Günstigster DSL Anbieter: Gesucht und gefunden!

Wer ist günstigster DSL Anbieter 2018? Wir suchen das günstigste Angebot und fragen auch gleich noch nach dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem stellen wir gute und günstige Anbieter vor.  

Zum DSL Vergleich

Günstigen DSL Anbieter finden

Ein DSL Anbieter Preisvergleich ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint. Das beginnt bei den Rabatten, die viele Anbieter ihren Neukunden gewähren. Statt 29,99 Euro kostet der Anschluss dann im ersten Jahr nur 19,99 Euro oder statt 24,99 Euro nur 9,99 Euro. 

Günstigster DSL Anbieter Grafik
Anbieter A wirbt mit einem sehr günstigen Tarif im ersten Jahr. Allerdings läuft der Vertrag mindestens zwei Jahre und im zweiten Jahr wird der Tarif teuer. Anbieter B bietet im ersten Jahr kein vergleichbares Schnäppchen, ist aber im zweiten deutlich günstiger und damit insgesamt die preiswertere Wahl.

Wer kein Problem damit hat, jährlich den Anbieter zu wechseln, kann zuschlagen. Allerdings steckt der Teufel auch hier im Detail, manche Tarife haben nämlich eine Mindestlaufzeit von zwei Jahren, der günstige Tarif gilt aber nur für die ersten sechs oder zwölf Monate. Im Vergleich muss dann ein Durchschnittswert über die gesamte Mindestlaufzeit berechnet werden. 

Hinzu kommt, dass die wenigsten Kunden ständig den Anbieter wechseln wollen. Dann sollte nicht der Preis im ersten Jahr, sondern der dauerhafte Preis den Ausschlag geben. 

Was ist eine Prepaid Karte Handy?
Beim Telefonieren bieten nahezu alle Festnetzangebote eine Flatrate. Foto: Michael Fielitz @ Flickr (Creative Commons Lizenz)

Enthält der Tarif keine Flatrate, fallen schnell Zusatzkosten an, wenn beispielsweise jedes Gespräch einzeln abgerechnet wird. Allerdings ist die Telefonflat mittlerweile der Normalfall. Weitere Kosten können durch Anschlussgebühren entstehen. Wer seiner Telefongesellschaft viele Jahre lang treu bleibt, für den spielen diese kaum eine Rolle. Wer aber regelmäßig wechselt um die günstigen Tarife im ersten Jahr zu erhalten, der sollte dieses Entgelt unbedingt mit in seinem Vergleich berücksichtigen. 

Neben dem Preis spielt aber auch die Qualität eine Rolle. Bei Telefonanbietern bedeutet das in erster Linie eine hohe Geschwindigkeit. Auch der Service muss aber passen und wer Zusatzdienste wie eine Online-Videothek wünscht, der muss ebenfalls anders kalkulieren. 

Qomparo DSL Anbieter Vergleich

Der Qomparo DSL Anbieter Vergleich bewertet vor allem die Kundenzufriedenheit. Allerdings lassen sich im Direktvergleich auch die Konditionen für jeweils zwei Anbieter vergleichen. Um den Vergleich richtig zu nutzen, betrachtet man zunächst die am besten bewerteten Telefongesellschaften. Daraus schließt man alle aus, die nicht im jeweiligen Wohngebiet aktiv sind. Wer beispielsweise keinen Fernsehkabelanschluss vor dem Haus liegen hat, der kann auch kein Kunde von Vodafone Kabel oder TeleColumbus werden. Andere Unternehmen wie Versatel bieten ihre Dienstleistungen ausschließlich Geschäftskunden - wobei Versatel seit der Übernahme durch 1&1 auch Tarife der Muttergesellschaft an Privatleute vermittelt. 

Qomparo Strom Vergleich
Egal ob Strom oder DSL, der Qomparo Vergleich zeigt zunächst eine Empfehlungsquote. Zusätzlich ist aber zwischen zwei Anbietern auch ein individueller Vergleich der Konditionen möglich. 

Die Empfehlungsquote wird durch den Kreis in der dritten Spalte angegeben. An der Farbe lässt sich schon erkennen, ob mindestens zwei Drittel der Kunden das Unternehmen weiterempfehlen würden (grün), ob die Bewertungen uneinheitlich sind (gelb) oder ob mehr als zwei Drittel von der Firma abraten (rot). 

Wer es etwas genauer wissen will, der findet in den nächsten drei Spalten eine Bewertung für die Kategorien

  1. Qualität des DSL-Anschlusses,
  2. Kosten, 
  3. Flexibilität. 

Auch hier gilt: Je höher der Wert ist, desto besser. Einzige Ausnahme: Ist der Wert in allen drei Kategorien 0 %, das Gesamturteil ist aber positiv, dann wurde wahrscheinlich einfach noch kein Urteil für die Unterkategorien abgegeben. In diesem Fall wird nämlich der Wert 0 % angezeigt. 

Hintergrund: Selbst eine Bewertung abgeben

Tabellen wie unser DSL Anbieter Vergleich leben von der Beteiligung. Wer seine Erfahrungen mit seinem bisherigen Anbieter teilt, der hilft dabei anderen Nutzern bei der Suche nach dem besten Tarif. Herzstück unseres Vergleichs ist die Empfehlungsquote, also der Anteil der Abstimmenden, die den Anbieter wieder nutzen würden. Hier gibt es nur zwei Möglichkeiten, Daumen nach oben oder Daumen nach unten. Wer auch die Unterkategorien Qualität, Kosten und Flexibilität bewerten will, muss zunächst den Erfahrungsbericht aufrufen. Hier findet er dann oben rechts die Möglichkeit den Anbieter zu empfehlen oder abzulehnen. Mit der Wahl öffnet sich dann ein Fenster, in dem sich die Bewertung für die drei Unterkategorien abgeben lässt. Mit einem Schieberegler kann ein Wert zwischen 0 % und 100 % gewählt werden, wobei 100 % für volle Zufriedenheit steht. 

Der Detail-Vergleich

Die Reihenfolge der Tabelle basiert ausschließlich auf der Empfehlungsrate. Wer mehr über die Tarifdetails erfahren will, der kann das über den Vergleich tun. Der befindet sich über der Tabelle, die beiden am besten bewerteten Unternehmen sind bereits voreingestellt. Wer mit der Wahl einverstanden ist, der kann einfach auf "Vergleichen" klicken.

Qomparo Vergleich
Jeweils zwei Anbieter lassen sich direkt vergleichen. Vorausgewählt sind die Firmen mit der besten Gesamtbewertung.

Alternativ lassen sich über das Menü auch andere Anbieter auswählen. Einfacher ist es aber in der Tabelle zwei Unternehmen auszusuchen und dort in der Spalte "Direktvergleich" einen Hacken zu setzen. Sind bereits zwei Anbieter ausgewählt, dann wird zunächst der schlechtere entfernt. Wurde einer der beiden Hacken aber vom Nutzer gesetzt, dann verschwindet der automatisch eingestellte. Hat der Kunde selbst die beiden Unternehmen ausgewählt, dann wird das Häkchen entfernt, das zuerst gesetzt worden war. 

Comparo Vergleich
Der Qomparo Vergleich

Wer mehr als zwei Anbieter vergleichen will, der kann das nach dem K.O.-Prinzip tun. Ähnlich wie bei einem Sportturnier treten immer zwei Unternehmen gegeneinander an und das mit den besseren Konditionen kommt in die nächste Runde. 

Anschließend kann man entweder zuerst noch den Erfahrungsbericht studieren oder über den Anbieterlink gleich zu dem gewünschten Unternehmen gehen. 

Zum DSL Vergleich

Der beste DSL Anbieter

icon_aktieWir haben für verschiedene Kunden die jeweils besten Tarife ausgesucht. Dabei haben wir sowohl jene berücksichtigt, die wenig Geld ausgeben wollen als auch die, die Wert auf möglichst viel Tempo für möglichst wenig Geld legen. Auch an Kunden in Gegenden ohne schnelles Festnetz haben wir gedacht und stellen zwei Tarife vor, die auch in ländlichen Regionen einen schnellen Zugang ins Internet bieten. Das sind unsere Kundenprofile: 

  • Günstigster Anbieter 2018
  • Schnell und trotzdem günstig
  • Komplettpaket
  • Internet über LTE als Festnetzalternative 
ISDN
ISDN war einmal der Standard für schnelles Internet. Heute wird ein Vielfaches der damaligen Übertragungsraten erreicht. Quelle: Von Deutsche Bundespost - scanned by NobbiP, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12350911

Für diese unterschiedlichen Kundengruppen haben wir unterschiedliche Empfehlungen gefunden.  

Günstigster DSL Anbieter

Gerade 20,- Euro im Monat kostet unser günstigster Anbieter - und das dauerhaft. Größter Nachteil des Angebots der Telekom-Tochter Congstar: Telefonieren kann man über den Anbieter nicht - zumindest nicht auf dem klassischen Weg. Über Skype, Facetime oder andere Voice-over-IP-Dienste (VOIP) kann man natürlich auch hier kommunizieren. 

Breitbandausbau
Der Netzausbau schreitet voran, ist aber noch nicht überall abgeschlossen. Das LTE-Netz ist mittlerweile dichter, so dass die Technik in vielen Regionen eine Alternative zum Festnetz sein kann. Foto: Deutsche Telekom

Die Besonderheit des Tarifs: Die Daten werden nicht über das Festnetz geleitet, sondern über LTE. Dadurch ist das Angebot auch in vielen Regionen ohne schnelles DSL attraktiv. 

Wer nur mit einem Gerät online geht, der kann die SIM-Karte direkt dort einbauen. Wünscht man WLAN muss man entweder das Smartphone als Hotspot nutzen oder man kauft den WLAN-Cube von Congstar. Der sieht gut aus und ist praktisch, allerdings nicht ganz billig. 

Homespot Congstar Test
Nicht billig, aber schick: In den WLAN Cube wird die SIM-Karte eingebaut. Im Umkreis von 250 Meter hat man nun WLAN.

Dank LTE kann man beim Congstar Homespot bis zu 20 MB pro Sekunde aus dem Netz herunterladen, das reicht für Filme sogar in HD. Wie bei allen Mobilfunktarifen ist allerdings das maximale Datenvolumen pro Monat begrenzt. Mit 20 GB ist es jedoch recht großzügig bemessen, es reicht aus um fast einen ganzen Monat lang täglich zwölf Stunden Musik zu streamen, 54 Stunden lang in normaler Auflösung Videos anzusehen oder 110 Stunden lang Videotelefonate zu führen. 

Meist ist das Angebot auch dann das günstigste, wenn man den Handyvertrag um zusätzliche Telefonminuten erweitert, weil der Festnetzanschluss weggefallen ist. Wer einen gemeinsamen Familienanschluss will, also eine Nummer unter der alle erreichbar sind, der kann dafür einen günstigen Prepaid-Tarif buchen und ein altes Handy dafür verwenden.

Wer zum Telefonieren ohnehin das Handy nutzt, dem reicht ein reiner Datentarif.  Hier ist der Congstar Homespot sehr günstig. Telefoniert wird dabei über LTE. Hast du schon Erfahrungen damit gemacht? 

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Congstar

Schnell und günstig

Kaum ein Anbieter ist dauerhaft günstiger als der Homespot-Tarif von Congstar. Aber nicht jeder mag auf den Festnetzanschluss verzichten und das Tempo von 20 MB pro Sekunde ist zwar ausreichend, aber andere Tarife bieten zu 400 MB pro Sekunde. Auch die Begrenzung auf 20 GB ist ein Nachteil. Das ist zwar für einen Alleinstehenden in den meisten Fällen ausreichend, bei Familien ist das Volumen aber schnell überschritten, wenn die Kinder ein Hörspiel streamen, der Vater einen Film ansieht und die Mutter eine Serie. 

Hier sind kabelgebundene Dienste die bessere Wahl. Sie erlauben meist auch den Anschluss eines klassischen Telefonanschlusses und kennen im Regelfall keine Begrenzung des Datenverbrauchs. 

Filme streamen
Gerade das Streamen von Filmen benötigt große Datenmengen. Bild: Screenshot des inzwischen eingestellten Streamingdienstes Watchever.de

Kaum jemand bietet aktuell für Privatnutzer mehr Geschwindigkeit an als die Betreiber des ehemaligen Kabelfernsehnetzes. Und das zu einem Preis, der zwar nicht mit dem Homespot von Congstar mithalten kann, aber günstiger ist als die meisten konkurrierenden DSL Angebote - und das bei höherem Tempo. Bei Marktführer Vodafone kostet der Zugang übers Kabelfernsehnetz mit 200 MB pro Sekunden genauso viel wie der DSL-Anschluss mit 100 MB pro Sekunde. 

Kabel Deutschland jetzt Vodafone
Kabel Deutschland gehört mittlerweile zu Vodafone. Das Unternehmen ist in 13 Bundesländern aktiv. 

Geschwindigkeiten von bis zu 400 MB pro Sekunde bietet ohnehin fast nur das ehemalige Kabelfernsehnetz. Weil die Übertragung von Fernsehprogrammen aufwändiger ist als die von Telefongesprächen wurde es von vorne herein für größere Datenvolumen ausgelegt. 

Aufgebaut hatte das Netz einst die Deutsche Bundespost. Die Nachfolgerin Deutsche Telekom AG musste es allerdings auf Geheiß des Bundeskartellamtes verkaufen. Heute gibt es drei große Netzbetreiber, nämlich Unitymedia in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg, Vodafone Kabel in den übrigen 13 Bundesländern und Tele Columbus als Nachfolger zahlreicher regionaler Kabelgesellschaften. 

Bedingt durch diese Struktur müssen Kunden zunächst prüfen, ob ein Anbieter bei ihnen aktiv ist. Denn nicht in jedem Ort und in jeder Straße gibt es auch einen Fernsehkabelanschluss. Kabelfernsehen ist übrigens im Grundpreis nicht inbegriffen. Wer beispielsweise bei TeleColumbus auch übers Kabel fernsehen möchte, der muss eine 3er Kombi auswählen. Mit der 2er Kombi lässt sich dagegen nur surfen und telefonieren.

Nutzt du einen Anbieter wie Vodafone Kabel oder Tele Columbus? 

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Vodafone

 

Komplettpaket ohne Kabelanschluss

Die Kabelnetzbetreiber bieten damit sowohl Fernsehen als auch Festnetz und Mobilfunk aus einer Hand, wobei Vodafone als einziger Anbieter auch die Infrastruktur für alle drei Dienste selbst besitzt. Die beiden Konkurrenten müssen die Mobilfunkdienste einkaufen

MagantaEins Test
MagentaEINS kombiniert einen Festnetzanschluss mit einem Mobilfunkvertrag sowie EntertainTV mobil. Bild: Screenshot von Telekom.de

Neben Vodafone gibt es nur noch ein zweites Unternehmen, dass sowohl ein Mobilfunk- als auch ein Festnetz besitzt, nämlich die Deutsche Telekom. Das DSL-Netz ist sogar weitaus dichter als das Vodafone Netz.

Zwar bietet die Deutsche Telekom kein Kabelfernsehen an, dafür aber mit MagentaEINS ein eigenes Entertainment-Angebot. Nutzen kann man das entweder über Satellit oder über den ganz normalen DSL-Anschluss. 

Hat sich die einst als träge verspottete Deutsche Telekom gebessert? Schreibe uns deine Meinung dazu. 

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Telekom

Internet über Mobilfunk

Mit Congstar haben wir bereits einen Anbieter vorgestellt, der Zugang ins Netz auch da bietet, wo es kein schnelles DSL und kein Fernsehkabelnetz gibt. LTE gibt es nämlich mittlerweile auch in vielen Regionen, die bisher ohne schnelles Internet auskommen mussten. Der Ausbau des 4G-Netzes in ländlichen Regionen war nämlich eine Bedingung bei der Ausschreibung der dafür nötigen Frequenzen.   

Deutsche Telekom Hybrid Erfahrung
Die Deutsche Telekom bietet statt eines reinen LTE-Zugangs ein Hybrid-Angebot, bei dem die Mobilfunktechnik bei Bedarf ergänzend zum Festnetz eingesetzt wird. Bild: Screenshot von Telekom.de

Wem das Angebot von Congstar allerdings zu wenig Datenvolumen bietet oder wer gerne auch ein Festnetztelefon besitzt, der muss aber zu anderen Angeboten greifen. Die Congstar-Mutter Deutsche Telekom bietet einen Hybrid-Anschluss, bei dem LTE als Ergänzung zum Festnetz eingesetzt wird.

Einen reinen LTE-Tarif gibt es bei Vodafone. Um den Empfang zu verbessern bietet der Konzern auch eine Antenne, die außen am Haus fest montiert wird. Selbst im Tarif S, dem günstigsten Angebot, bietet Vodafone mit 10 GB fünf Mal so viel Datenvolumen wie Congstar - allerdings auch zu hören Preisen. 

Schon Erfahrungen mit LTE Zuhause von Vodafone gemacht? 

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Vodafone

Fazit

Für unterschiedliche Kundengruppen gibt es unterschiedliche Anbieter. Besonders günstig ist Congstar, niemand kombiniert aber Tempo und attraktive Preise so gut wie die Betreiber des alten Fernsehkabelnetzes. Wo es kein schnelles Internet gibt, ist LTE oft die beste Wahl. Ist auch das nicht verfügbar, bleiben satellitenbasierte Dienste als einzige Alternative.  

War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Ihr habt gewählt. Das sind die besten Anbieter im Bereich: DSL