Der MetaTrader 4 – Jetzt handelst Du überall in realtime

Der MetaTrader 4 ist eine elektronische Handelssoftware, mit der Du als Anleger sowohl Devisen als auch CFDs handeln kannst. Aufgrund seiner einfachen Bedienung und den zahlreichen Features gehört er seit Jahren zu den beliebtesten Handelssoftwareangeboten überhaupt.

Was kann der MetaTrader 4?

Für den aktiven Forex-Handel sowie den Handel mit CFDs ist oft eine sekundenschnelle Reaktion notwendig. Da Du den MetaTrader 4 auf Deinem Smartphone oder Tablet installieren kannst, ist es ab sofort möglich, immer und überall Orders aufzugeben oder Kontrakte zu schließen. Für den Einsatz des Programms benötigst Du lediglich eine Internetverbindung und schon kannst Du die gewünschten Orders tätigen. Der MetaTrader 4 erlaubt es aber nicht nur, online zu handeln, sondern bietet Dir zahlreiche weitere Features, die je nach Bedarf genutzt werden können. Hierzu gehören neben kostenlosen Realtimekursen für Devisen, Rohstoffe und Aktien auch Realtimecharts, technische Analysen und Gewinn- sowie Verlustanzeigen in Echtzeit. Die vorhandenen Charts können zudem individuell angepasst werden, sodass die für den eigenen Handelserfolg wichtigsten Fakten schnell abrufbar sind. So kannst Du jederzeit prüfen, wie erfolgreich Du handelst und welche Möglichkeiten Dir zur Verfügung stehen.

Einfache intuitive Bedienung

Neben den verschiedenen Features überzeugt der MetaTrader 4 vor allem mit seiner einfachen und intuitiven Bedienung. Auch dann, wenn Du bisher noch keine Online-Handelsplattform genutzt hast, wirst Du binnen Minuten wissen, welche Funktionen verfügbar sind und wie diese genutzt werden können. Auch ist es möglich, Charts der jeweils gehandelten Währungen oder der Rohstoffe einzufügen und diese dann bei Bedarf abzurufen. So bist Du immer und vor allem überall über Veränderungen an den Handelsmärkten informiert und kannst auch diese Informationen für Deine Orderentscheidungen nutzen. Ein großer Vorteil ist zudem die Programmiersprache MQL (=Metaweb Query Language). Mit ihr kannst Du – natürlich ein wenig Erfahrung in der Web-Entwicklung vorausgesetzt – auf Wunsch kleine Zusatzprogramme entwickeln, die Du dann in die Handelssoftware integrieren kannst. So kannst Du quasi Dein eigenes, auf Deine Bedürfnisse zugeschnittenes Programm entwickeln. Aufgrund der großen Beliebtheit unterstützen bereits zahlreiche Broker den MetaTrader 4 und stellen dieses Programm zum kostenlosen Download zur Verfügung. So kannst Du direkt nach der Anmeldung, etwa beim Broker Admiral Markets, den MetaTrader downloaden und in den Onlinehandel starten.

Die Kontomodelle bei Admiral Marktes

Auch der Broker Admiral Markets arbeitet mit dem MetaTrader 4 und bietet Dir so die Möglichkeit, online zu handeln. Bevor der Handel allerdings möglich ist, musst Du Dich für eines der angebotenen neuen Kontomodelle des Forex- und CFD-Spezialisten entscheiden. Das am häufigsten gewählte Kontomodell ist das Admiral.Marktes, welches den Handel mit 69 Währungen sowie verschiedenen CFDs ermöglicht. Zu den Highlights gehören günstige Forex- und Index-Spreads, die ohne Kommission angeboten werden. Zudem kann der Hebel im Devisenhandel bis zu 1:500 betragen. Die Mindesteinzahlung beträgt zudem lediglich 200 Euro bzw. 250 USD, sodass Du auch mit geringen Beträgen handeln kannst. Zusätzlich zu diesem beliebten Kontomodell bietet Admiral Marktes das Konto Admiral.Prime, welches ab 1.000 Euro Kontoguthaben eröffnet werden kann. Eine kostengünstige Orderabwicklung ab 0 Spread (Pips) sowie der Handel von zahlreichen Währungen, Rohstoffen und Edelmetallen gehören auch hier zum Standard. Das Konto Admiral.MT5 ermöglicht zusätzlich den Handel mit dem neuen MetaTrader 5, der als professionelle Handelssoftware nicht nur automatische Handelssysteme erstellt, sondern auch professionelle Charts bietet. Diese Software ist vor allem für professionelle Händler interessant, doch auch Du als Privatanleger kannst natürlich von den neuesten Entwicklungen des MetaTraders profitieren und dieses Konto bei Admiral Markets eröffnen. Eine Mindesteinzahlung von 1.000 Euro sowie ein maximaler Hebel von 1:100 sollten allerdings beachtet werden.

War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Ihr habt gewählt. Das sind die besten Anbieter im Bereich: CFD

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.