Kreditkarte Kosten & Gebühren 2019 im Überblick

Kreditkarte Kosten: Welche Gebühren fallen an?

  • Qomparo Ratgeber: kreditkarte
Kreditkarte Kosten: Welche Gebühren fallen an? INHALTSVERZEICHNIS
1.Kosten und Gebühren
>
2.Gebührenfreie Kreditkarten – Was bieten sie?
>
3.Ein Vergleich unterschiedlicher Angebote
>

Top-3

Unser Tipp - Die besten Kreditkarten Angebote

icon_webinarKreditkarten sind ein immer beliebteres und alltäglicheres Zahlungsmittel und räumen mittlerweile auch Otto-Normalverbrauchern eine Vielzahl von Möglichkeiten im bargeldlosen Zahlungsverkehr ein. Der Boom des Internethandels macht es unter anderem darüber hinaus erforderlich, über den Besitz einer Kreditkarte nachzudenken. Denn die Kreditkarte stellt nicht nur im Internethandel, sondern auch bei Online-Buchungen und Reservierungen ein international bevorzugtes und akzeptiertes Zahlungsmittel dar. Aber auch innerhalb Deutschlands wird die Kreditkarte als alternative Bezahlmöglichkeit immer attraktiver. Nachfolgende Grafik stellt diese Tatsache noch einmal anschaulich dar:

Kreditkarte Kosten deutsche Transaktionen
Die Zahlung mit einer Kreditkarte erfreut sich in den letzten Jahren steigender Beliebtheit

Aber mit welchen Kosten und Gebühren ist zu rechnen, wenn du eine Kreditkarte besitzt? Und was bieten kostenfreie Kreditkarten? Ein Vergleich von Gebühren und Kosten unterschiedlicher Kreditkarten soll dir einen Überblick im Gebührendschungel verschaffen. Qomparo hilft dir dabei, die Übersicht zu behalten.

Alle wichtigen Fakten auf einen Blick

  • Bei der Inanspruchnahme einer Kreditkarte können viele Gebühren anfallen.
  • Nicht allein ausschlaggebend für die Auswahl einer Kreditkarte ist die Jahresgebühr.
  • Bei gebührenfreien Kreditkarten handelt es sich in der Regel nur um die Jahresgebühr.
  • Wichtig ist auch die Höhe von Sollzinsen und der Guthabenverzinsung.
  • Kosten-Nutzen-Analyse hilft bei einer Entscheidung.

Direkt zum Kreditkarten Vergleich

Kosten und Gebühren

icon_muenzenBevor du eine Kreditkarte beantragst, solltest du dir vor allem über die möglicherweise anfallenden Kosten bzw. Gebühren Gedanken machen. Auch ist es wichtig, zu überlegen, wofür und wie häufig du die Kreditkarte hauptsächlich verwenden möchtest und welchen Nutzen du dir von ihr versprichst. Ein umfassender Vergleich und eine genaue Kosten-Nutzen-Analyse sollten vor der Entscheidung erfolgen, damit du die passende Kreditkarte für dich findest. Dabei ist auf folgende Kosten zu achten:

  • Jahresgebühr
  • Gebühren für das Abheben von Bargeld im In- und Ausland
  • Gebühren für den Einsatz im Ausland (Transaktionskosten)
  • Transaktionskosten
  • Kosten für die Inanspruchnahme der Kreditfunktion
  • Kosten für Zusatzleistungen

Jahresgebühr

Diese Gebühr ist die Grundgebühr für die Inanspruchnahme von Kreditkarten. Es gibt Kreditkarten, die keine Zahlung der Jahresgebühr voraussetzen, aber auch Kreditkarten wie die American Express Platinum mit einer Gebühr in Höhe von bis zu 600 Euro im Jahr. Normalerweise liegen die Gebühren aber zwischen 20 und 100 Euro. Möglich ist auch, dass sich die Jahresgebühr nach dem Umsatz, der mit der Kreditkarte getätigt wird, richtet. Die Jahresgebühr wird dann bei Erreichen des festgelegten Umsatzes am Ende des Jahres erstattet.

Kreditkarte

Gebühren für das Abheben von Bargeld

icon_handelsgebuehrenWenn du mit deiner Kreditkarte Bargeld abheben möchtest, fallen in der Regel auch hierfür Kosten an. In der Regel wird hier eine Gebühr in Höhe von drei bis vier Prozent des Auszahlungsbetrages fällig. Eine Gebühr von durchschnittlich fünf Euro ist aber ebenfalls üblich. Eher selten ist es der Fall, dass keine Gebühren für das Abheben von Bargeld erhoben werden. Manche Kreditkartenanbieter bieten auch eine begrenzte Anzahl von kostenfreien Abhebungen an und verlangen danach eine entsprechende Gebühr. Bei Bargeldverfügungen ist die Gebührenforderung der einzelnen Anbieter sehr unterschiedlich, so dass sich das sowohl bei In- als auch Auslandsabhebungen widerspiegelt.

Gebühren für den Einsatz im Ausland (Transaktionskosten)

Innerhalb Europas fallen bei der Bezahlung mit Kreditkarte in der Regel keine Kosten an. Außerhalb hingegen muss mit Auslandeinsatzgebühren zwischen einem und zwei Prozent des zu zahlenden Betrages gerechnet werden.

 

Kosten für die Inanspruchnahme der Kreditfunktion

icon_ausrufezeichenMachst du von deinem Kreditrahmen Gebrauch, fallen selbstverständlich hierfür auch Sollzinsen an. Das gilt allerdings nur für Kreditkarten, bei denen dir auch ein Kreditrahmen zur Verfügung gestellt wird. Bei der Charge Card fallen Sollzinsen allerdings bis zum Abrechnungstag, der gewöhnlich am Monatsende liegt, nicht an. Das bedeutet also, dass du bis zu diesem Tag ein kurzes zinsloses Darlehen gewährt bekommst. Bezahlst du also bis zum Abrechnungstag deinen Kredit zurück, entstehen dir keine Kosten für die Inanspruchnahme des Kreditrahmens. Erst mit dem Abrechnungstag werden Sollzinsen fällig.

Bei Credit Cards hingegen kann der gewährte Kredit auch über den Abrechnungstag hinaus beansprucht und anschließend auch in Raten zurückgezahlt werden. Nach Ablauf des festgelegten Rückzahlungszeitraumes sind an den Kreditanbieter dann bereits Sollzinsen zu leisten.

Für Prepaid-Kreditkarten gilt das selbstverständlich alles nicht, denn diese funktionieren ausschließlich auf einer Guthabenbasis ohne Kreditrahmen.

Kosten für Zusatzleistungen

Zusatzleistungen werden häufig über die Höhe der Jahresgebühr ausgeglichen. So lässt sich vermuten: Je höher eine Jahresgebühr ausfällt, desto höher ist auch die Anzahl an Extra- oder Bonusleistungen.

Hinweis

Wie du siehst, können mit einer Kreditkarte eine Menge verschiedener Kosten anfallen. Wie hoch diese jeweils ausfallen, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Daher lohnt es sich, vor der Beantragung einer Kreditkarte, alle Kosten diverser Anbieter miteinander zu vergleichen. Bedenke dabei immer auch, welche Erwartungen du an deine Kreditkarte stellst und wofür sich anfallende Kosten tatsächlich lohnen.

Gebührenfreie Kreditkarten – Was bieten sie?

icon_informationVon gebührenfreien Kreditkarten wird gesprochen, wenn es sich um Kreditkarten handelt, für die keine Jahresgebühr erhoben wird. Aber auch hier werden nichtsdestotrotz Gebühren für die üblichen Leistungen einer Kreditkarte erhoben. Oftmals gilt die Gebührenfreiheit nur für einen bestimmten Zeitraum, so dass dann unter Umständen im zweiten Jahr der Inanspruchnahme eine Jahresgebühr erhoben wird. Deshalb ist bei der Auswahl genau auf die einzelnen Bedingungen zu achten. Wichtig ist es darüber hinaus, dass bei der Auswahl – wie bereits erwähnt – nicht nur die Jahresgebühr als ausschlaggebendes Kriterium herangezogen wird. Parameter für die richtige Auswahl der Kreditkarte haben wir dir vorstehend aufgelistet und beschrieben. Gelegentlich ist die gebührenfreie Kreditkarte gekoppelt an die Eröffnung eines Girokontos bei dem jeweiligen Anbieter.

Willst du zum ersten Mal eine Kreditkarte beantragen, ist es sicherlich ratsam, auf eine gebührenfreie Kreditkarte zurückzugreifen. Bist du mit dem Umgang vertraut und möchtest beispielsweise von Zusatzleistungen, wie Tankrabatt, Vielfliegerbonus, Versicherungen profitieren, solltest du einen erneuten Vergleich anstellen, um deine Entscheidung zu überprüfen.

Entscheidend ist zuletzt, wofür du die Kreditkarte benötigt und wie häufig du sie einsetzen willst. Wenn du nur ab und an diese zur Bezahlung für Online-Käufe benutzen möchtest, reicht es sicherlich aus, eine Kreditkarte ohne Jahresgebühr zu wählen. Diese bietet allerdings häufig keine Zusatzleistungen und verursacht deutlich höhere Gebühren auf die üblichen Funktionen.

Nachfolgend möchten wir dir einen kleinen Überblick über die verschieden Preisklassen von Kreditkarten bieten.

Direkt zum Kreditkarten Vergleich

Ein Vergleich unterschiedlicher Angebote

DKB-Cash

Kreditkarte Kosten DKB Cash
Die Leistungen der DKB VISA Karte sind für dich weitgehend kostenlos

Die DKB-Cash Kreditkarte ist eine Jahresgebühr befreite Kreditkarte, die allerdings nur mit der Eröffnung eines Girokontos bei der DKB erhältlich ist. Eine Jahresgebühr sowie Kosten für die Bargeldabhebung am Geldautomaten weltweit fallen nicht an. Ein Guthaben wird mit 0,90 Prozent/Tag aktuell verzinst und Sollzinsen werden mit 7,5 Prozent berechnet. Eine Auslandseinsatzgebühr (außerhalb von Europa) von 1,75 Prozent auf den Betrag wird ebenfalls erhoben.

Barclaycard Gold Visa

Kreditkarte Kosten Barclaycard Gold Visa
Das erst Jahr mit der Barclaycard Gold Visa ist für dich kostenfrei

Bei der Barclaycard Gold fällt nur im ersten Jahr der Inanspruchnahme keine Jahresgebühr an. Ab dem zweiten Jahr werden 49 Euro pro Jahr verlangt, es sei denn der Jahresumsatz beträgt 3.000 Euro. Innerhalb Europas sind Bargeldabhebungen gebührenfrei, wobei hingegen für den Einsatz im Ausland Gebühren erhoben werden. Bei der Inanspruchnahme des Verfügungsrahmens beträgt das Zahlungsziel bis zu zwei Monate, wobei hier Sollzinsen in Höhe von 14,61 Prozent erhoben werden. Zusatzleistungen, wie Reiseversicherungen, sind in diesem Kreditkartenpaket enthalten.

American Express Platinum Card

Kreditkarte Kosten American Express Platinum
Die American Express Platinum Card kommt nur für einen eingeschränkten Kundenkreis in Frage

Die American Express Platinum Card gehört zu der Kategorie der exklusiven Kreditkarten. Der Jahresbeitrag beträgt 600 Euro, wobei diese auch umsatzabhängig ist. Der Einsatz der Kreditkarte ist innerhalb Europas gebührenfrei, während 2 Prozent außerhalb Europas für den Karteneinsatz berechnet werden. Mindestens 5 Euro fallen auch bei der Bargeldverfügung an. Viele Zusatzleistungen bietet siedarüber hinaus, wie Hotel- und Mietwagenvorteile, umfangreiches Versicherungspaket auf Reisen, Medical Assistance, Sixt Platinum Card, Blumen- und Geschenke-Service u.v.m.

Tipp

Das Angebot an Kreditkarten ist groß und zum Teil unübersichtlich. Bei der Auswahl einer Kreditkarte kommt es nicht allein auf die eventuell anfallende Jahresgebühr an. Mitunter fallen auch die Kosten für die Kreditkartennutzung stärker ins Gewicht als die Jahresgebühr. Deshalb ist eine Gegenüberstellung der individuellen Wünsche und Ansprüche mit den Kosten einer Kreditkarte immer empfehlenswert.

Direkt zum Kreditkarten Vergleich

Bilderquellen:
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/6833/umfrage/transaktionen-mit-kreditkarten-in-deutschland/
https://www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash/produktinfo/dkb_cash_kreditkarte/index.html?affiliate=ntz&referer=28266.NETZEFFEKT_sem_k2
http://www.barclaycard.de/index.php?page=Barclaycard_Gold_Visa
https://web.aexp-static.com/de/content/text/ProspectJourney/Card%20Details/platinum-card/Platinum_Card_Informationen.pdf

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>