Hohe Zinsen im Ausland – Rentable Option für deutsche Sparer?

Mit den geringen Zinsen im Euroraum sind viele Sparer schon lange nicht mehr glücklich. Wenn Du das Risiko nicht erhöhen und nach wie vor in Sparanlagen investieren möchtest, solltest Du daher einmal über den Tellerrand hinaus in andere Länder blicken. Dort ist es vielfach möglich, deutlich höhere Zinsen zu erhalten und die Rendite der Anlage zu erhöhen. Bei Beträgen bis zu 100.000 Euro besteht nicht einmal ein Verlustrisiko.

Niedrige Zinsen in Deutschland nagen am Vermögen

Das von der Europäischen Zentralbank ausgegebene niedrige Zinsniveau nagt am Vermögen der Deutschen. Wie Experten aufzeigen, können Sparer insbesondere für sichere Anlagen wie Festgeld oder Tagesgeld kaum noch Renditen von mehr 0,6 Prozent erreichen. Dank des aktuell niedrigen Inflationsniveaus lässt sich damit zwar ebenfalls eine – wenn auch äußerst geringe – Rendite verzeichnen, diese ist aber für die meisten Sparer natürlich nicht zufriedenstellend. Wie bereits berichtet, wird das aktuelle Niedrigzins-Szenario auch noch einige Jahre anhalten, denn eine Erhöhung der Leitzinsen wird erst bei einer Erhöhung der Inflation erwartet. Um trotz dieser Niedrigzinsen eine akzeptable Rendite zu erzielen, kannst Du Dein Geld jetzt entweder in Aktien- oder Mischfonds investieren oder aber einen Blick ins Ausland werfen. Die dortigen Banken bieten oft deutlich höhere Zinsen. In den Niederlanden beispielsweise ist das Zinsniveau dreimal so hoch wie in Deutschland. Und dies ganz ohne Risiko – vorausgesetzt man hat sich ausführlich informiert.

Lockangebote von Banken aus dem Ausland

Viele Banken im Ausland benötigen nach wie vor Einlagen, um die gesetzlichen Vorgaben bewältigen zu können. Sie locken auch Sparer aus Deutschland mit vergleichsweise hohen Zinsen, um somit ihren Kundenstamm zu erweitern und Gewinne zu erzielen. Grundsätzlich ist es Dir als deutschem Sparer durchaus möglich, Dein Geld bei einer anderen europäischen Bank anzulegen. Wie hoch die dortigen Zinsen sind, kannst Du ganz bequem über Zinsvergleiche im Internet überprüfen und das Konto oft direkt online abschließen. Nach der erfolgten Legitimation wird das Konto von der jeweiligen Bank dann eröffnet und Du kannst Deine Ersparnisse dorthin überweisen. Bei einer Kontoeröffnung solltest Du jedoch nicht nur die Höhe der Zinsen prüfen, sondern auch einen Blick auf die Einlagensicherung werfen. Diese ist nämlich nirgends so gut wie in Deutschland. Zwar gilt in ganz Europa die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro pro Sparer, jedoch weisen die Einlagensicherungssysteme durchaus Unterschiede auf und nicht jedes Land kann die Pleite einer Bank verkraften.

Auch auf die Gebühren achten

Hinzu kommt, dass Bankdienstleistungen nicht in jedem Land in Europa so günstig sind wie in Deutschland. Gerade in Italien berechnen die Institute vergleichsweise hohe Gebühren, die die höheren Renditen durchaus wieder auffressen können. In Deinen Zinsvergleich solltest Du daher auch die Gebühren einbeziehen und nur die tatsächliche Rendite berücksichtigen. Einen Überblick über die Höhe der Gebühren erhältst Du ebenfalls über das Internet, da die Banken ihr Gebührenverzeichnis in der Regel online stellen. Sollten keinerlei Informationen über Kosten und Gebühren zu finden sein, ist zur Vorsicht geraten. Es kann in solchen Fällen sein, dass die Banken gezielt versuchen, die Kosten zu verschleiern. Hinzu kommt, dass einige Lockangebote nur für wenige Wochen oder wenige Monate gelten. Hier wird also das gleiche Prinzip angewandt wie bei Tagesgeldkonten in Deutschland: Im Anschluss an den Top-Zins fällt dieser enorm ab und liegt ebenfalls auf Leitzinsniveau. Wenn Du nicht monatlich Dein Tagesgeldkonto wechseln möchtest, solltest Du auch hierauf achten und entsprechende Angebote wählen, die bereits seit mehreren Jahren zu den besten am Markt gehören. Wie immer gilt also: Informieren, informieren, informieren!

War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Ihr habt gewählt. Das sind die besten Anbieter im Bereich: TAGESGELD