Binäre Optionen Chancen & Risiken » Tipps für Beginner

Binäre Optionen Chancen & Risiken – Nicht auf eine Karte setzen

  • Qomparo Ratgeber: finanzwetten

Top-3

Unser Tipp - Die besten Finanzwetten Angebote

Wie sehen die Binäre Optionen Chancen & Risiken aus? Diese Frage steht mittlerweile für eine wachsende Zahl von Anlegern im Raum. Binäroptionen – oft auch als Digitale Optionen (im Englischen Binary Option) oder Finanzwette bezeichnet – haben den Ruf, unkompliziert und leicht verständlich zu sein. Gleichzeitig sind mit den Binären Optionen hohe Gewinne möglich. Aber: Besagt nicht eine alte Börsenweisheit, dass hohe Renditen auch ein entsprechendes Risiko bedeuten? In der Praxis ist jedem Einsteiger dazu zuraten, nicht nur Ratgeber rund um die Binäre Optionen Strategien für Anfänger zu lesen. Wer auf der Suche nach objektiven Informationen ist, muss sich mit dem Finanzwetten Risiko beschäftigen – und sollte wissen, welchen Einfluss am Ende sogar die Anbieterauswahl hat.

Hinweisbox Binaere Optionen

Binäre Optionen Chancen & Risiken – Wichtige Fakten im Überblick:

  • Binäre Optionen 2008/2009 entstanden
  • basieren als Derivat auf einem Underlying/Basiswert
  • Risiko Cash or Nothing Prinzip
  • Gewinne im High Yield Segment mehrere hundert Prozent
  • Verlustrückerstattung mindert Risiko
  • Anlagestrategie macht viele Kurstrends profitabel

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Binäroptionen: Funktion und Handelsarten

Das Grundprinzip hinter dem Binäroptionenhandel ist unkompliziert. Trader eröffnen eine Position und setzen darauf, dass sich der Kurs wie gewünscht entwickelt. Tritt das Ereignis ein, zahlt der Broker den Einsatz plus Gewinn aus. Nimmt der Chart eine andere Richtung zum Fälligkeitstermin, verfällt die Option wertlos.

Binäre Optionen Chancen & Risiken
24option Finanzwetten Übersicht – Die Leistungen des Binäroptionen Brokers

Zugrunde liegen dem Ganzen reale Handelswerte, wie:

  • Aktien
  • Währungen/Forex
  • Indizes
  • Rohstoffe.

Diese bilden das sogenannte Underlying bzw. die Basiswerte der Binären Optionen. In der Praxis kann ein Trade wie folgt ablaufen: Gehandelt werden Wetten auf den Dollar zum Euro. Der Wert einer Option liegt bei 100 Euro, der Payout (Auszahlung im Handel) bei 92 Prozent. Zum Eröffnungszeitpunkt steht der Dollar bei 1,264 und es wird von der Fortsetzung des Trends nach oben gerechnet. Die Call Option hat eine Laufzeit von 30 Minuten. Zum Fälligkeitstermin steht der Dollar bei 1,267 – was zur Auszahlung von 192 Euro auf das Konto des Traders führt.

Im umgekehrten Fall wäre die Option verfallen und der Anleger hätte den Einsatz für die Position abschreiben müssen. Das Beispiel zeigt zwei Aspekte, die aus Sicht der Trader ein Vorteil des Binäroptionenhandels sind.

Digitale Optionen sind:

  • ein unkompliziertes Finanzprodukt
  • Investment mit hoher Ertragschance.

Über die Jahre sind verschiedene Handelsarten hinzugekommen, die Hoch/Tief Optionen (Call/Put) haben durch:

  • Range-/Boundaryoptionen
  • Touch Optionen
  • Ladderoptionen

Gesellschaft bekommen. Mithilfe der verschiedenen Handelsarten können Trader heute diverse Strategien umsetzen und auf Marktsituationen adäquat reagieren.

  • Touch Optionen: Deren Merkmal besteht darin, dass der Kurs ein festgelegtes Niveau erreichen muss – um in der Gewinnzone zu landen. Touch Optionen werden durch einige Broker als High-Yield-Option mit einem sehr hohen Ertragswert angeboten. Ideal ist diese Handelsart für die Partizipation an starken Marktbewegungen.
  • Range-Optionen: Diese Variante ist unter verschiedenen Bezeichnungen bekannt. Das Grundprinzip spielt unter anderem für die Binäre Optionen Zaunstrategie eine Rolle. Kern des Ganzen ist der Aufbau eines Korridors, in dem sich der Kurs des Basiswerts bewegen muss. Verlässt der Kurs den Korridor – also schneidet eine der beiden Grenzlinien (Boundary) – verfällt die Position wertlos. Diese Option kann in die andere Richtung abgewandelt werden.
  • Ladder- oder Leiteroptionen: Hierbei handelt es sich um eine besondere Handelsart, da hier verschiedene Einstiegspunkte in einem Anlageinstrument miteinander verknüpft werden. Die Einstiegspunkte liegen auf unterschiedlichen Kursebenen und führen zu einer immer höheren Auszahlung.

Finanzwetten

Im Binäroptionenhandel haben sich – obwohl es sich um ein noch sehr junges Anlageinstrument handelt – inzwischen verschiedene Handelsarten entwickelt. Die leicht verständlichen Hoch/Tief Optionen sind nach wie vor bei Brokern – mit unterschiedlicher Laufzeit (ultraschneller 60 Sekunden Handel bis mehrere Stunden) handelbar. Tradern mit Erfahrung kommt entgegen, dass sich die einzelnen Optionstypen geschickt zu ausgefeilten Anlagestrategien kombinieren lassen.

Chance Finanzwetten: Schnelles Trading & hohe Gewinne

Die Chancen im Handel mit Binäroptionen liegen vor allem bei den Gewinnmöglichkeiten. Jeder Trader erzielt – dank dem richtigen „Riecher“ – mit den Digitalen Optionen leicht Erträge pro Positionen zwischen 50 Prozent bis 90 Prozent des eingesetzten Kapitals. Mit der richtigen Strategie und dem Ausnutzen einzelner Handelsarten lässt sich dieser Betrag noch einmal deutlich steigern.

Ein zweiter Aspekt betrifft die Laufzeit, in welcher sich der Handel abspielt. Viele Kapitalanlagen setzen Geduld voraus, Trades erstrecken sich vom Einstiegszeitpunkt bis zum Fälligkeitstermin über Tage, Wochen oder Monate. Aktien werden sogar mitunter noch länger gehalten. Der Zeitraum zwischen Investment und Gewinnrealisierung ist oft mittel- bis langfristig ausgerichtet.

Anders im Binäroptionenhandel. Hier bietet sich die einzigartige Möglichkeit, Finanzprodukte mit einer Laufzeit ab 30 Sekunden bis 60 Sekunden zu handeln. Skaliert wird die Laufzeit heute bei vielen Brokern im Minutentakt bis hin zu wenigen Stunden. Der Vorteil: Trends lassen sich optimal ausnutzen und Anleger können schnell auf sich ändernde Marktbewegungen reagieren. Wo machen sich Chancen des Binäroptionenhandels noch bemerkbar.

Binäre Optionen OptionFair Handelsarten
OptionFair Handelsarten – Von Hoch/Tief bis Touch Optionen

 

  • Absicherungsstrategie: Ein Finanzwetten Risikomanagement gehört in jede Anlagestrategie. Binäre Optionen bieten hier verschiedene Instrumente. Durch das geschickte Platzieren einer Position lässt sich beispielsweise der Handel mit anderen Finanzprodukten stützen. Parallel haben Trader die Chance, mit den richtigen Instrumenten Hedging innerhalb des Binäroptionenhandels zu betreiben.
  • Von unterschiedlichen Trends profitieren: Anleger haben in erster Linie ein Interesse an steigenden Kursen. Fallende Rohstoff- oder Aktienwerte reduzieren schließlich den Wert des Portfolios. Digitalen Optionen bieten hier Potenzial, da Trader sowohl von einem Aufwärtstrend profitieren als auch von einer Abwärtsbewegung der Kurse. Entscheidend ist, dass der Trend rechtzeitig in Richtung und Stärke identifiziert werden kann.

Binäre Optionen bieten Anlegern Chancen, um mit diesem Finanzprodukt erfolgreich einen Gewinn zu realisieren. Gerade im High Yield Segment ist die Gewinnspanne mit mehreren hundert Prozent beeindruckend. Die Tatsache, dass Optionen im Minutentakt fällig werden können – also pro Zeiteinheit viele Aktionen stattfinden – kommt aktiven Anlegern gelegen. Aber: Die Chancen sind nur eine Seite der Medaille. Jedem Trader müssen die Risiken bewusst sein.

Risiko Binäre Optionen: Totalverlust & fehlendes Know-how

Gier macht blind – dieser Grundsatz trifft leider nach wie vor auf viele Bereiche der Geldanlage zu. Bedenken werden angesichts möglicher Gewinne über Bord geworfen. Stattdessen nutzen Anfänger ohne Erfahrung blind Handelsinstrumente, die sie nicht verstehen. Das Ergebnis sind Überraschungen, wie sie beispielsweise Anleger bei CFDs oder der Aufwertung des Franken Anfang 2015 mit der Nachschusspflicht im Forex-Handel haben machen müssen.

Finanzwetten sind spekulativ. Den Gewinnen, die 50 Prozent bis 90 Prozent – im High Yield Segment mehrere hundert Prozent – betragen, steht der Totalverlust als Risiko gegenüber. Die Praxis zeigt, dass Einsteiger besonders gefährdet sind.

Aufgrund des unkomplizierten Einstiegs entsteht der Eindruck (speziell, wenn die ersten Positionen „in the money“ schließen), hier ein adäquates Mittel zur sicheren Geldanlage in der Hand zu halten. Und statt Fertigkeiten und Erfahrung wird aus dem Bauch heraus auf steigende oder fallende Kurse gesetzt. Unter den Tisch fällt, dass erfolgreicher Binäroptionenhandel von einer fundierten Analyse der Kursentwicklung lebt.

Ohne zu wissen, wenn sich ein Trendwechsel andeutet, wo der Seitwärtstrend endet oder wie stark ein Trend ist, wird es immer zu spürbaren Verlusten kommen. Was macht erfolgreiche Trader aus? Profis nutzen verschiedene Instrumente, um die Kursentwicklung zu bewerten – wie:

  • technische Indikatoren
  • Wirtschaftsindikatoren.

Mithilfe mathematische Modelle, die in verschiedene Indikatoren und Filter – wie ADX oder den Directional-Movement-Index einfließen – lassen sich Trends einschätzen. Basierend auf diesen Informationen gehen versierte Anleger in den Handel oder warten ab. Flankiert wird diese durch Erfahrung gewachsene Strategie durch ein Finanzwetten Risikomanagement, das Verluste minimieren hilft.

Anfänger, die zum ersten Mal mit Binären Optionen in Berührung kommen, sind von den Möglichkeiten begeistert. Einfacher Einstieg und hohe Gewinne dürfen den Blick darauf nicht verstellen, dass anhaltender Erfolg nur möglich ist, wenn gewisse Fähigkeiten vorhanden sind. Ohne zu wissen, wie technische Indikatoren und Wirtschaftsnachrichten Kurse beeinflussen, verpassen Trader das perfekte Timing – und machen am Ende Verluste.

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Risikomanagement: Handeln, ohne All-in zu gehen

Erfolg und Misserfolg liegen bei Handel mit Finanzprodukten oft nah beieinander. Dieser Grundsatz gilt speziell für Binäre Optionen. Binnen Sekunden kann ein Kurs aus dem Aufwärtstrend in die Abwärtsbewegung drehen – und den erhofften Gewinn zunichtemachen.

Aus Sicht erfahrener Trader gehört dies einfach zum Handel. Das richtige Mindset – sprich der Umgang mit Verlustsituationen – ist eine Grundvoraussetzung, um Erfolg zu haben. Auf der anderen Seite wissen versierte Anleger, welche Register beim Thema Risikomanagement zu ziehen sind. Auch wenn Finanzwetten ein spekulatives Finanzprodukt sind, bieten sich dennoch Möglichkeiten zum Hedging.

Dabei stehen zwei grundlegende Strategien im Mittelpunkt:

  • Verlustrückerstattung der Broker
  • aktive Absicherung im Handel.

Die Rückerstattung der Broker wählen Anleger vor dem Eröffnen der Position aus. Durchgesetzt hat sich eine Verlustrückerstattung zwischen maximal 10 Prozent bis 15 Prozent. Verfällt eine Option wertlos, erstattet der Anbieter den entsprechenden Betrag. Aber: Im Gegenzug wird der Gewinn – also die Auszahlung im Handel – geringer.

Absicherung im Handel bedeutet, dass Trader mit den richtigen Instrumenten ihren Verlust aktiv reduzieren. Die Fence Methode bzw. die Binäre Optionen One Touch Strategie lassen sich hierfür hervorragend einsetzten. Touch Optionen basieren darauf, dass sobald der Chart ein festgelegtes Kursniveau berührt, die Position den Gewinn realisiert. Im High Yield Segment reicht der Payout bis 350 Prozent (teils noch höher). Der Vorteil: Schlägt der Kurs nach oben oder unten aus, ist mit zwei gegenläufigen Positionen ein Gewinn möglich.

Absicherungsstrategie – für einige Anleger leider immer noch ein Fremdwort. Sobald Finanzprodukte im schlimmsten Fall den Totalverlust bedeuten, wird das sogenannte Hedging bedeutsamer. Binäroptionen bieten hierfür unterschiedliche Ansatzpunkte. Anfänger ist anzuraten, sich mit den einzelnen Möglichkeiten auseinanderzusetzen – damit sich  Binäre Optionen Chancen & Risiken die Waage halten.

Testkonto: Binäre Optionen Chancen & Risiken ausloten

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – dieses Sprichwort lässt sich auf den Handel mit Digitalen Optionen übertragen. Einsteiger haben es aus zwei Gründen besonders schwer: Einmal fehlt es an Erfahrung und den entsprechenden Fertigkeiten. Auf der anderen Seite sind Verlustserien eine frustrierende Erfahrung.

Demokonto Binäre Optionen IQ Option
Demokonto Digitale Optionen – Das Testkonto bei IQ Option eröffnen

 

Mit einem Trick lässt sich diese Lücke füllen. Binäre Optionen Broker bieten heute Übungskonten an. Beispiele sind das IQ Option oder BDSwiss Demokonto. Hier wird Tradern die Chance geboten, sich mit dem Tradingdesk und der Handelsplattform vertraut zu machen. Viel interessanter ist die Chance, kostenlos in den Handel reinzuschnuppern.

Ausgestattet mit virtuellem Guthaben, macht sich der Beginner ein Bild davon, wie der Binäroptionenhandel in einer realen Marktumgebung aussieht. Parallel bietet sich mit dem Demokonto die Möglichkeit, verschiedene Handelsarten, Indikatoren und Filter auszuprobieren. Auf diese Weise kann jeder Anleger über mehrere Tage oder Wochen grundlegende Strategien testen und erste wichtige Erfahrungen sammeln.

Ein Binäroptionen Testkonto hat Vorteile, die niemand achtlos ignorieren sollte. Gerade die Tatsache des risikolosen Tradings ist der ideale Rahmen, um sich mit den Finessen Digitaler Optionen vertraut zu machen. Dank dem Binäre Optionen Demokonto eröffnen lassen sich die Chancen und Risiken des Handels mit Finanzwetten aus erster Hand prüfen – und unbezahlbare Erfahrungen sammeln.

Fazit: Jeder Trader muss Chancen & Risiken im Handel kennen

Wie profitiere ich persönlich von Binären Optionen? Diese Frage steht für Beginner, die zum ersten Mal mit den Finanzwetten in Berührung kommen, im Raum. Gerade durch die sehr hohe Gewinnchance lässt sich das Trading in unterschiedliche Anlagestrategien einbinden. Es muss aber klar sein, auf was sich Anleger einlassen. Binäroptionen sind ein spekulatives Finanzprodukt. Anders als etwa im Fall von Aktien, wo sich über Orderzusätze Gewinne mitnehmen und Verluste minimieren lassen, ist das Risiko Digitaler Optionen ein Verfallen zum Fälligkeitstermin. Dies bedeutet den 100-prozentigen Verlust des eingesetzten Kapitals. Inzwischen bieten sich Möglichkeiten, um Verluste zu minimieren. Nur wer als Anleger die richtigen Register zieht, wird von diesen Instrumenten im Handel profitieren.

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>