24option Demokonto eröffnen 2020| So funktioniert's

24option Demokonto 2020 einrichten: Wie gelingt’s?

24Option FINANZWETTEN

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 4,5%

Würdest du das 24Option FINANZWETTEN Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Konditionen
  • Kundensupport
  • Leistungs-spektrum
50 50 50
JETZT BEWERTEN

4,5%
JA

  • Qomparo Ratgeber: finanzwetten

Ein Demokonto bietet sich stets an, um zunächst den Broker und die Handelsmöglichkeiten näher kennenzulernen – völlig ohne Risiko und Verpflichtungen. Deshalb steht auch das 24option Demokonto ohne eine begrenzte Laufzeit zur Verfügung. Sofort nach der Anmeldung können die Trader auf die unzähligen Finanzinstrumente zugreifen und sich auch im Weiterbildungsbereich kostenfrei näher umschauen. Zudem bietet das Demokonto des Brokers einen Blick auf die Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit der Trading-Plattform, den MT4, der sich vor allem für den Devisenhandel bewährt hat. Wir zeigen, wie Sie ganz einfach ein 24option Demokonto kostenlos eröffnen können und welche Möglichkeiten sich Ihnen damit eröffnen.

Jetzt zu 24option

Die besten 24Option Alternativen

Das 24option Demokonto auf einen Blick:

  • Demokonto steht gratis und zeitlich unbegrenzt zur Verfügung
  • Kein virtuelles Guthaben für Trader auf dem Demo-Account
  • Mindesteinzahlung von 250 Euro für Handelsaktivitäten erforderlich
  • Anleger können Forex oder CFDs auf verschiedene Anlageklassen handeln
Die Website von 24option.com
Die Website von 24option.com

24option Demokonto einrichten – in wenigen Sekunden zum Trade

24option ist nicht nur ein international agierender Broker mit unzähligen Finanzinstrumenten, sondern auch ein Anbieter, der seine Kunden versteht und ihnen viel Möglichkeiten bieten möchte. Dazu gehört auch das 24option Demokonto – eines von insgesamt vier verschiedenen Kontomodellen. Trader können das Demokonto ganz einfach kostenlos online eröffnen. Notwendig dafür sind:

  • Name,
  • E-Mail-Adresse,
  •  Telefonnummer.

Innerhalb von wenigen Sekunden ist das Anmeldeformular ausgefüllt und das 24option Demokonto kostenlos eröffnet. Nun können sich die Anleger in aller Ruhe bei dem Broker umsehen und einen Blick auf die lange Liste der Finanzinstrumente werfen. Auch der Test der Trading-Plattform ist mit dem Zugang ohne Weiteres möglich. Das Demokonto hat den Charakter eines Basis-Kontos, verfügt aber über kein virtuelles Guthaben. Dies unterscheidet den Demo-Account des Brokers von vielen anderen Anbietern.

Videos zu 24Option

Jetzt zu 24option

Kontokapitalisierung erforderlich

Da das Demokonto über kein virtuelles Guthaben verfügt, müssen die Trader selbst aktiv werden sowie eigenes Kapital einzahlen. Dazu stellt der Broker gleich mehrere renommierte Dienstleister zur Verfügung, wie beispielsweise Visa, MasterCard, Neteller, Skrill oder den Banktransfer. Wer das Basis-Konto nutzen möchte, muss mindestens 250 Euro einzahlen, wobei bei den einzelnen Dienstleistern separate Regulierungen zu Mindestbeträgen bestehen.

Während die Nutzung der elektronischen Geldbörsen und Kreditkarten ebenso 250 Euro als Einzahlungssumme voraussetzt, liegt der Betrag bei der Banküberweisung höher: 1.000 Euro. Wer nur die geforderten 250 Euro auf das Basis-Konto einzahlen möchte, ist deshalb in seinen Zahlungsmöglichkeiten womöglich eingeschränkt.

24option Demokonto erst nach der Echtgeld Kontoeröffnung verfügbar
Bevor man beim Online Broker 24option ein Demokonto eröffnen kann, muss man sich anmelden

 

Limits für maximale Einzahlungen

Neben den Limits für die Mindesteinzahlung stellt 24option auch Limits für den maximalen Einzahlungsbetrag auf. Das Tageslimit bei der Kreditkarte liegt bei 10.000 Euro, das Monatslimit bei 40.000 Euro. Damit sind vor allem die ambitionierten Trader, die mit viel Kapital investieren möchten, etwas eingeschränkt. Gerade, wer beispielsweise das VIP-Konto nutzen und für die Einzahlung die Kreditkarte nutzen möchte, muss die Zahlung wahlweise aufteilen oder eine andere Möglichkeit wählen.

Verifizierung vor Einzahlung erforderlich

Wenn Anleger das 24option Demokonto eröffnen, wird noch keine Verifizierung des Accounts bzw. der eigenen Person erforderlich. Das ändert sich allerdings, wenn die Trader tatsächlich aktiv werden und eine Einzahlung vornehmen möchten. Der Broker fordert dafür zunächst den Nachweis der Identität, welcher mit einem gültigen Ausweisdokument erbracht wird. Die Anleger müssen dazu den Personalausweis oder Reisepass an den Broker in Kopie übermitteln. Im Anschluss kommt es zur Überprüfung durch den Support und zur Freischaltung des Handelskontos für die Einzahlung.

Zahlungen von Dritten oder Bareinzahlungen werden aber generell auf Basis der Einhaltung des Gesetzes gegen Geldwäsche nicht akzeptiert. Haben die Trader weiterführende Fragen zu diesem Thema, können sie sich an den Kundensupport wenden, der sogar über den Live-Chat (vor allem in englischer Sprache) zur Verfügung steht.

Jetzt zu 24option

Verschiedene Kontomodelle vorgestellt

Um den Broker kennenzulernen, können die Trader zunächst das 24option Demokonto einrichten und den Account zeitlich unbegrenzt nutzen. Echte Handelsaktivitäten sind damit allerdings nicht möglich, denn virtuelles Guthaben gibt es nicht. Um von den Entwicklungen am Markt zu partizipieren, müssen die Anleger eigenes Kapital einzahlen. Die Höhe ist abhängig vom gewählten Kontomodell, wobei das Demokonto zunächst als Basis-Modell klassifiziert ist. Worin liegen aber eigentlich die Unterschiede zwischen den Trading-Konten? Wir haben uns die 24option Konto-Angebote etwas näher angeschaut.

Basis-Konto

Das 24option Demokonto ist ebenfalls ein Basis-Konto, wenngleich ohne Guthaben. Möchten die Anleger dieses Kontomodell beibehalten, ist eine Einzahlung von mindestens 250 Euro erforderlich. Dafür gibt es Zugang zum Weiterbildungsbereich, der allerdings eingeschränkt ist. Die Trader haben Zugriff zu einer Grundlagenlektion, können aber nicht an Webinaren teilnehmen. Dennoch gibt es die täglichen Nachrichten und den Zugang zu Trading Central völlig kostenlos. Inkludiert ist bei diesem Kontomodell auch eine kostenfreie Auszahlung der Gewinne, zeitlich unbegrenzt.

Möchten die Trader mehr Gewinne auszahlen lassen, ist das mit Zusatzkosten verbunden. Die Höhe der zusätzlichen Kosten richtet sich nach dem gewählten Zahlungsmittel (beispielsweise bei Kreditkarte 3,5 Prozent). Die Trading-Kosten sind beim Basis-Konto im Vergleich zu den anderen Konto-Varianten am teuersten. Wer EUR/USD handeln möchte, zahlt beispielsweise ab 2,5Pips; bei GBP/USD 2,8 Pips; bei Gold 0,69 USD und bei Crude Öl 0,19 USD.

Das Bildungsangebot von 24option im Überblick
Der Broker 24option hält ein umfangreiches Bildungsangebot für Anfänger und Fortgeschrittene bereit

Weitere Premium-Konten bei 24option

Das Basis-Konto ist das Einsteigerkonto für alle Anleger, die das 24option Demokonto eröffnen. Es gibt aber noch drei weitere Kontomodelle zur Wahl:

  • Gold,
  • Platin,
  • VIP.

Das Gold-Konto erfordert eine Mindesteinzahlung von 5.000 Euro, bietet aber den Inhabern auch deutlich mehr. Die Trading-Kosten für die Finanzinstrumente sind deutlich günstiger, was der Blick

auf die flexiblen Spreads zeigt. Der Handel von EUR/USD ist beispielsweise ab 2 Pips möglich und der Handel von GBP/USD ab 2,5 Pips. Zudem erhalten die Nutzer des Gold-Kontos Zugang zu zwei Basislektionen im Weiterbildungsbereich und können monatlich kostenfrei an einem Webinar teilnehmen.

Interessant ist überdies die kostenlose Abhebung monatlich. Als Ergänzung zum Gold-Konto gibt es das Platin-Konto, welches die Anleger ab einer Mindesteinzahlung von 10.000 Euro eröffnen können. Dafür gibt es besonders attraktive Spreads. So ist beispielsweise der Handel von EUR/USD ab 1,6 Pips und der Handel von Gold ab 0,49 USD möglich. Für alle, die deutlich mehr Weiterbildungsangebote nutzen möchten, bietet das Gold-Konto eine gute Möglichkeit. Die Trader erhalten Zugang zu drei Lektionen für Fortgeschrittene und können monatlich an zwei Webinaren teilnehmen. Inkludiert sind außerdem drei kostenlose Abhebungen monatlich.

Jetzt zu 24option

VIP-Konto ab 50.000 Euro

Für besonders ambitionierte Trader stellt der Broker das passende Konto zur Verfügung, welches ab einer Einzahlung von 50.000 Euro geführt werden kann. Die Trading-Kosten sind unschlagbar im Vergleich zum Basis-Konto, denn EUR/USD lässt sich beispielsweise ab 1,1 Pips handeln. Zusätzlich gibt es für die Trader noch fünf monatliche Webinare sowie fünf Lektionen für Fortgeschrittene.

Finanzwetten

Was können Anleger bei 24option handeln?

Mit dem 24option Demokonto erhalten die Trader einen ersten Einblick in die verschiedenen Finanzinstrumente des Brokers. Die Auswahl ist enorm, sodass eine optimale Diversifikation für das Portfolio mit den einzelnen Finanzinstrumenten stattfinden kann. Wir haben uns angeschaut, welche Assets überhaupt zur Verfügung stehen und wie die Trader bei ihrer Auswahl unterstützt werden.

24option bietet Ihre Finanzmärkte an einem Ort
24option bietet Ihre Finanzmärkte an einem Ort

Filterfunktion erleichtert Asset-Wahl

Die Liste der Finanzinstrumente ist enorm, sodass die Trader schnell den Überblick verlieren können. Hier hilft 24option allerdings weiter und stellt eine Filterfunktion zur Verfügung. Die Anleger können einzelnen Anlageklassen ganz gezielt auswählen:

  • Devisen,
  • Rohstoffe,
  • Internetwährungen,
  • Aktien,
  • Indizes,
  • ETFs.

Wer möchte, kann sich auch eine eigene Favoritenliste seiner bevorzugten Assets zusammenstellen und hat damit einen besonders schnellen Zugriff auf interessante Märkte. Der Fokus liegt erfahrungsgemäß auf den Devisen. Die Trader können aber nicht nur die Hauptwährungen, sondern außerdem zahlreiche Nebenwährungen oder Exoten handeln. Interessant sind auch die Differenzkontrakte, die auf verschiedene Anlageklassen angeboten werden.

Vor allem die Internetwährungen sind besonders zu erwähnen, denn mithilfe der CFDs können die Trader die volatilen Kursverläufe besonders gut ausnutzen. Das Angebot der Krypto-CFDs umfasst über zehn Instrumente, wobei die Internetwährungen gegen Euro, USD oder GBP gehandelt werden. Zur Auswahl stehen: Bitcoin, Litecoin, Dash sowie Ripple und Ethereum sowie Ethereum Classic.

Jetzt zu 24option

Deutlich geringeren Ausfall bei Wertpapieren und ETFs

Die Erfahrungen zeigen, dass die Angebote bei den Wertpapieren und ETFs bei 24option deutlich geringer ausfallen. Dennoch eignen sich die Finanzinstrumente, um das Portfolio zu diversifizieren. Risikostreuung ist ein wesentlicher Bestandteil des Erfolges, wenn es um die Investitionen bei den einzelnen Märkten geht. Konzentrieren sich die Anleger lediglich auf ein Finanzinstrument, ist das Risiko eines Komplettverlustes viel zu hoch. Gerade für Trader, die CFDs handeln und dafür den Hebel (maximal 1:30 für Privatanleger) nutzen, sind die Diversifikation und ausgewogenes

Risikomanagement maßgeblich für den Erfolg. Deshalb macht die Anzahl der Finanzinstrumente 24option für Trader so interessant. Die Qualität in den einzelnen Anlageklassen mag zwar nicht überall gleich hoch sein, doch die breite Angebotspalette macht die Unterschiede.

etfs 24option

Investitionen schon ab 250 Euro Kapitaleinlage möglich

Auch für angehende Trader ist der Einstieg in den Handel gar nicht so schwer, wie vielleicht gedacht. Der Broker stellt dafür unzählige Tipps und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung und hat eine geringe Mindesteinzahlung von 250 Euro. Grundsätzlich ist es allerdings empfehlenswert, mit kleineren Investitionen zu beginnen, um sich mit den Märkten vertraut zu machen.

Ein Demokonto wäre sicherlich eine gute Möglichkeit für Anleger, um ohne Risiko zu investieren und auch Fehler bei den Handelsentscheidungen leichter verkraften zu können, weil kein eigenes Kapital genutzt wird. Doch mit dem 24option Demokonto haben die Anleger diese Möglichkeit nicht. Da der Broker als kundenfreundlich und innovativ gilt, ist es allerdings nicht ausgeschlossen, dass künftig solch eine Funktion im Sinne der Kunden zur Verfügung steht.

Einblicke in die Charts: Technische und fundamentale Analyse hilft dabei

Der Blick auf die Märkte kann besonders interessant sein, ist aber in jedem Fall notwendig, wenn die Trader tatsächlich investieren möchten. Wer das 24option Demokonto eröffnen möchte, verschafft sich Zutritt zu den einzelnen Finanzinstrumenten und deren Chart-Ansicht. Damit die Anleger allerdings wissen, was sie überhaupt dort sehen und wie die Charts für Trading-Entscheidungen genutzt werden können, bietet 24option ebenfalls Unterstützung an. So wird beispielsweise detailliert erklärt, wofür die technische und fundamentale Analyse überhaupt nützlich sein kann und wie sie durchgeführt wird. Vor allem für angehende Trader, die meist nur wenig Erfahrung mit diesen Themen haben, ist diese Hilfestellung von Vorteil.

Jetzt zu 24option

Indikatoren und Werkzeuge richtig nutzen

24option stellt die benutzerfreundliche Trading-Plattform MT4 mit unzähligen Möglichkeiten zur Verfügung. Damit die Trader die Werkzeuge und Indikatoren richtig nutzen können, gibt es bei den Themen „technische Analyse“ sowie „fundamentale Analyse“ ebenfalls detaillierte Informationen, welche Indikatoren sich wofür eignen und welche Aussagekraft diese haben. Ähnliche Themen werden auch in den Webinaren behandelt, zu denen die Trader mit ihrer Anmeldung natürlich kostenlosen Zugang haben. Zusätzlich steht auch der Wirtschaftskalender zur Verfügung, mit dessen Hilfe die Anleger stets auf dem neuesten Stand sind, welche Ereignisse in den nächsten Tagen oder Wochen die Märkte beeinflussen.

Trading werkzeuge richtig nutzen

Sicherheit und Regulierung: Welche Auswirkungen hat die Eröffnung von meinem Demokonto?

Sicherheit

Was passiert, wenn sich die User für ein Demokonto bei 24option entscheiden? Soweit die Daten in dem Anmeldeformular eingegeben wurden, werden sie beim Broker gespeichert (auf sicheren Servern). Da 24option einen großen Schutz auf Datensicherheit legt, werden die Angaben der User lediglich für interne Zwecke verwendet und nicht an Dritte weiterverkauft. Weil das Demokonto ohne virtuelles Guthaben auskommt, müssen die Trader für den Beginn des Handels eigenes Kapital einzahlen. Hier setzt der Broker ebenfalls auf renommierte Zahlungsdienstleister, welche eine gute Reputation aufweisen.

Regulierung durch CySEC

Interessant wird es für Anleger, wenn sie ihr Konto kapitalisiert haben und mit dem Handel beginnen. 24option bietet ein reguliertes Umfeld, denn der Broker ist durch die CySEC lizenziert. Damit haben die Anleger die rechtlichen Rahmenbedingungen für ein seriöses Angebot der Finanzinstrumente und ein gewisses Maß an Sicherheit. Auch an den Schutz der Einlagen wurde gedacht. So sind beispielsweise die Einlagen der Trader bis zu einer bestimmten Summe über den

Entschädigungsfonds abgesichert. Bei Zahlungsunfähigkeit des Brokers erhalten die Trader durch ihn eine Auszahlung und haben nicht das Risiko eines Komplettverlustes. Für weitere Sicherheit sorgt die Segregation, denn die Finanzmittel des Brokers werden getrennt von den Geldern der Anleger bei renommierten Banken verwahrt.

Jetzt zu 24option

Fazit: 24option Demokonto steht zeitlich unbegrenzt zur Verfügung

Das Demokonto von 24option gibt es zeitlich unbegrenzt für die Anleger und ist innerhalb von nicht einmal einer Minute eröffnet. Mit diesem gratis Account erhalten die Anleger einen ersten Eindruck der angebotenen Finanzinstrumente und können die Trading-Plattform näher in Augenschein nehmen. Wollen Trader jedoch selbst aktiv werden, funktioniert dies mit dem Demokonto nicht, da kein virtuelles Guthaben zur Verfügung steht.

Stattdessen müssen die Trader das Demokonto mit ihrer ersten Einzahlung in ein Live-Konto umwandeln und mit mindestens 250 Euro (für Basis-Konto) kapitalisieren. Erst dann ist der echte Handel möglich, wobei natürlich auch reale Verluste anfallen können. 24option gilt als kundenfreundlicher Anbieter, der sein Trading-Angebot sowie die Serviceleistungen für seine Kunden immer weiter ausbaut. Deshalb wäre es auch wünschenswert, wenn für das Demokonto eine bessere Lösung gefunden wird. Auch Sie können mit dem gratis Demokonto beginnen, um überhaupt erst einmal einen ersten Eindruck der Möglichkeiten im Broker zu erhalten und später ganz komfortabel Ihr erstes Kapital einzahlen.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com
  • www.24option.com
 

 

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>