Consorsbank Depot Kosten (06/19) » Konditionen im Detail

Consorsbank Depot Kosten – Überblick über Depot Gebühren und Angebote

Consorsbank AKTIENDEPOT

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 51,2%

Würdest du das Consorsbank AKTIENDEPOT weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Ordergebühren Inland
  • Ordergebühren Int.
  • Kundensupport
50 50 50
JETZT BEWERTEN

51,2%
JA

  • Qomparo Ratgeber: aktiendepot

ConsorsbankDas fränkische Bankunternehmen Consorsbank gehört zu den Brokern, die mit einem gebührenfreien Depot und günstigen Handelskosten werben. Im Vergleich mit der Konkurrenz punktet die Online-Bank mit ihrem vielfältigen Produkt- und Serviceangebot. Bei der Consorsbank spart der Anleger nicht nur Depotgebühren.

 

Jetzt zum Consorsbank Testbericht

Consorsbank Depot – Kosten und Gebühren auf einen Blick

  • Kostenlose Depoteröffnung und Depotführung,
  • Günstige Ordergebühren ab 9,95 Euro,
  • Neukunden traden ab 4,95 Euro in den ersten zwölf Monaten,
  • Kostenlose Handelssoftware plus TradingApps,
  • Limitorders / Aufträge ändern oder löschen für 0 Euro.

Consorsbank Depot Kosten
Günstige Kosten und Gebühren, das bietet dir das Consorsbank-Wertpapierdepot

Videos zu Consorsbank

Depot Gebühren sparen beim Online-Broker

icon_muenzenBei der Direktbank Consorsbank zahlst du für die Führung von Wertpapier-/Traderdepot und Verrechnungskonto keine Depot- oder Kontogebühren. Eröffnest du bei der Consorsbank ein Tagesgeld- oder Verrechnungskonto, ist bereits ein kostenfreies Wertpapierdepot enthalten. Depot Gebühren fallen nicht an. Hast du vor online an der Börse zu handeln, bietet sich die Eröffnung eines Trader-Kontos an. Können. Kontoführungsgebühren oder Depotgebühren werden nicht erhoben. Möchtest du dein Depot bei der Consorsbank schließen und die Wertpapiere zu einem anderen deutschen Geldinstitut übertragen, musst du nicht mit Depotgebühren rechnen. Die kostenlose Depot- und Kontoführung ist kein Alleinstellungsmerkmal der DAB-Bank. Damit du dich für ein DAB Depot entscheiden kannst, müssen die Konditionen für die einzelnen Möglichkeiten zur Geldanlage und zum Wertpapierhandel betrachtet werden.

Möglicherweise wird dir die Wechselprämie die Entscheidung zum Depotwechsel erleichtern. Die Consorsbank bietet Neukunden zum einen vergünstigte Trades in den ersten 12 Monaten an. Konkret heißt das, du zahlst nur 4,95 Euro für Aufträge bis 10.000 Euro pro Trade / Teilausführung. Beträgt das Ordervolumen mehr als 10.000 Euro wird ein Trade zu den normalen Gebühren ab 9,95 Euro abgewickelt.

Zum anderen kannst du freies Kapital gut verzinst auf einem Tagesgeldkonto parken. Bei der Consorsbank gibt es auf deine Tagesgeldanlage 1,5 Prozent Zinsen pro Jahr. Der Zinssatz gilt für bis zu 20.000 Euro. Eine Voraussetzung ist, dass du in deinem Depot Wertpapiere im Wert von wenigstens 6.000 Euro hältst. Du kannst die Mindestsumme durch einen Wertpapierübertrag und einen Wertpapierkauf absichern.

Jetzt direkt zur Consorsbank

Tipp

Wer beim Broker bei seinen Depot Gebühren sparen möchte, muss gewisse Voraussetzungen erfüllen. Einen Zinsbonus von 1 Prozent gibt s nur obendrauf, wenn das alte Depot nachweislich geschlossen wird.

Consorsbank Depot – Welche Konditionen gelten beim Wertpapierhandel?

icon_fragezeichenAls eine der größten europäischen Anlagebanken bietet die Consorsbank an allen Börsen die gleichen günstigen Preise. Voraussetzung ist, dass der Broker dort direkt vertreten ist. Neben Deutschland gleichen sich die Preise in Frankreich, Spanien und Luxemburg. In diesen Ländern gilt ein Grundpreis von 4,95 Euro. Obendrauf kommt ein Provisionssatz von 0,25 Prozent bezogen auf das Ordervolumen.

Der Mindestpreis liegt bei 9,95 Euro. In der Höhe sind die Ordergebühren dieses Segments auf 69 Euro begrenzt. Abhängig vom Handelsplatz können beim Handeln direkt an der Börse zu den Ordergebühren weitere Börsenkosten kommen. Nur beim außerbörslichen Handel musst du keine zusätzlichen Kosten beachten. Für den XETRA-Handel fallen beispielsweise 0,95 Euro an, in gleicher Höhe beim Fondskauf an der Börse in Stuttgart. Für Aktien und Renten zahlst du 5,95 Euro zuzüglich Transaktionsentgelt.

Bei anderen deutschen Börsen beginnen die Gebühren mit 2,95 Euro plus Maklercourtage sowie Entgelte für Transaktionen und Handel. Handelst du an einer US-Börse, musst du als erstes einen Grundpreis von 19,95 Euro beachten. Hinzugerechnet wird eine Provision von 0,25 Prozent vom Ordervolumen. Als Mindestgebühr an US-Börsen sind 24,95 Euro fällig, 69 Euro sind es maximal.

Der Handel an anderen Weltbörsen ist noch etwas teurer. Den Orderpreis bilden ein Grundpreis von 49,95 Euro sowie die extra 0,25 Prozent Provision. Beachten musst du hier auch einen Mindestpreis von 54,95 Euro. Einen Höchstbetrag gibt es nicht.

Hinweis

Ein Vorteil von der Consorsbank ist, dass der Broker an allen Börsen die gleichen günstigen Preise bietet. Dennoch muss sich der Anleger mit Grundpreis, Mindestpreis, Mindestgebühren und Provisionen auseinandersetzen.

Consorsbank Depot Kosten Start
Auf der Webseite der Consorsbank findest du viele Informationen rund um dein neues Wertpapierdepot

Jetzt direkt zur Consorsbank

Kann man ohne Kosten oder günstig zum Festpreis handeln?

icon_handelsgebuehrenMöchtest du bei den Ordergebühren sparen oder für 0 Euro Wertpapiere handeln, solltest du regelmäßig die vom Broker inszenierten Trading-Aktionen ansehen.

Mit Free-Trade und Freebuy-Aktion kannst du bei ausgewählten Emittenten ohne Kosten Wertpapiere, Optionsscheine oder Zertifikate außerbörslich handeln. Bis zu 69 Euro kannst du pro Trade sparen. Die Flatbuy-Aktion erlaubt dir den Kauf von Wertpapieren zu einem Festpreis. Dieser beträgt 4,95 Euro pro Kauf. Bei Flatfee-Aktionen des Brokers kannst du Wertpapiere nicht nur zu günstigen Festpreis kaufen, sondern auch verkaufen. Eine Order kannst du online für 0 Euro ändern oder streichen. Wird die Order per Telefon, Fax oder Post in erteilt und ausgeführt, kostet das 14,95 Euro.

Du kannst Wertpapiere bei der Consorsbank auf Kredit kaufen. Abgerechnet werden Wertpapierkredite (Effektenlombardkredit) über das Verrechnungskonto. Bis auf die Zinsen ist der Kredit kostenlos. Als Sicherheit dienen der Bank deine im Depot befindlichen Wertpapiere.

Beachte

Falls Wertpapiere im beliehenen Depot stark an Wert verlieren, verlangt der Broker neue Sicherheiten. Notfalls musst du Wertpapiere mit Verlust verkaufen.

Neu seit Dezember 2016: Das Young Trader Konto

Für Kunden zwischen 18 und 27 Jahren bietet die Consorsbank das Young Trader Konto an. Diese interessante Depot-Variante ist vor allem für Trader dieser Altergruppe vorteilhaft, wenn sie das ganze Leistungsspektrum in Anspruch nehmen. Für einzelne kleinere Trades müssen sie nicht den vollen Preis zahlen. Das Online Trading Depot ist auf dem neuesten Stand, und bietet den Usern ein kostenloses Wertpapierdepot und Verrechnungskonto.  Bis zum 27. Geburstag fallen pro Trade unter 1.000 Euro nur bis zu 4,95 Euro Gebühr an.

Das Konto im Schnellüberblick:

  • Voraussetzung: Neukunde zwischen 18 und 25 Jahren und mindestens 6 Monate kein Kunde der BP Paribal NL Deutschland inkl. Consorbank und DAB Bank
  • Kostenloses Wertpapierdepot
  • Kostenloses Verrechnungskonto
  • 4,95 EUR pro Trade bis 1.000 Euro, 9,95 EUR pro Trade ab 1.000 EUR bis zum 27. Geburtstag
  • Große Auswahl an inländischen und ausländischen Börsen
  • Newsletter  in den ersten 12 Monaten kostenlos

Leistungen mit Mehrwert

Das kostenlose Consorsbank Depot bietet dir einige interessante Leistungen und Services. Der Broker stellt Anlegern die professionelle Handels-Software ActiveTrader zur Verfügung. Damit kannst du deinen gesamten Wertpapierhandel abwickeln. Für diese Software zahlst du keine Gebühren. Sie ermöglicht das Handeln an allen deutschen und weiteren Börsen weltweit, insgesamt an mehr als 30 Börsen. Wie bei jedem guten Online-Broker gehören Leistungen wie Watchlist und Echtzeitkurse zum Depot dazu. Diese sind ebenso kostenfrei nutzbar wie ein Online-Archiv. Deine Kontoauszüge sowie andere Belege kannst du online oder per Post ohne Gebühren abrufen.

Consorsbank Depot Kosten Services
Die meisten Leistungen der Consorsbank sind für dich kostenlos

Fazit: Das Consorsbank Depot – niedrige Ordergebühren als Einstieg für Neukunden

icon_aktieDas kostenfreie Consorsbank Depot ist für Neukunden eine gute Möglichkeit für den Einstieg in den Wertpapierhandel. Als Neukunde darf man 12 Monate lang seine Trades zu sehr niedrigen Ordergebühren ausführen. Auch danach fallen geringe Gebühren und Handelskosten an. Wer die Trading-Aktionen des Online-Brokers nutzt, handelt seine Wertpapiere mitunter für 0 Euro.

Jetzt direkt zur Consorsbank

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>