Günstigste Internet Flat: Von uns gefunden

Die günstigste Internet Flat 2018 arbeitet mit LTE und bietet keinen Telefonanschluss. Wem das nicht gefällt, für den gibt es gute und günstige Alternativen.   

Zum DSL Vergleich

Constar bietet günstigste Internet Flat

And the winner is: Congstar.

Die Discount-Tochter der Deutschen Telekom schneidet nicht nur im Prepaid Vergleich gut ab - und das gleich doppelt. Kaum ein Anbieter ist dauerhaft so günstig wie Congstar komplett 1. Allerdings unterbietet das Unternehmen seinen eigenen Tarif gleich noch, wenn man nicht übers DSL-Netz, sondern über Mobilfunk ins Internet geht. 

Homespot heißt das Angebot, das so günstig ist wie kaum ein anders Angebot und außerdem eine extrem breite Abdeckung erlaubt. Denn LTE ist mittlerweile auch in vielen ländlichen Regionen verfügbar, die bisher kein schnelles DSL anbieten. 

Homespot Congstar Test
Nicht billig, aber schick: In den WLAN Cube wird die SIM-Karte eingebaut. Im Umkreis von 250 Meter hat man nun WLAN.

Billig und fast überall verfügbar, das hört sich zu schön an um wahr zu sein. Tatsächlich gibt es ein paar Besonderheiten, die man kennen und mögen muss: 

  • Begrenzung des schnellen Internets auf 20 GB
  • WLAN Cube kostet extra
  • Kein Festnetz-Telefonanschluss

Tatsächlich bietet Congstar, wie auch bei allen Mobilfunktarifen, eine echte Flatrate. Das bedeutet, dass man unbegrenzt surfen kann und es beispielsweise keine versteckten Kosten in Form einer Datenautomatik gibt, also eines Tarifs bei dem automatisch Datenvolumen nachgekauft wird, wenn das alte verbraucht ist. 

Deezer Screenshot
Musikstreamingdienste wie Deezer und Spotify erhöhen den Datenverbrauch.

Ganz so komfortabel wie die meisten Festnetz-Flats ist dieses Pauschalangebot aber nicht, denn wer mehr als 20 GB verbraucht wird gedrosselt und surft nur noch mit Schneckentempo. Solange ist man mit 20 MB pro Sekunde ziemlich schnell unterwegs, zum Streamen eines Films reichen bei normaler Auflösung schon 2 MB pro Sekunde. 

Werden die 20 GB überschritten macht das Surfen dagegen keinen Spaß mehr. Allerdings muss man dafür jeden Tag länger als zwölf Stunden Musik streamen, mehr als 54 Stunden lang Filme im Monat ansehen (in SD) oder 110 Stunden lang Videotelefonate führen. 

Maxdome Streaming
Deutlich mehr Kapazitäten als das Hören von Musik benötigt das Ansehen von Filmen, beispielsweise bei Streaming-Diensten wie Maxdome.

Ein weiterer Nachteil ist, dass die SIM-Karte natürlich nicht in einen normalen WLAN-Router passt. Wer ohnehin einen neuen will, der kann einfach den WLAN-Cube von Congstar kaufen. Wer schon einen hat, der kann die Karte natürlich direkt in das entsprechende Gerät einbauen. Die meisten bieten eine Möglichkeit, sich als Homespot nutzen zu lassen. Aber das liegt nicht jedem. 

Größter Nachteil dürfte aus der Sicht der meisten Nutzer aber die Tatsache sein, dass der Tarif keine Telefonie enthält. Wer bereits eine Telefon-Flat fürs Smartphone besitzt, der sollte sich überlegen auf den Festnetzanschluss einfach zu verzichten. 

Kann man sich gar nicht zum Abschied vom Festnetz durchringen, dann  bleibt als ebenfalls günstige Alternative der Tarif Congstar komplett 1. Voraussetzung dafür ist natürlich eine Anbindung ans schnelle DSL-Netz der Deutschen Telekom. Über das werden die Gespräche nämlich abgewickelt. 

Außerdem ist das Angebot etwas teurer. Einige Konkurrenten bieten sogar günstigere Tarife, allerdings im Regelfall nur für einen bestimmten Zeitraum, dann werden die Preise deutlich erhöht. Wer nicht nach einem oder zwei Jahren schon wieder wechseln will, der findet hier einen dauerhaft günstigen Anbieter. 

Allerdings gilt die Flat nur fürs Internet, Telefongespräche müssen extra bezahlt werden. Beim Angebot Congstar komplett 2 lässt sich zwar ohne Zusatzkosten ins Festnetz telefonieren, allerdings ist der Tarif noch etwas teurer. Da gibt es zumindest in einigen Regionen Konkurrenten, die mehr Tempo fürs gleiche Geld bieten. 

Congstar bietet gute und günstige Tarife. Allerdings nicht für Kunden, die entweder maximales Tempo wollen oder viel übers Festnetz telefonieren. 

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Congstar

Schnell unterwegs mit dem Fernsehkabelnetz

Günstig und schnell, diese Kombination gelingt aktuell vor allem den Telefongesellschaften, die Internetzugang übers Fernsehkabelnetz anbieten. Dazu muss man nicht über den Kabelanschluss fernsehen, Anbieter wie Vodafone Kabel und Telecolumbus bieten auch Tarife, die nur Telefon und Internetzugang enthalten. 

Die bieten Übertragungsraten bis zu 400 MB pro Sekunde und sind trotzdem nicht teurer als vergleichbare DSL-Angebote. Vodafone Kabel hat sogar einen Tarif im Angebot, der preislich mit dem Homespot von Congstar mithalten kann. Allerdings bietet er weniger Tempo und ist sehr gut versteckt. In der Tarifübersicht findet er sich nicht, erst wenn man einen Einzeltarif aufruft wird er als Alternative angezeigt. Im Gegensatz zum Congstar Homespot bietet er aber auch einen Telefonanschluss.  

Kabel Deutschland jetzt Vodafone
Kabel Deutschland gehört mittlerweile zu Vodafone. Das Unternehmen ist in 13 Bundesländern aktiv. 

Wer nur etwas mehr bezahlt, kann aber deutlich schneller surfen. Denn das Netz wurde vom Start weg ja für größere Datenmassen ausgelegt. Während über das Telefonnetz in den 1980er Jahren vor allem Telefongespräche und hin und wieder mal ein Telefax, ein Telex eine Btx-Abfrage geleitet wurden, wurden über das Fernsehkabelnetz Fernsehbilder übertragen. 

Als die Deutsche Telekom das Netz aus kartellrechtlichen Gründen verkaufen musste, bot sich Konkurrenten die Chance, ein schnelles und von der Telekom unabhängiges System aufzubauen. Kein Wunder, dass sich Vodafone vor wenigen Jahren mit Kabel Deutschland den größten Anbieter sicherte und seitdem ein eigenes Telefonnetz betreibt. Parallel dazu kann man über Vodafone natürlich noch immer DSL-Tarife abschließen, bei denen das britische Unternehmen das Netz des Konkurrenten Deutsche Telekom nutzt. 

Denn der Hauptnachteil des Fernsehkabel-Netzes ist, dass es vergleichsweise dünn ist. Nicht in jedem Ort und in jeder Straße ist das Angebot von Vodafone oder Telecolumbus verfügbar.  

Nutzt du einen Anbieter wie Vodafone Kabel oder Tele Columbus? 

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Vodafone

Schnell ins Netz ohne Kabel

Wo es keinen Zugang zum Fernsehkabelnetz gibt, da bleiben als Alternative vor allem die bereits vorgestellten Congstar komplett Tarife, die das DSL-Netz der Telekom nutzen. Auch die DSL-Tarife von Vodafone sind ähnlich günstig. Doch was, wenn das Telefonnetz zu langsam ist? Dann bleibt natürlich der bereits erwähnte Homespot von Congstar eine Alternative. Denn der nutzt ja das vergleichsweise dichte LTE-Netz. Doch nicht jeder mag beim Telefon auf einen Festnetzanschluss verzichten. 

Deutsche Telekom Hybrid Erfahrung
Die Deutsche Telekom bietet statt eines reinen LTE-Zugangs ein Hybrid-Angebot, bei dem die Mobilfunktechnik bei Bedarf ergänzend zum Festnetz eingesetzt wird. Bild: Screenshot von Telekom.de

Hier bietet die Congstar-Mutter Deutsche Telekom eine interessante Alternative. Sie versteckt sich in der Rubrik "DSL & Internet" unter dem Namen "Hybrid". Dass das Angebot so gut versteckt ist, ist schade. Denn es handelt sich um eine recht attraktive Idee. Solange möglich wird das normale Telefonnetz der Deutschen Telekom genutzt. Beispielsweise zum Telefonieren oder auch zum Übertragen kleinerer Datenpakete.  

Vodavone LTE Zuhause

Reicht die Kapazität nicht aus, wird das LTE-Netz zusätzlich genutzt. So werden Übertragungsraten von bis zu 100 MBit pro Sekunde erreicht. Das ist doppelt so viel wie beim Konkurrenten Vodafone - und das für weniger Geld. 

Das Angebot der Düsseldorfer basiert ausschließlich auf LTE, man benötigt also keinen Festnetzanschluss. Macht das den Tarif stabiler oder instabiler als das Hybrid-Angebot der Deutschen Telekom? Dazu fehlen noch Erfahrungswerte. Einerseits bietet die Kombination aus Festnetz und LTE die Möglichkeit, übers kabelgebundene Netz zumindest langsam zu surfen, wenn das Mobilfunknetz mal nicht funktioniert oder überlastet ist. Andererseits macht die Kombination beider Systeme das Ganze komplexer. 

Funktioniert das Hybrid-Angebot der Deutschen Telekom in der Praxis so gut wie in der Theorie? Oder ist der reine LTE-Zugang von Vodafone besser? Schreibe uns deine Meinung und berichte von deinen Erfahrungen! 

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Telekom

Jetzt direkt zu Vodafone

Internet über All

Was aber, wenn auch das LTE-Netz vor Ort nicht verfügbar ist? Immer noch gibt es eine ganze Reihe von weißen Flecken. Und oft sind weder schnelles DSL, noch Kabelfernsehen, noch LTE verfügbar. Zwar hat die Regierung die Telefonfirmen bei der Versteigerung der LTE-Lizenzen zum bevorzugten Ausbau des Netzes in ländlichen Gebieten verpflichtet. Doch das heißt nicht, dass auch das letzte Dorf jetzt angeschlossen ist. 

Screenshot skyDSL
Größter Anbieter für Internet via Satellit ist skyDSL.

Und gerade die verbliebenen weißen Flecken haben oft auch keinen Kabelanschluss und kein schnelles DSL. Hier bleibt als Alternative Internet via Satellit. Nötig ist dafür nur eine bidirektionale Sat-Schüssel, die also nicht nur Signale empfangen, sondern auch senden kann. Ist das der Fall, kann man mittlerweile von fest jedem Punkt aus schnelles Internet bekommen. 

Allerdings hat das System auch ein paar Nachteile. Egal ob orbitcom, StarDSL oder skyDSL, in der Praxis scheint es noch ein paar kleine Probleme zu geben. Eines ist die lange Latenzzeit, also die Verzögerung die sich dadurch ergibt, dass das Signal erst von der Erde ins All und wieder zurück muss. Die drei Erdfunkstellen der ehemaligen Deutschen Bundespost wurden auch deshalb wieder aufgegeben, die Deutsche Telekom nutzt mittlerweile wieder überwiegend Seekabel. 

Vier Tarife bei 1&1 zur Auswahl Beim Streamen eines Films oder einer Musikdatei ist die Latenzzeit von bis zu 0,7 Sekunden kein großes Problem. Die Verzögerung ist es schließlich nur einmal, nämlich beim Starten. Das nächste Datenpaket wird dann nämlich schon losgeschickt, wenn das vorherige noch unterwegs ist.

Anders sieht es beim Klicken durch eine Bildergalerie aus. Dann entsteht die Verzögerung bei jedem Klick neu. Ganz besonders nachteilig ist das bei Computerspielen. Hier geht es oft um schnelle Reaktion, eine Verzögerung von fast einer Sekunde ist da dem Spielspaß sehr abträglich.  

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu skyDSL

Im DSL Vergleich suchen

Der richtige Anbieter ist bei den vorgestellten Firmen nicht dabei? Dann bleibt noch der Blick in unseren DSL Vergleich. Andere Nutzer haben hier die unterschiedlichsten Telefonanbieter bewertet. 

Apotheken Test
So lassen sich Firmen auf Qomparo bewerten. Was hier für Apotheken darstellt ist, funktioniert bei DSL-Anbietern genauso.

Schon auf den ersten Blick ist anhand der Allgemeinen Empfehlungsrate zu erkennen, was die übrigen Nutzer von dem Unternehmen halten. Ein grüner Kreis bedeutet stets, dass mindestens zwei Drittel der Bewertungen positiv sind. Bei einem gelben Kreis sind es weniger als zwei Drittel, aber mindestens ein Drittel. Ist der Kreis rot gefärbt, würden dagegen mehr als zwei Drittel den Anbieter nicht empfehlen. 

Genauere Auskunft gibt die Zahl, die beim Kreis dabei steht. Sie gibt den genauen Prozentsatz an positiven Bewertungen an. Allerdings sollte man auch einen Blick auf die Zahl der Bewertungen werfen. Das geht, indem man mit dem Mauszeiger auf den Kreis führt ("Mouse over"). Je mehr Menschen abgestimmt haben, desto aussagekräftiger sind die Daten. 

Comparo Vergleich
Qomparo bietet unterschiedliche Vergleiche.

Einen etwas genaueren Blick erlauben die Bewertungen in den einzelnen Kategorien DSL-Angebot, monatliche Kosten und Flexibilität. Allerdings können Nutzer auch nur ein Gesamturteil abgeben. Deshalb spiegeln die Teilergebnisse oft nicht die Meinung aller abstimmenden Kunden wider. 

Wer selbst seine Meinung zu einem Anbieter einbringen will, der kann in der Tabelle einfach auf den Daumen noch oben oder nach unten klicken. Um auch die Unterkategorien bewerten zu können, muss man aber zunächst den Erfahrungsbericht aufrufen und dort sein Urteil abgeben. Dann öffnet sich automatisch ein Fenster um auch in den Unterkategorien bewerten zu dürfen. Je höher der Wert, desto besser. 

Qomparo Strom Vergleich
Egal ob Strom oder DSL, der Qomparo Vergleich zeigt das Urteil der Kunden.

Die Meinung der Nutzer sagt aber noch wenig über die Konditionen aus. Wer sich nicht blind auf die Meinung der Anderen verlassen will, der kann zwei Anbieter genauer unter die Lupe nehmen. Voreingestellt sind immer die beiden am besten bewerteten Firmen. Über die beiden Listen oberhalb der Tabelle lassen sich aber auch andere Firmen wählen, der Klick auf "Vergleichen" zeigt die genauen Konditionen. 

Alternativ kann man als Nutzer aber auch in der Tabelle in der Spalte Direktvergleich zwei Hacken bei zwei Anbietern setzen. Dann werden beispielsweise die Gebühren, die Übertragungsgeschwindigkeit oder die Auszeichnungen für diese beiden Firmen verglichen. 

Zum DSL Vergleich

Fazit

Besonders günstig ist der Homespot von Congstar. Schneller und trotzdem günstig ist aber der Internetanschluss über das ehemalige Fernsehkabelnetz der Deutschen Bundespost, beispielsweise bei Vodafone Kabel oder Telecolumbus. Wo das nicht verfügbar ist, bleibt das klassische DSL-Netz. Die Deutsche Telekom bietet auch einen Tarif, bei dem das Tempo in Regionen ohne schnelles Internet über LTE erhöht wird. 

Zum DSL Vergleich

War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Ihr habt gewählt. Das sind die besten Anbieter im Bereich: DSL