Was sind Finanzwetten mit binären Optionen?

Was sind Finanzwetten mit binären Optionen?

  • Qomparo Ratgeber: finanzwetten

Top-3

Unser Tipp - Die besten Finanzwetten Angebote

Bei der Frage „Was sind Finanzwetten mit Binären Optionen?“ könnte man ins straucheln geraten. Binäre Optionen sind nämlich Finanzwetten. Als Binäre Optionen werden sie vorwiegend bei Brokern bezeichnet. Dabei gibt es im Bereich der Wirtschaft und Finanzen die unterschiedlichsten Möglichkeiten eine Wette abschließen zu können. Wichtig für die Definition einer Finanzwette oder von Binären Optionen ist, dass bereits im Vorfeld feststeht wie es ausgehen kann: Gewinn oder Verlust! Auf welche Assets man Wetten platzieren kann und welche Handelsarten angeboten werden, erfährst du in dem folgenden Ratgeber. Außerdem zeigen wir dir die unterschiedlichen Anbieter auf und beschäftigen uns mit den Kritikpunkten am Handel mit Binären Optionen.

Hinweisbox Binaere Optionen

Die wichtigsten Fakten zum Thema „Was sind Finanzwetten mit Binären Optionen?“ im Überblick:

  • Binäre Optionen sind Finanzwetten
  • Broker nutzen lieber die Formulierung Binäre Optionen
  • Für Binäre Optionen gibt es in der Regel mehr Assets
  • Finanzwetten und Binäre Optionen sind sehr kurzfristig ausgelegt
  • Strategisches Vorgehen ist schwierig
  • Binäre Optionen sind weniger ein Handelsgeschäft als ein Glücksspiel

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Welche Finanzwetten gibt es?

Um die Frage nach der Art und Weise von Finanzwetten stellen zu können, muss man zunächst definieren, was eine Finanzwette überhaupt ist. Um eine Wette platzieren zu können, braucht es immer zwei Parteien, die gegeneinander wetten. Eine Wette mit sich selber abzuschließen, mag bei alltäglichen Kleinigkeiten sinnvoll sein, bringt aber kein Geld ein. Arbeitskollegen und Freunde sind oftmals auch nur bedingt dazu bereit eine Wette einzugehen und dafür auch noch Geld zu setzen.

Daher gibt es Broker und Buchmacher gegen die man bei Bedarf wetten kann. Im Bereich der Finanzen gibt es verschiedenste Instrumente auf die man eine Wette platzieren kann. Im Bereich der Börsenwetten gibt es Aktien, Forex, Indizes oder Rohstoffe auf deren Kursverlauf gewettet werden kann. Wichtig ist dabei lediglich die Formulierung: Es darf nur zwei Entwicklungsmöglichkeiten geben. Entweder tritt die Prognose ein oder nicht.

Eine weitere Möglichkeit sind Wettplatzierungen auf bestimmte Kennzahlen in einem Unternehmen. Hier wird die Sache schon komplizierter, da auch global agierende Unternehmen ihre Kennzahlen nicht in Gänze offenlegen. Hier bleiben dann Zahlen, wie Einstiegspreise, Jahresumsatz oder die Tagesschlusskurse an der Börse. Mit viel Kreativität heben die Wettanbieter eine Kennzahl nach der anderen aus dem Boden.

BDSwiss Angebot Binary
Bei BDSwiss werden nur Forex und Binäre Optionen angeboten

 

Binäre Optionen sind keine eigene Art von Finanzwetten. Dabei handelt es sich schlichtweg um eine andere Bezeichnung, welche vorwiegend von Brokern verwendet wird. Im Zusammenhang mit Binären Optionen spricht man auch nicht von Wetten platzieren, sondern von Handel betreiben. Mit Handel haben Binäre Optionen allerdings sehr wenig zu tun. Man hält keine Binäre Optionen, sondern wettet ausschließlich auf den Verlauf einer bestimmten Finanzgröße. Daher ist es ein wenig irreführend, wenn Broker vom Handel mit Binären Optionen sprechen.

ETFs, also Exchange Traded Funds und CFDs, also Differenzkontrakte zählen nicht zu den Finanzwetten. Sie beschäftigen sich zwar ebenfalls mit dem Kursverlauf, die Höhe ihres Gewinn und auch Verlustes hängt allerdings von der Intensität der Kursentwicklung ab. Daher kann vorab nicht eingeschätzt werden, wie hoch Gewinn oder Verlust ausfallen. Außerdem kann der Handel mit ETF und CFD jederzeit beendet werden. Dies ist im Fall von Finanzwetten nur unter bestimmten Umständen möglich, wird aber nicht gerne gesehen.

Finanzwetten können auf verschiedene Basiswerte aus dem Finanzbereich platziert werden. Dazu zählen Aktien, Indizes, Währungspaare oder Rohstoffe bei denen eine Kursveränderung richtig prognostiziert werden soll. Diese Kursveränderung kann sowohl steigend als auch fallend sein. Binäre Optionen sind Finanzwetten, während CFDs und ETFs Handelsinstrumente sind.

Welche Handelsarten sind bei Binären Optionen üblich?

Ist von Binären Optionen die Rede, gibt es eine Hand voll Handelsarten, die immerzu angeboten werden. Dazu zählen

  • Hoch/Tief,
  • Über/Unter
  • Range
  • One-Touch

Hoch/Tief zählt zu den Klassikern. Man findet diese Form auch als Call/Put oder Call/Bet, Kauf/Verkauf. In diesem Fall beschäftigt man sich mit den Kursen unterschiedlichster Assets. Dabei geht es darum, ob der Kurs innerhalb der vorgegebenen Periode steigen oder fallen wird. Glaubt man an einen steigenden Kurs, setzt man auf „Hoch“, „Call“ oder „Kaufen“. Geht man davon aus, dass der Kurs fallen wird, platziert man seine Wette auf „Tief“, „Put“, „Bet“ oder „Verkaufen“. Die meisten Wettanbieter untermalen diese Begriffe aber auch noch mit einem Pfeil, damit es nicht zu Verwechslungen kommt.

Dabei kommt es nicht darauf an, dass der Kurs im Verlauf der Zeitperiode höher oder tiefer als der Startkurs ist. Allein der Kurs am Ende wird für das Wettergebnis gewertet. Aufgrund der naturgegebenen Kursschwankungen kann es daher bei sehr kurzfristigen Finanzwetten über 60 Sekunden oder fünf Minuten zu vernichtenden Peaks kommen. Es gehört also auch eine Menge Glück dazu. Aufgrund dessen wird der Handel mit Binären Optionen auch als Finanzwette bezeichnet.

Bei Über/Unter wird ein Kurs festgelegt der Über- oder Unterschritten werden muss, damit die Wette als gewonnen gilt. Je weiter der Zielkurs von dem Startkurs entfernt ist, umso größer ist die Quote. Auch hier, wie bei allen anderen Handelsarten von Binären Optionen auch, ist das Ende von entscheidender Bedeutung. Selbst wenn der Kurs permanent oberhalb dieser Grenze liegt, kann es durch eine ruckartige Bewegung auf dem Markt kurz vor Schluss zu einem Verlust kommen.

Finanzwetten

Beim Range steckt man einen Bereich ab, in dem am Ende der Kurs zu liegen hat. Bei dieser Art haben die Entfernung zum Startkurs und die Größe des Bereiches entscheidenden Einfluss auf die Höhe der Quote. Je weiter der minimale Kurs vom Startkurs entfernt ist umso größer ist die Quote. Ist der Bereich dann auch noch auf einen ziemlich kleinen Bereich beschränkt, erreicht man höhere Quoten, als bei Hoch/Tief oder Über/Unter. Beim Range gibt es drei Ereignisse bei dem es zu einem Verlust kommt: Der Kurs geht in eine ganz andere Richtung, der Kurs befindet sich am Ende unterhalb des Range und der Kurs befindet sich am Ende oberhalb des Range. Nur, wenn der Schlusskurs tatsächlich in dem Range liegt, führt er zum Gewinn. Einige Anbieter bezeichnen den Range auch als Bubble, wie die Anyoption Erfahrungen zeigen.

Anyoption Bubbles
Bei Anyoption wird Range als Bubbles bezeichnet

 

Eine sehr beliebte Form beim Handel mit Binären Optionen ist One-Touch. Dabei wird ein Kurs festgelegt, der möglichst weit vom Startkurs entfernt liegt. Im Gegensatz zu den anderen Handelsarten muss der Kurs im Verlauf der Periode allerdings ein einziges Mal berührt werden, eben One-Touch. Auch wenn die IQ Option Erfahrungen zeigen, dass dieser Handel nicht überall angeboten wird, gehört er zu den beliebtesten Optionen unter erfahrenen Tradern.

Finanzwetten können auf verschiedene Arten gehandelt werden. Die Klassiker Hoch/Tief und Über/Unter werden von fast allen angeboten. Hinzu kommen weitere Handelsarten, wie One-Touch oder Range. Grundsätzlich können die Broker und Buchmacher ihrer Kreativität jedoch freien Lauf lassen.

Wo können Finanzwetten platziert werden?

Inzwischen haben sich zwei Anbieterkategorien von Finanzwetten herauskristallisiert. Dabei geht es einmal um die Wettanbieter und einmal um die Broker. Bei den Wettanbietern kann man in der Regel auch auf Sportwetten setzen. Diese haben ihr Angebot inzwischen um Finanzwetten, aber auch um politische Ereignisse erweitert. Im Grunde geht es beim Wetten nur darum ein Ereignis zu prognostizieren und bei Eintreffen des Ereignisses Geld zu gewinnen.

Es gibt allerdings auch Wettanbieter, die sich einzig und allein auf das Angebot von Finanzwetten spezialisiert haben. Die BetOnFinance Erfahrungen zeigen, dass man für das Wetten auf Finanzkennzahlen und Wertpapierkurse auch auf die Wettmethoden beliebter Sportwetten zurückgreifen kann. So bieten sie den StockRace an, bei dem die drei besten und schlechtesten Kurse aus einem Pool an Anbietern herausgesucht werden müssen. Hier gibt es also eine Vielzahl an Zusatzwetten auf die sich Wettanbieter spezialisieren.

BetOnFinance Wettspezialist
BetOnFinance sieht sich nicht als Broker, sondern als Wettanbieter

 

Broker sehen das Angebot von Finanzwetten oder Binären Optionen eher als ein zusätzliches Instrument an. Viele bieten die Binären Optionen über die gleichen Plattformen an, wie den Handel mit Wertpapieren, CFDs, Forex oder ETFs. Daher bieten sie zwar oft nur die üblichen Wettoptionen an. Um eine Wette platzieren zu können, stehen den Händlern aber wesentlich mehr Hilfsmittel zur Verfügung. So können sie auf verschiedenste Chart-Analysen, den Einsatz von Handelssignalen und die Nutzung von Hebeln zurückgreifen. Außerdem bieten einige Broker an, den Handel vorzeitig abbrechen zu können. Natürlich oft gegen Zusatzkosten.

Auch hier gibt es Spezialisten, die sich als Broker für Binäre Optionen bezeichnen und sich einzig und allein damit beschäftigen. Sie bieten auch Kurse für den Handel mit Binären Optionen an, richten Verlustabsicherungen ein und ermöglichen sogar, dass Einsätze erstattet werden, sobald Start- und Zielkurs zusammen fallen. In der Regel haben Broker eine wesentlich größere Auswahl an Assets. Dies ist auch beim Broker IQ Option der Fall.

Unterm Strich kann man nicht sagen, welche Herangehensweise nun die beste ist. Das muss jeder für sich selber entscheiden. Natürlich gibt es in jedem Bereich stärkere und schwächere Anbieter. Diese können auch nach objektiven Kriterien miteinander verglichen werden. Wie das dann genau aussieht, siehst du beim Finanzwetten Vergleich von Qomparo.

Finanzwetten können sowohl bei Buchmachern, als auch bei Brokern platziert werden. Beide Wettanbieter unterscheiden sich in ihrer Herangehensweise. Für Broker ist es ein ernst zu nehmender Handel mit Binären Optionen, der mit Chart-Analysen und Erfahrung prognostiziert werden kann. Buchmacher sehen in Finanzwetten lediglich ein Glücksspiel.

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Welche Kritik gibt es an Finanzwetten und Binären Optionen?

Immer wenn es um Spekulationen auf Kursentwicklungen geht, werden Stimmen laut, dass eben diese Spekulationen auch den Kursverlauf beeinflussen können. Wenn genügend Menschen damit rechnen, dass die Bohnenpreise für Kaffee aus Brasilien sinken, werden sie auch sinken. Die Prognose wird dann zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung, da die Marktakteure in ihren Entscheidungen durch die Erwartungshaltung beeinflusst werden.

Dies mag für einige Handelsinstrumente auf dem Finanzmarkt zutreffend sein, aber für Finanzwetten ist das ein bisschen weit hergeholt. Das Geld mit dem gewettet oder gehandelt wird, ist schließlich nicht auf dem Finanzmarkt aktiv, wie es beim Wertpapierhandel der Fall ist. Außerdem sinken die Quoten je wahrscheinlicher das Eintreten einer bestimmten Entwicklung ist.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass Binäre Optionen gerne als handelbare Instrumente dargestellt werden. Binäre Optionen und Finanzwetten zeichnen sich aber vor allem durch ihre Kurzfristigkeit aus. Ein Kurs ist in kurzfristigen Perioden allerdings nicht oder nur schwer vorhersehbar. Daher könnte man schon fast von Augenwischerei sprechen, wenn es darum geht für einen 60 Sekunden Trade verlässliche Prognosen ermitteln zu wollen. Längerfristig ist es natürlich möglich mit Hilfe von Handelssignalen eine Binäre Optionen Strategie zu entwickeln.

Hinzu kommen immer mehr Anbieter, die ihren Händlern den automatisierten Handel mit Binären Optionen ermöglichen. Hier wenden Kritiker ein, dass der Händler einen nicht gerechtfertigten Eindruck von Sicherheit bekommen könnte. Getreu dem Motto, alles was mit Maschinen und Algorithmen zu berechnen ist, wird schon richtig sein. Dem ist aber nicht so. Zwar kommt es aufgrund der Berechnungen nicht zu einem fortwährenden Verlust, aber eben auch nicht zwingend zu einem permanenten Gewinn.

IQ Option Broker
Auch IQ Option bietet einen IQ-Roboter für automatisierten Handel an

 

Auch das Arbeiten mit verschiedenen Handelssignalen steht bei einigen Stimmen in der Kritik. So bestehen Zweifel, ob man die gleichen Handelssignale aus dem CFD-Bereich auch auf den Handel mit Binären Optionen anwenden kann. Immer wieder spielen hier die kurzen Zeitfenster eine entscheidende Rolle. Auch wenn seit November 2016 das Handelssignal „Order on Event“ auf dem Markt ist, gibt es doch starke Zweifel, ob diese eine gute Prognose gewährleisten können.

Daher werden für Händlern und Spielern gleichermaßen das Binäre Optionen Money Management ans Herz gelegt. Diese sollen den Kunden dazu bewegen auch über das Finanzwetten Risiko nachzudenken und sich nicht allein auf Binäre Optionen Strategien für Anfänger zu verlassen. Einige dieser Strategien benötigen erst Binäre Optionen Erfahrungen, wie die Binäre Optionen Strategie mit Bollinger Bändern, andere sind einfach nur gefährlich, wie die Binäre Optionen Martingale Strategie.

Werden Finanzwetten als Binäre Optionen bezeichnet, wird ein berechenbares und mathematisch vorhersagbares Handelsinstrument dargestellt. Ohne ein durchdachtes Geld- und Risikomanagement kann es bei Finanzwetten zu Totalverlusten kommen.

Fazit: Finanzwetten werden platziert, Binäre Optionen gehandelt

Möchte man eine Finanzwette platzieren, kann man auf Wettanbieter und Broker gleichermaßen zurückgreifen. Bei Brokern findet man jedoch eher die Bezeichnung „Mit Binären Optionen handeln“. Im Grunde handelt es sich bei beiden Formulierungen um ein und das gleiche. Wendet man sich an einen Broker werden in der Regel mehr Assets angeboten und Chart-Analysen ermöglicht. Bei einem Wettanbieter findet man hingegen mehr Spezialwetten. Binäre Optionen sind kein Handelsinstrument im eigentlichen Sinne, da Gewinne und Verluste bereits im Vorfeld festgelegt sind und es nur diese beiden Optionen gibt. Es kommt weniger auf das Handelsgeschick, als auf das Glück an.

Direkt zum Finanzwetten Anbieter Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>