Internetangebote Vergleich: Richtig vorgehen, den Besten finden

Wer den Internetangebote Vergleich richtig nutzt, kann nicht nur viel Geld sparen. Auch mehr Tempo und ein besserer Kundenservice sind möglich. Denn der Qomparo Vergleich basiert auf den Erfahrungen und Meinungen echter Nutzer. Wie er funktioniert und wie man die richtige Wahl trifft!

Zum DSL Vergleich

Internetangebote Vergleich: Richtig vorgehen, den Besten finden INHALTSVERZEICHNIS
1.Internetangebote Vergleich
>
2.Einzelkategorien vergleichen
>
3.Genauer vergleichen
>
4.Selbst ein Urteil abgeben
>
5.Unsere Empfehlungen
>
6.Fazit
>

Internetangebote Vergleich

Egal ob Prepaid Mobilfunk, Aktiendepots oder Diäten, der Qomparo Vergleich funktioniert stets ähnlich. Denn er basiert nicht auf einem abstrakten Algorithmus, sondern auf der Meinung der einzelnen Nutzer. Wer den DSL Vergleich aufruft sieht schon auf einen Blick, welche Anbieter gut und welche weniger gut bewertet wurden. Denn die Liste ist nach der Empfehlungsrate sortiert. Wer ganz oben steht, wird besonders oft weiterempfehlen, am Ende der Tabelle stehen dann jene Firmen, von denen die meisten Kunden eher abraten. 

Comparo Vergleich
Qomparo bietet neben dem DSL Vergleich noch weitere Vergleiche.

Für einen schnellen Überblick sorgt auch die Farbgebung. Denn gleich in der ersten Spalte ist die allgemeine Empfehlungsrate durch ein Kreisdiagramm dargestellt. Das kann grün, gelb oder rot gefärbt sein. Wie bei einer Ampel ist grün gut, rot dagegen schlecht. Denn grün wird der Kreis nur eingefärbt, wenn mindestens zwei von drei Nutzern den Anbieter empfehlen. Ist es weniger als einer von dreien, dann ist der Kreis rot. Gelb steht für Werte dazwischen, also eine Empfehlungsrate von weniger als zwei Drittel und mindestens einem Drittel. 

Etwas genauer ist der Blick auf den Kreis. Der farbige Teil, egal ob grün, gelb oder rot, gibt den Anteil der Empfehlungen an allen Bewertungen wider. Der schwarze Teil des Kreises zeigt also an, welcher Prozentsatz den Anbieter nicht empfiehlt. Denn eine neutrale Bewertung ist nicht möglich (siehe "Wie gebe ich selbst ein Urteil ab"). 

Im Kreis ist außerdem die genaue Empfehlungsrate in Prozent abgebildet. Steht dort beispielsweise eine 73 wie im unten dargestellten Screenshot, dann würden 73 Prozent der Abstimmenden das Unternehmen weiterempfehlen, 27 Prozent dagegen raten davon ab. 

Qomparo
Ganz oben stehen die Unternehmen mit einer hohen Empfehlungsrate.

Die Empfehlungsrate ist auf ganze Prozent gerundet, wer mit der Maus über den Kreis fährt ohne ihn anzuklicken ("Mouse over") bekommt noch zwei Nachkommastellen angezeigt. Interessanter ist aber die Zahl der Stimmen, die dann ebenfalls eingeblendet wird. Denn je mehr Nutzer abgestimmt haben, desto aussagekräftiger ist das Ergebnis. Eine Empfehlungsrate von 75 Prozent, bei der vier Menschen abgestimmt haben, ist natürlich weniger gut als eine gleich hohe Quote, die aus 100 Urteilen zusammengesetzt wird. 

Einzelkategorien vergleichen

Von Tests der Stiftung Warentest kennt man die Bewertung von Anbietern auf Basis zahlreicher Unterkategorien. Diese gehen dann in einem vorher festgelegten Verhältnis in die Gesamtnote ein. Der Qomparo DSL Vergleich funktioniert allerdings etwas anders. Denn wie erwähnt werden nicht die einzelnen Kategorien von Testern unter die Lupe genommen, sondern es wird die Zufriedenheit der Kunden erhoben. 

Trotzdem gibt es auch hier die Möglichkeit, sich die Bewertung einzelner Unterkategorien anzeigen zu lassen. Im Falle von DSL sind das

  • die Qualität des Angebots,
  • die Kosten und
  • die Flexibilität. 

Je höher der Prozentsatz, desto besser. 100,0 Prozent ist die beste mögliche Bewertung, 0,0 Prozent die schlechteste. Allerdings wird auch dort 0,0 Prozent angezeigt, wo bisher keine Noten vergeben wurden. Dabei ist zu bedenken, dass viele Nutzer nur ein Gesamturteil abgeben und keine detaillierte Bewertung. Deshalb kann es vorkommen, dass ein Unternehmen mit guter allgemeiner Empfehlungsrate in den Unterkategorien nur schlecht abschneidet. 

Qomparo Strom Vergleich
Das Unternehmen BayWa ist in diesem Beispiel (gemeinsam mit vier anderen Firmen) am besten bewertet, erhält aber in den Unterkategorien Preisniveau, Wechselbonus und Support nur 0,0 Prozent. Das liegt daran, dass zum Zeitpunkt des Screenshots niemand die einzelnen Teilbereiche bewertet hatte.

Die Detailbewertung zeigt vor allem, wo die Kunden die Stärken des jeweiligen Unternehmens sehen. 

Genauer vergleichen

Ist der Anbieter mit der höchsten Empfehlungsrate auch der beste für mich? Automatisch kann man das nicht schließen, vielleicht haben andere Nutzer ja ganz andere Ansprüche. Deshalb bietet Qomparo noch eine ganze Reihe von Zusatzinformationen. Da sind beispielsweise die Erfahrungsberichte, die direkt aus der Liste heraus verlinkt werden. Einfach in der vorletzten Spalte mit dem Titel "Erfahrungsbericht" auf das entsprechende Unternehmen klicken, beispielsweise "Telekom DSL" oder "EWE AG DSL". 

Comparo Vergleich
Der Qomparo Direktvergleich.

Wer erst einmal zwei oder mehr Anbieter vergleichen will, dem hilft der Qomparo Direktvergleich. Dorthin gelangt man auf zwei verschiedenen Wegen. Entweder man wählt im Auswahlmenü oberhalb der Ergebnisliste zwei Unternehmen aus dem Menü und klickt dann auf "Vergleichen". Oder man setzt in der Liste zwei Anbietern seiner Wahl ein Häkchen. Vorausgewählt sind immer die am besten bewerteten zwei Anbieter. 

Allerdings ist es denkbar, dass einer oder sogar beide in der jeweiligen Region gar nicht aktiv sind. Gerade DSL über das ehemalige Fernsehkabelnetz ist besonders schnell, aber nicht überall verfügbar - und nicht überall von jedem Anbieter. Natürlich ist es sinnvoll, Unternehmen die vor Ort gar keine Dienste anbieten, nicht in den Direktvergleich aufzunehmen, sondern stattdessen lieber den dritt- oder viertbesten Anbieter zu wählen. 

Internet-Tarife von telecolumbus
Über das Kabelfernsehnetz von Tele Columbus oder Vodafone Kabel surft man besonders schnell. Allerdings ist es nicht überall verfügbar.

Wer mehr als zwei Anbieter vergleichen will, der kann das nach dem K.O.-Prinzip tun. Zwei Anbieter werden jeweils verglichen und der bessere kommt in die nächste Runde. 

Der Direktvergleich bietet eine Reihe von wichtigen Zusatzinformationen, beispielsweise die angebotenen Pakete, die Kosten für die erste Einrichtung und vor allem natürlich die Preise. Am Ende des Vergleichs steht ein Link zum Anbieter, mit dem man direkt weitere Informationen abrufen oder gleich das Angebot buchen kann.  

Zum DSL Vergleich

Selbst ein Urteil abgeben

Vergleiche wie der von Qomparo leben von der Beteiligung der Nutzer. Ohne Kunden, die andere an ihren Erfahrungen teilhaben lassen und ihre Meinung kundtun, finden Interessenten auch keine aussagekräftigen Bewertungen. Wichtig ist, dass nicht nur unzufriedene Nutzer sich zu Wort melden, sondern auch zufriedene.

Wer ein Urteil bei Qomparo abgeben will, kann das direkt aus der Vergleichsliste heraus tun. Daumen nach oben heißt "Ja, ich kann diesen Anbieter empfehlen", Daumen nach unten das Gegenteil. Einen Mittelweg gibt es nicht.  

Qomparo Vergleich Erfahrungsbericht
Über den Erfahrungsbericht lässt sich ein detailliertes Urteil abgeben.

Die Unterkategorien lassen sich aber so nicht bewerten. Das geht nur, wenn man zunächst den Erfahrungsbericht auswählt. Dort findet man ganz oben die Weiterempfehlungsrate und gleichzeitig die Möglichkeit, ein eigenes Urteil abzugeben. Das funktioniert auch hier über Daumen nach oben oder Daumen nach unten.

Im Unterschied zur Bewertung aus der Vergleichsliste heraus öffnet sich dabei aber ein Fenster, mit dem auch die Unterkategorien bewertet werden können. Einfach mit dem Schieberegler den roten Punkt verschieben. Je höher die Zufriedenheit, desto näher sollte der Wert an 100 Prozent liegen.  

Unsere Empfehlungen

Aber vielleicht ist ein umfangreicher Vergleich ja gar nicht nötig. Denn wir haben zwei Anbieter herausgesucht, die gut beziehungsweise sehr gut sind und trotzdem attraktive Preise bieten. Besonders attraktiv ist DSL über das Fernsehkabelnetz. In unserem Vergleich gibt es zwei Anbieter aus diesem Sektor, nämlich Vodafone Kabel und Tele Columbus. 

In jeder Region ist nur maximal einer von beiden Anbietern vertreten, in vielen sogar gar keiner. Denn dort gibt es entweder kein Kabelfernsehen oder es gehört anderen Unternehmen. In diesem Fall ist Congstar eine gute Alternative. Vor allem deshalb, weil das Unternehmen auch einen Online-Zugang über LTE bietet und damit jene Regionen ans schnelle Internet anschließt, die zwar kein schnelles DSL, wohl aber ein schnelles Mobilfunknetz anbieten.

Internet übers Kabelfernsehnetz

Erst in den 1980er Jahren kam das Kabelfernsehen nach Deutschland. In den USA war die Technik schon lange verbreitet. Dort startete die Technik bereits in den 1940er Jahren, zuerst aber nur als Notlösung. Doch schon wenige Jahre später wurde Kabelfernsehen landesweit eine Alternative zum Empfang über Antenne. Denn im Kabel ließen sich mehr Programme ausstrahlen.

In Deutschland war das lange Zeit nicht nötig, hier gab es bis 1963 nur ein Programm, dann zwei und ein Jahr später drei - zumindest in Bayern und Hessen. Die übrigen Landesrundfunkanstalten führten bis 1969 ein drittes Programm ein.  

Maxdome Streaming
Im Zeitalter des Streaming hat das klassische Kabelfernsehen an Bedeutung eingebüßt. Dafür wird das Kabelfernsehnetz zur Datenübertragung immer beliebter.

In den 1980er Jahren baute die damalige Deutsche Bundespost auch in der Bundesrepublik ein Netz auf. Hinzu kamen regionale Netze, die vor allem von Energieversorgern aufgebaut wurden. Größter Vorteil aus heutiger Sicht: Weil die Kabel nicht nur Telefongespräche und Fernschreiben übertragen sollten, sondern eben Fernsehprogramme, waren sie von Beginn an besonders leistungsstark. Das zahlt sich bis heute aus. 

Anbieter wie Vodafone Kabel und Tele Columbus bieten nämlich besonders hohe Geschwindigkeiten, im Falle von Vodafone bis zu 400 MBit pro Sekunde. Auch der Preis stimmt, er liegt nicht höher als bei der langsameren Konkurrenz. 

Kabel Deutschland jetzt Vodafone
Durch den Kauf von Kabel Deutschland verfügt Vodafone jetzt über ein eigenes Festnetz. 

Zumal alle Anbieter neben den besonders schnellen Tarifen auch preisgünstige Alternativen bieten, die zwar oft nicht schneller als ein klassischer DSL-Anschluss sind, aber meist mehr Tempo fürs gleiche Geld bieten - oder sogar günstiger bei ähnlicher Geschwindigkeit sind. 

Allerdings sind nicht alle Anbieter in jeder Region vertreten. Üblicherweise gibt es nur jeweils ein Unternehmen, das die entsprechende Dienstleistung anbietet. Denn anders als beim DSL-Netz der Deutschen Telekom und beim Mobilfunknetz bietet meist nur der Besitzer des Kabelnetzes den Zugang an. Die Deutsche Telekom ist dagegen verpflichtet, auch Konkurrenten Zugang zum Netz zu gewähren. 

Als die Deutsche Telekom Ende der 1990er Jahre das Fernsehkabelnetz verkaufen musste, wurden es in regionale Netze aufgeteilt und einzeln verkauft. Der größte Teil davon befindet sich heute im Besitz von Vodafone, dass 2015 die marktführende Kabel Deutschland AG übernahm. Damit besitzt das britische Unternehmen denn größten Teil des Kabelfernsehnetzes, ist aber in Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen nach wie vor nicht vertreten. 

TeleColumbus Test
Tele Columbus ging aus zahlreichen regionalen Anbietern hervor.

Auch in den übrigen 13 Bundesländern gibt es aber weiße Flecken, wo entweder kein Kabelfernsehnetz verlegt wurde oder regionale Gesellschaften das Netz aufbauten. Vor allem in Ostdeutschland betreibt Tele Columbus ein ausgedehntes Netz. Das Angebot unterscheidet sich etwas von dem von Vodafone Kabel, kann sich aber ebenfalls sehen lassen. 

Kabelfernsehen muss übrigens niemand abonnieren, um Kunde von Vodafone Kabel oder Tele Columbus zu werden. Allerdings bieten beide Firmen die Möglichkeit, Fernsehen und DSL zu kombinieren. Auch einen Mobilfunkanschluss haben beide Firmen im Angebot, Vodafone bietet sogar ein eigenes Mobilfunknetz. 

Wie gut ist Vodafone Kabel? Und wie sieht es mit Tele Columbus aus? Schreibe deine Meinung!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Vodafone

Congstar: Besonders günstiges Angebot 

Vodafone bietet unter dem Markennamen Vodafone DSL auch einen DSL-Zugang über das Netz der Deutschen Telekom. Besser ist aber das Angebot von Congstar. Das Unternehmen aus Köln ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom und vor allem für seine Mobilfunkangebote bekannt. Es bietet aber auch mehrere Festnetzangebote. Dabei wird natürlich das Netz der Muttergesellschaft genutzt. Eine Ausnahme ist der Homespot, ein Festnetzersatz über LTE. 

congstzar flat
Congstar komplett gibt es mit und ohne Telefonflat.

Alle kabelgebundenen Tarife bieten eine Internet-Flat. Telefongespräche ins Festnetz können wahlweise einzeln oder ebenfalls als Flatrate abgerechnet werden. Allerdings ist das Tempo im Vergleich zu den Angeboten von Vodafone Kabel und Tele Columbus nicht umwerfend. Zwar bietet Congstar auch einen etwas schnelleren Tarif, auch der erreicht aber nicht die Spitzengeschwindigkeiten der Fernsehkabelnetze. 

Ohnehin ist das DSL-Netz aber in vielen Gegenden nur mäßig ausgebaut, ein schnellerer Tarif bringt dort keinen Vorteil. Hier kann mitunter surfen über LTE die bessere Wahl sein. Das bietet Congstar nämlich mit dem sogenannten Homespot. Der ist außerdem sehr günstig und kann sich deshalb auch in Gegenden mit schnellem Internet lohnen. 

Homespot Congstar Test
Der Homespot nutzt LTE als Übertragungstechnik. 

 

Allerdings müssen Kunden dafür mit zwei Besonderheiten leben, nämlich

  1. kein Festnetz-Telefonanschluss und
  2. Begrenzung des schnellen Internets auf 20 GB.

Wer ohnehin einen Mobilfunkvertrag mit Telefon-Flatrate besitzt, der kann auf den Telefonanschluss oft verzichten. Allerdings kann die Begrenzung der Datenmenge ein Nachteil sein. Wobei die bei einem Vielfachen dessen liegt, was normale Smartphoneverträge bieten. 

Allerdings benötigt man für WLAN ein spezielles Gerät, dass LTE empfangen kann. Natürlich lässt sich fast jedes Smartphone und fast jeder Tablet PC dafür nutzen, bequemer geht das aber mit dem WLAN Cube. Der kostet allerdings extra. 

Der Telefonanschluss von Congstar ist günstig. Noch billiger ist aber der LTE-Homespot. Doch der hat auch Nachteile. Wie ist deine Meinung? 

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Congstar

Fazit

Wer einen guten und günstigen Anbieter sucht, der sollte in unserem DSL Vergleich einfach einen der auf den vorderen Rängen platzierten Anbieter wählen. Denn die Position beruht auf den Empfehlungen anderer Kunden. Alternativ kann man natürlich auch zu einer unserer Empfehlungen greifen oder auf die Stiftung Warentest vertrauen

Zum DSL Vergleich

War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Ihr habt gewählt. Das sind die besten Anbieter im Bereich: DSL