Kreditkarte ohne Gebühren ´16 » Gibt es so etwas?

Kreditkarte ohne Gebühren: Eine Übersicht

  • Qomparo Ratgeber: kreditkarte

Top-3

Unser Tipp - Die besten Kreditkarten Angebote

icon_webinarWer eine Kreditkarte beantragt, setzt sich nicht nur mit den vielen Vorteilen der bargeldlosen Bezahlung rund um den Globus auseinander. Auch die Kosten bzw. anfallenden Gebühren spielen bei der Auswahl der richtigen Kreditkarte eine große Rolle. Verwunderlich ist es deshalb nicht, dass auf dem Kreditkartenmarkt viele sogenannte gebührenfreie Modelle angeboten werden. Aber sind diese Angebote tatsächlich gebührenfrei? Oder ist eventuell mit versteckten Kosten zu rechnen? Welchen Leistungsumfang bieten sie überhaupt? Wichtige Informationen rund um die Kreditkarte ohne Gebühren erhältst du auf dieser Seite von Qomparo.

Alles Wichtige auf einen Blick

  • Bei der Kreditkarte ohne Gebühren ist i.d.R. nur die Jahresgebühr gemeint.
  • Die gebührenfreie Kreditkarte eignet sich für Wenig- und Neunutzer.
  • Die Kreditkarte ohne Gebühren bietet alle Einsatzmöglichkeiten einer Kreditkarte.
  • Der Wegfall der Jahresgebühr schlägt sich mitunter in weiteren Kosten nieder.

Direkt zum Kreditkarten Vergleich

Werden Kreditkarten ohne Gebühren angeboten?

Um diese Frage vorweg zu beantworten: Angebote zu gebührenfreien Kreditkarten gibt es viele. Aber sind diese tatsächlich kosten- und gebührenfrei? In der Regel leider nicht!

Kreditkarten ohne Gebuehren Angebot
Eine wirklich kostenfreie Kreditkarte zu finden wird schwierig sein

Zunächst ist einmal festzuhalten, dass es sich bei dem Begriff „ohne Gebühren“ meist nur um die Jahresgebühr handelt. Hierbei unterscheiden sich die Anbieter allerdings auch erheblich. Denn bei dem einen bleibt die Kreditkarte dauerhaft gebührenfrei, während bei dem anderen möglicherweise nur die ersten ein bis zwei Jahre keine Gebühren anfallen. Schon hier ist ein genauer Vergleich angebracht. Die Kreditkarte ohne Gebühren wird häufig von Direktbanken im Internet angeboten, die zusätzlich zur Kreditkartenmausgabe die Eröffnung eines Girokontos verlangen. Auch wenn beispielsweise beim Erreichen eines bestimmten Kreditkartenumsatzes die Jahresgebühr zurückerstattet wird, ist die Rede von einer gebührenfreien Kreditkarte. Die Jahresgebühr sollte bei der Entscheidung für eine Kreditkarte allerdings nicht als einziges Auswahlkriterium herangezogen werden. Denn neben einer Jahresgebühr fallen bei der Nutzung von Kreditkarten oftmals weitere Gebühren an und zwar für:

  • Bargeldverfügungen national und international
  • Auslandseinätze
  • Transaktionskosten
  • Verfügungen über den Kreditrahmen
  • Zusatzleistungen.
Beachte

Werden Kreditkarten ohne Gebühren angeboten, ist hier oftmals nur von der Jahresgebühr die Rede. Alle anderen Gebühren, die etwa für Auslandseinsätze oder Bargeldabhebungen anfallen, bleiben in der Regel bestehen. Berücksichtigt du also allein die Jahresgebühr einer Kreditkarte, um die günstigste Wahl zu treffen, heißt das noch lange nicht, dass diese am vorteilhaftesten für dich ist.

Halten Kreditkarten ohne Gebühren das, was sie versprechen?

Deutlich wurde bereits, dass Kreditkarten ohne Gebühren häufig gar nicht komplett gebührenfrei genutzt werden können, wie auch nachfolgende Abbildungen zeigen:

Santander SunnyCard

Kreditkarten ohne Gebuehren Santander SunnyCard
Die Santander SunnyCard ist für dich aufgrund der günstigen Gebühren einen 2. Blick wert

DKB-VISA-Card

Kreditkarten ohne Gebuehren DKB VISA
In den Grundgebühren präsentiert sich die DKB-VISA-Card auch kostenlos

Kreditkarte

Letztlich bieten alle Kreditkarten einige Vorteile gegenüber Bargeldzahlungen. Auch Kreditkarten ohne Gebühren sind bequem und flexibel in der Handhabung. Weltweite Bargeldverfügungen, Einkäufe bei Händlern im Internet, Reisereservierungen oder auch Rechnungen im Restaurant begleichen, sind ebenso mit einer gebührenfreien Kreditkarte möglich. Darüber hinaus haben manche Anbieter von Kreditkarten ohne Gebühren auch Extraleistungen im Angebot. Oder aber sie geben dir die Möglichkeit, über einen festgelegten Kreditrahmen zu verfügen. Dennoch gilt auch hier: Besondere Leistungen, wie etwa Reiseversicherungen, kosten auch extra. So kann es unter Umständen sein, dass aufgrund der entfallenden Jahresgebühr, andere Kreditkartenkosten höher ausfallen – so zum Beispiel die Sollzinsen für die Inanspruchnahme des Verfügungsrahmens.

icon_informationBevor du also eine Wahl triffst, solltest du dir im Klaren darüber sein, dass du in der Regel mit allen Kreditkarten bargeldlos zahlen, Bargeldabhebungen an Geldautomaten und Online-Reservierungen vornehmen kannst. Für alle darüber hinaus gehenden Leistungen ist ein Preis-Leistungs-Vergleich vorzunehmen. Wäge darüber hinaus gut ab, welche Extraleistungen du tatsächlich beanspruchen willst und kannst. Ob dir eine Kreditkarte ohne Jahresgebühr genügt, weil du sie nur ab und an zum Shoppen verwenden willst, liegt selbstverständlich in deinem Ermessen. Willst du aber beispielsweise auch auf eine Guthabenverzinsung nicht verzichten, ist unter Umständen eine kostenpflichtige Kreditkarte die bessere für dich, weil sie möglicherweise dein eingezahltes Guthaben höher verzinst.

Tipp

Wie du siehst, lohnt es sich immer zweimal hinzuschauen, wenn du eine Kreditkarte beantragen willst. Kreditkarten ohne Gebühren sind häufig nur auf den ersten Blick tatsächlich gebührenfrei. Denn wird eine Jahresgebühr nicht erhoben, werden die dadurch wegfallenden Einnahmen häufig mit anderen Gebührenerhebungen kompensiert.

infografik_kreditkarte

Direkt zum Kreditkarten Vergleich

Für wen eignen sich Kreditkarten ohne Gebühren am besten?

icon_fragezeichenOb die Leistungen und Konditionen der unterschiedlichen Kreditkarten und Anbieter zu dir passen, ist insbesondere auch von deinem Nutzerverhalten und deinen Ansprüchen bestimmt. Deine persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse sind ebenfalls nicht unwesentlich bei der Bestimmung der richtigen Kreditkarte. Die Kreditkarte ohne Gebühren kommt insbesondere dann in Frage, wenn du diese nur selten benutzen möchtest. Wenn du also ab und an einen Interneteinkauf tätigen, eine Hotelreservierung oder aber auch mal bei ein bis zwei Auslandsreisen im Jahr bargeldlos zahlen möchtest, ist eine gebührenfreie Kreditkarte sicherlich für dich gut geeignet.

Hast du bislang noch keine Kreditkarte besessen und willst deren Funktionsweise zunächst einmal ausprobieren, sollte eine Kreditkarte ohne Gebühren hierfür vorübergehend genauso ausreichen. Bemerkst du zu einem späteren Zeitpunkt aber, dass dir ein anderes Preis-Leistungsverhältnis deutlich passender erscheint, weil du beispielsweise häufiger im Ausland verweilst, ist es eventuell sinnvoller, nach einer gebührenpflichtigen Variante zu schauen, die deinem aktuellen Nutzerverhalten in Preis und Leistung deutlich mehr entspricht. Die Kündigung einer Kreditkarte ist in der Regel kurzfristig und einfach möglich. Achte allerdings darauf, dass du diese schriftlich formulierst.

Tipp

Um das erste Mal die Vorteile einer Kreditkarte zu testen oder sie ab und an zum Shoppen im Internet zu verwenden, ist eine gebührenfreie Kreditkarte sicher eine gute Wahl. Die optimale Kreditkarte für dich und dein Nutzerverhalten lässt sich mit einer ausführlichen und genauen Recherche sicherlich schnell finden.

Direkt zum Kreditkarten Vergleich

Bilderquellen:
http://de.fotolia.com/id/66337123
http://www.santander.de/media/pdf/preisverzeichnisse/PVZ_Sunny_Card.pdf
http://dok.dkb.de/pdf/plv_pk_zukuenftig.pdf

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>