anyoption PayPal » Die Ein- & Auszahlungsmethoden im Blick

anyoption PayPal: Welche Zahlarten hält der Broker bereit?

anyoption FINANZWETTEN

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 33,3%

Würdest du das anyoption FINANZWETTEN Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Konditionen
  • Kundensupport
  • Leistungs-spektrum
50 50 50
JETZT BEWERTEN

33,3%
JA

  • Qomparo Ratgeber: finanzwetten

Während wir uns in unserem Finanzwetten Vergleich den Broker anyoption angeschaut haben, haben wir uns auch mit dem Zahlungsangebot des Brokers beschäftigt. In diesem Ratgeber werden wir daher sämtliche Zahlmethoden, mit denen man bei anyoption ein- und auszahlen kann, vorstellen. Dabei klären wir auch die Frage, ob die Zahlarten anyoption PayPal und anyoption Paysafecard für Ein- und Auszahlungen angeboten werden. Dazu erläutern wir, wie man eine Auszahlung tätigt und wie man diese wieder stornieren kann. Doch auch den Broker selbst sowie die Sicherheitsvorkehrungen und Leistungen werden wir in diesem Artikel zeigen.

Hinweisbox Binaere Optionen

Alle Fakten zum Thema „anyoption PayPal“:

  • keine Transaktionen per PayPal oder Paysafecard möglich
  • fünf alternative Zahlmethoden verfügbar
  • Auszahlungen sind gebührenpflichtig
  • Transaktionen sind dank der SSL Verschlüsselung geschützt

PayPal und Paysafecard: Die beliebten Zahlungsdienstleister unter der Lupe

Zwei der beliebtesten Zahlungsdienstleister sind PayPal und Paysafecard. Sie werden von Millionen von Menschen weltweit genutzt. Dabei sind die Transaktionen per PayPal bzw. per Paysafecard normalerweise sehr sicher und gehen sehr leicht vonstatten. So muss man, um per PayPal eine Transaktion zu vollziehen, lediglich die E-Mail-Adresse und das Passwort angeben. Daher sind weder Bankkonto- noch Kreditkarteninformationen notwendig.

Doch auch wenn man per Paysafecard ein- bzw. auszahlt, muss man keine vertraulichen Daten angeben. Denn hierfür benötigt man lediglich die Paysafecard, die in vielen Verkaufsstellen, wie zum Beispiel Tankstellen oder Drogerien, erhältlich ist. So kann man eine Karte mit einem Guthaben zwischen zehn Euro und 100 Euro auswählen. Anschließend muss man beim Bezahlen lediglich den PIN, der sich auf dieser Karte befindet, angeben.

Somit sind beide Zahlmethoden sehr sicher. Hinzu kommt, dass sie die Transaktionen erleichtern. Dies sind auch die Gründe, weshalb PayPal und auch Paysafecard zwei sehr beliebte Zahlungsdienstleister sind.

Sind Ein- & Auszahlungen per anyoption PayPal oder anyoption Paysafecard möglich?

Während unserer anyoption Erfahrungen haben wir uns schließlich auch das Zahlangebot des Brokers angesehen. Unter anderem wollten wir hierbei wissen, ob die Zahlmethoden anyoption PayPal und anyoption Paysafecard verfügbar sind. Leider mussten wir jedoch feststellen, dass dies nicht der Fall ist. Somit können beim Online Broker anyoption weder Ein- noch Auszahlungen per PayPal oder Paysafecard getätigt werden.

Leider hält der Online Broker weder die Zahlmethode anyoption PayPal noch die Zahlmethode anyoption Paysafecard bereit. Daher ist es nicht möglich, durch eine dieser beiden beliebten und sicheren Zahlmethoden bei anyoption ein- oder auszuzahlen.

Videos zu anyoption

Welche alternativen Zahlmethoden sind beim Online Broker verfügbar?

Zwar stellt der Online Broker die beiden Zahlmethoden Paysafecard und PayPal nicht zum Ein- oder Auszahlen zur Verfügung, dennoch gibt es stattdessen mehrere alternative Zahlmethoden, die bei anyoption problemlos genutzt werden können. Dazu zählt auch die Zahlart Kreditkarte. Akzeptiert werden hierbei sowohl Visa Kreditkarten als auch MasterCard Kreditkarten. Doch auch die Maestro Karten werden bei anyoption angenommen.

Daneben kann man jedoch auch per Banküberweisung sowie per Giropay und Sofortüberweisung eine Ein- bzw. eine Auszahlung tätigen. Weiterhin steht schließlich auch das E-Wallet System Skrill als Einzahlungsmethode zur Verfügung. Auszahlungen per Skrill sind jedoch nicht möglich. Beachten sollte man darüber hinaus, dass die erste Einzahlung mindestens 25 Euro betragen muss. Zudem gilt für die Zahlmethoden Giropay sowie für die Zahlmethode Sofortüberweisung stets ein minimaler Einzahlungsbetrag von 100 Euro.

Insgesamt hält der Online Broker anyoption fünf verschiedene Zahlmethoden bereit. Hierzu zählen unter anderem auch die Zahlarten Kreditkarte, Banküberweisung sowie Skrill. Skrill kann man allerdings nur für Einzahlungen verwenden. Darüber hinaus ist es schließlich ebenfalls möglich, per Giropay und Sofortüberweisung ein- bzw. auszuzahlen.

Alt-Tag: anyoption PayPal nicht als Zahlmethode vorhanden
Der Online Broker anyoption hält fünf verschiedene Zahlmethoden bereit

Eine anyoption Auszahlung tätigen: So gelingt's

Eine anyoption Auszahlung zu tätigen, ist im Grunde ganz leicht. Hierfür muss man nämlich lediglich folgende Schritte befolgen:

  1. Zunächst muss man sich beim Online Broker mit seinen Zugangsdaten einloggen.
  2. Anschließend sollte man den Menüpunkt „Mein Konto“ aufsuchen.
  3. Danach kann man direkt zum Bereich „Auszahlung“ gelangen.
  4. Sobald auch dies geschafft ist, kann man bereits die gewünschte Zahlmethode auswählen. Wie bereits erwähnt, stehen im Auszahlungsangebot von anyoption die Zahlmethoden Kreditkarte, Banküberweisung, Giropay und Sofortüberweisung zur Verfügung.
  5. Im letzten Schritt muss man schließlich nur noch die Anweisungen befolgen und kann im Anschluss daran die anyoption Auszahlung in Auftrag geben.

Zu guter Letzt wird das Geld schlussendlich auf das entsprechende Konto gutgeschrieben. Dies kann jedoch mehrere Werktage in Anspruch nehmen. Zudem sollte man beachten, dass der Broker für eine Abhebung in der Regel stets eine Gebühr verlangt. So muss man beispielsweise bei einer anyoption Auszahlung per Kreditkarte einen Betrag von 3,5 Prozent des Abhebungsbetrages zahlen. Mindestens muss die Gebühr jedoch 30 Euro betragen.

Wer eine anyoption Auszahlung tätigen möchte, muss sich hierfür lediglich einloggen und anschließend den Auszahlungsbereich aufsuchen. Danach kann man die gewünschte Zahlmethode auswählen und muss schlussendlich den Anweisungen folgen. Beachten sollte man jedoch, dass die Gutschrift des gewünschten Abhebungsbetrages einige Arbeitstage dauern kann und dass der Broker für jede Auszahlung eine gewisse Gebühr nimmt.

Kann eine Auszahlung storniert werden?

Wenn man eine Auszahlung beim Online Broker anyoption in Auftrag gegeben hat, kann man diese im Nachhinein stornieren lassen. Dies gilt jedoch nur für Auszahlungsanträge, die sich noch in der Bearbeitung befinden. Um die Auszahlung schließlich zu stornieren, muss man sich zunächst einmal mit dem persönlichen Benutzernamen und dem persönlichen Passwort einloggen.

Danach muss man im Menü den Bereich „Mein Konto“ und anschließend den Bereich „Auszahlungsstorno aufsuchen. Folglich wird eine Liste angezeigt, in der alle Auszahlungsaufträge, die noch nicht abgeschlossen sind, erscheinen. Hier kann man den Auszahlungsauftrag, den man stornieren möchte, auswählen. Selbstverständlich ist es auch möglich, mehrere Auszahlungsaufträge auszuwählen. Anschließend muss man nur noch auf den Button „Absenden“ klicken.

Daraufhin werden alle ausgewählten Auszahlungsaufträge storniert. Die jeweiligen Beträge werden schließlich sofort wieder auf dem anyoption Handelskonto gutgeschrieben. Beachten sollte man dabei, dass die Auszahlungen in der Regel innerhalb von drei Werktagen bearbeitet werden. Das heißt, man hat etwa drei Werktage Zeit, die anyoption Auszahlung zu stornieren.

Demnach kann man eine Auszahlung bei anyoption innerhalb von drei Werktagen, nachdem man den Auftrag in Bearbeitung gegeben hat, stornieren. Sofern der Auszahlungsbetrag jedoch bereits gutgeschrieben wurde, kann selbstverständlich auch keine Stornierung mehr erfolgen.

Sichere Transaktionen dank SSL-Verschlüsselung & Co.

Damit die Transaktionen sicher vollzogen werden können, verwendet der Broker selbstverständlich aktuelle Sicherheitssysteme. Zudem werden alle Ein- und Auszahlungen durch die SSL Verschlüsselung gesichert. Gleichzeitig werden in regelmäßigen Abständen einige Prüfungen hinsichtlich der Sicherheit durchgeführt. Dennoch kann man selbstverständlich auch selbst zu der Sicherheit der Transaktionen beitragen. Unter anderem sollte man daher folgende Aspekte beachten:

  • Zum einen sollte man sich in jedem Fall stets ausloggen.
  • Zum anderen sollte man darauf achten, dass die Seite verschlüsselt ist. Dies erkennt man unter anderem an dem Schloss, das sich als Icon im oberen Bereich der Webseite befinden sollte.
  • Weiterhin ist es wichtig, direkt bei der Kontoeröffnung ein sicheres Passwort auszuwählen. Dieses sollte nicht leicht entschlüsselt werden können. Aus diesem Grund ist es ratsam, nicht nur Kleinbuchstaben zu verwenden, sondern ebenso Großbuchstaben sowie Sonderzeichen und Zahlen. Gleichzeitig sollte das Passwort in keinem Zusammenhang stehen und auch keinen persönlichen Hintergrund besitzen.
  • Darüber hinaus sollte man das Passwort am besten regelmäßig erneuern. Sinnvoll ist es, dieses beispielsweise alle drei bis vier Monate zu ändern.
  • Außerdem sollte man das Passwort sowie den Benutzernamen auf keinem Gerät speichern. So sollte man die Zugangsdaten weder auf dem Computer noch auf dem Smartphone oder Tablet-PC abspeichern.

Die Sicherheit wird bei anyoption zum einen durch die SSL Verschlüsselung und zum anderen durch die aktuellen Sicherheitssystemen sowie den regelmäßigen Prüfungen gewährleistet. Zudem kann man jedoch auch selbst zur Sicherheit beitragen. Unter anderem sollte man daher das Ausloggen nicht vergessen, ein sicheres Passwort wählen und darauf achten, dass die Webseite stets verschlüsselt ist.

anyoption: Das Handelsangebot & die weiteren Leistungen im Blick

Der Online Broker anyoption wurde 2008 gegründet und hält mittlerweile ein umfangreiches Handelsangebot bereit. Dieses besteht aus sechs verschiedenen Binäre Optionen Handelsarten. So kann man hier die Call/Put Option, die One Touch Option sowie die Option+ nutzen. Dazu stehen die drei Handelsarten Dynamik, Langfristig und Bubbles zur Verfügung.

Der Online Broker anyoption hält ein vielseitiges Binäre Optionen Handelsangebot bereit

 

Weiterhin hält der Broker über 150 Basiswerte bereit. Zur Auswahl stehen hierbei sowohl Aktien als auch Indizes, Währungspaare sowie Rohstoffe. Weiterhin fanden wir schließlich heraus, dass der Broker durch die zypriotische Regulierungsbehörde (CySEC) beaufsichtigt wird. Darüber hinaus ist er allerdings auch bei vielen weiteren Aufsichtsbehörden, wie zum Beispiel bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistung (BaFin) eingetragen.

Finanzwetten

Handeln kann man beim Broker schließlich entweder über die webbasierte Handelsplattform oder über die mobile anyoption App, die für iOS und Android verfügbar ist. In jedem Fall bieten beide Möglichkeiten den Echtzeit Handel an, können kostenlos genutzt werden und sind übersichtlich aufgebaut. Gleichzeitig sind sie leicht bedienbar und halten ein ansprechendes Design bereit. Zudem stehen hier unter anderem folgende Funktionen bereit:

  • Live-Support: Zwar ist der Support auch per Kontaktformular, E-Mail, Fax und Telefon erreichbar, dennoch kann man ihn auch per Live-Chat erreichen, und zwar direkt innerhalb der Trading Plattform bzw. der App. Verfügbar ist dieser werktags jeweils ab 7:00 Uhr bis 19:00 Uhr.
  • Take Profit: Durch dieses Handelsinstrument kann man die Rendite noch vor der Ablaufzeit der jeweiligen Option sichern. Allerdings ist diese Funktion kostenpflichtig und wird nur für spezielle Optionen angeboten. Angezeigt wird sie schließlich 15 Minuten, bevor die erworbene Binäre Option abläuft. Dabei hat man insgesamt fünf Minuten Zeit, diese Funktion auch zu nutzen.
  • Roll Forward: Auch diese Funktion wird nur für bestimmte Binäre Optionen angeboten. Zudem werden auch bei der Nutzung dieses Instruments Gebühren fällig. Dabei sorgt es dafür, dass der Ablaufzeitpunkt der jeweiligen Option verlängert wird. Angezeigt wird diese Option schließlich für sechs Minuten, und zwar 16 Minuten vor dem Verfallszeitpunkt der Binären Option.
  • Profit Line: Profit Line ist eine Grafik, über die man direkt weitere Binäre Optionen kaufen kann. Dazu ist es direkt über diese Grafik möglich, Informationen zur Rendite, die man voraussichtlich erhalten wird, zu bekommen. Zudem kann hierüber verfolgen, wie sich die offenen Positionen entwickeln.
  • Trend: Mithilfe dieser Funktion kann man sehen, für welche Option sich andere Trader entschieden haben. Dabei gibt dieses Feature sämtliche Daten in Echtzeit an, und zwar visuell und übersichtlich.
Kostenlose anyoption App für Android und iOS verfügbar
Handeln kann man beim Online Broker unter anderem per anyoption App

 

Darüber hinaus bietet der Broker eine Menge weiterer Leistungen, die in der Regel sogar kostenlos genutzt werden können. Hierzu zählt auch die Tradingakademie, die aus Videos, Handelsanleitungen, eBooks, Artikeln und Produkt-Tutorials besteht. Geeignet sind diese Materialien sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene.

Dazu bietet der Broker auch einen kostenlosen SMS-Service an. Dieser kann genutzt werden, sobald eine Anlage von mindestens 100 Euro getätigt wurde. In diesem Fall wird man schließlich per SMS darüber informiert, wie die Option ausgegangen ist. Viele Broker bieten zudem ein Testkonto an, durch das man risikofrei handeln kann. Bei anyoption gibt es solch ein Konto jedoch leider nicht. Somit kann man kein anyoption Demokonto nutzen.

Anyoption bietet ein umfangreiches Handelsangebot und wird von der zypriotischen Aufsichtsbehörde reguliert. Gleichzeitig hält der Broker eine webbasierte Handelsplattform und eine mobile App für iOS und Android mit vielen Features, ein vielseitiges Bildungszentrum sowie einen kostenlosen SMS-Service bereit.

Fazit: Keine Ein- & Auszahlungen per PayPal möglich

Im Großen und Ganzen können wir schließlich festhalten, dass anyoption PayPal nicht als Zahlmethode anbietet. Doch auch die Zahlart Paysafecard ist nicht im Zahlangebot des Online Brokers enthalten. Stattdessen kann man hier jedoch per Banküberweisung, Kreditkarte, Giropay, Sofortüberweisung sowie Skrill ein- und teilweise auszahlen. Nachteilhaft ist jedoch, dass der Broker Gebühren für jede Auszahlung nimmt. Zudem sollte man beachten, dass die Bearbeitung der Auszahlung in der Regel einige Werktage in Anspruch nehmen kann.

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>