Welcher Easyfolio Anlagetyp bist Du?

Einfach, sicher und günstig anlegen – wer wünscht sich das nicht? Mit den neuen ETF-Dachfonds von Easyfolio haben Anleger nun die Möglichkeit diesem Traum ein Stück näher zu kommen. Abhängig von Deinem Risikoprofil stehen Dir drei verschiedene Anlagemöglichkeiten zur Verfügung, die Du sowohl bei Deiner Hausbank als auch bei verschiedenen Discountbrokern erwerben kannst.

In Dachfonds investieren

icon_bildung2Das Konzept von Easyfolio basiert auf einer Investition in Exchange Traded Funds (kurz: ETF). Basis des Fonds ist ein Aktien-, Anleihen- oder Rohstoffindex, den der Fondsmanager möglichst genau abbildet. Anders als bei klassischen Indexfonds wird der Fonds aber nicht aktiv gemanagt, sondern die im Index enthaltenen Positionen werden 1:1 ins Anlageportfolio übernommen. Somit wird sich der Fonds stets an der Entwicklung des zugrunde liegenden Index orientieren und dessen Rendite abbilden. Hintergrund des ETF-Gedankens ist dabei, dass es die meisten Fondsmanager in der Vergangenheit ohnehin nicht geschafft haben, über mehrere Jahre hinweg den Vergleichsindex zu schlagen. Somit kann auf ein aktives Management und überdurchschnittliche Schwankungsbreiten verzichtet werden. Durch die passive Anlage reduzieren sich gleichzeitig natürlich auch die Verwaltungs- und Transaktionskosten des Fonds, was höhere Renditen für Anleger bedeutet. Letztlich sind ETFs deutlich transparenter als klassische Investmentfonds, denn die Zusammensetzung kannst Du immer anhand des Index überprüfen.

Sicherheit risiko

Die Vorteile von ETFs in einem Dachfonds

icon_ausrufezeichenDiese zahlreichen Vorteile, die ETFs bieten, hat Easyfolio jetzt in einem Dachfonds verbunden. Die Extrainvest GmbH hat hierzu in Zusammenarbeit mit den versierten ETF-Spezialisten iShares, SPDR und UBS Global Asset Management drei Fonds ins Leben gerufen, die unter folgenden Grundsätzen aktiv sind:

  • Verzicht auf aktives Fondsmanagement
  • Anlagen breit streuen
  • Aktien kaufen und langfristig halten
  • Bei Indexveränderungen Anpassungen vornehmen
  • Kosten durch geringere Anzahl an Transaktionen reduzieren

In jedem ETF-Dachfonds finden sich 13 ETFs der besten Anbieter am Markt. Mit ihnen kannst Du als Anleger Dein Vermögen breit in Aktien und Anleihen streuen und natürlich weltweit investieren. Durch die gezielte Auswahl der ETFs entfällt für die Fondsmanager das zeitintensive Stockpicking. Darunter versteht man das Investieren in einzelne Aktien einer bestimmten Gesellschaft, eines Marktes bzw. einer Branche, durch das sich der Anleger eine überdurchschnittliche Rendite erwartet. Der Wegfall des aufwändigen Stockpickings führt somit wiederum zu einer Reduzierung der Verwaltungskosten. Auch Medien berichten in letzter Zeit vermehrt über den Trend von Online-Anlageplattformen, mit denen musst Du Dich als Anleger nun nicht mehr selbst um den Kapitalmarkt kümmern.

Die drei angebotenen Easyfolio-Strategien

icon_einstellungenAls Anleger kannst Du aktuell auf drei Easyfolio-Strategien zurückgreifen. Mit dem Easyfolio 30 investierst Du in einen eher sicherheitsorientierten Fonds, der mit 70 Prozent seines Vermögens in Anleihen investiert ist. Die restlichen 30 Prozent können für die Aktienanlage genutzt werden. Der Fonds Easyfolio 50 hingegen teilt das Portfolio hälftig zwischen Aktien und Anleihen auf, beim Easyfolio 70 bist Du mit 70 Prozent im Aktienmarkt investiert. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, auf Deine eigene Risikoneigung und natürlich die Dauer der geplanten Anlage zu achten. Hohe Aktienanteile sorgen vielfach für höhere Schwankungsbreiten, können langfristig aber durchaus attraktive Renditen erzielen. Durch die Bindung an die jeweils zugrunde liegenden Indizes schafft es Easyfolio natürlich nicht, besser als der Vergleichsindex zu sein und eine Outperformance zu erzielen. Hier kommt wieder der Langfristgedanke zum Tragen, denn über einen längeren Zeitraum hinweg liegt das Ergebnis von ETFs oft über denen vergleichbarer Investmentfonds. Welcher der genannten Fonds für Deine Anlage geeignet ist, kannst Du auf der Website von Easyfolio mit wenigen Klicks überprüfen.

Wo Du Easyfolio-Fonds kaufen kannst

icon_NewsDie Dachfonds-ETFs von Easyfolio sind, ebenso wie andere ETFs, unkompliziert an der Börse handelbar und haben weitere wichtige Vorteile. Der Kauf ist somit über jedes Wertpapierdepot mit der jeweiligen Wertpapierkennnummer möglich. Wenn Du unabhängig von Deiner Hausbank agieren möchtest, kannst Du natürlich Dein Depot auch bei einer Direktbank im Internet eröffnen und Deine Anlagen dort führen lassen. Möglich ist dies beispielsweise bei der DAB Bank, der Comdirect oder der OnVista Bank. Diese Broker bieten auch den Kauf von Easyfolio Fonds an und helfen Dir so, Deine Anlagen nach Deinen Wünschen auszurichten. Solltest Du nicht über das nötige Vermögen für eine Einmalanlage verfügen, kannst Du alternativ auch auf Sparpläne zurückgreifen, die nicht nur bei den oben genannten Brokern, sondern auch beim S-Broker der Sparkassen, der Consorsbank sowie der ING DiBa möglich sind.

Bildnachweis: © Marco2811 - Fotolia.com

War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Ihr habt gewählt. Das sind die besten Anbieter im Bereich: AKTIENDEPOT