Online Apotheken Übersicht: Die wichtigsten Anbieter

Wer Online-Apotheke hört, der denkt zunächst an DocMorris oder die Volksversandapotheke. Doch die beiden sind in den meisten Tests weder die besten noch die billigsten Anbieter. Deshalb lohnt sich ein Blick auf die Alternativen. Unsere Online Apotheken Übersicht nennt nicht nur die wichtigsten Anbieter, sondern bietet auch gleich eine Bewertung. Übrigens nicht nur für Deutschland, viele Apotheken liefern auch nach Österreich und in andere deutschsprachige Regionen.

Zum Online-Apotheken Vergleich!

Die Qomparo Online Apotheken Übersicht

Egal ob Apotheken, Baufinanzierung, Aktiendepots, Prepaid-Karten für Handys und Smartphones oder DSL-Anschlüsse - Qomparo bietet immer einen guten Überblick über die wichtigsten Anbieter. Dabei liefern wir nicht nur eine Übersicht, sondern auch gleich ein Urteil anderer Kunden. In die Liste kann jede Online-Apotheke aufgenommen werden. Bedingung ist nur, dass sie sich bereit erklärt für jeden weitergeleiteten Neukunden eine Provision zu zahlen.

Comparo Vergleich
Qomparo bietet unterschiedliche Vergleiche.

Den Qomparo-Vergleich gibt es nicht nur zum Thema Online Apotheken, sondern auch für Diäten, DSL- und Mobilfunkanbieter, Baufinanzierer und andere Dienstleister. Doch das Prinzip ist immer das gleiche: Interessenten erhalten eine Übersicht über alle Anbieter, sortiert nach der Beliebtheit bei anderen Nutzern.

Denn das entscheidende Sortierkriterium ist nicht das Alphabet oder das Alter des Anbieters, sondern das Urteil der Kunden. Genauer gesagt die Empfehlungsrate. Jeder kann mit abstimmen, ob er einen Anbieter weiterempfehlen würde oder nicht. Das geht ganz einfach mit einem Klick auf den Daumen nach oben oder den nach unten. Natürlich sollte man das nur tun, wenn man auch Erfahrungen mit dem Unternehmen gesammelt hat. Je höher der Anteil der Empfehlungen an allen Stimmen, desto besser die Platzierung.

Qomparo Apotheken Übersicht
Die Vergleichsliste ist das Herz von Qomparo.

Die Empfehlungsrate wird übersichtlich als Prozentzahl dargestellt. Die Zahl 71 bedeutet also, dass 71 Prozent der Abstimmenden den Anbieter empfehlen würden. Wer mit dem Mauszeiger über die Zahl fährt, dem wird nicht nur eine genauere, auf zwei Nachkommastellen gerundete Empfehlungsrate angezeigt, sondern auch die Zahl der Stimmen. Bei 14 abgegebenen Stimmen und einer Empfehlungsrate von 71,43 Prozent lässt sich leicht ausrechnen, dass zehn Nutzer den Anbieter empfehlen, vier dagegen abraten.

Genauere Informationen finden

Der Qomparo Vergleich wurde bewusst einfach gehalten. "Würdest Du das XY Online-Apotheken Angebot weiterempfehlen" - diese Frage kann fast jeder Kunde für sich beantworten. Anders als beispielsweise bei der Stiftung Warentest berechnet sich das Gesamtergebnis auch nicht aus den Teilergebnissen. Denn das würde bedeuten, dass man eine für alle geltende Gewichtung der Teilbewertungen vornehmen müsste.

Apotheken Test
So lassen sich Apotheken auf Qomparo bewerten

Auf eine genauere Bewertung einzelner Teilbereiche wollten wir aber trotzdem nicht verzichten, falls einzelnen Kunden bestimmte Faktoren besonders wichtig sind. Einzeln bewerten lassen wir deshalb auch

  • Produktangebot, 
  • Preise und
  • Versandzeit.

Wir erwähnt erfolgt die Bewertung aber völlig unabhängig vom Gesamturteil. Theoretisch könnte ein Nutzer bei allen drei Teilbereichen mit 0,0 Prozent die schlechteste Note geben und den Anbieter trotzdem empfehlen. Nur tun wird das wohl keiner.  Wenn eine Apotheke trotz hoher Empfehlungsrate schlechte Noten in den Einzelkategorien hat, dann meist deshalb, weil nicht alle Nutzer auch die Teilbereiche bewertet haben.

Hohe Preise Beispielbild
Eine Apotheke kann teuer sein und trotzdem gute Noten bekommen, wenn die Beratung und die Liefergeschwindigkeit stimmen.

 

Denn wer direkt aus der Vergleichsliste sein Urteil fällt, der kann die Unterkategorien nicht bewerten. Das geht nur, wenn man zunächst den Erfahrungsbericht aufruft. Dort findet man ebenfalls den grünen Daumen nach oben und den roten nach unten. Wer hier seine Wahl trifft, dem öffnet sich als nächstes ein Fenster, in dem er jetzt die drei Unterkategorien bewerten kann. Hier stehen nicht mehr nur zwei Optionen zur Auswahl, sondern der Nutzer kann flexibel einen Wert zwischen 0 und 100 Prozent Zufriedenheit auswählen. -je höher der Wert desto besser das Unternehmen.

Wer den günstigsten Anbieter sucht, der sollte auch einen Blick in unseren Preisvergleich am Ende dieses Textes werfen.

Zwei Anbieter direkt vergleichen

Am einfachsten ist es natürlich, den am besten bewerteten Anbieter zu suchen - oder den billigsten. Aber oft ist es sinnvoll, die Wahl etwas genauer abzuwägen. Beispielsweise weil man Wert auf eine besondere Produktgruppe wie Tierarzneien oder Nahrungsergänzungsmittel legt oder man eine bestimmte Zahlungsart wünscht. Dabei hilft der Direktvergleich.

Direktvergleich Apotheken
So sieht er aus, der Qomparo Direktvergleich für Apotheken.

Im Direktvergleich können zwei Anbieter aufgerufen werden. Die Tabelle enthält in übersichtlicher Form Informationen zu den Punkten

  1. Sitz des Unternehmens,
  2. Sortiment,
  3. Preisniveau,
  4. Bestellung mit Rezept,
  5. Zahlungsmethoden,
  6. Kundenservice,
  7. Lieferzeit sowie
  8. Zertifikate und Siegel.

Der Direktvergleich enthält immer genau zwei Anbieter. Wer eigentlich nur ein paar Infos zu einem bestimmten Unternehmen sucht, der kann einfach eine beliebige zweite Apotheke aufnehmen. Wer mehr als zwei Firmen in die engere Auswahl genommen hat, der lässt sie am besten wie in der K.O.-Runde der Fußball-WM gegeneinander antreten. Bei vier Unternehmen vergleicht man zunächst jeweils zwei miteinander, beispielsweise apo-rot mit medpex und bioapo mit apotal.de. Denn wählt man in beiden Vergleichen jeweils das Unternehmen, das die besseren Konditionen bietet. Die beiden Sieger treten dann im "Endspiel" gegeneinander an.

Handball Apotheke
Wie in der K.O.-Runde beim Sport kann man im Direktvergleich mehrere Unternehmen gegeneinander antreten lassen, bis nur noch ein Sieger übrig ist. Foto: Henrique Yasuda @ Flickr.de

Auch Zahlen die nicht wie zwei, vier oder acht sich immer halbieren lassen, bis genau ein Sieger übrig ist, sind kein Problem. Bei drei Anbietern lässt man einfach den, der im Qomparo Vergleich am besten abgeschnitten hat, in die nächste Runde kommen. Anders als beim Sport spielt hier das Glück keine große Rolle, deshalb hat es kaum eine Auswirkung wenn ein Unternehmen eine Runde auslässt. Ist es besser, hätte es die Runde ohnehin gewonnen. Hat es ein schlechtes Angebot, wird es in der nächsten Runde ausscheiden.

Die gewünschten Unternehmen kann man entweder über das Menü direkt oberhalb der Liste auswählen. Einfach die beiden gewünschten Apotheken auswählen und dann auf "Vergleichen" klicken. Oder man setzt in der Liste einfach ein Häkchen bei den beiden gewünschten Apotheken.

Die günstigsten Anbieter

Der Kosten sind ein wichtiges Kriterium für viele Nutzer, vor allem bei teuren Medikamenten, die Kunden selbst bezahlen müssen. Trägt die Krankenkasse die Kosten, sind die Preise dagegen meist festgelegt. Im für die Versicherungen schlimmsten Fall müssen sie den in der Arzneimittelpreisverordnung (AMPreisV) festgelegten Apothekenverkaufspreis (AVP) zahlen. Dieser wird fälschlicherweise oft auch als UVP (für unverbindliche Preisempfehlung) bezeichnet und liegt meist deutlich über dem Preis, der bei Direktabrechnung mit dem Endkunden in Rechnung gestellt wird.

Günstigste Online-Apotheke
Die meisten Kosten für Medikamenten tragen in Deutschland die Krankenkassen. Pressefoto der Techniker Krankenkasse zur Verwendung für redaktionelle Zwecke.

Aus diesem Grund haben die meisten Krankenkassen Rabattverträge geschlossen. Üblicherweise erhalten Kunden solche vergünstigten Arzneien - auch dann, wenn der Arzt ein anderes Medikament verschrieben hat. Denn viele Präparate sind austauschbar, preiswerte Generika enthalten oft die gleichen Wirkstoffe wie teurere Markenpräparate und wirken im Regelfall auch nicht schlechter.

Der Preis als Placebo

Dass viele Medikamente auch dann wirken, wenn sie keine Wirkstoffe enthalten, ist längst bekannt. Deshalb erhalten bei Medikamententest auch die Mitglieder der sogenannten Kontrollgruppe etwas, beispielsweise eine Tablette. Sie wissen nicht, dass es sich dabei nur um ein Placebo handelt, so wie die zweite Gruppe nicht weiß, dass sie das echte Medikament bekommt. Oft wissen es selbst die Mitarbeiter nicht, die den Probanden die Tabletten ausgeben und später den Gesundheitszustand protokollieren - man spricht dann von einer Doppelblindstudie.  Weniger bekannt ist, dass es diesen Placebo-Effekt auch bei teuren Markenpräparaten gibt. Wenn die Kunden glauben, dass ein Medikament besonders teuer ist, halten sie die Wirkung oft auch für besser. Bei Kontrolluntersuchungen, in denen die Patienten den Preis nicht wussten, lässt sich dieser Wirkungsunterschied meist nicht feststellen. Günstige Generika tun es im Regelfall also genauso. Das entlastet den eigenen Geldbeutel - und wenn die Krankenkasse zahlt die Versichertengemeinschaft.

Diese Medikamente haben wir vergleichen

Natürlich können wir nicht alle Preise für alle Apotheken vergleichen. Wir haben deshalb die zum Zeitpunkt des Vergleichs am besten bewerteten Apotheken genommen. Außerdem haben wir fünf Medikamenten ausgesucht, die häufig gekauft werden und oft selbst bezahlt werden, nämlich.

  • Aspirin (Schmerzmittel), 500 Milligramm, 20 Stück, Pharmazentralnummer 10203603,
  • ASS Heumann (Alternative zu Aspirin), 100 mg, 100 Stück, PZN 07688100,
  • Vividrin (antiallergische Augentroffen), 10 Milliliter, PZN 03561555,
  • Spalt Grippal (Grippemittel mit Ibuprofen), 30 mg/200 mg, 20 Stück, PZN 10327653,
  • Nurofen (Schmerzmittel für Kinder), 200 mg, 12 Stück, PZN 02547582.

Damit auch wirklich gleichen Medikamente vergleichen werden und nicht etwa die 100 Stück Packung mit der 200 Stück Packung, haben wir den Vergleich auf Basis der Pharmazentralnummer (PZN) durchgeführt. Wir haben also die Internetseiten aller fünf Online Apotheken aufgerufen und jeweils in das Suchfeld die gleiche Pharmazentralnummer eingegeben, beispielsweise 10203603 für Aspirin (Bayer AG) mit 20 Tabletten zu je 500 Milligramm Wirkstoff. Der Wirkstoff Acetylsalicylsäure ist übrigens der gleiche wie bei ASS Heumann und praktisch allen Schmerztabletten mit dem Namen ASS.

Die Ergebnisse

Vorneweg: Kein Anbieter hat immer und für alle Medikamente als günstigster abgeschnitten. ASS Heumann war außerdem bei zwei Anbietern gar nicht im Sortiment. Das ist allerdings kein großer Nachteil, denn mit ASS Hexal, ASS Ratiopharm oder ASS Stada bieten alle eine ganze Reihe von Alternativen.

Die nicht lieferbaren Arzneien sind in der Tabelle orange markiert. Grün steht für den billigsten, rot für den teuersten Anbietern. Außerdem wurde die PZN mit aufgenommen sowie der Apothekenverkaufspreis (AVP) laut Lauer Taxe. Die Lauer Taxe ist ein Nachschlagewerk für Apotheker, das unter anderem den aktuellen Preis enthält.

 Aspirin
500 mg
20 Stück
ASS Heumann 100 mg
100 Stück
Vividrin Augentropfen
10 ml
Spalt Grippal
30 mg/200 mg, 20 Stück
Nurofen
200 mg
12 Stück
PZN1020360307688100035615551032765302547582
medpex4,95x4,996,995,70
apo-rot

3,79

2,48

3,665,655,41
Aliva4,993,055,318,135,49
medipolis4,991,434,956,995,65
euva.net5,40x5,076,835,14
UVP/AVP6,593,436,598,337,97

Auch wenn keine Apotheke immer besonders günstig oder besonders teuer ist, so fällt doch auf, dass apo-rot bei drei von fünf Präparaten der günstigste Anbieter ist, Aliva dagegen bei ebenfalls drei der teuerste. Die EU-Versandapotheke, kurz euva.net, ist einmal der billigste und einmal der teuerste Anbieter.

Wer regelmäßig ein Präparat braucht, für den kann sich ein gezielter Vergleich bei diesem Medikament lohnen. Damit immer die gleiche Arznei abgefragt wird, sollte auch hier die Pharmazentralnummer (PZN) verwendet werden. Einfach beim ersten Anbieter das Präparat suchen, dann die entsprechende Packungsgröße wählen und deren PZN kopieren und bei den Konkurrenzapotheken eingeben.

Stationäre Apotheken haben wir in diesem Vergleich nicht berücksichtigt. Im Regelfall sind sie aber deutlich teuer, wie die oben stehende Statistik zeigt. Einige Apotheken wie apo-rot betreiben sowohl stationäre Apotheken als auch einen Online-Ableger. Andere wie DocMorris kooperieren mit lokalen Apotheken, die dann oft auch unter deren Namen auftreten.

Der Preis ist nicht alles

Wer sich für einen Anbieter aus der Online Apotheken Übersicht entscheidet, sollte nicht alleine auf den Preis achten. Denn anders als beim Kauf von Büchern spielt bei Apotheken die Qualität des Händlers durchaus eine Rolle. Zunächst einmal bieten auch Online-Apotheken meist eine Beratung. In den Telefonzentralen sitzen Medizinisch Technische Assistenten (MTA) und Apotheker.

Apotheke
Viele Kunden schätzen nach wie vor die stationäre Apotheke vor Ort. Quelle: obs/ABDA Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände

Außerdem prüfen gute Apotheken auch die Bestellungen der Kunden. Denkbar, dass in einer zwei Medikamenten angefordert werden, deren Wirkung sich gegenseitig aufhebt. Oder bei denen sogar die Gefahr von gesundheitlichen Schäden bei gleichzeitiger Einnahme besteht. Gute Apotheken weisen ihre Kunden darauf hin.

Dass das bei Online-Apotheken oft sogar besser klappt als bei ihren stationären Konkurrenten, hat ein Test der Stiftung Warentest gezeigt. In einigen Bereichen lagen zwar die klassischen Apotheken vorne, in anderen wie bei den Wechselwirkungen aber die Online-Konkurrenz. Die Stiftung Warentest erklärt das damit, dass viele Versender große Datenbanken aufgebaut haben, die automatisch Wechselwirkungen prüfen. Gibt der Versandmitarbeiter zwei nicht zusammen passende Präparate ein, wird er automatisch vom Computersystem gewarnt.

Fazit

icon_aktieUnsere Online Apotheken Übersicht führt nicht nur viele Anbieter auf, sondern vergleicht auch gleich die Kundenzufriedenheit. Je weiter oben die Apotheke steht, je größer die Empfehlungsrate, desto mehr Kunden würden dieses Unternehmen weiterempfehlen.  Denn gute Online-Apotheken bieten nicht nur eine Beratung, sie prüfen auch Rezepte und Bestellungen auf Neben- und Wechselwirkungen. Dass sie das oft nicht schlechter machen als stationäre Apotheken hat eine Untersuchung der Stiftung Warentest gezeigt.

Zum Online-Apotheken Vergleich!

War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden