Wüstenrot Etf

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 0%

Würdest du das Wüstenrot ETF Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Anlage-strategie
  • Kosten
  • Support
50 50 50
JETZT BEWERTEN

0%
JA

WÜSTENROT ETF MANAGED DEPOT IM TEST: DEINE ERFAHRUNGEN UND MEINUNGEN ZÄHLEN

Wer sich für das Wüstenrot ETF Managed Depot interessiert, der kann über den Anlagefinder ein passendes ETF-Portfolio ermitteln. Dabei gibt es 5 verschiedene Anlagestrategien, die sich durch die Gewichtung der Anlageklassen unterscheiden. In den 5 ETF-Musterportfolios sind die Anlageklassen Rohstoffe, Aktien und Anleihen enthalten. Gegründet wurde die Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank 1969. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Ludwigsburg. Über Wüstenrot direct können Kunden die angebotenen Bankleistungen auch online nutzen. Das Wüstenrot ETF Managed Depot stellt eine Erweiterung der Produktpalette dar. Diesbezüglich besteht eine Kooperation mit dem Unternehmen ebase. Der European Bank for Financial Services GmbH (ebase) wurde die Depotführung übertragen. Neben einer Einmalanlage in das Depot können Anleger auch in einen Sparplan einsparen.

Hast du schon mit dem Wüstenrot ETF Managed Depot Erfahrungen sammeln können? Möchtest du deine Erfahrungen mit anderen Nutzern oder interessierten Anlegern teilen? Auf Qomparo kannst du deine Meinung über das Wüstenrot ETF Managed Depot in deiner ganz persönlichen Bewertung wiedergeben.

Wüstenrot ETF Managed Depot Erfahrungen: Folgende Leistungen erwarten dich

  • 5 verschiedene Anlagestrategien
  • Erstanlagesumme beträgt 2.500 Euro
  • weitere Einzahlungen ab 50 Euro
  • Sparplan mit monatlicher Sparrate ab 50 Euro kann über den Online-Banking-Bereich eingerichtet werden
  • mittel- bis langfristiger Ablagezeitraum
  • Zusammenstellung und Management von Finanzexperten durchgeführt

Auf einen Blick

Anlagestrategien
5 ETF-Musterportfolios
Sparplan
ab 50 Euro monatlich
Reporting
halbjährlich
Transaktionskosten
keine
Anlageverwaltungsentgelt
volumenabhängig
Demokonto
nein
mobile viewer App
ja
Mindesteinlage
2.500 Euro
Vergleiche "Wüstenrot" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zu Wüstenrot

Wüstenrot ETF Managed Depot im Test: Leistungen und Kosten für die Verwaltung

Mit dem Wüstenrot ETF Managed Depot bietet Wüstenrot direct in Kooperation mit dem Unternehmen ebase ein vorgefertigtes ETF-Portfolio an. Die Zusammenstellung des Portfolios obliegt dabei Finanzexperten, die dieses auch managen. Für Anleger besteht die Möglichkeit nicht, Einfluss auf die im Portfolio enthaltenen ETFs zu nehmen. Was bedeutet, wer sein ETF-Portfolio selbst zusammenstellen möchte, für den ist das Wüstenrot ETF Managed Depot nicht das geeignete Anlageprodukt. Ebenfalls spielt der gewünschte Anlagezeitraum eine relevante Rolle. Wer sein Geld in ein Anlageprodukt investieren möchte, das mit mittel- bis langfristigen Laufzeiten ausgestattet ist, liegt mit dem Wüstenrot ETF Managed Depot richtig. Bei gewünschten Anlagezeiten von unter einem Jahr sollten sich Anleger über ein anderes Anlageprodukt informieren.

Wer sich aus ETFs ein eigenes Portfolio aufbauen möchte, benötigt dazu einen gewissen Zeitaufwand. Auch die Entscheidung wie viele Anlageklassen in das ETF-Portfolio aufgenommen werden sollen, muss der Anleger selber fällen. Dabei gelten Anleihen als „risikoärmer“ als Aktien. Aber auch Anleihen bringen ein nicht zu unterschätzendes Risiko mit sich. Zudem sind die tagesaktuellen Entwicklungen auf den Märkten relevant. Mit dem Wüstenrot ETF Managed Depot können Anleger in ein bereits zusammengestelltes ETF-Portfolio investieren, was eine attraktive Zeitersparnis mit sich bringt.

Zu den Leistungen gehört die tägliche Überwachung der Verlustschwellen. Ein ausführliches Reporting erfolgt halbjährlich. Die Wertentwicklung der Geldanlage kann komfortabel über den Online-Zugang eingesehen werden. Über diesen kann auch der Anlagebetrag angepasst werden. Die Überwachung des ETF-Portfolios muss nicht selbst in die Hand genommen werden. Die Vermögensverwaltung übernimmt die tägliche Überwachung der Geldanlage und ist auch für etwaige Anpassungen zuständig. Mit dem Wüstenrot ETF Managed Depot wird die Geldanlage in ein ETF-Portfolio vereinfacht. Jedoch ist das vorgefertigte Depot nicht für jeden Anleger geeignet, wie bereits erwähnt.

In unseren Wüstenrot ETF Managed Depot Erfahrungen stellten wir fest, dass Kunden das Depot ab einer Erstanlagesumme von 2.500 Euro eröffnen können. Sicherlich ist es auch möglich, einen höheren Betrag einzuzahlen. Hierbei sollte beachtet werden, dass weitere Einzahlungen ab Beträgen von 50 Euro möglich sind. Beim Depoteröffnungsantrag ist die Angabe einer externen Bankverbindung erforderlich. Der Einmalbetrag auf das Depot kann über das angegebene Bankkonto per SEPA-Lastschriftverfahren abgebucht werden. Zudem können sich Kunden dafür entscheiden den Anlagebetrag zu überweisen. Dazu ist die aufgeführte Bankverbindung der European Bank for Financial Services GmbH zu nutzen. Damit der Anlagebetrag problemlos zugewiesen werden kann, sollten Anleger daran denken die Depotnummer und die Depotpositionsnummer im Verwendungszweck anzugeben.

Bei einem Depotbestand von mindestens 5.000 Euro können Anleger einen Entnahmeplan einrichten. Dabei werden Verkäufe von mindestens 150 Euro getätigt. Die Erlöse des Verkaufs werden auf das Bankkonto überwiesen. Für das Wüstenrot ETF Managed Depot ist auch ein Sparplan möglich. Dabei kann Vermögen durch das Einzahlen monatlicher Sparraten aufgebaut werden. Die mindest Sparrate beträgt 50 Euro monatlich. Die Zahlungen können nicht nur monatlich ausgeführt werden. Es bestehen auch die folgenden Optionen für Zahlungen in den Sparplan

  • vierteljährlich
  • halbjährlich
  • jährlich

Wüstenrot ETF Managed Depot Erfahrungen zeigen: Keine Transaktionskosten

Die Kostenstruktur stellt bei unserem Wüstenrot ETF Managed Depot Test einen weiteren wichtigen Punkt dar. Wie wir feststellen konnten, können Transaktionen nicht nur online durchgeführt werden, sondern auch schriftlich. Dazu sind die Kanäle Fax oder Postweg zu nutzen. Zurzeit ruft der Anbieter für keine der genannten Transaktionen Kosten auf. Um sich mit dem Gebührenmodell vertraut zu machen, ist das Preis- und Leistungsverzeichnis eine empfehlenswerte Informationsquelle. Hier finden Anleger auch das volumenabhängige Anlageverwaltungsentgelt vor. Da es sich beim Wüstenrot ETF Managed Depot, um ein gemanagtes ETF-Portfolio handelt, müssen Kunden mit Gebühren für diese Leistung rechnen. Das Anlageverwaltungsentgelt wird halbjährlich vom Unternehmen ebase abgerechnet und stellt sich wie folgt dar

  • Bei einem Anlagevolumen bis einschließlich 10.000 Euro fallen 0,95 % p.a. an
  • Bei einem Anlagevolumen bis einschließlich 50.000 Euro fallen 0,75 % p.a. an
  • Bei einem Anlagevolumen von über 50.000 Euro fallen 0,45 % p.a. an

Fazit zu Leistungen und Kosten des Wüstenrot ETF Managed Depots

Gerade für Anleger, die nur wenig Zeit aufbringen können, um sich über die Entwicklungen auf den Märkten auf dem Laufenden zu halten, ist das vorgefertigte ETF-Portfolio interessant. Dabei zielt dieses auf mittel- bis langfristige Anlagezeiten ab. Anleger, die sich selbst um die Zusammenstellung des Portfolios kümmern möchte, finden in dem Wüstenrot ETF Managed Depot nicht das geeignete Anlageprodukt. Das Depot kann ab einer Erstanlagesumme von 2.500 Euro eröffnet werden. Es fällt ein volumenabhängiges Anlageverwaltungsentgelt an, das Anleger bedenken sollten. Positiv zeigte sich, dass keine Transaktionskosten anfallen. Dennoch sollten die aufgeführten Gebühren im Preis- und Leistungsverzeichnis durchgelesen werden, bevor das Depot eröffnet wird.

Für uns ist deine Meinung zu Konditionen und Kosten des Wüstenrot ETF Managed Depots interessant. Welche Anlagestrategie wurde für dich über den Anlagefinder ermittelt? Wir freuen uns über deine ganz persönliche Bewertung auf Qomparo, mit der du anderen Usern bei der Anlageentscheidung helfen kannst!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Wüstenrot

Die Wüstenrot ETF Managed Depot Anlagestrategien: Zusammensetzung des ETF-Portfolios

Für volljährige Privatpersonen besteht die Möglichkeit, das Wüstenrot ETF Managed Depot zu eröffnen. Dazu ist eine Identifikation erforderlich. Diese kann über das Videoident-Verfahren online umgesetzt werden. Zudem kann das Postident-Verfahren zur Identifikation genutzt werden. Bevor das Depot eröffnet wird, sind die Fragen, die der Anlagefinder aufführt zu beantworten. So kann das passende Portfolio ermittelt werden. Es gibt 5 ETF-Musterportfolios, die mit unterschiedlichen Anlagestrategien einhergehen. Die ETF-Portfolios enthalten die Anlageklassen Aktien, Anleihen und Rohstoffe. Bei der Anlagestrategie spielt nicht zuletzt die Gewichtung der Anlageklassen zueinander eine wichtige Rolle. Wer bereits mit Investmentfonds oder anderen Finanzinstrumenten gehandelt hat, weiß, dass eine höhere Rendite in der Regel mit einem höheren Risiko einhergeht.

Die Anforderungen an ein ETF-Portfolio sind nicht bei jedem Anleger gleich. So gibt es solche, die vorsichtig an eine Geldanlage herangehen und auf ein geringes Risiko bedacht sind und solche die bereit sind ein höheres Risiko bei der Geldanlage einzugehen, da attraktive Renditechancen winken. Um den Anforderungen gerecht werden zu können, verfügt das Wüstenrot ETF Managed Depot über 5 unterschiedliche Anlagestrategien, die folgend benannt sind

  • „Ich will’s defensiv“
  • „Ich will’s konservativ“
  • „Ich will streuen“
  • „Ich will mehr“
  • „Ich will alles“

Wer sich für sich für die defensiv ausgerichtete Anlagestrategie entscheidet, investiert in ein ETF-Portfolio, das sich aus 75 % Staatsanleihen Europa, 15 % Unternehmensanleihen Europa und 10 % Aktien Global zusammensetzt. In dieser Anlagestrategie sind keine Rohstoffe und Aktien aus Schwellenländern enthalten. Der Schwerpunkt der chancenorientierten Anlagestrategie liegt auf Aktien, sodass hier das Risiko auch höher einzuschätzen ist. Es befinden sind im ETF-Portfolio „Ich will alles“ 75 % Aktien Global, 15 % Aktien Schwellenländer und 10 % Rohstoffe. Staats- und Unternehmensanleihen aus Europa sind in diesem Portfolio nicht enthalten.

Auch wenn Anleger keinen Einfluss auf die Zusammenstellung des Musterportfolios nehmen können, kann die Entwicklung der Geldanlage über den Online-Zugang verfolgt werden. Insgesamt ist dieser Bereich mit praktischen Funktionen ausgestattet. Auch der Anlagebetrag kann bequem angepasst werden. Zudem kann der Sparplan über den Online-Banking-Bereich eingerichtet werden. Der Online-Banking-Bereich zeigt sich übersichtlich aufgebaut, sodass ein Einstieg leicht fällt.

Unsere Erfahrungen mit dem Anlagefinder

Es ist zunächst erforderlich die Fragen im Anlagefinder zu beantworten, bevor eine passende Anlagestrategie vorgelegt werden kann. Es kann vorkommen, dass auch mehr als eine Anlagestrategie passt. Der Anlagefinder kann unkompliziert über die Webseite aufgerufen werden, in dem die Schaltfläche „Strategie ermitteln“ angeklickt wird. Im ersten Schritt sind Fragen zur Anlagedauer, Anlageziel und eigener Risikobereitschaft zu beantworten. Weiter sind Angaben zu Kenntnissen und Erfahrungen zu machen, bevor die geforderten persönlichen Daten eingeben werden müssen. Direkt nach der Ausgabe der Anlagestrategie können Anleger das Wüstenrot ETF Managed Depot eröffnen. Jedoch konnten wir feststellen, dass kein Gemeinschaftsdepot eröffnet werden kann.

Fazit zu den Anlagestrategien des Wüstenrot ETF Managed Depots

Wie sich bei unserem Wüstenrot ETF Managed Depot im Test zeigte, gibt es 5 unterschiedliche Anlagestrategien, die defensiv, konservativ, ausgewogen, wachstumsorientiert oder chancenorientiert ausgerichtet sind. Über den Anlagefinder können Anleger eine passende Anlagestrategie ermitteln. Dazu sind die geforderten Angaben zu tätigen. Die Beantwortung der Fragen kann einige Minuten an Zeit kosten, was Anleger mit einplanen sollten. Der Ablauf an sich erweist sich als unkompliziert. Nachdem die Anlagestrategie ermittelt wurde, kann direkt das Depot eröffnet werden. Die Musterportfolios sind mit einer unterschiedlichen Gewichtung der enthaltenen Anlageklassen ausgestattet, sodass das Risiko, je nach Gewichtung, höher oder geringer ausfällt.

Hast du bereits Erfahrungen mit einer Geldanlage in das Wüstenrot ETF Managed Depot gemacht? Wir freuen uns über jede Bewertung, die auf Qomparo abgegeben wird. Du kannst deine Meinung zum Wüstenrot ETF Managed Depot kostenlos auf Qomparo verfassen und das ganz unverbindlich!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Wüstenrot

Service und Internetauftritt: Unsere Erfahrungen mit Wüstenrot direct

Über den Internetauftritt von Wüstenrot direct können sich Anleger ausführlich über die angebotenen Bankleistungen informieren. Konditionen und Leistungen zum Wüstenrot ETF Managed Depot konnten wir in unserem Test schnell finden. Neben dem Preis- und Leistungsverzeichnis können Vertragsunterlagen und eine Produktinformationsbroschüre eingesehen werden. Die Broschüre zeigt sich mit wissenswerten Informationen zum Anlageprodukt bestückt, sodass ein Blick hinein sicherlich lohnt. Insgesamt fällt die Orientierung auf der Webseite leicht. Es ist ein Produktfinder für interessierte Anleger aufgezeigt. Zudem sind Hinweise zu Investmentfonds gegeben, die Aspekte zu Chancen und Risiken darstellen. Eine umfassendere Ausführung der Hinweise wäre wünschenswert.

Damit eine ausführliche Informationseinholung gelingt, ist nicht nur die Informationsbereitstellung auf der Webseite relevant, auch ein gut erreichbarer und kompetenter Kundenservice ist gefragt. Hierzu haben wir bei unserem Wüstenrot ETF Managed Depot Erfahrungen festgestellt, dass über die Webseite ein Videochat erreichbar ist. Es wird angezeigt, ob ein Mitarbeiter frei ist. Auch über Telefon kann mit dem Kundenservice von Wüstenrot direct Kontakt aufgenommen werden. Dabei sind die Servicezeiten zu beachten. Der Kundenservice ist von montags bis freitags von 08:00 bis 19:00 Uhr erreichbar. Zusätzlich zu den genannten Kontaktmöglichkeiten können auch Kontaktformular und E-Mail-Kontakt genutzt werden. Wer Fragen bezüglich des Depots an ebase hat, kann den Kontakt per Telefon oder E-Mail herstellen.

Es ist auf der Webseite ein umfassender FAQ-Bereich zu finden, der häufig gestellte Fragen zu den Bankprodukten der Wüstenrot direct beantwortet. Zu den Musterportfolios des Wüstenrot ETF Managed Depots wird jeweils ein Factsheet zur Verfügung gestellt. So können sich Anleger über das ETF-Portfolio informieren. Nicht nur die Verlustschwelle wird aufgeführt, auch wird die Wertentwicklung in einem Diagramm veranschaulicht und die Gewichtung der Positionen im Muster-Fondsportfolio dargestellt.

Zusätzliche Leistung: Mobile viewer App

Über den Online-Zugang können sich Anleger über die Entwicklung des Wüstenrot ETF Managed Depots informieren. Wer möchte, kann sich diese Informationen auch über die viewer App auf das Smartphone oder Tablet holen. Die Installation geht leicht von der Hand und auch die Funktionen sind übersichtlich angeordnet, sodass eine Bedienung unproblematisch gelingt. Die mobile viewer App ist im AppStore und im Google Play Store erhältlich und für mobile Endgeräte mit iOS- oder Android-Betriebssystem geeignet. Über die App können Anleger alle Bestände im Depot von unterwegs aus überblicken.

Fazit zum Wüstenrot direct Kundenservice: Erreichbarkeit ist gut

Bei unseren Wüstenrot ETF Managed Depot Erfahrungen schnitt der Kundenservice von Wüstenrot direct überzeugend ab. Es sind verschiedene Kontaktmöglichkeiten verfügbar, sodass Anlegern eine großzügige Auswahl bereitgestellt wird. Über die Webseite im Speziellen über die Produktinformationsbroschüre können sich Anleger ausführlich zum Wüstenrot ETF Managed Depot informieren. Die Nutzung der mobile viewer App zeigt sich praktisch.

Welche Erfahrungen konntest du mit dem Kundenservice von Wüstenrot direct machen? Wurden deine Fragen schnell und kompetent beantwortet? Wir sind an deiner Meinung interessiert. Auf Qomparo kannst du deine Bewertung abgeben und dazu musst du dich nicht einmal registrieren.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Wüstenrot

Wie sind die Kundengelder abgesichert?

In Sachen Einlagensicherung möchten wir den Schutz der Kundengelder bei der ebase beleuchten. Dem Unternehmen wurde die Depotführung bezüglich des Wüstenrot ETF Managed Depots übertragen. Wie wir feststellen konnten, liegt nicht nur die gesetzliche Einlagensicherung vor. ebase ist freiwilliges Mitglied des Bundesverbandes deutscher Banken e.V., was sich als positiv erweist. Kundengelder sind bis zu einem Betrag von 100.000 Euro je Kunde geschützt. Im Rahmen von Wertpapiergeschäften ist noch anzumerken, dass 90 % der Verbindlichkeiten je Kunde abgesichert sind. Es wird dabei ein Gegenwert von maximal 20.000 Euro geschützt.

Fazit zum Wüstenrot ETF Managed Depot Test

Unsere Wüstenrot ETF Managed Depot Erfahrungen mit dem Anlagefinder waren gut. Der Ablauf erwies als unkompliziert, sodass das Depot zeitnah eröffnet werden kann. Wer mehrere geeignete Anlagestrategien präsentiert bekommt, kann wählen. Die ETF-Portfolios verfügen über die Anlageklassen Aktien, Anleihen und Rohstoffe. Über Fakten zu den 5 ETF-Musterportfolios informiert der jeweilige Factsheet. Die Überwachung der Verlustschwellen erfolgt täglich. Zu den Leistungen zählt ein ausführliches Reporting, das halbjährlich erfolgt. Ab einer Erstanlagesumme von 2.500 Euro kann das Wüstenrot ETF Managed Depot eröffnet werden. Der Sparplan kann bequem über den persönlichen Online-Banking-Bereich eingerichtet werden. Die monatliche Sparrate muss dabei mindestens 50 Euro betragen.

Das Wüstenrot ETF Managed Depot wird durch Finanzexperten gemanagt. Es wird ein volumenabhängiges Anlageverwaltungsentgelt halbjährig fällig, das an das Unternehmen ebase zu entrichten ist. Sowohl der Kundenservice von Wüstenrot direct als auch von ebase ist über verschiedene Kanäle gut zu erreichen. Das Wüstenrot ETF Managed Depot ist für Anleger mit wenig Zeit eine interessante Geldanlage, die von einer professionellen Vermögensverwaltung täglich überwacht wird.

Mit unseren Testergebnissen zum Wüstenrot ETF Managed Depot möchten wir dir einen Einblick in das Produkt bieten. Wenn du unsere Ergebnisse ergänzen kannst, freuen wir uns über deine persönliche Bewertung, die du auf Qomparo völlig kostenlos und unverbindlich abgeben kannst!

Anbieter bewerten

Zum ETF Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum ETF Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden