Kredit oder Leasing? – Welche Finanzierungsmethode eignet sich am besten für Deinen Autokauf?

Als Autokäufer hast Du bei der Finanzierung Deines Traumautos verschiedene Möglichkeiten. Neben der Barzahlung ist es natürlich auch möglich, einen Kredit aufzunehmen. Dieser kann je nach Wunsch als klassischer Ratenkredit oder aber als Ballonkredit zur Verfügung stehen. Letztlich ist auch das Leasing möglich. Dieses nimmt im Bereich der Privatkäufe jedoch einen immer geringeren Anteil ein.

Ratenkredit oder Restratenkredit? – Die beiden Autokredite kurz erklärt

Wenn Du Dein Auto ganz oder teilweise mit einem Autokredit finanzieren möchtest, kannst Du hierfür verschiedene Möglichkeiten nutzen. Dies ist zum einen der klassische Autokredit, der als Ratenkredit konzipiert ist. Die notwendige Kreditsumme wird hier über die gesamte Laufzeit hinweg vollständig finanziert, sodass am Ende keine Restschuld verbleibt. Die Höhe der monatlichen Rate wird dabei auf Basis des Zinssatzes, des Kreditbetrages sowie des Zinssatzes ermittelt. Als Alternative hierzu wird immer häufiger aber auch der so genannte Ballonkredit offeriert. Der auch als Restratenkredit bezeichnete Autokredit zeichnet sich dadurch aus, dass während der Laufzeit der Kreditbetrag nicht vollständig getilgt wird. Vielmehr verbleibt zum Vertragsende eine Restschuld, die im Regelfall dem noch verbleibenden Restwert des Fahrzeugs entspricht. Am Ende der Laufzeit hast Du dann die Möglichkeit, diesen Restbetrag entweder vollständig abzulösen oder weiter zu finanzieren. Wurde der Ballonkredit im Autohaus über eine Autobank abgeschlossen, wäre es sogar möglich, das Auto zur Ablösung des Kredites zurückzugeben.

Leasing als besondere Form der Autofinanzierung

Alternativ zur Aufnahme eines Autokredites besteht natürlich auch die Möglichkeit des Leasings. Beim Leasing handelt es sich um eine Art Mietvertrag. Du mietest demnach das Auto für einen festgelegten Zeitraum gegen Zahlung einer Leasingrate und musst dieses anschließend ans Autohaus zurückgeben. Die monatliche Rate entspricht in etwa den Kosten der Ballonfinanzierung, denn auch hier wird berücksichtigt, dass das Auto zum Ablauf des Leasingvertrages einen gewissen Restwert aufweist und zu diesem verkauft werden kann. Sowohl beim Restratenkredit als auch beim Leasing sind die monatlichen Raten also deutlich niedriger als beim klassischen Kredit. Dies hat vor allem für Menschen mit geringen monatlichen Einkommen Vorteile. Auch sie können so mit geringem Aufwand ihr Traumauto finanzieren. Allerdings musst Du beachten, dass beim Leasing etwa kein Eigentum erwirtschaftet wird. Mit Rückgabe des Fahrzeugs ans Autohaus stehst Du quasi wieder am Anfang. Bei der Kreditfinanzierung dagegen gehört das Auto Dir und Du kannst es entweder weiter fahren oder verkaufen und hast dann das Startkapital für eine Neuwagenfinanzierung.

Welche Finanzierungsform ist die günstigste?

Generell kann festgestellt werden, dass der klassische Autokredit in der Regel am günstigsten ist. Da die Kreditsumme hier schrittweise getilgt wird, ist die Zinsbelastung meist deutlich niedriger als bei der Schlussratenfinanzierung. Zudem muss kein Geld beiseitegelegt werden, dass dann zur Ablösung des Restkredites genutzt werden kann. Die Schlussratenfinanzierung hingegen zeichnet sich durch niedrige monatliche Raten aus und ist daher vor allem für junge Leute oder für Menschen, die ein größeres Fahrzeug wünschen, ideal. Das Leasing hingegen spielt auch laut Handelsblatt bei der Privatfinanzierung keine große Rolle mehr, denn mit Einführung der Ballonkredite wurden die ehemaligen Leasingvorteile wie etwa die niedrige Rate ausgeglichen. Lediglich für Geschäftskunden und Selbstständige hat das Leasing nach wie vor Vorteile, denn die monatlichen Kosten können als Ausgaben steuerlich geltend gemacht werden. Privatkunden hingegen haben diesen Vorteil nicht und greifen daher alternativ auf Bankkredite zurück.

Die Angebote der Banken und Sparkassen vergleichen

Bevor jedoch ein Autokredit abgeschlossen wird, sollten die Konditionen und Angebote von Banken und Sparkassen genau untersucht werden. Ballonkredite etwa gibt es aktuell nur bei wenigen Instituten. Hier haben die Autobanken, die meist als Tochtergesellschaften der Autohersteller agieren, klar die Nase vorn. Bei klassischen Autokrediten hingegen ist der Wettbewerb deutlich größer. Hier hast Du sowohl bei Deiner Hausbank als auch bei der Autobank oder einer Direktbank die Möglichkeit, den Abschluss zu tätigen. Online kannst Du vorab die Zinssätze vergleichen und prüfen, welcher Kredit mit welchen Gebühren verbunden ist. Vielfach lohnt es sich, nicht direkt den Kredit im Autohaus zu akzeptieren, sondern nach Alternativen zu suchen. Wer den Kredit nämlich bei einer Fremdbank aufnimmt, kann im Autohaus als Barzahler auftreten. Erhalten die Autohäuser den Kaufpreis für das neue Fahrzeug in einer Summe bar auf den Tisch, sind sie häufig bereit, Nachlässe zu bieten. Diese können je nach Marke und Hersteller zwischen 10 und 30 Prozent betragen. In einem solchen Fall wäre es sogar sinnvoll, einen leicht teureren Kredit einer Direktbank zu akzeptieren. Die Gesamtersparnis, die Du am Ende erzielst, wäre dennoch höher.

War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Ihr habt gewählt. Das sind die besten Anbieter im Bereich: KREDITE