DAB Bank haftet für falsche Beratung der Accessio AG Kunden

Kunden der DAB Bank, die ihr Geld der Accessio AG in der Hoffnung auf hohe Zinsen anvertraut und nun alles verloren hatten, können jetzt mit einer Entschädigung rechnen. Das Oberlandesgericht München hat jetzt die DAB Bank zur Zahlung der Gelder verpflichtet, da das Geldhaus offensichtlich über das sittenwidrige Verhalten der Accessio AG informiert war und dennoch keine Warnhinweise aussprach.

Accessio AG – Lockangebote trieben Zahlreiche Unternehmen in die Pleite

Die Accessio AG, die im Jahr 2005 als Driver & Bengsch AG gegründet wurde, war mehrere Jahre als Finanzdienstleister aktiv. Das Unternehmen bot im Rahmen der Neukundenakquise attraktive Tagesgeldkonten an, die bei der DAB Bank verwaltet wurden. Nur wenige Zeit nach Kontoeröffnung folgten schließlich Telefonanrufe von Mitarbeitern der Accessio AG, die den Kunden eine sichere und gleichzeitig hoch verzinste Geldanlage versprachen. Tatsächlich jedoch handelte es sich bei dem Angebot um spekulative Unternehmensanleihen und Zertifikate, die hohe Risiken bargen und für die meist sicherheitsorientierten und konservativen Anleger eigentlich nicht passend waren. Viele der damals als Emittenten agierenden Unternehmen mussten in der Zwischenzeit Insolvenz anmelden, die Gelder der Kunden waren nahezu vollständig verloren. Den Angaben der Wirtschafts-Woche zufolge handelt es sich dabei um mehr als 40.000 Kunden, die rund 500 Millionen Euro bei Accessio angelegt hatten. Aufgrund des aggressiven Geschäftsmodells reagierte im Jahr 2009 auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin und entzog der Accessio AG das Recht zur Durchführung von Platzierungsgeschäften. 2010 folgte daraufhin die Insolvenz.

DAB Bank muss nun für Schadenersatz aufkommen

Da die Accessio AG insolvent ist, haben sich viele Kunden jetzt an die kontoführende DAB Bank gewendet, um ihre Schadenersatzansprüche geltend zu machen. Für die DAB Bank ist dies unverständlich, denn sie war laut eigenen Aussagen ausschließlich für die Führung der Tagesgeldkonten sowie die Abwicklung der Wertpapierorders zuständig. Auf das Geschäftsmodell selbst sowie die Beratung der Kunden hingegen hatte die DAB Bank eigenen Angaben zufolge keinen Einfluss. Das Oberlandesgericht München zeigte jetzt jedoch auf, dass die DAB Bank sehr wohl das Geschäftsmodell der Accessio AG hätte kennen müssen, denn ein ehemaliger Prokurist der Bank saß bis 2008 im Aufsichtsrat der Accessio AG. Bereits 2007 wurden hier die ersten Ergebnisse der negativen BaFin-Prüfung diskutiert, auf die der Vorstand hätte aufmerksam werden müssen. Die einzig logische Schlussfolgerung wäre damals gewesen, dass er schnellstmöglich die Bank und gleichzeitig die Kunden, die bereits über Tagesgeldkonten verfügten umfassend informiert und warnt. Mit dieser frühzeitigen Warnung wäre es den Richtern zufolge möglich gewesen, weitere Geschäfte zu verhindern und Kunden zu schützen. Eine Warnung jedoch blieb aus.

Schadenersatz in zweistelliger Millionenhöhe

Aufgrund der vorliegenden Konstellation hat das Oberlandesgericht München jetzt entschieden, dass die DAB Bank durchaus eine Mitschuld trägt und daher auch Schadenersatz leisten muss. Die Höhe des Schadenersatzes könnte durchaus im zweistelligen Millionenbetrag liegen, denn aktuell haben noch nicht alle Anleger ihre Rechte geltend gemacht. Die Rücklagen der DAB Bank für drohende Verluste und Schadenersatzansprüche liegen derzeit jedoch nur bei 8,2 Millionen Euro. Sollten nun weitere Accessio-Kunden Prozesserfolge verbuchen können, müsste die Bank weitere Gelder zur Verfügung stellen. Diese müssten dann aus dem laufenden Geschäft verbucht werden, was zu einem Verlust führen könnte. Dieser Verlust wiederum könnte sich auf den Aktienkurs des Geldhauses auswirken. Aktuell jedoch ist hiervon noch nichts zu spüren. Es bleibt also abzuwarten wie hoch die Forderungen gegenüber der DAB Bank schließlich ausfallen und welche Folgen dies schließlich mit sich bringt.

War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Ihr habt gewählt. Das sind die besten Anbieter im Bereich: AKTIENDEPOT