Binäre Optionen Zaunstrategie » Chancen & Risiken

Binäre Optionen Zaunstrategie – Mehr Gewinn, weniger Minus

  • Qomparo Ratgeber: finanzwetten

Top-3

Unser Tipp - Die besten Finanzwetten Angebote

Welche Vorteile hat die Binäre Optionen Zaunstrategie? Lässt sich die Binäre Optionen Zaunstrategie High Yield handeln? Diese Fragen tauchen in dem einen oder anderen Ratgeber zu Anfängermethoden immer wieder auf. Hinter der Zaunstrategie (im Englischen Fence) stehen verschiedene Ansatzpunkte, die für Trader von Bedeutung sein können. Als Range Option integrieren die Broker ein Instrument, welches der Zaunmethode ähnelt, sogar direkt bei den Handelsarten. Die Zaunstrategie bietet sich Einsteigern aus verschiedenen Gründen an. Einerseits hilft sie dem Anleger dabei, seine Gewinne zu verdoppeln. Auf der anderen Seite ist die Binäroptionen Zaunstrategie in der Lage, Verluste zu mindern – macht sich also als Absicherung bezahlt.

Hinweisbox Binaere Optionen

Binäre Optionen Zaunstrategie – Alles Wichtige im Überblick:

  • Methode leicht zu erlernen
  • macht sich Widerstände/Unterstützungslinien zunutze
  • erlaubt Double Up
  • kann Verluste im Trading stark reduzieren
  • in Boundaryoptionen verarbeitet
  • macht Seitwärtsbewegungen profitabel

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Fence Trading: Wie funktioniert die Zaunstrategie?

Anleger sind auf der Suche nach sinnvollen Handelsstrategien. Einsteiger sind darauf angewiesen, dass die Methoden leicht verständlich sind und sich schnell in der Praxis umsetzen lassen. Ein Beispiel für bekannte Ansätze ist die Binäre Optionen Trend-Strategie. Zu den ebenfalls für Anfänger leicht darstellbaren Strategien gehört die Touchmethode.

Zu den Herausforderungen im Handel gehört das Erkennen der richtigen Einstiegspunkte. Hintergrund: Anleger setzen mit Binären Optionen steigende oder fallende Kurse. Kehrt sich ein erwarteter Trend um, verfällt die Option am Ende wertlos. Ausgehend von der Wahrscheinlichkeit liegt die Chance auf einen Gewinn bei 50:50. Das Problem: Im Finanzwetten Vergleich gibt es bei den Brokern Gewinn von mehr als 100 Prozent nur in bestimmten Situationen.

Genau an dieser Lücke setzt die Binäre Optionen Zaunstrategie an? Auf welchen Annahmen beruht die Fencestrategie? Kernelement der Zaunstrategie ist das Entstehen eines Korridors, in dem sich der Kurs bewegt. Hierfür geht der Anleger nach folgendem Muster vor.

Angenommen, der Kurs eines Basiswerts liegt bei 100. Ausgegangen wird von einem weiteren Kursanstieg – das Eingehen einer Call Option (100 Euro) wäre die logische Schlussfolgerung. Für den Fall, dass der Anleger richtig liegt, gibt es einen Payout von 87 Prozent. Dreht der Kurs ins Minus, gibt es nichts. Wie erwartet bewegt sich der Chart weiter nach oben und strebt 119 entgegen. Hier ist eine Widerstandslinie zu erwarten, an welcher der Kurs abzuprallen droht. Daher geht der Anleger eine Put Option (100 Euro) ein.

Entstanden ist ein Bereich, der von zwei Positionen eingeschlossen wird. Hiervon leitet sich der Begriff  Binäre Optionen Zaunstrategie (Fence) ab. Bewegt sich der Kurs innerhalb dieses Korridors, kann der Anleger nicht nur mit einer Option einen Gewinn einstreichen, sondern mit beiden Positionen. Von Bedeutung ist, die Dynamik des Kursverlaufs mithilfe der Chartanalyse zu untersuchen.

Zaunstrategie: Vorteile und Chancen konsequent nutzen

Der Binäroptionen Zaunmethode liegen recht übersichtliche Funktionsprinzipien zugrunde. Jeder Anfänger, der mit anderen Finanzprodukten – wie CFDs, Aktien oder Forex – bereits grundlegende Erfahrungen hat sammeln können, wird die Methode schnell verstehen. Und hat die Zaunstrategie vielleicht das eine oder andere Mal schon unbewusst eingesetzt. Bleibt natürlich eine Frage: Wie lassen sich die Stärken der Binäre Optionen Zaunstrategie optimal ausnutzen?

Binäre Optionen Zaunstrategie
Grenze Option OptionFair – Die Handelsart beim Binäre Optionen Broker

 

Dieses Ziel werden Beginner nur erreichen, wenn sie sich mit der Methode auseinandersetzen. Deren Vorteile liegen einmal darin, dass die Zaunmethode ein ideales Werkzeug ist, um Seitwärtsbewegungen am Markt mit Gewinn auszunutzen. Sofern sich der Kurs im aufgespannten Korridor bewegt – damit also beide Optionen im Geld (ITM; in the money) schließen, addiert sich der Gewinn. Daher wird die Zaunmethode gelegentlich als Double Up oder Verdopplungsstrategie bezeichnet.

In diesem Umfeld fallen sowohl die Volatilitätsstrategie als auch die Trendmethode aus. Wesentlich schwieriger lassen sich mit dieser Methode volatile Märkte beherrschen. Aber: Trader können die Ideen hinter den verschiedenen Handelsarten durchaus miteinander verknüpfen – und so auf verschiedene Situationen reagieren. Binäroptionen werden heute über verschiedene Handelsarten angeboten. Gängig sind:

  • Hoch/Tief
  • Ladder
  • Touch
  • Paare
  • Range.

Letztere spiegelt den Ansatz hinter der Zaunstrategie als eigenständige Handelsart wider. Viel interessanter sind allerdings die Touch Optionen. Letztere spielen in der Binäre Optionen One Touch Strategie eine zentrale Rolle.

An dieser Stelle ist nicht mehr das Ziel, den Kurs innerhalb eines Korridors zu halten. Touch Optionen realisieren den Gewinn, sobald der Kurs die Position schneidet. Eine Kombination finden Anleger in den Boundary Optionen. Klassisch werden diese mit einem Korridor gehandelt, in welchem sich der Kurs bewegen muss. Aber: Diese Handelsart kann auch als Option gehandelt werden, in welcher der Trader das Kursziel außerhalb des Korridors setzt.

Finanzwetten

Die Binäre Optionen Zaunstrategie erlaubt beides – die Verdopplung der Gewinne und eine Minderung der Verluste. Eine Idee, die auch bei der One Touch Methode wieder auftaucht. Einfach aus dem Bauch heraus die Positionen eröffnen führt aber auch hier nicht zum Erfolg. Jeder Trader muss Zaunmethode verstehen – um deren Potenzial zu erkennen und richtig einzusetzen.

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Schwachstellen: Es läuft nicht immer wie geplant

Grundsätzlich zielt die Fencestrategie auf zwei Aspekte ab. Einmal geht es dem Anleger darum, den Gewinn zu verdoppeln. Gleichzeitig wird die Methode benutzt, um den Verlust – bei einer gegenläufigen Entwicklung des Kurses – zu begrenzen.

Im Beispiel mit der Aktie sieht der Idealfall so aus:

  • Aktienkurs = 100 – 119
  • (100 Euro + 87 Euro) + (100 Euro + 87 Euro) = 374 Euro

Um die Schwachstellen aufzuzeigen, wird von einem Kurssprung auf 125 ausgegangen. Damit verschiebt sich das Ergebnis wie folgt:

  • Aktienkurs > 119
  • (100 Euro + 87 Euro) + (100 Euro – 100 Euro) = – 13 Euro

Unterm Strich steht diesmal ein Verlust. Im Vergleich zum Verlust ohne Einsatz der Zaunstrategie – der 100 Euro betragen hätte – ist das Ergebnis immer noch akzeptabel.

Binäre Optionen Chartanalyse IQ Option
Kurstrends Facebook – Chartanalyse beim Broker IQ Option

 

Aber: Auf Dauer wird sich diese Entwicklung in jedem Fall bemerkbar machen. Eine Schwäche der Methode sind starke Schwankungen, die dazu führen, dass Kurs den Korridor verlässt. Welche Möglichkeiten bieten sich Anlegern, dieses Risiko auszuschalten? Im Wesentlichen wird sich der Trader damit anfreunden müssen, Wissen und Fertigkeiten zu verbessern. Wer in der Lage ist, den Chart – mithilfe verschiedener Indikatoren – zu lesen, erkennt Seitwärtsbewegungen und Kurstrends. Und kann aus diesen Erkenntnissen Rückschlüsse für die richtige Handelsmethode ableiten.

Das Risiko bei der Binäre Optionen Zaunstrategie besteht darin, dass der Kurs des Basiswerts plötzlich aus der Seitwärtsbewegung ausbricht. Diese Entwicklung wird sich nie ganz ausschließen lassen. Aber: Über Indikatoren wie die Bollinger Bänder ist es möglich, die Stabilität der Seitwärtstrends einzuschätzen. Und genau diese Information ist ein entscheidender Faktor für den Binäroptionenhandel mit der Zaunmethode.

Zaunstrategie: Mögliche Alternativen für Trader

Die Zaunmethode ist ein von vielen Methoden und Strategieansätzen, die erfahrene Anleger heute im Handel mit Binären Optionen oder Forex nutzen. Einige Methoden haben den Vorteil, dass sie auch von Beginnern sehr schnell verstanden werden. Andere Ansätze verbuchen als Pluspunkt die Übertragbarkeit von/auf andere Finanzprodukte. In die letztgenannte Kategorie gehört zum Beispiel die:

  • Trend-Strategie
  • Zaunmethode.

Welche Alternativen zur Fencemethode haben Trader heute. Oder besser: Welche Strategien sollte im Portfolio eine Rolle spielen, um sich auf verändernde Situationen einstellen zu können?

  • Touchmethode: One Touch Optionen sind ein beliebtes Instrument, um auf eine starke Volatilität am Markt zu reagieren. Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass die Option automatisch in der Gewinnzone landet, wenn der Kurs des Basiswerts den festgelegten Kurswert erreicht. Versierten Tradern ist dieses Modell auch unter dem Begriff der Volatilitätsstrategie bekannt.
  • Trendfolgestrategie: Hier ist der Name Programm. Die Trendfolgemethode beruht im Endeffekt einfach auf der Idee, dass Anleger einem signifikanten Kurstrend folgen. Neben dem Binäroptionenhandel hat sich die Trendfolge auch in anderen Anlagebereichen etabliert. Ein Vorteil liegt darin, dass sich Erfolg sowohl in der Abwärts- als auch in der Aufwärtsbewegung einstellt.
  • Rangemethode: Diese Strategie hat sich auch unter dem Begriff Boundary am Markt etabliert. Dahinter steckt eigentlich keine eigenständige Strategie, sondern eine Handelsart, welche die Fencemethode in gewisser Weise aufgreift. Der Trader legt vor dem Eröffnen der Position Kurswerte für den oberen und unteren Rand fest. Allerdings – und hier unterscheiden sich Zaunmethode und Range Option – kann die Option (sofern sich der Kurs entgegengesetzt verhält) wertlos verfallen.
  • Leiterstrategie: Die Laddermethode bzw. die gleichnamigen Optionen greift ebenfalls eine etablierte Handelsstrategie auf. Im Kern geht es darum, dass mit Erreichen festgelegter Kurswerte automatisch Positionen eröffnet werden. Dabei muss der Kurs zuerst den unteren Kurswert erreichen – um die nächsthöhere Position einzugehen. Ideal wäre diese Methode, um einen Trend bei gleichzeitiger Stoploss-Funktion auszunutzen – da Positionen nur solange eröffnet werden, wie der Kurs steigt.
Binäre Optionen Überblick OptionFair Handelsarten
Ausschnitt OptionFair Handelsarten – Mit Binären Optionen auf Marktbewegungen setzen

 

Anlegern – egal ob Trader mit Erfahrung oder Beginner – stehen heute verschiedene Werkzeuge und Handelsstrategien zur Auswahl. Entsprechend der Risikoaffinität und dem Know-how kann sich der Binäroptionentrader für verschiedene Methoden entscheiden. Letzten Endes ist es – mit etwas Können und Know-how – möglich, immer die richtige Methode für den aktuellen Markt im Portfolio mitzunehmen.

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Broker: Auswahl entscheidet über Strategieansatz

Für den Griff zur richtigen Anlagestrategie braucht es in erster Linie Erfahrung und natürlich Fertigkeiten – wie in der Chartanalyse. Wie ließen sich sonst die richtigen Einstiegspunkte identifizieren? Einen Trader, der erfolgreich die Zaunstrategie einsetzt, kennzeichnet aber noch mehr. Die Rolle des Brokers unterschätzen besonders Anfänger immer noch. Geachtet wird im Wesentlichen auf die Auszahlung im Handel und die Bonusprogramme. Dabei spielen diese für den eigentlichen Erfolg als Anleger eine eher untergeordnete Bedeutung.

Die Anbieterentscheidung muss wesentlich stärker in die Breite gehen. Zu den wichtigen Punkten gehören:

  • die Handelskonditionen
  • das Demokonto
  • die Handelsarten
  • die Verlustabsicherung.

Jeder dieser Bereiche füllt eigene Ratgeber – etwa zum Binäre Optionen Demokonto eröffnen oder der BDSwiss Mindesteinzahlung.

Dass die Handelskonditionen an erster Stelle stehen, leuchtet ein. Schließlich geht es hier einerseits um die Höhe der Gewinne im Handel. Und nicht jeder Market Maker kann mit High Yield Optionen punkten. Auf der anderen Seite zählt zu den Konditionen aber auch:

  • das Assetportfolio (Auswahl der Basiswerte)
  • der Mindesthandelsbetrag usw.

In seiner Bedeutung sehr gern unterschätzt wird das Testkonto. Letzteres bietet dabei die einzigartige Gelegenheit, den Broker und das Trading auszuprobieren. Gerade Beginner nutzen dieses Instrument, um erste Schritte ohne Risiko zu unternehmen. In einer realen Handelsumgebung lässt sich nicht nur die Binäre Optionen Zaunstrategie testen, sondern auch die anderen Methoden für den Binäroptionenhandel. Dieser Aspekt der Brokerauswahl kommt dem etwas erfahreneren Trader gelegen. Als Sandbox ist das Demokonto perfekt, um Fertigkeiten zu verbessern und neue Ideen zu testen.

Wichtig: Binäroptionenbroker nutzen heute das Demokonto zwar häufig als Vertriebselement. In der Praxis zeigt sich – wie etwa bei den IQ Option oder 24option Erfahrungen – eine sehr ausgeprägte Differenzierung bezüglich der Rahmenbedingungen. Dies betrifft unter anderem den Nutzungszeitraum des Testkontos wie auch die Frage, ob die Demo ohne Einzahlung zur Verfügung steht.

Fazit: Mit der Zaunstrategie aktives Hedging betreiben

Die Zaunmethode ist ein Strategieansatz, den heute eigentlich jeder Anleger kennen sollte. Gerade im Binäroptionenhandel gehört diese Strategie zu jenen Handelsmethoden, die sich auch dem Einsteiger eigentlich ohne größere Hindernisse erschließt. Das Nonplusultra und ein Selbstläufer ist die Binäre Optionen Strategie natürlich nicht. Gerade ein sehr volatiler Markt sorgt dafür, dass Verluste entstehen. Sofern Trader aber einschätzen können, inwiefern sich ein Kurs seitwärts bewegt und wie stabil diese Bewegung ist, eignet sich die Zaunstrategie als Verdopplungsmethode. Zumal sich – sofern die Methode richtig eingesetzt wird – hier ein Sicherheitsnetz in den Binäroptionenhandel einziehen lässt.

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>