WhatsApp SIM Prepaid karten

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 57,1%

Würdest du das WhatsApp SIM PREPAID KARTEN Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Netz
  • Tarife
  • Support
50 50 50
JETZT BEWERTEN

57,1%
JA

WhatsApp SIM Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen!

icon_informationWhatsApp SIM ist in Kooperation mit WhatsApp und E-Plus entstanden. Dabei stellt E-Plus das Netz bereit und WhatsApp sorgt sich hauptsächlich um das Marketing. Zusammen bieten beide Unternehmen eine Prepaid Karte an, durch die es möglich wird, WhatsApp kostenfrei zu nutzen. Diesen Tarif erklären wir in diesem Testbericht sehr detailliert und zeigen gleichzeitig sämtliche Bonusangebote sowie die WhatsApp SIM App. Darüber hinaus stellen wir den Beantragungs- und Freischaltungsprozess vor.

Bist Du schon bei WhatsApp SIM und konntest dir dadurch deine eigenen WhatsApp SIM Meinungen machen? Wenn ja, würden wir diese gerne hören! So kannst du kostenlos einen Teil zu unserem Test beitragen und anderen Kunden eine Hilfestellung geben!

WhatsSIM im Überblick:

  • 9 Cent pro Minute und SMS
  • 10 MB gratis pro Monat
  • zwei Auslandsoptionen und zwei WhatsAll Tarife zubuchbar
  • 5 Euro Startguthaben verfügbar
  • Rufnummernmitnahme möglich
  • mobile WhatsSIM App für iOS, Android und Windows
  • Startpaket online und in vielen Geschäften erwerbbar

 

Auf einen Blick:

Tarife
WhatsApp SIM Tarif
Zubuchbare Pakete
WhatsAll 600, WhatsAll 240, WhatsApp SIM EU Sprach-Paket 100 und WhatsApp SIM EU Internet-Paket 100
Freischaltungszeit
ca. sechs Stunden
Guthaben-Auflademöglichke
Guthabenbons von E-Plus, über WhatsApp SIM App, über Online Kontobereich, per Tasteingabe auf Smartphone und per Kundenhotline
Netzzugehörigkeit
O2 und E-Plus
Kundenservice
WhatsApp SIM App, Rufnummernmitnahme und Werbeprämie
Auszeichnungen
FLOQ Awards 2015: Gewinner im Netztest LTE, im Netztest UMTS und im Bereich „Groupies“
Neukundenangebote
fünf Euro Startguthaben und 25 Euro Wechselbonus bei Mitnahme der bisherigen Rufnummer
Vergleiche "WhatsApp SIM" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zu WhatsApp SIM

Videos zu WhatsApp SIM

Prepaid Tarif in unserem WhatsApp SIM Test: Was wird geboten?

Während unserer WhatsApp SIM Erfahrungen haben wir festgestellt, dass man beim Prepaid Tarif neun Cent pro Minute und SMS zahlen muss. Durch unseren Prepaid Karten Vergleich haben wir allerdings auch herausgefunden, dass dies nicht allzu unüblich ist. So berechnen auch die Anbieter EDEKAmobil und callmobile einen Minuten- und SMS-Preis von neun Cent an.

Der WhatsApp SIM Tarif auf einen Blick
Durch den Prepaid Tarif kann man WhatsApp kostenlos nutzen

 

Darüber hinaus ermittelten wir, dass man mit einer Geschwindigkeit von maximal 21,6 Mbit/s im LTE Netz surfen kann. Dabei sind zehn MB pro Monat gratis. Danach werden allerdings 24 Cent pro MB verrechnet. Darüber hinaus stellten wir fest, dass es beim Prepaid Tarif keine Vertragslaufzeit gibt. Doch auch an die weiteren Zusatzoptionen ist man nicht gebunden. Dabei gibt es zwei zubuchbare Tarife, die automatisch verlängert werden. Man kann sie allerdings auch jederzeit wieder kündigen bzw. wieder dazu buchen.

WhatsAll 600

WhatsAll 240

  • 10,00 Euro pro Monat
  • 600 Einheiten
  • 180 MB Highspeed Volumen
  • 5,00 Euro pro Monat
  • 240 Einheiten
  • 60 MB Highspeed Volumen

Wie man sieht, ist hier die Rede von Einheiten. Damit sind sowohl Minuten, SMS als auch MB gemeint. Das heißt, man kann die 600 bzw. 240 Einheiten frei einteilen und je nach Wunsch für SMS, Telefon und/oder MB verwenden. Wichtig zu wissen, ist außerdem, dass die Option WhatsAll 600 im ersten Monat inklusive ist. Wenn man diese danach jedoch nicht weiter nutzen möchte, muss man diese kündigen. Ansonsten verlängert sie sich automatisch.

Daneben bietet WhatsApp SIM noch zwei weitere Auslandsoptionen an. Diese werden allerdings nicht automatisch verlängert, sodass man sie nach Ablauf auch nicht kündigen muss.

WhatsApp SIM EU Sprach-Paket 100

WhatsApp SIM EU Internet-Paket 100

  • 4,99 Euro
  • 7 Tage Laufzeit
  • 100 Freiminuten innerhalb der EU
  • 4,99 Euro
  • 7 Tage Laufzeit
  • 100 MB Highspeed Volumen innerhalb der EU

 

Beide Auslandsoptionen im Überblick
WhatsApp SIM bietet zwei Auslandsoptionen, durch die man innerhalb der EU günstig surfen oder telefonieren kann

 

Unser Fazit zu den WhatsApp SIM Konditionen

Daraus können wir letztendlich schließen, dass die Konditionen von WhatsApp SIM mit den Konditionen von einigen weiteren Providern übereinstimmen. Dazu bietet WhatsApp SIM vier weitere Optionen an, die teils automatisch verlängert werden. Allerdings müssen wir an dieser Stelle auch erwähnen, dass viele Anbieter mehrere unterschiedliche Zusatzoptionen bereithalten. WhatsApp SIM hält hingegen lediglich zwei Auslandstarife und zwei Flats bereit. Der Vorteil der Flats ist jedoch, dass man sich die Einheiten frei einteilen kann.

Wie ist deine Meinung zu WhatsApp SIM? Bewerte den Provider hier auf Qomparo und lass uns so an deinen Erfahrungen teilhaben!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu WhatsApp SIM

Startguthaben, Prämien, SIM App & Co.

In unserem WhatsApp SIM Test überprüften wir ebenfalls die verschiedenen Angebote des Kundenservices. Dabei konnten wir schnell feststellen, dass man bis zu drei Boni ergattern kann:

  • Zum einen gibt es ein fünf Euro Startguthaben, das jeder erhält, der die WhatsApp SIM Karte nutzen möchte.
  • Zum anderen gibt es einen 25 Euro Wechselbonus. Erhältlich ist dieser jedoch nur, wenn man seine bisherige Rufnummer mitnimmt.
  • Dazu kann man auch eine Kunden-werben-Kunden-Prämie erhalten. Hierbei bekommt man selbst zehn Euro Guthaben. Der Neukunde selbst bekommt zudem ebenfalls zehn Euro Extraguthaben. Dabei muss man lediglich WhatsApp SIM empfehlen. Wenn der jeweilige Neukunde die SIM Karte schließlich freischaltet, erhält man die zehn Euro gutgeschrieben. Jedoch kann man maximal einen Freund anwerben.
Der Wechselbonus von 25 Euro
Bei Mitnahme der Rufnummer erhält man einen 25 Euro Wechselbonus

 

Weiterhin stellten wir fest, dass der Provider eine WhatsApp SIM App anbietet. Diese ist kostenlos verfügbar und mit den drei Betriebssystemen iOS, Android und Windows kompatibel. Dabei kann man durch ihr nicht nur seine eigenen Kundendaten verwalten, sondern auch den PIN sowie den PUK einsehen, das Guthaben aufladen bzw. abfragen und zusätzliche Optionen buchen oder auch kündigen.

Unser Fazit zum WhatsApp SIM Kundenservice

icon_Smartphone_ChartWie man sieht, konnten wir durch unsere WhatsApp SIM Erfahrungen feststellen, dass es drei Boni gibt und eine App, die für iOS, Android und Windows geeignet ist. Dabei kann man einen Bonus von fünf Euro bereits als Startguthaben erhalten. Die anderen beiden Prämien erhält man währenddessen bei der Mitnahme der Rufnummer sowie beim Werben von Neukunden.

Vielleicht konntest Du den Provider selbst schon einmal testen und möchtest hier auf Qomparo über deine WhatsApp SIM Erfahrung sprechen? Dann bewerte den Anbieter und teile uns deine Meinung zu WhatsApp SIM und seinen Produkten mit!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu WhatsApp SIM

WhatsApp SIM Startpaket kaufen: Wie gelingt's?

In diesem Punkt haben wir uns vor allem mit dem Bestellvorgang beschäftigt. Um das SIM Startpaket online zu bestellen, muss man dabei drei Schritte beachten:

  1. Im ersten Schritt gibt man seine persönlichen Daten ein. Angeben muss man hier seinen vollständigen Namen, die eigene Adresse sowie die E-Mail-Adresse. Dazu kann man ggf. auch eine abweichende Lieferadresse angeben. Zudem ist es möglich, einen Gutschein-Code einzugeben.
  2. Im nächsten Schritt kann man schließlich die Zahlungsmethode auswählen. Hierfür stehen die Zahlarten Vorkasse, Kreditkarte und Nachnahme zur Auswahl. Dabei werden keinerlei weitere Gebühren berechnet. Es fallen zudem auch keine Versandkosten an.
  3. Schließlich kann man die Bestellung aufgeben und auf sein WhatsApp SIM Startpaket warten. Die Lieferzeit beträgt dabei drei bis fünf Tage.
Übersicht der Bestellung der WhatsApp SIM
Bestellt werden kann die WhatsApp Prepaid SIM Karte für zehn Euro

 

Dazu gibt es allerdings auch zwei Alternativen:

  • Denn man kann das Startpaket ebenso gut beim Online-Shop Amazon bestellen.
  • Andererseits steht die SIM Karte auch an vielen Tankstellen, Supermärkten, Drogerien und Kiosken zur Verfügung.

Wurde die Karte letztendlich gekauft bzw. geliefert, kann man die SIM Karte schließlich auch freischalten. Dazu benötigt man die SIM Karten Nummer und den PUK2. Beide Nummern müssen eingegeben werden, sodass man zum Online Formular kommt. Dieses muss ausgefüllt und abgeschickt werden. Wenn man möchte, kann man vorab allerdings noch den Gutschein Code für die Freundschaftsprämie eingeben. Anschließend wird die SIM Karte innerhalb von ca. sechs Stunden freigeschaltet.

Unser Fazit zur WhatsApp SIM Beantragung

In unserem WhatsApp SIM Test können wir deshalb verzeichnen, dass die Beantragung schnell und einfach erfolgen kann. So ist es möglich, das Startpaket per Post zugeschickt zu bekommen oder selbst in einem Geschäft zu erwerben. Freigeschaltet werden kann die SIM Karte dabei durch das Ausfüllen eines Online Formulars.

Hast Du bereits Erfahrungen mit WhatsApp SIM sammeln können und hast jetzt Lust diese zu teilen? Dann hast Du hier auf Qomparo die Chance dazu! Denn hier kannst Du ohne Anmeldung und ohne Kosten deinen Testbericht vorstellen!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu WhatsApp SIM

Unser Fazit: Ideal für WhatsApp-Nutzer

icon_aktieZusammenfassend können wir schließlich sagen, dass die WhatsApp SIM ideal für alle WhatsApp-Nutzer ist. Denn durch den Tarif wird es möglich, WhatsApp kostenlos zu nutzen. Allerdings sollte man aufpassen, da tatsächlich alles andere mit Kosten verbunden ist. Dennoch kann man für solche Aktivitäten auch einen der beiden WhatsAll Tarife auswählen.

Wenn Du Lust hast, kannst Du auch gerne deinen eigenen WhatsApp SIM Test durchführen und deine Erfahrungen mit uns teilen! Dies kannst Du hier kostenlos und ohne vorherige Anmeldung ganz einfach! So hilfst Du nicht nur dabei, unseren Test zu vervollständigen, sondern kannst unter anderem auch weiteren Kunden wichtige Tipps geben!

Anbieter bewerten

Zum Prepaid-Karten Vergleich

Über den Autor: Tilman Weigel

Der Ökonom, Dozent und Wirtschaftsjournalist Tilman Weigel hat für Spiegel Online, manager-magazin.de und die Süddeutsche Zeitung gearbeitet und befasst sich vor allem mit Finanz- und Verbraucherthemen.

Autor: Tilman Weigel

Tilman Weigel befasst sich mit Finanz- und Verbraucherthemen und arbeitete bereits für Spiegel Online, Süddeutsche Zeitung etc.

0% des artikels gelesen
Zum Prepaid Karten Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

WhatsApp SIM in Kooperation mit E-Plus und WhatsApp Inc.

Der Tarif WhatsApp SIM entstand durch die Zusammenarbeit von WhatsApp und E-Plus. Dabei stellt E-Plus den Leistungsbringer dar. Schließlich ist er derjenige, der das Netz und die Tarife zur Verfügung stellt. WhatsApp fungiert hingegen als Marketingpartner, sodass der Prepaid Tarif weiter verbreitet werden kann. Dabei ist WhatsApp Inc. ein Technologieunternehmen, das den WhatsApp Messenger als mobile App auf dem Markt gebracht hat. Durch diese App wird es möglich, Nachrichten zu verschicken und gleichzeitig kein Geld für SMS auszugeben.

E-Plus gehört währenddessen zu einem der führenden Telekommunikationsanbieter in Deutschland. Denn seit dem 01.10.2014 ist der Provider ein Tochterunternehmen der Telefónica in Deutschland. Die Telefónica Deutschland verfügt dabei mittlerweile über ca. 47,7 Millionen Kundenanschlüssen, von denen mehr als 42 Millionen Mobilfunkanschlüsse darstellen. Aus diesem Grund ist der Konzern auch der Marktführer innerhalb Deutschlands. Dabei besitzt das Unternehmen nicht nur die Marke E-Plus, sondern noch viele weitere:

  • Base
  • O2
  • Blau [Blau.de Prepaid]
  • Fonic
  • netzclub
  • Ortel Mobile
  • O2 Unite
  • Türk Telekom Mobile
  • Ay Yildiz

Wie gut ist das Netz der E-Plus Gruppe?

Das Netz der E-Plus Gruppe ist selbstverständlich gleichzeitig das Netz der Telefónica in Deutschland. Festgestellt haben wir, dass dieses Unternehmen eine moderne Netzinfrastruktur zur Verfügung stellt und mit einer LTE Versorgung dient, die über weite Flächen des Landes verteilt ist. Dabei hat die E-Plus Gruppe das LTE Netz bereits im Frühjahr 2014 in Betrieb genommen. Seit April 2015 bestehen zudem zwei UMTS Netze, durch die man besser im E-Plus und O2 Netz telefonieren und surfen kann.

Gleichzeitig ist dafür gesorgt, dass fast jeder derzeitige Standard beim Mobilfunk von E-Plus unterstützt wird. Hinzu kommt, dass die Telefónica in Deutschland mit über 540 Roaming Partnern zusammenarbeitet. Dadurch ergibt sich der Vorteil, dass man weltweit Telefonate ins Ausland führen und in jedem Land ganz normal im Internet surfen kann. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die zusätzlichen Dienste der Partner im Bereich Mobilfunk zu nutzen, und zwar ebenfalls auf der ganzen Welt.