Binäre Optionen Strategien für Anfänger » Erfolgreich Traden

Binäre Optionen Strategien für Anfänger – Gewinne steigern

  • Qomparo Ratgeber: finanzwetten

Top-3

Unser Tipp - Die besten Finanzwetten Angebote

Mit der richtigen Binäre Optionen Strategie für Anfänger sind Trader vom ersten Tag an erfolgreich. Diese Erwartung wird heute immer geweckt. Aus Sicht erfahrener Anleger gehen Einsteiger oft mit falschen Hoffnungen an den Binäroptionenhandel heran. Wer auf lange Sicht Erfolg haben will, muss viele Eigenschaften – und die richtige Finanzwetten Strategie für Einsteiger – mitbringen. Es ist unerlässlich, das Finanzwetten Risiko im Blick zu behalten. Und jeder ehrgeizige Trader muss bereit sein, über Ratgeber das eigene Wissen auszubauen. Nur so lassen sich Fertigkeiten entwickeln, welche zur richtigen Strategie für den Handel führen – und auch Fragen der Verlustabsicherung berücksichtigen. Denn Wetten auf den Dollar oder Euro lassen sich aus dem Bauch heraus auf lange Sicht nicht gewinnen. Wie Binäre Optionen Strategien für Anfänger funktionieren, ist eine Frage. Wo Binäre Optionen Strategien für Anfänger ihre Tücken haben, steht auf einem anderen Blatt.

Hinweisbox Binaere Optionen

Binäre Optionen sichere Strategien für Anfänger – Fakten auf einen Blick:

  • Hoch/Tief Option einfachste Variante
  • Binäroptionen sind leicht verständlich
  • Hintergrundwissen über Kurstrends erforderlich
  • einfache Binäre Optionen Strategie für Beginner umsetzbar
  • Payout zwischen 50 Prozent bis 90 Prozent
  • High Yield Optionen bis 350 Prozent Payout
  • Broker bieten verschiedene Handelsarten an
  • Absicherungsstrategie sichert Gewinne & reduziert Risiko

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Das A & O: Know-how zur Chartanalyse

Viele Einsteiger wollen sofort mit dem Binäre Optionen Handel loslegen. Ohne Erfahrung wird dieser Eifer allerdings schnell zum Hindernis. Im Prinzip ist die Funktion der Binäroptionen auch für Laien nachzuvollziehen.

Erfolg als Trader setzt allerdings etwas mehr voraus – Know-how und Wissen rund um den Einfluss:

  • von Wirtschaftsnachrichten
  • der technischen Indikatoren.

Letztere sind es, auf die viele erfahrene Anleger aufbauen. Es handelt sich hier um mathematische Modelle, welche:

  • Seitwärtsbewegungen beschreiben
  • einen Trendwechsel ankündigen
  • die Richtung der Trends aufzeigen
  • deren Stärke signalisieren.

Und genau diese Informationen sind für Anlageentscheidungen – also den Einstieg in einen Markt – von Bedeutung. Die Chartanalyse versetzt den Trader zudem in die Lage, sich aus verschiedenen Handelsarten für das richtige Instrument zu entscheiden – und so adäquat auf den Markt zu reagieren.

Binäre Optionen Strategie für Anfänger
IQ Option Indikatoren – Handelssignale erkennen und nutzen

 

Wie sieht die Chartanalyse in der Praxis aus? Grundsätzlich stehen verschiedene Indikatoren zur Verfügung. Deren Wahl richtet sich unter anderem nach der verfolgten Strategie. Einsteigern ist anzuraten, sich bei den Brokern sehr genau anzuschauen, was die Handelsplattform in diesem Zusammenhang zu bieten hat. BDSwiss oder IQ Option Erfahrungen zeigen, dass die Anbieter durchaus den Wert der Filter erkannt haben. Das Testkonto ist in diesem Zusammenhang übrigens ideal, um erste Erfahrungen im Hinblick auf die Zuverlässigkeit der Indikatoren zu machen.

Trendfolgestrategie: The Trend is Your Friend

Was Binäre Optionen Strategien für Anfänger ausmacht, ist deren Einfachheit. Die Binäre Optionen Trend-Strategie dürfte zu den besonders bekannten Methoden für den Handel mit Digitalen Optionen gelten. Das Konzept basiert darauf, bekannte Kurstrends für den Einstieg zu nutzen. Die sogenannte Trendfolgestrategie wird nicht nur für den Binäroptionenhandel verwendet, sondern hat sich auch in anderen Bereichen – etwa beim Forex oder CFD-Handel – durchgesetzt.

Im Kern geht es bei dieser Binäre Optionen Strategie für Anfänger darum, einen signifikanten Trend zu erkennen. Die Richtung, in welcher sich der Kurs hierbei bewegt, ist für die Anlageentscheidung letztlich irrelevant. Mittels der Binären Optionen kann der Trader schließlich gleichermaßen von steigenden wie auch von fallenden Kursen profitieren. Sobald der Anleger einen Trend im Chart erkennt, wird die Position – als Put oder Call – eingegangen. Wo liegen die Herausforderungen diese Taktik?

Finanzwetten

Prinzipiell geht es darum, den Zeitverlauf richtig einzuschätzen – also:

  • Einstiegspunkt
  • Ausstiegspunkt

korrekt zu wählen. Wer zu spät in Trend einsteigt, lässt Gewinne liegen – und verpasst eventuell den richtigen Ausstieg. Denn eines darf nicht unterschätzt werden: Binäre Optionen werden mit fester Laufzeit gehandelt.

Timing ist für die Trendmethode entscheidend. Als Hilfsmittel steht hier die Chartanalyse zur Verfügung. Indikatoren zeigen eine Trendumkehr bzw. können den Kurstrend als solchen bestätigen. Gängige Instrumente sind beispielsweise:

  • der RSI (Relative Strength Index)
  • der MACD (Moving Average Convergence Divergence)
  • der Average Directional Movement Index (ADX).

Während der MACD einen Trendwechsel andeutet, lässt sich beispielsweise über den ADX die Trendstärke einschätzen. Entsprechend ergeben sich für den Einsteiger Handelssignale, welche sich in Tradingentscheidungen umsetzen lassen.

Binäre Optionen 24option Handelsplattform
24option Tradingdesk – Trends in alle Richtungen für den Handel nutzen

 

Die Trendfolgestrategie beruht darauf, Kurstrends zu ermitteln – um diese im Binäroptionenhandel auszunutzen. Voraussetzung ist das richtige Timing. Mithilfe verschiedener Tools können Trader einen sich aus der Seitwärtsbewegung andeutenden Kursausschlag oder die Trendrichtung und dessen Stärke einschätzen. Wie die Indikatoren sinnvoll zum Einsatz kommen, lässt sich am besten über ein Musterdepot – wie das IQ Option Demokonto– herausfinden.

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Volatilitätsstrategie: Von Marktbewegungen profitieren

Die Trendstrategie eignet sich für viele Marktsituationen und Binäre Optionen Handelsarten. Allerdings ist es nicht immer einfach, die Richtung eines Trends sicher vorherzusagen – und dessen Stärke richtig einzuschätzen. An diesem Punkt soll daher eine weitere Strategie vorgestellt werden. Die Volatilitätsmethode ist allerdings nicht überall ohne Vorbehalt geeignet.

Grundsätzlich müssen – damit Anleger mit dieser Methode Erfolg haben können – mehrere Aspekte zusammenfallen.

  • Broker bietet Touch Optionen: Das Wesen dieser Binäroption besteht darin, dass der Gewinn mit dem Erreichen eines festgelegten Kurswerts entsteht. Die Zielmarke kann oberhalb oder unterhalb des aktuellen Charts liegen.
  • Optionen im High Yield Segment: Damit die Volatilitätsstrategie aufgeht, müssen die Positionen einen sehr hohen Payout erreichen. Im High Yield Segment, welches leider nicht jeder Broker im Portfolio hat, sind Auszahlungen von bis zu 350 Prozent möglich.
  • Starke Volatilität vermutet: Wesentliche Grundvoraussetzung ist eine sehr starke Kursbewegung. Um die Methode zum Erfolg zu führen, verbietet sich das Eingehen einer Position bei klar ersichtlichem Seitwärtstrend. Hier wäre die Binäre Optionen Zaunstrategie eher eine Empfehlung.

Was hat es mit der Volatilitätsstrategie auf sich? Beispiel Fed Zinsanpassung: Die US-Notenbank hat Mitte Dezember 2016 eine Zinsanpassung nach oben bekannt gegeben. Prompt haben der Dow Jones und der Euro deutliche Kursverluste hinnehmen müssen. Genau in diesem Marktumfeld macht sich die Methode bezahlt.

Deuten sich entsprechend wichtige Marktentscheidungen an, werden One Touch Optionen (High Yield) jeweils in eine der beiden Richtungen platziert. Angenommen, im Zuge der Fed Entscheidung hätte ein Anleger je 1.000 Euro platziert mit einem Payout von 350 Prozent. Mit der Kursentwicklung wäre zwar ein der Optionen wertlos verfallen. Die zweite Position hätte aber 3.500 Euro als Auszahlung realisiert – und damit einen Gewinn von 1.500 Euro.

Die Volatilitätsstrategie kann im Handel ein erhebliches Gewinnpotenzial entfalten. Hierzu müssen allerdings verschiedene Rahmenbedingungen aufeinandertreffen. Eingesetzt werden kann die Methode für verschiedene Anlageklassen – wie Indizes oder Währungen. Im Bereich der Rohstoffe ist die Strategie bereits etwas schwerer zu beherrschen. Merken muss sich jeder Einsteiger, dass die Volatilitätsstrategie nur funktioniert, wenn die Kursbewegungen ausreichend stark sind.

Finanzwetten Risiko: Strategie für Binäre Optionen Einsteiger

Wer in den Binäroptionenhandel einsteigt, muss die Binäre Optionen Chancen & Risiken erkennen. Denn spätestens hier wird klar, warum Erfolg ohne Erfahrung und Hintergrundwissen nicht funktionieren kann. Besonders die Tatsache, dass wertlos verfallende Optionen allgemein einen Totalverlust für das investierte Kapital bedeuten, muss zu denken geben.

Aber: Es gibt Wege, wie Anfänger und versierte Anleger diesem Dilemma entkommen – über eine angepasste Absicherungsstrategie. Prinzipiell stehen hierfür (die Absicherung wird gern allgemein als Hedging bezeichnet) verschiedene Methoden zur Wahl.

  • Verlustrückerstattung der Broker: Dieses Instrument hilft dem Anleger nicht dabei, die existierenden Handelsrisiken auszuschalten. Vielmehr sorgt die Rückerstattung dafür, dass verfallende Optionen einen sich verringernden Effekt auf das Guthaben ausüben. Vor dem Eröffnen der Position ausgewählt, beläuft sich die Verlustrückerstattung meist auf maximal 10 bis 15 Prozent des Positionswerts. Beispiel: Gehandelt wird eine Option mit 100 Euro. Verfällt diese mit 15 Prozent Verlustrückerstattung, gehen nur 85 Euro verloren. Im Gegenzug senkt der Broker den erzielbaren Payout.
  • Aktives Hedging im Handel: Hier nutzt der Trader gezielt Handelsinstrumente, um Risiken beim Traden zu eliminieren. In der Hauptsache verfallen Optionen, weil sich der Kurs entgegen der Erwartung entwickelt. Die Lösung: Es werden zwei gegenläufige Positionen eröffnet. So entsteht ein Korridor, in dem sich der Gewinn verdoppelt. Verlässt der Kurs den Korridor, verfällt nur eine Option wertlos – der Gewinn aus der Position in the money reduziert den Verlust. Dieser Aspekt ist ein Vorteil der Binäre Optionen Zaunstrategie und lässt sich mit der Binäre Optionen One Touch Strategie noch weiter verfeinern.

Neben den beiden genannten Möglichkeiten bieten sich – in Abhängigkeit vom Broker – weitere Ansatzpunkte. Einige Anbieter ermöglichen dem Anleger beispielsweise:

  • den Take Profit
  • die Verlängerung einer Option.

Erstgenanntes Feature erlaubt die Gewinnmitnahme durch ein vorzeitiges Schließen der Position. Die Verlängerung bietet die Möglichkeit, auf einen profitablen Trendwechsel zu warten. Beide Funktionen werden aber nicht von allen Anbietern und für alle Handelsarten angeboten.

Dem Binäroptionenhandel wohnt als spekulatives Finanzprodukt ein Risiko inne. An dieser Erkenntnis führt auch für Einsteiger kein Weg vorbei. Umso wichtiger wird für erfolgreiches Handeln die Suche nach entsprechenden Strategien und Möglichkeiten, wie sich mit den Risiken umgehen lässt. Ein Option ist das Binäre Optionen Demokonto eröffnen, um sich einen Wissensvorsprung zu verschaffen. Auf der anderen Seite bieten sich verschiedene Binäre Optionen Trading Strategien für Anfänger zur Absicherung des Handelskontos an.

Brokerauswahl: Teil der Anfängerstrategie

Eine adäquate Binäre Optionen Strategie für Anfänger beinhaltet – so zumindest der bisherige Eindruck – in erster Linie verschiedene Handelsinstrumente. Diese Ansicht geht an einigen entscheidenden Punkten vorbei. Zur Anlagestrategie gehört auch die Entscheidung für den Broker. Warum?

Um diesen Aspekt zu verstehen, müssen sich Beginner mit der Funktion des Binäroptionenhandels auseinandersetzen. Dieser beruht darauf, dass aufseiten der Trader eine Nachfrage entsteht, die Broker befriedigen. Es handelt sich bei den Digitalen Optionen um Derivate, die nicht über Börsen, sondern ausschließlich zwischen Broker und Anleger gehandelt werden. Das Ergebnis: Der Broker stellt nicht nur das Handelskonto – sondern auch die Rahmenbedingungen.

Binäre Optionen BDSwiss Überblick
BDSwiss Übersicht – Was hat der Broker für Binäre Optionen zu bieten

 

Diese legen fest, unter welchen Vorzeichen Anleger Positionen öffnen und Optionen mit Gewinn oder ohne Wert schließen. Worauf kommt es hier an?

  • Handelskonditionen: Damit werden verschiedene Parameter, wie die Mindesthandelsbeträge, das Assetportfolio, der Payout zusammengefasst. Jeder dieser Punkt wirkt sich grundlegenden auf die Handelserfahrung und den Erfolg im Binäroptionenhandel aus. So haben die Mindesthandelsbeträge nicht nur auf die kleinste mögliche Positionsgröße, sondern auch das Binäre Optionen Money Management.
  • Handelsarten: Bei den Handelsarten geht es um die verschiedenen Optionstypen – also Hoch/Tief, Ladderoptionen oder Touch Optionen. Angesichts der besprochenen Volatilitätsstrategie sollte klar sein, welche Relevanz die Handelsarten haben.
  • Demokonto: Dieser Punkt hat auf den ersten Blick nichts mit der Anlagestrategie zu tun. Allerdings ist das Testkonto ideal, um als Einsteiger in den Handel reinzuschnuppern und sich den Broker genau anzuschauen. Neben dem ersten Blick auf den Tradingdesk haben Anleger die Möglichkeit, mit dem Binäre Optionen Demokonto eröffnen die verschiedenen Indikatoren auszuprobieren.

Das Thema Anlagestrategie berührt in erster Linie jene Bereiche, die direkt mit dem Trading zu tun haben. Aber: In der Praxis lernen Anfänger recht schnell, dass auch ihre Entscheidung für einen Broker Einfluss auf das Ergebnis hat. Deshalb ist es anzuraten, die Anbieterwahl zum Bestandteil der Tradingstrategie zu machen bzw. die Entscheidung von der gewählte Anlagestrategie beeinflussen zu lassen.

Fazit: Strategien testen Beginner am besten kostenlos

Wie habe ich als Beginner mit Binären Optionen Erfolg? Viele Anfänger haben den Eindruck, mit Finanzwetten schnell Geld verdienen zu können. Ohne Strategie und den Ehrgeiz, das Know-how zu verbessern, stellt sich schnell Ernüchterung ein. Im Handel ist wildes Setzen aus einer Laune heraus der beste Weg, um das Guthaben abschmelzen zu lassen. Anfänger müssen vom ersten Tag zumindest eine Idee davon haben, was sie erreichen wollen – und wie sich das Ganze in einer Anlagestrategie zusammenführen lässt. Broker bieten hierzu nicht nur Handelsinstrumente. Auch verschiedene Indikatoren und Filter lassen sich in den Tradingdesk (oder externe Tradingsoftware) integrieren – und auf ein Ziel ausrichten: Erfolg als Trader haben!

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>