Social Trading - die neue Form des Wertpapierhandels

Mit dem Begriff Social Trading wird eine völlig neue Form des Onlinehandels beschrieben. Anleger haben hierbei über Soziale Netzwerke die Möglichkeit, mit anderen Anlegern und Tradern in Kontakt zu treten und mit ihnen zusammen zu arbeiten. Dabei ist es vor allem unerfahrenen Investoren möglich, die Erfahrung bereits aktiver Anleger zu nutzen und von deren Wissen zu profitieren.

Die Funktionsweise des Social Tradings

Dank moderner Medien ist es heute ein Leichtes, dass sich Händler auf der ganzen Welt mittels großer Netzwerke miteinander verknüpfen. Hierbei entsteht kollektives Wissen welches die Trader nicht für sich behalten, sondern der gesamten Community zur Verfügung stellen. Anleger können hierbei auf eine Datenbank zugreifen, die alle Handelsaktivitäten einzelner Trader bei einem Broker zusammenfasst und aufzeigt. Als Mitglied der Trader-Gemeinschaft haben Anleger die Möglichkeit, auf diese Informationen zuzugreifen und diese im ersten Schritt anzusehen. Hiermit können wertvolle Einblicke in die Welt des Wertpapierhandels gewonnen werden, die schließlich später auch für eigene Trades genutzt werden können. Anschließend ist es dann möglich, über die Copy-Funktion erfolgreiche Trader zu kopieren und deren Aufträge ebenso auszuführen. Selbst Laien haben so die Möglichkeit, wie Profis zu handeln und damit entsprechende Gewinne zu erzielen. Je nach Wunsch ist es möglich, nur einen oder aber auch mehrere Trader zu kopieren und deren "Erfolgsrezepte" zu nutzen.

Die Vorteile des Social Tradings

Das soziale Handeln am Wertpapiermarkt hat natürlich den Vorteil, dass auch bisher erfolglose Trader oder Neulinge, die erst in den Wertpapierhandel einsteigen, erfolgreich handeln können. Dieser Handel ist sogar ohne größeres Wertpapierwissen möglich, denn man folgt natürlich nur erfolgreiche Strategien und setzt diese 1:1 um. Werden gleich mehrere Trader kopiert, sinkt zudem das Anlagerisiko. So genannte "Guru Trader", die aufgrund ihres Erfolgs häufig kopiert werden, können zusätzlich Provisionen erhalten und sich so ein zweites Einkommen sichern. Um einen solchen "Guru Trader" zu finden, bieten die verschiedenen Broker spezielle Tools, über die die erfolgreichsten Händler ermittelt werden können. Im Anschluss ist es direkt möglich, online deren Handelsstrategien zu kopieren. Anfangs sollte jedoch nur ein kleiner Teil des Vermögens für einen neuen Trader investiert werden, um so das Verlustrisiko zu begrenzen. Wenn sich dieser als zuverlässig erweist, kann die Summe natürlich jederzeit erhöht werden.

Im Folgenden stellen wir Ihnen beispielhaft drei Anbieter vor, die sich auf dem Gebiet des Social Tradings erfolgreich etabliert haben:

Admiral Markets

Der Broker Admiral Markets ist vor allem für den Handel mit CFDs und Forex bekannt geworden. Auch er hat die Chancen des Social Tradings erkannt und bringt jetzt den neuen Service "Admiral.Markets.MAC" (MAC= Multi Account Copier) an den Start. Über dieses Angebot haben Anleger und Investoren bereits ab einer Mindesteinlage von 10 Euro die Möglichkeit, ein professionelles Trading-Management zu nutzen und so erfolgreich zu handeln. Gehandelt werden auch hier über Forex Devisen und Edelmetalle, wobei Investoren gezielt verfügbare Manager-Konten auswählen können. Diese werden dann "gespiegelt" und können so ganz einfach kopiert werden. Zur Zielgruppe gehören aber nicht nur Anleger, sondern auch registrierte Kunden, die als "Konto-Manager" aktiv werden können. Mittels Social Trading haben Sie hier also die Möglichkeit andere Kunden von Admiral Markets an Ihren Erfolgen teilhaben zu lassen und sich darüber hinaus ein Zusatzeinkommen zu sichern.

GKFX

Der Broker GKFX bietet Anlegern bereits seit Jahren die Möglichkeit an internationalen Märkten zu agieren und professionelle Handelsplattformen zu nutzen. Neben Forex können auch Rohstoffe und CFDs gehandelt werden, um hiermit entsprechende Gewinne zu erzielen. Zusätzlich zum klassischen Depot-Konto bietet der Broker jetzt auch Social Trading an, bei dem Anleger die Trades erfolgreicher Händler ganz einfach kopieren können. Je nach Wunsch kann das Kopieren manuell oder automatisch erfolgen, sodass jeder Anleger nach wie vor die Kontrolle über das von ihm verwaltete Geld behält. Zusätzlich besteht über dieses Angebot die Möglichkeit, verschiedene Statistiken und Anlagestrategien abzurufen und damit die Märkte zu analysieren. Ein Plus an Transparenz, dass so bei anderen Handelsstrategien kaum möglich ist.

eToro

Auch der erfolgreiche Online-Broker eToro, mit dem der Handel von Devisen, Rohstoffen und Indizes möglich ist, hat sich den sozialen Tradern angeschlossen. Über das soziale Handelsnetzwerk können Anleger Trades anderer Teilnehmer einsehen, diesen folgen oder direkt kopieren. Hiervon profitieren Neueinsteiger ebenso wie Anleger mit jahrelanger Erfahrung, denn der Zugriff auf Wissen im Wertpapierhandel ist quasi grenzenlos. Auf Wunsch ist es sogar möglich, mit anderen Tradern zu interagieren, um von diesen Tipps und Ratschläge für Investitionen zu erhalten. Auch die Börsenstimmung kann so sehr gut nachvollzogen und für eigene Anlageentscheidungen genutzt werden. Erfahrene Anleger können bei eToro zu Gurus werden und Abonnenten rekrutieren. Neben Anerkennung für erfolgreiche Investitionen ist es hier auch möglich, Provisionen für jeden „Kopierer“ zu erhalten und sich so ein zusätzliches Einkommen aufzubauen.

War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Ihr habt gewählt. Das sind die besten Anbieter im Bereich: SOCIAL TRADING