Binäre Optionen Anleitung » Grundlagen & Strategien für Trader

Binäre Optionen Anleitung – Die Grundregeln für Einsteiger

  • Qomparo Ratgeber: finanzwetten

Top-3

Unser Tipp - Die besten Finanzwetten Angebote

Mit der richtigen Binäre Optionen Anleitung werden selbst Einsteiger ohne Erfahrung zum professionellen Trader. Diese verlockende Aussage macht heute immer wieder die Runde. Und die Binäre Optionen Grundlagen scheinen dem Ganzen recht zugeben. Schließlich versteht jeder das Prinzip Cash or nothing. In der Praxis dürfen sich Anfänger von dieser Art Ratgeber nicht blenden lassen. Obwohl die Finanzwetten Erklärung einen recht simplen Eindruck macht – mit dem bloßen Eröffnen einer Position ist es nicht getan. Im Binäroptionenhandel ist Timing ein entscheidender Faktor. Die richtigen Schlüsse aus den Markt- und Kursentwicklungen ziehen – dies ist immer noch einer jener Faktoren, der über Erfolg oder Misserfolg entscheidet.

Hinweisbox Binaere Optionen

Binäre Optionen Erklärung – Der schnelle Faktencheck:

  • Binäroptionenhandel mit niedrigen Einstiegshürden
  • Maximalverlust mit Eröffnungszeitpunkt bekannt
  • in allen Marktsituationen profitabel
  • keine gefürchtete Nachschusspflicht
  • Finanzderivat mit verschiedenen Basiswerten
  • Trader kann Laufzeit wählen

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Grundlagen: Binäre Optionen handeln Anleitung einfach erklärt

Entweder gewinnt man oder es gewinnen die anderen – mit diesem einfachen Credo lässt sich der Handel mit Binären Optionen treffend beschreiben. Einfach und unkompliziert, so werden die Digitalen Optionen (eine verbreitete Bezeichnung der Binäroptionen) gern beschrieben. Und in den Grundzügen ist dies gar nicht so falsch. Wesentlicher Kern ist der Handel mit Finanzderivaten. Letztere werden durch den Broker zu einem Eröffnungspreis angeboten.

Binäre Optionen Anleitung
Broker anyoption – Überblick zu den Rahmenbedingungen für Binäre Optionen

 

Anleger können sich – in der einfachsten Handelsart – jetzt dafür entscheiden, auf einen fallenden Kurs (Put) oder weiter steigende Kurstrends (Call) zu setzen. Letztere Option erzielt den Gewinn, solange der Chart zum Fälligkeitstermin über dem Eröffnungskurs liegt. Rutscht der Kurs unter diese Marke, verfällt die Binäre Option wertlos. Dieses Prinzip Cash or nothing verstehen selbst blutige Anfänger. Was müssen Einsteiger zusätzlich wissen?

  • Gewinn/Auszahlung im Handel: Der sogenannte Payout wird von den Brokern vor Eröffnung der Position bekannt gegeben. Allgemein bewegen sich die Auszahlungen im Bereich zwischen 50 Prozent bis 90 Prozent, wobei das obere Drittel natürlich bevorzugt wird. Anleger müssen sich den Payout sehr genau anschauen. Geworben wird oft mit einzelnen herausragenden Auszahlungsquoten. Die durchschnittliche Gewinnerwartung korrigiert sich schnell nach unten.
  • Handelsarten: Up/Down, Hoch/Tief oder Put/Call – drei Begriffe, die alle auf eine Handelsart abzielen. Inzwischen bietet der Handel mit Binäroptionen mehr Potenzial. Wer die Finanzwetten Erklärung verstehen will, muss sich mit den verschiedenen Handelsarten und deren Potenzial auseinandersetzen.  Hoch/Tief-Optionen werden bei Seitwärtsbewegungen zur Herausforderung. Hier sind die Range bzw- Boundary Optionen – im Zusammenhang mit der richtigen Binäre Optionen Strategie – eher geeignet.
  • Handel mit niedrigen Einsätzen: Viele Beginner gehen davon aus, dass sich Finanzprodukte nur mit sehr hohen Mindesteinsätzen erfolgreich handeln lassen. Diese Annahme ist schlicht falsch. Diverse Broker für Binary Options zeigen, dass sich bereits mit wenigen Euro einiges erreichen lässt. Ein Beispiel ist IQ Option. Hier liegt der Mindesthandelsbetrag bei einem Euro.
  • Das Alles-oder-Nichts-Prinzip: Mitunter kursieren Ansichten zu den Binäroptionen, die so nicht ganz richtig sind. Cash or nothing bedeutet nicht, dass Trader einfach wild drauflos spekulieren. Erfolg stellt sich nur ein, wenn Anleger Handelsinstrumente und Anlagestrategien konsequent ausnutzen. Speziell Ansätze, wie die Binäre Optionen Zaunstrategie kann fürs Hedging – also die Absicherung im Handel – benutzt werden.

Finanzwetten

Mit Digitalen Optionen handeln – die ersten Schritte sind recht unkompliziert. Sich mit den Binäre Optionen Grundlagen beschäftigen ist aber nur ein Aspekt. Beginner kommen nicht daran vorbei, sich mit intensiver mit den Handelskonditionen zu beschäftigen. Und auch Fragen zum Thema Chartanalyse oder zu den Indikatoren werden sich schnell stellen. An diesem Punkt verhalten sich Binäroptionen wie jedes andere Finanzprodukt – etwa CFDs oder Forex.

Handelskonditionen: Von Assetauswahl bis Rendite

Der Binäroptionenhandel findet abseits der Börsen statt. Diese Erkenntnis mag im ersten Moment trivial erscheinen. Bei genauer Betrachtung ergeben sich hieraus aber verschiedene Aspekte, die im weiteren Verlauf eine Rolle spielen.

Binäre Optionen OptionFair Auszahlung
OptionFair Überblick– Handeln mit bis zu 91 Prozent Auszahlung im Handel

 

Hintergrund: Der Handel findet letztlich zwischen Anleger und Broker statt. Dieser gibt als Market Maker Rahmenbedingungen vor. Besonders bedeutsam ist das Ganze etwa in Verbindung mit dem Payout oder den Mindesteinsätzen für das Eröffnen einer Position. Aber auch in Bezug auf die Assets – sprich die Basiswerte – fallen sehr schnell gravierende Unterschiede auf. Worauf müssen Trader im Einzelnen gefasst sein?

  • Handelbare Assets: Die Auswahl der Basiswerte, auf welche der Binäroptionenhandel beruht, variiert von Anbieter zu Anbieter sehr deutlich. In einigen Fällen umfasst das Portfolio mehrere hundert Underlyings. Auf der anderen Seite werden sich Anleger bei einigen Brokern mit nur einigen Dutzend Basiswerten zufriedengeben müssen. Allgemein tauchen an diesem Punkt
  • Aktien
  • Indizes
  • Forex/Währungen
  • Rohstoffe

                auf.

  • Auszahlung im Handel: Dieser Punkt spielt für die Rendite natürlich eine fundamentale Rolle. Die Auszahlung legt jeder Broker für ein Asset fest. Im Finanzwetten Vergleich rangieren jene Anbieter mit einem Payout von 90 Prozent (und mehr) natürlich sehr weit oben. Hier darf allerdings kein falscher Eindruck entstehen. Da selbst Spitzenreiter diesen Payout nicht für jeden Basiswert generieren, ist eine Betrachtung der Durchschnittswerte anzuraten. Einige Broker bieten Handelsarten, mit denen sich Gewinn im High-Yield-Segment von mehreren hundert Prozent realisieren lassen.
  • Verlustabsicherung: Dieser Punkt wird schnell mit dem Hedging verwechselt. Verfällt eine Option zum Fälligkeitstermin wertlos, ist der Einsatz zu 100 Prozent weg. Dieser Tatsache lässt sich – innerhalb eines begrenzten Rahmens – vorbeugen. Verschiedene Broker geben Tradern die Möglichkeit, auf einen Teil der Gewinne zu verzichten. Im Gegenzug wird beim Verfallen der Option ein Teil des Einsatzes rückerstattet. Die Rückerstattung liegt aber selten jenseits der 15 Prozent bis 20 Prozent.
  • Mindesthandelsbetrag: Wie viel Kapital Anleger für das Eröffnen einer Position aufbringen müssen, spielt beim Binäre Optionen Money Management eine wichtige Rolle. Letzteres basiert darauf, immer nur einen Bruchteil des Gesamtguthabens einzusetzen. Bei einem Euro Mindesthandelsbetrag muss der Trader deutlich weniger Guthaben mitbringen als im Vergleich zu einem Handelsbetrag von 10 Euro oder 15 Euro.

Anleger sind auf der Suche nach Finanzprodukten, die einfach zu verstehen sind – und mit denen sich hohe Gewinne erzielen lassen. In den letzten Jahren haben Binäre Optionen diesen Anspruch scheinbar erfüllt. Aber: In der Praxis zeigt sich, dass ohne ein gewisses Grundverständnis und verschiedene Fertigkeiten Erfolg auf lange Sicht ausbleiben wird. Jeder Trader muss sich besonders mit den Handelskonditionen auseinandersetzen, um richtige Entscheidungen zu treffen.

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Binäre Optionen Grundlagen: Die Handelsplattform

Im ersten Augenblick wirkt der Tradingdesk verwirrend und überfordert Anfänger. Erst nach und nach wird klar, welche Bedeutung die einzelnen Schaltflächen haben und welche Funktion sich dahinter verbirgt. Die Handelsplattform ist das Herzstück im Binäroptionenhandel. Diese zu beherrschen ist die Voraussetzung, um auf lange Sicht Erfolge mit den Digitalen Optionen einzufahren.

Was beinhaltet die Handelsplattform für Binäre Optionen im Einzelnen? Wesentliche Funktionen sind:

  • die Kursdarstellung
  • der Zugang zur Kontoverwaltung
  • der Bereich mit Indikatoren
  • das Menü zur Anpassung der Kursdarstellung
  • der Zugang zum Kundenservice.

Viele der Broker im Finanzwetten Vergleich nutzen Plattformen wie:

  • TradoLogic
  • SpotOption
  • TechFinancials.

Parallel setzen einige Anbieter auf eigene Plattformen – wie die IQ Option Erfahrungen zeigen.

Wichtig: Im ersten Moment dreht es sich bei den Handelsplattformen nur um den Tradingdesk für PC/Browser. Jedem Beginner ist zu empfehlen, sich auch mit der Binäre Optionen Broker App vertraut zu machen. Wer unterwegs handelt, muss sich auch hier souverän auskennen.

Binäre Optionen Plattform 24option
Plattform 24option – Der Tradingdesk des Binäroptionen Brokers

 

Aufgrund der Bedeutung ist es anzuraten, die Handelsplattform in den Anbietervergleich einzubeziehen. Dies gilt unter anderem für die Frage, über welche Quelle die Kurse eingeliefert werden. Parallel stellt sich im Zusammenhang mit der Plattform die Frage, wie intuitiv sich die Handelsumgebung bedienen lässt und in welchem Umfang Individualisierungen möglich sind. Letztere zielen vor allem darauf ab, Anlegern jederzeit den optimalen Informationsgehalt zu bieten.

Das Thema Handelsplattform haben viele Einsteiger zuerst nicht auf dem Radar. Ein Fehler – wie sich meist recht schnell zeigt. Als Herzstück für jeden Trade fällt der Plattform eine tragende Rolle zu. Über die Bedienung und die zur Verfügung stehenden Indikatoren entscheidet sich, wie erfolgreich Anfänger in den Handel mit Binären Optionen einsteigen.

Finanzwetten: Erklärung der Brokerauswahl

Im Hinblick auf den Erfolg als Binäroptionen Trader hängt viel davon ab, gewisse Fähigkeiten und Erfahrungen zu entwickeln. Sich in die Binäre Optionen Anleitung zu vertiefen ist der erste Schritt, dem viele weitere – wie das Einarbeiten in die Chartanalyse – folgen müssen. Letztlich zählt an diesem Punkt aber auch, für welchen Broker sicher der Anleger entscheidet.

IQ Option Anmeldung Handelskonto
IQ Option Anmeldung – In wenigen Schritten zum Binäroptionen Handelskonto

 

Einen ersten Eindruck davon was hier zählt, bekommen Einsteiger beim Blick auf die Handelskonditionen. Der Entscheidungsprozess muss von noch einigen Aspekten mehr begleitet werden. Ins Gewicht fallen unter anderem Fragen zum:

  • Kassenbereich
  • Kundenservice
  • mobile Trading
  • Musterdepot
  • Prämienprogramm.

Letztere sind – aufgrund der Tatsache, dass sich dahinter vornehmlich Ersteinzahlerboni verbergen – für Neukunden interessant. Über das Startguthaben (oft 50 Prozent bis 100 Prozent der qualifizierenden Einzahlung) wollen sich Anbieter von Konkurrenten abheben. In einige Fallen nur bis zu einer Obergrenze gutgeschrieben, gibt es andererseits recht großzügige Broker. Bestandskundenprämien sind leider deutlich seltener.

Der Kundenservice ist ein mitunter heikles Thema. Viele Market Maker haben dessen Bedeutung erkannt und bieten vom Live Chat bis zur deutschsprachigen Festnetz-Hotline ein sehr solides Support-Portfolio. Allerdings scheint sich diese Erkenntnis noch nicht bei allen Brokern durchgesetzt zu haben.

Payout, Handelsarten und die Zahl der Basiswerte – viele Anleger schauen auf die Handelskonditionen. Wer mit seinem Broker auf lange Sicht zufrieden sein will, muss die Aufmerksamkeit auf deutlich mehr Details richten. Die Qualität des Kundenservice spielt genauso eine Rolle wie der Funktionsumfang der Binäre Optionen Broker App. Nicht minder wichtig sind die Rahmenbedingungen fürs Banking – sprich der Umfang verfügbarer Zahlungsmethoden und die Frage nach Bearbeitungsgebühren.

Testkonto: Die Binäroptionen Grundlagen live ausprobieren

Erfahrungen sind das A und O für Erfolg. Die Binäre Optionen Anleitung kann den Grundstein legen – speziell in Bezug auf die theoretischen Grundlagen. Ohne Praxis kommen Beginner selten sehr weit. Das Problem: Wer sofort mit Echtgeld in den Handel startet, braucht Geduld – und Geld. Selbst Profis fahren hin und wieder Verluste ein. Ohne die entsprechenden Fertigkeiten werden diese nur viel höher ausfallen.

Die Lösung: Anleger testen sich einfach mit dem Demokonto. Glücklicherweise ist eine Binäre Optionen Demokonto eröffnen heute keine große Hürde mehr – wenn man den richtigen Broker findet.

Die Vorteile der Testaccounts liegen auf der Hand. Einsteiger können:

  • beim Broker reinschnuppern
  • sich in Ruhe den Tradingdesk und die Handelsplattform ansehen
  • ohne Verlust erste Optionen handeln.

Drei Punkte, die klar fürs Musterdepot sprechen. Aber: Auch der versierte Anleger nutzt dessen Potenzial im eigenen Sinne aus. Wo es das Demokonto ohne Laufzeitbeschränkung gibt, lässt sich mit dessen Hilfe hervorragend experimentieren.

Trader nutzen das Probekonto, um neue Strategien auszuprobieren oder das Zusammenspiel der Indikatoren und Filter perfekt aufeinander abzustimmen. Für Einsteiger ist der Nutzen des Demokontos fundamentaler. Hier geht es schlicht und ergreifend darum, Sicherheit für die ersten Schritte im Echtgeldhandel zu bekommen. Denn diese Erfahrung ist am Ende unbezahlbar.

Fazit: Ohne Finanzwetten Einführung sind Fehler vorprogrammiert

Bei Binäroptionen heißt es Cash or nothing. Diese einfache Finanzwetten Erklärung legt den Schluss nahe, es handle sich hier um Zufall – wie beim Münzwurf. Schließlich stehen die Chancen 50:50, dass der Kurs sich tatsächlich in die richtige Richtung entwickelt. Digitale Optionen so unreflektiert zu betrachten, führt schnell zu falschen Schlussfolgerungen. Versierte Trader wissen, dass sich die Kursentwicklung nicht beeinflussen lässt. Mit den richtigen Fertigkeiten und Instrumenten ist es möglich, wichtige Handelssignale zu identifizieren. Und genau dies ist nach dem Blick auf die Grundlagen eine der wichtigen Zielsetzungen für das Binäre Optionen handeln. Wer Einstiegspunkte für das Eröffnen einen Option erkennt, wird schnell häufiger aufs „richtige Pferd“ setzen – und profitiert vom Payout der Binären Optionen.

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>