AxiTrader ECN » 2018 Forex mit engen Spreads handeln

AxiTrader ECN 2018 – Auswahl zwischen AxiTrader Market Maker und ECN Konto

AxiTrader FOREX

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 50,0%

Würdest du das AxiTrader FOREX Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Handels-konditionen
  • Kundensupport
  • Handels-plattform
50 50 50
JETZT BEWERTEN

50,0%
JA

  • Qomparo Ratgeber: forex

Um unterschiedliche Trader-Typen bedienen zu können, zeigt der Broker AxiTrader zwei unterschiedliche Handelsmodelle für das Forex-Trading auf. Neben dem AxiTrader ECN Konto können sich Trader für das Standard-Konto entscheiden. Die Grundlage für das Standard-Konto bildet das Market-Maker-Modell. Trader sollten sich der Unterschiede bewusst sein, die die wählbaren Kontomodelle mit sich bringen. Nur so kann genau der Kontotyp ausgewählt werden, der die persönlichen Anforderungen an den Handel unterstützt. Im folgenden Artikel werden AxiTrader Market Maker und das ECN Konto genau unter die Lupe genommen.

5 Punkte zum AxiTrader ECN Konto:

  • Keine Kontoführungsgebühr
  • Spreads ab 0.0 Pips
  • Liquiditätspool aus 14 Banken
  • Mobile Handel möglich
  • MT4 NexGen verfügbar
  • Kostenloser Demo Account

Jetzt direkt zu AxiTrader

AxiTrader ECN: Pro-Konto im Überblick

Wer den Forex-Handel über ein ECN Konto durchführen möchte, kann sich bei AxiTrader für das Pro-Konto entscheiden. Der Spread kann beim Handel über das Pro-Konto ab 0.0 Pips betragen. Wobei sich die Höhe des Spreads abhängig von der beteiligten Bank zeigt. Für den AxiTrader ECN Handel umfasst der Liquiditätspool 14 große Banken. Die Orders der Trader werden an den Liquiditätspool weitergegeben. Hinsichtlich von Angebot und Nachfrage zeigt sich die Anzahl der im Pool enthaltenden Liquiditätsprovider für den Forex ECN Handel wichtig. Es gibt Broker, die einen größeren Pool aufzeigen. Wobei sich die Qualität bei AxiTrader durchaus gut erweist.

Neben dem Spread ist beim Handel über einen ECN Broker auch immer die Kommission ein Thema. Für das Pro-Konto beläuft sich die Kommission auf 6,50 Euro beziehungsweise 7,00 US-Dollar oder 7,25 CHF je Standard Lot. Bei AxiTrader fallen keine Kontoführungsgebühren für beide Kontotypen an. Auch wenn sich die Handelsmodelle unterscheiden, weichen die Kontotypen bei verschiedenen Konditionen nicht voneinander ab. So liegt die Mindestlotgröße bei 0.01 und der Forex-Handel kann mit einem Hebel von 1:100 realisiert werden. Wer einen Hebel von maximal 1:400 für den Handel nutzen möchte, muss dies zunächst beim Kundenservice anfragen. Auch in den folgenden Punkten stimmen die Kontotypen überein:

  • Keine Mindesteinlage
  • Kostenloses Demokonto
  • Erweiterung durch Expert Advisors möglich
AxiTrader ECN
Neben dem Standard-Konto bietet AxiTrader auch ein Pro-Konto zur Verfügung

Über das AxiTrader Pro-Konto kann der ECN Handel realisiert werden. Der Liquiditätspool weist dazu eine zufriedenstellende Anzahl an Banken auf. Es sind Spreads ab 0.0 Pips möglich und die Kommission pro Standard Lot schlägt mit 6,50 Euro zu buche.

AxiTrader Market Maker: Fakten zum Standard-Konto

In diesem Abschnitt möchten wird auf das Standard-Konto eingehen. Das Handelsmodell Market Maker bildet die Grundlage für das Standard-Konto. Kommissionen werden bei diesem Kontotyp nicht erhoben. Die Spreads liegen augenscheinlich leicht höher als beim Pro-Konto. Beim Standard-Konto sind Spreads ab 1.0 Pips möglich. Beim Handel über das Standard-Konto stellen der Market Maker und der Trader die teilnehmenden Parteien dar.

Die Handelsplattform stellt sich bei AxiTrader durch den leistungsstarken MetaTrader 4 dar. Wer die Desktop-Version verwenden möchte, kann MT4 für PC oder Mac herunterladen. Bei AxiTrader sind verschiedene Erweiterungen zulässig. Dazu zählt auch Expert Advisors, sodass Trader den automatisierten Handel sowohl über das ECN Konto als auch über AxiTrader Market Maker angehen können. Für die Konten ist auch MT4 NexGen verfügbar. Was im Angebot von AxiTrader nicht aufgeführt wird, ist der Handel über MetaTrader 5 und auch AxiTrader STP zählt wohl nicht zu den wählbaren Kontomodellen. Bei STP handelt es sich ebenfalls um ein Handelsmodell, das im Forex-Handel Anwendung finden kann.

Im Standard-Konto findet sich das Market-Maker-Modell wieder. Eine Kommission wird hier nicht berechnet. Die Spreads können ab 1.0 Pips starten. Der Handel findet direkt zwischen Market Maker und Trader statt. Hierin findet sich ein entscheidender Unterschied zum ECN Konto. Bei AxiTrader kann der Forex-Handel über MetaTrader 4 umgesetzt werden.

Jetzt direkt zu AxiTrader

ECN Konto oder Handel über Market-Maker-Modell?

Sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Trader stellt sich die Frage, welches Kontomodell sich für die eigene Handelsaktivität eignet. Bei ECN handelt es sich um ein elektronisches Kommunikationsnetzwerk. Über das Netzwerk erfolgt der Kontakt zwischen den Teilnehmern. Der Broker verdient beim ECN-Handel nichts am Spread. Bei AxiTrader Market Maker zieht der Broker seinen Verdienst durch den Spread ein. Trader müssen nicht über ein Live-Konto verfügen, um bei AxiTrader auf Spreads in Echtzeit zugreifen zu können. Schon beim Durchstöbern der Webseite findet man schnell Live-Spreads zu Hauptwährungspaaren und exotischen Währungspaaren. Darüber hinaus können für verschiedene Währungspaare mögliche Spreads eingesehen werden.

So kann sich der Spread für das Währungspaar USD/CHF auf zwischen 1.0 – 2.9 Pips beim Standard-Konto belaufen. Wohingegen für dasselbe Währungspaar beim Pro-Konto der typische Spread zwischen 0.2 – 1.9 Pips liegen kann. Hierbei sollte jedoch beachtet werden, dass beim Pro-Konto eine Kommission anfällt, die mit einkalkuliert werden sollte. Beide Handelsmodelle bringen Vor- und Nachteile mit sich. Wer hohe Volumen handelt, kann mitunter mehr Vorteile über das ECN Konto haben. Es obliegt jedoch jedem Trader selbst, auf welches Handelsmodell die Wahl fällt.

Über die Webseite stellt AxiTrader Live-Spreads zu mehreren Währungspaaren zur Verfügung, und zwar für Standard- und Pro-Konto. So können sich Trader einen Eindruck über mögliche Spreads verschaffen. Auch anhand einer Auflistung werden typische Spreads bereitgestellt. So können die möglichen Spreads verglichen werden. Dabei sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass beim Pro-Konto noch eine Kommission fällig wird.

Videos zu AxiTrader

Passendes Live-Konto eröffnen und Einzahlung tätigen

Mit PayPal bezahlen

Über das Handelskonto bei AxiTrader können Trader den CFD- und Forex-Handel umsetzen. Das Handelsangebot von AxiTrader umfasst dabei mehr als 80 Forex-Paare. Zudem ist auch der CFD-Handel mit verschiedenen Basiswerten möglich. Dazu gehören auch Metalle und Silber. Die Eröffnung des Handelskontos nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Wer die Verifizierung über den elektronischen Weg durchführt, kann von einer Zeitersparnis profitieren. Nicht nur als Einzelperson kann ein Konto bei AxiTrader eröffnet werden. Auch ein Gemeinschaftskonto steht zur Auswahl. Der Online-Antrag zur Eröffnung des Live-Kontos kann über die Webseite aufgerufen werden. Die folgenden Angaben sind im ersten Schritt zu erbringen:

  • vollständiger Name
  • Wohnsitzland
  • Registrierungsart
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse

Nachdem das Konto eröffnet wurde, kann die erste Einzahlung getätigt werden. Wie bereits zuvor aufgeführt, wird für beide Kontotypen keine Mindesteinlage aufgezeigt. Allerdings ist ein Minimum von 200 Euro angeraten. Gerade beim Pro-Konto sollten Trader das Handelskonto mit einem ausreichenden Guthaben bestücken. Beim Broker findet sich eine sinnvolle Auswahl an akzeptierten Zahlungsmethoden. Darunter finden sich auch die e-Wallets Skrill und Neteller. Auch Einzahlungen mit VISA und MasterCard sind möglich. Bei Einzahlungen mit Banküberweisung sollte die Bearbeitungszeit bedacht werden.

Wenn die Wahl zwischen AxiTrader Market Maker und dem ECN Konto gefallen ist, können Trader ein Live-Konto eröffnen. Hiermit ist kein großer Aufwand verbunden. Es besteht später auch noch die Möglichkeit, einen Wechsel von beispielsweise dem Standard-Konto zum Pro-Konto durchzuführen.

Jetzt direkt zu AxiTrader

Kontotypen über Demo Account kennenlernen

Viele Broker präsentieren einen Demo Account, über den Trader die Handelsplattform ausprobieren können. So verhält es sich auch bei AxiTrader. Für das AxiTrader ECN Konto (Pro-Konto) und auch für das Standard-Konto kann ein kostenloser Demo Account genutzt werden. Die Nutzung des Demo Accounts ist unverbindlich möglich. Für die Anmeldung sind nur wenige Angaben zu erbringen. Die Funktionen der Handelsplattform können über den Demo Account risikofrei ausprobiert werden. Damit sich während des Handels keine Fehler bei der Bedienung einschleichen, sollten sich Trader mit den Funktionen auskennen.

Es stellt sich als klarer Vorteil dar, dass die echte Marktumgebung über das Übungskonto abgebildet wird. Trader können auf Spreads in Echtzeit zugreifen. Für den Handel, über den Demo Account steht, ein virtuelles Guthaben von 50.000 US-Dollar zur Verfügung. Trader können somit kein echtes Geld verlieren, auch wenn riskante Strategien ausgetestet werden. Die Demo-Dauer ist zunächst auf 30 Tage begrenzt. Es besteht jedoch die Möglichkeit, eine Verlängerung beim Kundenservice anzufragen. Der Kundenservice steht an fünf Tagen in der Woche rund um die Uhr bereit. Über MT4 steht auch eine Vielzahl an Indikatoren und weiteren Werkzeugen zur Verfügung, die zur Analyse der Kursentwicklung genutzt werden können.

AxiTrader Demokonto
AxiTrader stellt für 30 Tage ein kostenloses Demokonto zur Verfügung

Bevor der Handel über das Handelskonto erfolgt, sollten gerade Anfänger das kostenlose Demokonto nutzen, um sich mit der Handelsumgebung vertraut zu machen. Die Funktionen können ohne Risiko getestet werden, da lediglich virtuelle Beträge zum Einsatz kommen. Wer das Übungskonto ausgiebig testen möchte, kann die Demolaufzeit durch Anfrage bei Kundenservice auch verlängern.

Mobiler Handel: Für beide Kontotypen verfügbar

Eine Alternative zum Forex-Handel über den PC stellt der mobile Handel über eine Trading-App dar. Die App hat den attraktiven Vorteil, dass der Handel auch von unterwegs aus durchgeführt werden kann. Über die App kann auf das Handelskonto zugegriffen werden. Auch die technische Analyse kann über die App angestellt werden. Wobei es durchaus Trader gibt, die die Auswertung von Charts lieber vom heimischen PC aus durchführen. Es ist möglich, Charts auch über Smartphone und Tablet zu vergrößern. Beim Broker AxiTrader kann der mobile Handel bei beiden Kontomodellen realisiert werden. Was Trader dazu benötigen, um sich über die App auf dem Handelskonto einzuloggen, sind Benutzername und Passwort.

Die App steht zum kostenlosen Download im Google Play Store und im Apple Store bereit. Wer über ein mobiles Endgerät mit Android-Betriebssystem oder ein iPhone verfügt, kann sich die MT4 App herunterladen. Einige Trader verwenden den automatisierten Handel über den MetaTrader 4. Hierzu zeigt es sich wissenswert, dass die App nicht mit Expert Advisors genutzt werden kann.

Über die MT4 App können Trader lukrative Chancen auch von unterwegs aus nutzen. Eine Order kann bequem über die erstellt werden. Für die technische Analyse stehen drei beliebte Charttypen bereit. Zudem können auch Standard-Indikatoren für die Analyse verwendet werden.

Jetzt direkt zu AxiTrader

Lernangebote: Kenntnisse erweitern

Der Devisenmarkt präsentiert für Privatanleger interessante Handelsmöglichkeiten. Dabei steigen Anfänger zumeist in den Forex-Handel ein, indem Majors gehandelt werden. Exoten zeigen sich häufiger für erfahrene Trader interessant. Nicht nur die Informationseinholung zu AxiTrader ECN und Market Maker geht zur Vorbereitung auf den Handel. Damit Trader die Kenntnisse über den Forex-Handel erweitern können, bietet AxiTrader ein Lernangebote an. Das Lernangebot beinhaltet kostenlose Schulungen und Video-Tutorials. Die Lerninhalte der Schulungen sind so konzipiert, dass Trader im eigenen Tempo lernen können. Nicht jeder Trader verfügt über viel Zeit, sodass sich dies von Vorteil zeigt. Mehr über den MetaTrader 4 können Trader über die Video-Tutorials erfahren. Dabei werden unter anderen die folgenden Themen behandelt:

  • Grundfunktionen
  • Auftragstypen
  • Handel platzieren

Wer Fragen zum Angebot hat, kann sich auch an den Kundenservice wenden. Der Kundenservice ist gut erreichbar. Der Kontakt kann telefonisch hergestellt werden. Die Klärung von Anliegen kann auch per E-Mail erfolgen. Darüber hinaus zählen auch Live-Chat und Rückruf-Service zu den Kontaktwegen. Bei den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter ist AxiTrader vertreten. Neues zum Angebot kann auch hierrüber erfahren werden.

AxiTrader Bildungsangebot
Der Broker bietet ein umfangreiches Bildungsangebot an – dazu zählen auch Webinare

Trader sollten nicht unvorbereitet in den Handel gehen. Wer die Chartanalyse für den Handel nutzen möchte, sollte wissen, wie die Informationen richtig abgelesen werden. Mithilfe von Video-Tutorials können sich unerfahrene Trader in den Handel über den MetaTrader 4 einarbeiten. Das Lernangebot bei AxiTrader zeigt sich zufriedenstellend.

Fazit: AxiTrader ECN mit Spreads ab 0.0 Pips

Der Forex-Broker AxiTrader legt sich bei seinem Angebot nicht auf ein Handelsmodell fest. Trader können über das Pro-Konto den ECN Handel umsetzen. Der Handel zwischen Market Maker und Trader findet über das Standard-Konto statt. Bei den Spreads zeigt sich ein Unterschied auf. So können Trader beim Pro-Konto von Spreads ab 0.0 Pips profitieren. Möglich sind die attraktiven Spreads, wenn die beteiligte Bank dies unterstützt. Der Liquiditätspool bei AxiTrader besteht aus großen Banken. Beim Standard-Konto können die Spreads etwas höher ausfallen. Eine Kommission müssen Trader bei diesem Kontomodell jedoch nicht bezahlen.

Um über das Handelskonto traden zu können, muss dieses zunächst kapitalisiert werden. Auch wenn keine Mindesteinlage gefordert wird, wird ein Mindestbetrag von 200 Euro für den Handel angeraten. Für das Pro-Konto könnte sich ein noch höherer Betrag als sinnvoll erweisen. Wobei die Entscheidung natürlich beim Trader selbst liegt. Trader, die ein hohes Handelsvolumen vorweisen, können aus den Eigenschaften des ECN-Kontos einen Vorteil ziehen. Bei der Entscheidung für ein Kontomodell ist die Gebührenstruktur von Interesse.

Jetzt direkt zu AxiTrader

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>