe. Mitte 2009 plante Vattenfall hingegen den Verkauf seines 80-prozentigen Anteils an der WEMAG AG und die bisherigen kommunalen Anteilseigner übernehmen Ende November 2009 den Anteil von Vattenfall zu einem Preis von 170 Millionen Euro. Seit September 2014 betreibt die WEMAG schließlich einen Lithium-Ionen-Batteriepark in Schwerin, der dem „Flatterstrom“ entgegenwirken soll.