LCG Forex Handel - die wichtigsten Infos für Trader im Überblick

LCG hat sich in den letzten 20 Jahren zu einem internationalen Broker entwickelt und ist an der London Stock Exchange notiert. Zu den Konditionen des Brokers gehören enge Spreads und niedrige Margins - die Konditionen konnten im Rahmen unserer LCG Forex Erfahrungen durchaus überzeugen. Der Handel ist in acht Anlageklassen an mehr als 7.000 Märkten möglich. Der Broker will seinen Kunden konkurrenzfähige Preise, modernste Technik und besten Service anbieten. Dies gilt jedoch nicht nur für das LCG Forex Angebot: Auch die Konditionen bei Termingeschäften überzeugen, sodass Trader, die bei LCG CFD handeln möchten, ebenfalls auf ihre Kosten kommen.

Indexe aus aller Welt

icon_bildung2Im Indexhandel bietet LCG den CFD-Handel auf Indexe der wichtigsten Börsen der Welt an. Die Konditionen umfassen enge Spreads und niedrige Margins. Der Indexhandel bietet Vorteile, wenn man auf ein gesamtes Marktsegment setzen möchte, nicht nur auf einzelne Aktien. Mit einem Index kann man den Gesamtwert der wichtigsten Aktienmärkte der Welt handeln. LCG bietet Indizes aus Europa, den USA und Asien an, darunter den UK 100 und den DAX 30. Die Spreads beginnen bei einem Punkt. Indizes sind kommissionsfrei rund um die Uhr handelbar.

Jetzt direkt zur LCG

Repräsentativ für den Aktienmarkt

Ein Aktienindex ist eine Kennzahl für die Entwicklung bestimmter Aktienkurse, die sich im Index befinden. Er soll einen Teilmarkt des globalen Finanzgeschehens repräsentativ wiedergeben. Bei jedem Index beginnt die Berechnung ab einem bestimmten Zeitpunkt. Der DAX beginnt beispielsweise am 1. Juli 1988, kann aber bis ins Jahr 1948 zurückgerechnet werden. Danach werden Änderungen aufgezeigt, die die Wertentwicklung in einem hypothetischen Aktienportfolio wiedergeben.

Stimmungsbarometer für eine Volkswirtschaft

Ein Aktienindex ist ein nützliches Stimmungsbarometer für die gesamte Volkswirtschaft oder einen bestimmten Wirtschaftsbereich. Daher werfen auch Trader, die nicht mit Indizes handeln, immer mal wieder einen Blick auf den DAX oder den Dow Jones. Einige Indexe wie der VDAX, der Volatilität misst, beziehen sich nicht auf Aktienkurse selbst, sondern auf Finanzderivate.

Um in einen Index aufgenommen zu werden, muss eine Aktie bestimmte Kriterien erfüllen. Diese sind durchaus unterschiedlich. In einem Länderindex werden beispielsweise Aktien aus einem bestimmten Land oder Regio aufgenommen. Ein Blue-Chip-Index wie der DAX repräsentiert die größten Unternehmen eines Landes oder auch der Welt. In einen Branchenindex werden die wichtigsten Aktien einer bestimmten Branche aufgenommen.

Website des erfahrenen Brokers LCG
Website des erfahrenen Brokers LCG

Kurs- oder Performanceindex

icon_einstellungenAktienindizes können in Kursindizes und Performanceindizes eingeteilt werden. Ein Kursindex berechnet sich ausschließlich auf Grundlage der Aktienkurse. Dividendenauszahlungen und Kapitalveränderungen werden nicht eingerechnet. Viele bekannte Aktienindizes wie der Dow Jones werden als Kursindex ausgegeben.

Einem Performanceindex wird so berechnet, als ob Dividenden oder andere Einnahmen aus dem Aktienbesitz wieder investiert würden. Eine Dividendenausschüttung hat damit keinen Einfluss auf den Aktienkurs. Der DAX wird umgangssprachlich meist als Performanceindex verstanden, wird aber als Kurs- und Performanceindex ausgegeben.

Aufnahme in den Index

Aktien, die bestimmte Zugangsvoraussetzungen erfüllen, können in einen Index aufgenommen werden. Häufig findet in regelmäßigen Abständen eine Überprüfung statt. Dabei fallen einige Aktien heraus, andere kommen dazu. Auch eine Insolvenz oder eine Missachtung der Zugangsvoraussetzungen können zum Ausschluss aus dem Index führen.

Jetzt direkt zur LCG

Rohstoffhandel bei LCG

icon_Daumen_hochNeben dem LCG Forex Handel und dem Trading von Aktien-CFDs können auch CFDs auf Rohstoffe wie Öl, Kupfer, Kaffee, Gold oder Silber gehandelt werden. Rohstoffe werden oft als die „Lebensader“ der Weltwirtschaft bezeichnet. Händler haben hier die Aufgabe, Angebot und Nachfrage zu analysieren und daraufhin ihre Handelsentscheidungen zu treffen. Bei LCG können Trader Energiewerte, Metalle und Agarrohstoffe mit Spreads ab 0,3 handeln. Bei der Nordsee-Ölsorte Brent, die auf den internationalen Märkten eine große Rolle spielt, liegt der Spread bei 3. Mit Rohstoffen können Trader auch gegen Währungsrisiken hedgen.

Mit CFDs auf Kursentwicklung von Rohstoffen setzen

Rohstoffe werden ähnlich gehandelt wie auch andere Handelsgüter. Sie können gekauft und verkauft werden oder Trader können mit CFDs auf deren Kursentwicklung setzen. Beim Kauf von Rohstoffen ist es das Ziel, sie mit Gewinn wieder zu verkaufen. Mit CFDs setzt man auf steigende oder fallende Kurse eines Rohstoffs als Basiswert.

Bei CFDs erwirbt man kein direktes Besitzrecht an einem Rohstoff, sondern will lediglich korrekt vorhersagen, ob der Preis steigt oder sinkt. Zudem lassen sich Rohstoffe mit Futures handeln. Von Broker zu Broker variieren die Konditionen im Handel mit Rohstoffen. Auch die Basiswerte sind unterschiedlich. Gold ist wohl der meistgehandelte Rohstoff.

Bei LCG Forex & CFD traden: Britischer Broker mit günstigen Konditionen

LCG gehört zur London Capital Group Holdings plc und hat seinen Sitz in England. Auch in Wales ist der Anbieter registriert. Im Forexhandel beginnen die Spreads bei 0,6 Pips bei den Majors wie Euro oder Dollar. Die Auswahl an Assets innerhalb der acht Anlageklassen ist groß. Unter anderem stehen mehr als 60 Währungspaare zur Verfügung, dazu kommen Indizes, Rohstoffe und Aktien an insgesamt mehr als 7.000 Märkten.

Ein Expertenteam stellt ein umfangreiches Analyse- und Bildungsmaterial zusammen. Dabei sind unter anderem wöchentliche Wirtschaftsprognosen und Webinare. Dazu kommen aktuelle Nachrichten und Marktanalysen. Hiervon profitieren Trader, die LCG Forex Erfahrungen oder LCG CFD Erfahrungen machen möchten, gleichermaßen.

Europäische Standards

LCG wurde vor mehr als 20 Jahren gegründet und verfügt über eine Lizenz der Financial Conduct Authority und handelt nach den europäischen MiFID-Richtlinien zur Hamonisierung des Finanzmarkts und dem Schutz der europäischen Anleger. Unter anderem müssen Analgeempfehlungen auf ihre die Eignung und Angemessenheit hin überprüft werden. Zudem müssen Unternehmen ihre Finanzmarktgeschäfte dokumentieren. Diese Regelungen werden Anfang 2018, wenn die MiFID-II-Regelungen in Kraft treten, nochmals verschärft. Vor dem Start in den LCG CFD Handel ebenfalls interessant: Bei einer Insolvenz können Kunden britischer Broker mit einer Entschädigung in Höhe von bis zu 50.000 Pfund rechnen.

LCG Bildungsangebot
LCG hält auch ein umfangreiches Bildungsangebot für Trader bereit

Moderne Handelsplattform

Beim LCG Forex Handel können Händler auf den Meta Trader 4 vertrauen. Hier stehen Indikatoren und Chart-Tools zur Verfügung. Die Software kann auch heruntergeladen werden. Trader, die automatisch handeln möchten, können den vorinstallierten Expert Advisor nutzen. Wer den MetaTrader 4 noch nicht kennt, kann sich in einem Benutzerhandbuch, in dem auch die Tools und Indikatoren genau erklärt werden, über die Software informieren.

Keine Mindesteinzahlung notwendig

Um ein Konto zu eröffnen und bei LCG Forex zu handeln, ist keine Mindesteinzahlung notwendig. Die Kontoführung erfolgt in Euro, Dollar oder Pfund. Gelder können per Kreditkarte oder Banküberweisung eingezahlt werden. Der Broker ist verpflichtet, die Richtigkeit aller Angaben und die Identität des Traders zu prüfen. Die Angebote der London Captial Group können auch über ein Demokonto gründlich getestet werden, sodass Trader sich hier zunächst persönlich von den LCG CFD Erfahrungen aus dem World Wide Web überzeugen können, ohne ein Risiko einzugehen. Natürlich steht der Demoaccount auch für all jene zur Verfügung, die LCG Forex Erfahrungen machen und noch kein eigenes Kapital investieren möchten.

Fazit

Bei LCG können Trader neben CFDs auf Aktien auch zu günstigen Konditionen in den CFD-Handel mit Indizes oder Rohstoffen einsteigen. Bei den Indizes sind unter anderem der DAX 30 handelbar. Wer mit Rohstoffen handeln möchte, findet Metalle wie Gold oder Agrarrohstoffe wie Weizen oder Kaffee. Auch bietet der Broker LCG Forex zum Handel an und weiß insgesamt mit günstigen Konditionen zu überzeugen. Wer mit dem Gedanken spielt, seine eigenen LCG Forex Erfahrungen zu machen, ist bei dem Anbieter gut aufgehoben. Der Broker wird in Großbritannien von der dortigen Finanzaufsichtsbehörde reguliert.

Jetzt direkt zur LCG

Zum Forex Vergleich

War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Ihr habt gewählt. Das sind die besten Anbieter im Bereich: FOREX