Kreditkarte kostenlos Geld abheben » im In- und Ausland!

Kreditkarte kostenlos Geld abheben: Nicht immer möglich

Norisbank KREDITKARTE

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 65,3%

Würdest du die Norisbank KREDITKARTE weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Kosten & Gebühren
  • Servicequalität
  • Leistungs-angebot
50 50 50
JETZT BEWERTEN

65,3%
JA

  • Qomparo Ratgeber: kreditkarte

Top-3

Unser Tipp - Die besten Kreditkarten Angebote

norisbankEine Kreditkarte zeichnet sich in erster Linie dadurch aus, dass man sie weltweit problemlos für bargeldlose Zahlungen und zum Abheben von Bargeld nutzen kann. Doch leider kann man nicht überall mit einer Kreditkarte kostenlos Geld abheben – verschiedene Bedingungen der Anbieter müssen für eine gebührenfreie Nutzung der Karte erfüllt werden. Welche Bedingungen das sind erfährt der Kunde in der Regel recht schnell mit einem Blick in das Preis- und Leistungsverzeichnis des Anbieters – und darauf sollte man auf keinen Fall verzichten, wenn man mit seiner Kreditkarte kostenlos Bargeld abheben möchte.

Jetzt zum Norisbank Kreditkarten Testbericht

Wichtiges auf einen Blick

  • Eine Kreditkarte überzeugt durch viele Vorteile
  • Gerade im Ausland kann eine gebührenfreie Kreditkarte nützlich sein
  • Trotzdem kann man nicht immer weltweit kostenlos Geld abheben
  • Die meisten Anbieter stellen Bedingungen für eine kostenfreie Nutzung
  • Welche das sind, erfährt man mit einem Blick ins Preis- und Leistungsverzeichnis
  • Auch eine Prepaid Kreditkarte ist nicht immer die beste Option

Direkt zum Kreditkarten Vergleich

Kreditkarte: Vorteile und Nachteile

Nachdem in den 1950er Jahren mit der Diners Club Kreditkarte erstmals das „Plastikgeld“ zum Bezahlen von Waren und Dienstleistungen genutzt wurde, trat die Kreditkarte einen Siegeszug rund um die Welt an. Innerhalb kurzer Zeit war sie daraufhin nicht mehr nur exklusiven Kunden vorbehalten, denn auch Angebote für Mittelklasse-Verdiener und selbst für Personen mit negativem Schufa-Eintrag wurden eingeführt. Die Beliebtheit von Kreditkarten ist dabei nach wie vor ungebrochen – und das nicht ohne Grund: Die praktischen kleinen Karten zeichnen sich durch allerlei Vorteile aus, von denen die Besitzer profitieren können.

Große Reichweite: In erster Linie gehört die enorme Reichweite zu den größten Vorteilen einer Kreditkarte, die auch die Geldversorgung im Urlaub zu einem wahren Kinderspiel werden lässt: An mehreren Millionen Akzeptanzstellen in aller Welt können Kunden ihre Kreditkarte zum Bezahlen und zum Abheben von Bargeld nutzen – und zwar überall dort, wo ein entsprechendes Siegel auf dem Terminal die Kompatibilität mit VISA-Karten oder MasterCards bescheinigt.

Einfaches Online Shopping: Doch nicht nur bei Zahlungen im Ladengeschäft können die Besitzer einer Kreditkarte von Vorteilen profitieren: Auch beim Online Shopping genießt man bei Zahlungen per Kreditkarte einige Vorzüge. Zahlungen per Kreditkarte erweisen sich auch online als simpel und schnell – und da dem Verkäufer die Zahlung bei einer Transaktion per Kreditkarte grundsätzlich garantiert wird, gehen meist auch die Abwicklung der Bestellung und der Versand viel schneller vonstatten als bei Zahlungen per Banküberweisung oder eWallet.

Hohe Sicherheitsstandards: Da Kreditkarten nicht erst seit gestern existieren, wurden auch die Sicherheitsmechanismen, die mit Bezahlungen per Kreditkarte einhergehen, stetig weiterentwickelt. Mittlerweile handelt es sich demnach bei Kreditkarten um eines der sichersten Zahlungsmittel – angefangen beim integrierten Chip über verschiedene Online-Sicherheitssysteme bis hin zu einer Haftungsbeschränkung im Falle des Verlustes der Kreditkarte sind die Besitzer des Plastikgeldes vor nahezu allen Katastrophen geschützt.

Norisbank Kreditkarte

 

Videos zu Norisbank

Begrenzung des Verlustrisikos: Im Vergleich zu Bargeld zeichnen sich Kreditkarten durch einen weiteren großen Vorteil aus: Wird der Verlust oder der Diebstahl der Kreditkarte rechtzeitig bemerkt, kann man durch das rechtzeitige Sperren der Karte das verfügbare Geld schützen – ist Bargeld erst einmal verloren, erhält man es im Gegensatz dazu in der Regel nicht mehr zurück.

Jetzt direkt zur norisbank

Kreditkarten haben auch Nachteile

Selbstverständlich gehen auch Kreditkarten nicht nur mit Vorteilen einher – auch Nachteile spielen beim Gebrauch des Plastikgeldes eine wichtige Rolle. Sofern man bei der Verwendung der Karte etwas Vorsicht und gesunden Menschenverstand walten lässt, dürfte man jedoch die meisten Nachteile und Risiken minimieren können.

Nicht überall einsetzbar: Im Gegensatz zu Bargeld ist man bei der Verwendung einer Kreditkarte auf ein funktionierendes und kompatibles Terminal angewiesen. Ist dieses nicht vorhanden, kommt man mit der Kreditkarte nicht weit und muss trotzdem auf das bewährte Bargeld zurückgreifen.

Hohe Gebühren: Ein falscher Tastendruck und schon kann man bei der Verwendung einer Kreditkarte viel Geld loswerden. Der Vergleich hat gezeigt, dass man nicht überall mit einer Kreditkarte kostenlos Bargeld abheben kann – und entscheidet man sich für den falschen Automaten, können hohe Gebühren berechnet werden. Aus diesem Grund sollte man im Vorfeld genau das Preis- und Leistungsverzeichnis des Anbieters studieren und sich hier über alle möglichen Kreditkarten Gebühren erkundigen.

Hohes Risiko: Nicht nur durch Kreditkartenbetrug, sondern auch durch eine unbedachte Verwendung der Teilzahlungsfunktion, die mit manchen Kreditkarten einhergeht, können hohe Risiken entstehen. Es ist deshalb im Umgang mit einer Kreditkarte stets von großer Bedeutung, nicht nur die Karte selbst, sondern auch alle wichtigen Zugangsdaten sicher zu verwahren und gerade vor der Inanspruchnahme der Teilzahlungsfunktion umfassende Berechnungen anzustellen, um den sinnvollsten Zinssatz hierfür zu ermitteln.

Kreditkarte kostenlos Geld abheben
Kunden müssen sich mit dem Preis- und Leistungsverzeichnis vertraut machen

 

Kostenlos Bargeld abheben weltweit ist nicht immer möglich!

Kreditkarten zeichnen sich dadurch aus, dass man mit ihnen zumindest theoretisch weltweit kostenlos Bargeld abheben kann – und in einem Teil entspricht dies auch voll und ganz den Tatsachen: Man kann mit einer Kreditkarte weltweit Geld abheben – kostenlos ist dies jedoch nicht immer möglich.

Jetzt direkt zur norisbank

Möchte man als Vielreisender mit seiner Kreditkarte im Ausland kostenlos Geld abheben, muss man auf jeden Fall zunächst einen Kreditkarten Vergleich durchführen, um eine Kreditkarte zu finden, die das kostenlose Abheben von Bargeld auch im Ausland ermöglicht. Diesbezüglich gibt es nämlich gleich zweierlei Dinge beachten: Es ist nicht nur möglich, dass der Kreditkartenbetreiber für das Abheben von Bargeld Gebühren berechnet, sondern dass Einsätze im Ausland ebenfalls oder alternativ dazu mit Kosten zu Buche schlagen.

Hat man nach dem Anbietervergleich einen Kreditkartenbetreiber gefunden, der eine auslandstaugliche Kreditkarte zur Verfügung stellt, sollte man dessen Preis- und Leistungsverzeichnis ganz genau unter die Lupe nehmen. Hier wird nämlich festgehalten, wann und wofür bei der Verwendung der Kreditkarte Gebühren berechnet werden können. Die meisten Kreditkarten gehen mit Kosten einher, die bei Bargeldabhebungen am Bankschalter berechnet werden können – darüber hinaus ist es auch möglich, dass bei Zahlungen mit der Kreditkarte in ausländischen Währungen ebenfalls Gebühren anfallen. Abhebungen und Zahlungen in Euro sind hingegen in der Regel gebührenfrei möglich.

Wenn man nicht nur mit der Kreditkarte kostenlos Geld abheben, sondern im Urlaub darüber hinaus von weiteren Vorteilen profitieren möchte, sollte man darüber hinaus einen Blick auf die Zusatzleistungen werfen. Bei manchen Anbietern können Kunden eine Kreditkarte mit Auslandskrankenversicherung in Anspruch nehmen und manche Anbieter stellen ihren Kunden darüber hinaus auch Kreditkarten mit Reiserücktrittsversicherung zur Verfügung. Solche Zusatzleistungen können für Vielreisende von Vorteil sein – allerdings sollte man sich im Vorfeld mit den damit verbundenen Voraussetzungen vertraut machen und anhand der daraus resultierenden Informationen sicherstellen, dass die Kreditkarte mit ihren Zusatzleistungen auch den persönlichen Anforderungen entspricht.

Die Norisbank Kreditkarte im Überblick
Nicht alle Services sind immer kostenfrei verfügbar

Kreditkarte

Direkt zum Kreditkarten Vergleich

Mit der Norisbank Kreditkarte kostenlos Geld abheben

Möchte man kostenlos Bargeld abheben weltweit, ist man auf eine Kreditkarte mit passenden Konditionen angewiesen. Der Test hat diesbezüglich gezeigt, dass die Norisbank eine auslandskompatible Kreditkarte zur Verfügung stellt. Kunden können mit dieser Kreditkarte kostenlos Geld abheben im Ausland – im Inland gehen Bargeldabhebungen am Geldautomaten allerdings mit einer Gebühr in Höhe von 2,50 Prozent des Abhebungsbetrages (min. 6 Euro) einher. Abhebungen am Schalter schlagen indes sowohl im In- als auch im Ausland mit einer Gebühr in Höhe von 3,00 Prozent des Abhebungsbetrages (min. 6 Euro) zu Buche.

Die Kreditkarte der Norisbank ist darüber hinaus ohne Jahreskartengebühr oder sonstige allgemeine Gebühren erhältlich und auch das bargeldlose Bezahlen ist bei Euro-Verfügungen kostenlos möglich – bei Zahlungen in anderen Währungen wird eine Gebühr in Höhe von 1,75 Prozent des Betrages fällig.

Mit der MasterCard Kreditkarte der Norisbank können Kunden an über 30 Millionen Akzeptanzstellen in aller Welt kostenlos zahlen und dabei von zusätzlichen Sicherungsvorkehrungen profitieren: Durch das 3D-Secure-System werden Zahlungen beim Online Shopping noch sicherer und auch auf ungewöhnliche Kreditkartenbenutzungen werden Kunden per SMS-Service aufmerksam gemacht, woraufhin sie gegebenenfalls direkt einschreiten können. Um die Kreditkarte in Anspruch nehmen zu können, muss der Kunde die üblichen Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören neben der Volljährigkeit und der uneingeschränkten Geschäftsfähigkeit auch ein Wohnsitz in Deutschland, eine einwandfreie Schufa-Auskunft und regelmäßige Zahlungseingänge. Deren Höhe ist dabei jedoch irrelevant, da kein Mindestgeldeingang von der Norisbank vorausgesetzt wird.

Der Antrag für die VISA World Card
Um eine Kreditkarte in Anspruch nehmen zu können, muss man ein Online-Formular ausfüllen

 

Mit einer Prepaid-Kreditkarte im Ausland sicher Geld abheben

Eine Prepaid-Kreditkarte überzeugt durch viele Vorteile, von denen nicht zuletzt auch Schüler, Studenten, Selbstständige und Personen mit negativem Schufa-Score profitieren können, die es bei der Beantragung einer herkömmlichen Kreditkarte besonders schwer haben. Als Kreditkarte für Studenten und Co. wird eine Prepaid-Kreditkarte im Vorfeld mit Guthaben aufgeladen, wodurch man sich grundsätzlich keine Schulden aufhalsen kann. Das Risiko einer Verschuldung ist demnach bei der Verwendung einer Prepaid-Kreditkarte fast nicht vorhanden – trotzdem sollte man Vorsicht walten lassen, wenn man mit einer solchen Kreditkarte kostenlos Geld abheben im Ausland möchte.

Während nämlich herkömmliche Kreditkarten das meiste Geld an den Überziehungszinsen verdienen, die sich auf 18 – 25 Prozent belaufen können, fällt diese Einkommensquelle für die Betreiber einer Prepaid-Kreditkarte komplett weg – immerhin sind hierbei Überziehungen grundsätzlich nicht möglich. Die Haupteinnahmensquelle für die Betreiber einer Prepaid-Kreditkarte sind demnach Jahresgebühren und/oder hohe Nutzungsgebühren. Möchte man mit seiner Kreditkarte kostenlos Geld abheben weltweit, ist eine Prepaid-Kreditkarte demnach eher nicht die richtige Wahl – möchte man hingegen den Überblick über seine Ausgaben behalten und sich dabei auf ein begrenztes Budget beschränken, sollte man sich für eine Prepaid-Kreditkarte entscheiden.

Doch warum sollte man sich eine Kreditkarte zulegen, wenn man auch die bewährte EC-Karte beziehungsweise die giropay-Karte nutzen kann, um kostenlos Geld abzuheben im Ausland? Der Grund ist simpel: Die giropay-Karte ermöglicht gebührenfreie Zahlungen und Bargeldabhebungen nur in Deutschland und im EU-Ausland – außerhalb der EU ist die giropay-Karte nutzlos. Hierfür ist demnach eine Kreditkarte nötig – doch selbst Personen, die sich über die hohen Gebühren für die Nutzung einer solchen Karte bewusst sind, tappen schnell in die Schuldenfalle.

Möchte man sich demnach möglichst effizient vor einer Verschuldung im Urlaub schützen, sollte man zu einer Prepaid-Kreditkarte greifen. Obwohl es mit dieser Kreditkarte nicht möglich ist, kostenlos Geld abzuheben im Ausland, ist man mit einer solchen wiederaufladbaren Karte besser beraten als mit einer herkömmlichen Kreditkarte. Da man hierbei nur ein begrenztes Budget zur Verfügung hat, geht man mit seinem Geld bewusster und aufmerksamer um, als man es mit einer herkömmlichen Kreditkarte tun würde.

Bei der Verwendung einer Prepaid-Kreditkarte im Ausland gibt es trotzdem zwei wichtige Faktoren zu beachten: Neben den Abhebungs- und Transaktionsgebühren, die bei einer Prepaid-Kreditkarte höher ausfallen können als bei einer herkömmlichen Karte, muss man darauf achten, dass das Kreditkartenterminal mit dem Internet verbunden ist. Ist dies nämlich nicht der Fall, kann das Terminal den aktuellen Guthabenstand der Karte nicht abfragen und die Zahlung beziehungsweise die Abhebung kann nicht durchgeführt werden.

Die gebührenfreie MasterCard Gold der Advanzia Bank
Die Auswahl an gebührenfreien Kreditkarten ist groß

 

Fazit: Ein Blick auf das Preis- und Leistungsverzeichnis darf nicht fehlen

Möchte man mit einer Kreditkarte kostenlos Geld abheben, ist im Vorfeld ein umfassender Anbietervergleich nötig – und selbst dieser kann nicht vor Gebühren schützen, die teilweise trotzdem für Zahlungen und Bargeldabhebungen im In- und Ausland berechnet werden. Hat man sich demnach für einen passenden Anbieter entschieden, sollte man sich vor der Verwendung der Karte im Alltag oder auf Reisen unbedingt mit dem Preis- und Leistungsverzeichnis auseinandersetzen und sich mit den Gebühren vertraut machen, die beim Einsatz der Karte anfallen können. Daraufhin sollte man die Verwendung der Karte entsprechend planen – dies gilt sowohl für herkömmliche, als auch für Prepaid-Kreditkarten.

Direkt zum Kreditkarten Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>