Girokonto für junge Leute | Antragstipps

Girokonto für junge Leute: Expertentipps zur Antragstellung

Norisbank GIROKONTO

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 72,5%

Würdest du das Norisbank GIROKONTO weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Kosten & Leistung
  • Onlinebanking
  • Zinsniveau
50 50 50
JETZT BEWERTEN

72,5%
JA

  • Qomparo Ratgeber: girokonto

Top-3

Unser Tipp - Die besten Girokonto Angebote

norisbank

In der Regel haben junge Menschen nur wenig Geld, das sie nutzen können. Dennoch sind es gerade Auszubildende oder Studenten, die meist schon hohe Kosten abdecken müssen. Aus diesem Grund haben Banken sich für diese Kundenklientel eine besondere Kontoform einfallen lassen: Das Girokonto für junge Leute. Welches sich nun als bestes Girokonto für junge Leute eignet, soll der nachfolgende Ratgeber etwas näher erläutern. Denn wie immer kommt es bei dieser Frage auf die Konditionen des Angebots an. So sollte in Girokonto für junge Leute weder Kontoführungsgebühren verlangen noch einen monatlichen Mindestgeldeingang ansetzen.

Jetzt zum Norisbank Girokonto Testbericht

Das Wichtigste zum Girokonto für junge Leute:

  • Girokonto ohne Kontoführungsgebühren & Mindestgeldeingang ist zu empfehlen
  • Verifizierung per VideoIdent ist häufig praktisch
  • Übersichtliche Konditionen & Bonusangebote für junge Leute

Direkt zum Girokonto Vergleich

Girokonto für junge Leute: Darum geht‘s

In der Regel bieten die meisten Banken und Sparkassen ein solches Kontomodell an. So ist es bereits ab dem siebten Lebensjahr möglich ein Girokonto mit EC-Karte oder Kreditkarte auf Guthabenbasis zu führen. Der einzige Unterschied hierbei ist es, dass der Erziehungsberechtige ebenfalls Zugriff auf das Girokonto hat. Kontoführungsgebühren oder ein Mindestgeldeingang wird hierbei nicht angesetzt. Auch die Kontokarten werden bei dieser Kontoform gratis herausgegeben.

icon_weiterbildungDoch nicht nur Minderjährige können von dieser Kontoform Gebrauch machen und deren Vorteile genießen. Einige Anbieter ermöglichen es, dass junge Leute bis zu einem bestimmten Alter frei von etwaigen Gebühren über ihr Girokonto verfügen können. Auf diese Weise wird bereits in jungen Jahren eine Bindung zur Sparkasse oder Bank sichergestellt, die meist sehr lange bestehen bleibt.

Einige Konten für Jugendliche bieten eine Guthabenverzinsung an. In der aktuellen Niedrigzinsphase wird diese dem Kontoinhaber jedoch nur bei einem hohen Guthaben viel einbringen. Wer Geld sparen möchte, sollte daher zusätzlich ein Tagesgeldkonto eröffnen, um Guthaben anzulegen. Hier lassen sich meist noch bessere Zinsen finden.

Kreditkarten auf Guthabenbasis werden auch an Minderjährige ausgegeben. Allerdings gibt es hier von Bank zu Bank unterschiede, da in EU-Ländern eine EC-Karte für das Abheben von Bargeld ausreichend ist. Vorteil beider Karten ist es, dass das Guthaben in jedem Fall sofort belastet wird, auf diese Weise kann nicht mehr Geld ausgegeben werden als vorhanden ist. Ab dem 18. Lebensjahr können Kunden ihre Karten dann in klassische Varianten umtauschen lassen.

Girokonto für junge Leute nutzen und online beantragen
Das Girokonto für junge Leute

Girokonto Jugendgirokonto: Unterschiede zum klassischen Konto

Der wohl größte Unterschied zum Gratis Konto ohne Mindestgeldeingang ist, dass ein Jugendkonto meist nur auf Guthabenbasis geführt werden kann. Ein Dispokredit kann ebenfalls nicht vereinbart werden, da es sich um ein Guthabenkonto handelt. Eine Überziehung ist in einem solchen Fall nicht möglich.

Das Girokonto für junge Leute kommt dabei vollkommen ohne Kontoführungsgebühren oder etwaige andere Gebühren aus. Dabei entstehen auch für die Bank- oder Kreditkarte keine Kosten. Zusätzlich kann es eine Guthabenverzinsung geben. In Zeiten des Niedrigzinses werden diese jedoch nur noch selten offeriert.

Wer eine Kreditkarte für Jugendliche beantragen will, wird diese nur in Form einer Prepaid Kreditkarte erhalten können. Im Prinzip funktioniert sie ebenso wie die EC-Karte, denn ein Kredit im eigentlichen Sinne wird dem Jugendlichen nicht eingeräumt. Karteninhaber können nur in dem Maße über Guthaben verfügen, wie im Vorfeld aufgebucht wurde. Die Abbuchung erfolgt dabei sofort.

Mit beiden Karten ist es dem Kind oder Jugendlichen möglich, Geld abzuheben. Dies kann an allen dafür gekennzeichneten Automaten passieren. In Deutschland fallen dabei keine Kosten an. Sollte die Abhebung im Ausland erfolgen, müssen etwaige Gebühren im Vorfeld geklärt werden.

Jetzt direkt zur norisbank

Was passiert bei einer Volljährigkeit mit dem Jugendkonto?

icon_paragraphViele Banken und Sparkassen ermöglichen es dem Kontoinhaber das Konto ab dem 18. Lebensjahr weiter zu nutzen. In der Regel bieten die meisten Banken und Sparkassen während der Ausbildung oder des Studiums weiterhin ein kostenloses Kontomodell an. Hierbei müssen sich Verbraucher jedoch im Vorfeld informieren, ob und wie lange dies der Fall sein wird.

Daher sollten Eltern bereits bei der Kontoeröffnung für ihr Kind darauf achten, wie sich die Konditionen ändern werden, wenn das Kind die Volljährigkeit erreicht. Dabei sollten sie die folgenden Fragen klären:

  • Fallen Kontoführungsgebühren an?
  • Entstehen für die EC- oder Kreditkarte jährliche Kosten?
  • Wird das Konto nur bis zu einem bestimmten Alter kostenlos gewährt?
  • Wie kann ein Kontowechsel erfolgen?

Fazit: Wer darüber nachdenkt, für sein Kind ein Jugendkonto zu eröffnen, sollte sich im Vorfeld gut über etwaige Konditionen des Girokontos informieren. Diese können sich auch erst ab einem bestimmten Alter ändern, sodass hier ein sorgfältiger Blick vonnöten ist. In der Regel bieten fast alle Banken und Sparkassen eine solche Kontoform an.

Guthabenkonto sinnvoll?

Das Girokonto für junge Leute wird als Guthabenkonto ausgegeben. Auf das Guthabenkonto können sowohl die junge Person als auch die Erziehungsberechtigten in vollem Maße zugreifen. Dabei gilt allerdings, dass Abhebungen in der Regel nur unter Aufsicht bzw. mit Zustimmung der Eltern erfolgen können. Sollte das Kind mehr Geld abgebucht haben, als Taschengeld üblich ist, kann der Betrag zurückgefordert werden.

Bei einem Guthabenkonto entstehen für den Kontoinhaber keinerlei Kosten. Das Konto wird auf Guthabenbasis ohne Kreditlinie geführt. Dadurch kann das Konto nicht überzogen und ins Minus geraten. Auch die Schufa wird bei der Kontoeröffnung nicht abgefragt. Das Guthabenkonto eignet sich daher nicht nur für Personen mit negativer Schufa, sondern auch für junge Leute, die den Umgang mit Geld erlernen müssen.

Vergleiche Girokonto für Schüler können dazu genutzt werden, um ein passenden Girokonto für junge Leute zu finden. Dort können bereits erst Präferenzen eingegeben werden. Die Kontoeröffnung ist dabei sowohl bei klassischen Instituten als auch Direktbanken möglich.

icon_geldsackDas Guthabenkonto ermöglicht dabei die folgenden Dienste: Bargeld abheben, bargeldlos bezahlen, Zahlungen senden und empfangen, Banking in einer Filiale oder am Terminal, Online- und Mobil-Banking. Für den Bargeldbezug wird dem Kunden dabei eine Bankkarte zur Verfügung gestellt. Wenn auf dem Konto kein Geld hinterlegt ist, können Kontoinhaber keines abheben. Mit der Bankkarte können Kunden bargeldlos per PIN-Eingabe bezahlen, wodurch sie dem Geschäft keine Einzugsermächtigung ausstellen, die erst im Nachhinein zur Abbuchung führen wird. Im schlimmsten Fall könnte das zur Post von der Inkasso führen.  

Norisbank Girokonto

 

Videos zu Norisbank

Direkt zum Girokonto Vergleich

Vor- und Nachteile im Überblick:

  • Jede Person hat Zugang zu dieser Kontoform
  • Ohne Schufa zugänglich
  • Keine Kontoüberziehung möglich
  • Wird auch gewährt, wenn kein regelmäßiger Geldeingang vorhanden ist
  • Ganz einfach online zu eröffnen
  • Kann in ein Pfändungsschutzkonto umgewandelt werden
  • PrePaid Kreditkarte vorhanden
  • Gebühren für die Kontoführung und andere Leistungen möglich
  • Kein Dispositionskredit möglich
  • Keine EC-Karte

Fazit: Das Girokonto für junge Leute ist im Prinzip ein Guthabenkonto, welches vorerst ohne etwaige Gebühren geführt werden kann. Dabei erhalten junge Leute ebenfalls eine Prepaid Bankkarte mit der sie Bezahlungen vornehmen können. Auf Wunsch kann auch eine Prepaid Kreditkarte ausgestellt werden, die jedoch ebenfalls eine sofortige Abbuchung aufzeigen wird.

Jetzt direkt zur norisbank

Bestes Girokonto für junge Leute: Das Ergebnis

Verbraucher müssen sich selbst entscheiden, welches das beste Girokonto ist. Wenn ein Guthabenkonto für junge Leute eröffnet werden soll, müssen die Erziehungsberechtigten darauf achten, dass die Konditionen auch nach dem 18. Lebensjahr bestehen bleiben. Manche Unternehmen bieten das Girokonto junge Leute Zinsen Anrechnung auf Guthaben an. Jedoch ist dieses Modell in Zeiten des Niedrigzinses nicht mehr weit verbreitet.

Ein möglicher Anbieter für ein kostenloses Girokonto für junge Leute ist die Norisbank. Hierbei können sowohl junge Erwachsene, Schüler, Studenten oder auch Kinder ab dem 7. Lebensjahr Vorteile genießen. Das Girokonto wird kostenlos und ohne Gebühren angeboten. An den Kontoinhaber werden keinerlei Bedingungen gestellt, um kostenlos garantiert zu werden. Demnach gibt es weder ein festes Monatsmindesteinkommen noch muss eine bestimmte Anzahl an Kontobewegungen stattfinden.

Norisbank Girokonto für junge Leute nutzbar
Das Girokonto der Norisbank: Auch für junge Leute

 

Wenn Minderjährige das Konto der Norisbank nutzen möchten, müssen ihre Eltern, Großeltern oder andere volljährige Familienmitglieder die Kontobeantragung durchführen. Dies kann online auf der Webseite der Norisbank geschehen. Bei der Kontoeröffnung müssen beide Elternteile legitimier werden. Dies geschieht per PostIdent in einer Postfiliale. Auch der minderjährige Kontoinhaber muss per Ausweis oder Geburtsurkunde legitimiert werden.

Ab dem Alter von sieben Jahren kann dem Minderjährigen die alleinige Verfügungsmöglichkeit eingeräumt werden. Diese können jedoch jederzeit durch den gesetzlichen Vertreter widerrufen werden.

Girokonto junge Leute Sparkasse: Bis zum 29. Lebensjahr gebührenfrei

Das Girokonto der Sparkasse kann ebenfalls für junge Leute beantragt werden. Dabei handelt es sich um ein kostenloses Einzelkonto für Schüler, Auszubildende und Studenten. Kontoinhaber können dabei kostenlos Bargeld beziehen und Online Banking durchführen.

Bis zum 11. Lebensjahr erfolgt eine Guthabenverzinsung zwischen 0,01 bis 3,00 Prozent p.a. Ab dem 18. Lebensjahr besteht weiterhin die Möglichkeit ein junge Leute Konto zu nutzen. Kontoinhaber können fortan auch einen Dispokredit beantragen. Ab dem 29. Lebensjahr müssen Kontoinhaber Kontoführungsgebühren zahlen. Die Nutzung einer Kreditkarte ist nur bis zum 21. Lebensjahr gebührenfrei.

Konto der Sparkasse bis zum 29. Lebensjahr kostenfrei
Das Girokonto für junge Leute bei der Sparkasse: Kostenlos bis zum 29. Lebensjahr

 

FAQ: Top Fragen zum Girokonto für junge Leute

Was ist ein Jugendkonto?

Das Jugendkonto oder Kinderkonto ist ein Girokonto, welches für den bargeldlosen Zahlungsverkehr genutzt werden kann. Dabei erhalten die meisten minderjährigen Kontoinhaber eine Bankkarte oder auch Kreditkarte auf Guthabenbasis.

Wie kann auf das Konto zugegriffen werden?

Kontoinhaber können auf das Konto auf unterschiedliche Weise zugreifen. Entweder per Telefon, in einer Filiale oder Online. Bei einem Jugendkonto haben auch die Erziehungsberechtigten Zugriff auf das Girokonto.

Ab welchem Alter kann ein Jugendkonto eröffnet werden?

Die meisten Banken und Sparkassen erlauben eine Kontoeröffnung ab dem siebten Lebensjahr. Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres müssen die Erziehungsberechtigten der Kontoeröffnung zustimmen. Generell haben auch Volljährige die Möglichkeit ein Guthabenkonto zu beantragen. Denn Schüler und Studenten erhalten bei dieser Kontoform besondere Vorteile wie eine kostenlose Kontoführung bis zu einem bestimmten Alter.

Wie läuft die Kontoeröffnung ab?

Vorerst muss ein passendes Kinderkonto gefunden werden. Im Anschluss müssen Eltern die entsprechenden Daten eingeben und den Antrag ausdrucken und unterschreiben. Danach müssen sie zusammen mit dem Kind in eine Postfiliale gehen und sich legitimieren lassen. Eine Schufa-Abfrage erfolgt hierbei nicht, da es sich um ein Guthabenkonto handelt.

Was passiert, wenn das Kind volljährig ist?

In der Regel wird das Kinderkonto in ein günstiges Kontomodell umgestellt, wenn die Person das 18. Lebensjahr erreicht hat. Es ist jedoch sinnvoll zu fragen, welche Konditionen sich ändern, um sicherzustellen, weiterhin Vorteile genießen zu können.

Fazit: Vergleiche durchführen und online beantragen

icon_ausrufezeichenEin Girokonto für junge Leute wird heutzutage von fast allen Banken, Sparkassen und Direktbanken angeboten. Dabei sollten Eltern, die das Konto eröffnen müssen, immer auf die Konditionen des Kontos achten. Diese können sich ab einem bestimmten Alter ändern, beispielsweise wenn das Kind volljährig wird. In der Regel ist ein Kinderkonto frei von Gebühren und kann kostenlos beantragt werden. Bei der Legitimation müssen beide Erziehungsberechtigten erscheinen, da diese zu gleichen Anteilen über das Konto verfügen können. Da es sich hierbei um ein Guthabenkonto handelt, können Eltern davon ausgehen, dass es nicht überzogen werden kann.

Direkt zum Girokonto Vergleich

Bildquelle: 
https://de.fotolia.com/Content/Comp/56838666

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>