Der Kalixa Promotioncode und Gutschein: Wie du sie einlöst

Kalixa KREDITKARTE

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 58,3%

Würdest du die Kalixa KREDITKARTE weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Kosten & Gebühren
  • Servicequalität
  • Leistungs-angebot
50 50 50
JETZT BEWERTEN

58,3%
JA

  • Qomparo Ratgeber: kreditkarte

KalixaGegründet wurde Kalixa im Jahre 2006 und ist auf das Angebot von Prepaid-Kreditkarten in Zusammenarbeit mit MasterCard spezialisiert. Der Stammsitz befindet sich in London, wobei die Kalixa Pay Card mittlerweile auch in vielen weiteren Ländern Europas angeboten wird. Auch können vor allem Kleinunternehmen von de Kalixa Pro App profitieren, indem sie mit ihr die Zahlungsoptionen für Kunden erweitern. Über die App und den Kalixa Pro Kartenleser können bargeldlose Zahlungen entgegengenommen werden. Um auf die Kalixa Pay Cardaufmerksam zu machen, werden diverse Gutscheine in Verbindung mit einer Beantragung angeboten. Häufig geht es dabei um einen 50 Prozent-Rabatt auf die einmalige Anmeldegebühr. Die Kalixa Pay Card funktioniert nur in Verbindung mit einem kostenlosen Online-Account – einem sogenannten eWallet. In diesem Ratgeber informieren wir dich darüber, wie du den Kalixa Pay Gutschein bzw. Promotion Code einlöst und welche Leistungen und Konditionen du mit einer Kalixa Pay Card erhältst.

Jetzt zum Kalixa Erfahrungsbericht

Alles Wichtige auf einen Blick

  • Einen Kalixa Gutschein erhältst du über verschiedene Gutscheinportale im Internet.
  • Hin und wieder wird ein Rabatt von 50 Prozent auf die einmalige Gebühr von 9,95 Euro angeboten.
  • Existiert ein Promotioncode kann dieser bei der Beantragung einer Kalixa Pay Card online eingegeben werden.
  • Nach der Registrierung ist die Mindestaufladesumme von zehn Euro auf das e-Geld-Konto einzuzahlen.
  • Einzahlungen können per Überweisung, Kreditkarte oder Skrill vorgenommen werden.
  • Für die Aufladung per Überweisung werden keine Gebühren berechnet.
  • Bargeldabhebungen sind sowohl im In- als auch im Ausland gebührenpflichtig.
  • Fremdwährungsgebühren werden nicht erhoben.

Kalixa Promotion Code und Gutschein einlösen – so geht’s

icon_einstellungenGibst du über eine Internetsuchmaschine „Kalixa Gutschein“ ein, erhältst du diverse Vorschläge zu Gutscheinportalen. Hier werden Neukundenhäufig Gutscheine von 50 Prozent Rabatt bei der Registrierung einer Kalixa Prepaid MasterCard angeboten. Hierbei handelt es sich um die einmalige Kartegebühr in Höhe von 9,95 Euro bei Beantragung. Bei einigen Gutscheinanbietern erhältst du einen Kalixa Promotioncode angezeigt, um damit den Kalixa Gutschein einzulösen. Zu beachten gilt, dass ein solcher Gutschein in der Regel nicht dauerhaft angeboten wird. So kann es sein, dass du bei der Einlösung nur auf die Website von Kalixa geleitet wirst, um die Kalixa Pay Card zu beantragen.

Videos zu Kalixa

Um die Kalixa Prepaid-Kreditkarte online zu beantragen, musst du zunächst folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Volljährigkeit
  • gültige E-Mail-Adresse
  • gültige Anschrift

Ein Bankkonto ist nicht erforderlich.

Wie eingangs schon erwähnt, ist die Kalixa Pay Card nur in Verbindung mit einem eAccount zu nutzen. Dieser wird gleichzeitig mit der Registrierung aktiviert.

Kalixa_Promotion_Code1
Den eAccount bei KALIXA aktivierst du direkt bei der Kontoeröffnung

Direkt zu Kalixa

Selbstverständlich sind deine Anschrift und deine Kontaktdaten, wie E-Mail-Adresse und Mobilfunknummer ebenfalls anzugeben.

Für deinen eAccount ist es notwendig, einen Benutzernamen und ein Passwort festzulegen. Ferner kannst du hier deinen Kalixa Promotioncode einlösen, sofern du einen solchen vorliegen hast. Wie hoch deine erste Aufladung sein soll, muss hier bereits ebenfalls festgelegt werden. Die Mindestaufladesumme beträgt zehn Euro.

Kalixa_Promotion_Code2
Solltest du über einen Gutschein verfügen, kannst du diesen direkt bei der Kontoeröffnung angeben

Sofern du alle erforderlichen Angaben gemacht hast, kannst du auch bereits deine gewünschte Summe auf den eAccount laden. Anschließend erhältst du eine E-Mail von Kalixa, die einen Link enthält, über den du deine PIN-Nummer selbst auswählen kannst. Sind diese Handlungen abgeschlossen, bleibt nichts weiter zu tun, als auf deine Kalixa Pay Card zu warten. Sobald diese bei der eingetroffen ist, aktivierst du sie über einen Aktivierungs-Codeauf der Website, der dir ebenfalls per E-Mail zugeht. Ab diesem Zeitpunkt ist deine Prepaid MasterCard von Kalixa einsatzbereit.

Eine Bonitätsprüfung wird nicht vorgenommen, da die Kalixa Pay Card ausschließlich auf Guthabenbasis funktioniert. So ist eine Verschuldung durch Inanspruchnahme eines Kreditrahmens ausgeschlossen.

Hinweis

Gutscheine werden im Internet viele angeboten. Auf einschlägigen Gutscheinportalen wirst du in der Regel auch einen Gutschein für Kalixa finden. Hierüber gelangst du schnell und unkompliziert auf die Website von Kalixa, auf der du eine Registrierung für dein e-Geld-Konto und die Prepaid MasterCard vornehmen kannst. Mitunter werden dir mit einem Kalixa Gutschein 50 Prozent Rabatt auf die Anmeldegebühr von 9,95 Euro gewährt. Der entsprechende Kalixa Promotionscode ist in das entsprechende Feld im Anmeldeformular einzutragen. Nach der Einzahlung eines Guthabenbetrags von mindestens zehn Euro musst du nun nur noch auf die Zusendung der Kalixa Pay Card warten und diese dann über einen Aktivierungscode freischalten.

Was ist unter einer Prepaid-Kreditkarte zu verstehen?

icon_informationFür Kreditkarten, wie die Kalixa Prepaid MasterCard ist es nicht zwingend notwendig, über ein Girokonto zu verfügen. Da eine solche Kreditkarte bargeldlose Zahlungen oder Bargeldabhebungen zulässt, wenn ein Guthaben vorhanden ist, muss auch keine Bonitätsprüfung oder SCHUFA-Abfrage durchgeführt werden. Um sie zu benutzen, muss ein Guthaben aufgeladen werden, das frei gewählt werden kann. So behalten Nutzer einer solchen Kreditkarte stets den Überblick über ihre Ausgaben und können ein festgelegtes und aufgeladenes Budget nicht überschreiten. Wichtig ist, sich die Konditionen genau anzusehen, die für eine Prepaid-Kreditkarte wesentlich sind und von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich ausfallen können:

  • In welcher Höhe wird eine Jahresgebühr verlangt?
  • Werden Gebühren für das Aufladen erhoben?
  • Wird das Guthaben verzinst?
  • Welche Kosten entstehen für Bargeldverfügungen?
  • Welche Zusatzleistungen werden angeboten?
Hinweis

Grundsätzlich eigenen sich Prepaid-Kreditkarten für all diejenigen, die gern die Vorteile und die Flexibilität von Kartenzahlungen schätzen, aber dennoch ihre Ausgaben gern übersichtlich gestalten und dabei die volle Kostenkontrolle behalten. Aber auch Personen, die von einer Beantragung einer Kreditkarte in der Regel ausgeschlossen werden, könnenmit einer Prepaid-Kreditkarte die Vorteile der bargeldlosen Zahlung online und offline an allen Akzeptanzstellen nutzen. Eine Prüfung der Kreditwürdigkeit entfällt bei dieser Kreditkartenart.

Direkt zu Kalixa

Die Leistungen & Konditionen der Kalixa Pay Card im Überblick

icon_PreisDie Kalixa Pay Card bietet nicht nur Vorteile der bargeldlosen Zahlung an, sondern ermöglicht auch kostenlose Überweisungen von e-Geld-Konto zu e-Geld-Konto bei Kalixa. Auch kann mit Kalixa bei Handelspartnern über den eAccount bezahlt werden, sofern sich Guthaben auf diesem befindet. Ohne weiteres ist es dann auch möglich bargeldlos online und offline an allen MasterCard-Akzeptanzstellen zu bezahlen. Aber welche Konditionen liegen den angebotenen Leistungen eigentlich zugrunde? Hierfür sollen die Fragen aus dem vorherigen Abschnitt als Grundlage dienen:

In welcher Höhe wird eine Jahresgebühr verlangt?

Die Kalixa Pay Card verlangt ausschließlich eine einmalige Gebühr für die Registrierung in Höhe von 9,95 Euro. Eine Jahresgebühr wird dauerhaft nicht verlangt.

Werden Gebühren für das Aufladen erhoben?

Um die Kalixa Pay Card aufzuladen, stehen dir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Für das Aufladen via Banküberweisung wird keine Gebühr verlangt. Lädst du deine Kalixa Pay Card allerdings über eine andere Kreditkarte auf, werden Gebühren von 1,75 Prozent fällig. Auch über Skrill wird eine Gebühr von 3,50 Prozentdes Aufladebetrages erhoben, mindestens allerdings ein Euro.

Wird das Guthaben verzinst?

Das vorhandene Guthaben wird auf der Kalixa Pay Card nicht verzinst.

Welche Kosten entstehen für Bargeldverfügungen?

Bargeldabhebungen an inländischen Geldautomaten werden mit einer Gebühr von 1,75 Euro belegt. Auch im Ausland fallen für Bargeldverfügungen Gebühren in Höhe von 2,25 Euro pro Transaktion an.

Welche Zusatzleistungen werden angeboten?

Als Zusatzleistung wird das kostenlose e-Geld-Konto angeboten, von dem gebührenfreie Überweisungen von eAccount zu eAccount vorgenommen werden können. Fremdwährungsgebühren werden nicht erhoben.

Kalixa_Promotion_Code3
Die Nutzung der KALIXA Karte ist für dich erfreulicherweise nicht mit hohen Gebühren verbunden

Gut zu wissen

Mit nur einer einmaligen Kartengebühr bei Beantragung in Höhe von 9,95 Euro steht Kalixa Pay Card-Inhabern eine günstige Prepaid-Kreditkarte zur Verfügung. Gebühren für Fremdwährungen werden nicht erhoben und ebenso entstehen keine Kosten für das Aufladen via Banküberweisung. Bargeldverfügungen im In- und Ausland fallen allerdings mit 1,75 Euro und 2,25 Euro pro Transaktion ins Gewicht.

Direkt zu Kalixa

Bilderquellen:
https://secure.kalixa.com/Default.aspx?view=register&lang=de&region=de
https://secure.kalixa.com/Default.aspx?view=register&lang=de&region=de
https://www.kalixa.com/Pay?region=de#pay_feetypes_de

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>