Mastercard online beantragen | Tipps zum Antrag

Mastercard online beantragen: Die Antragstellung erklärt

  • Qomparo Ratgeber: kreditkarte

Top-3

Unser Tipp - Die besten Kreditkarten Angebote

icon_informationMastercard gehört neben Visa und American Express mit zu den bedeutendsten Kreditkartenunternehmen auf dem deutschen Markt. Neben der klassischen Kreditkarte können bei Mastercard auch Debitkarten und Guthabenkarten erworben werden. Der Vertrieb erfolgt jedoch nicht über Mastercard direkt, vielmehr vergibt das Unternehmen Lizenzen an Banken und Sparkassen, welche die Kreditkarte vertreiben. In Deutschland kann die Mastercard bei weit mehr als 500.000 Akzeptanzstellen genutzt werden. Nachfolgend wollen wir dir die Eigenschaften der Kreditkarte näher bringen und ihre Vor- und Nachteile aufzeigen. Des Weiteren zeigen wir anhand eines Beispiels, wie du eine Mastercard beantragen kannst.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Mastercard neben VISA am häufigsten unterstützt
  • Weltweit einsetzbar & teilweise ohne Gebühren
  • Kreditkarte kann online beantragt werden
  • Es sollte kein Schufa-Eintrag bestehen

Direkt zum Kreditkarten Vergleich

Kreditkarten kurz erklärt

Eine Kreditkarte ist eine Erweiterung der EC-Karte auf Kreditbasis. Dabei wird dem Karteninhaber ein gewisser Kreditrahmen entsprechend seiner Bonität gewährt. Bei Kreditkarten sollte jedoch immer der sinnvolle Umgang bedacht werden. Verbraucher sollten sich daher vorher informieren, wie sie einen richtigen Umgang mit der Kreditkarte pflegen und auf welche Konditionen sie achten sollten.

Die dominierenden Kreditkarten in Deutschland sind dabei Visa, Mastercard und American Express. Dabei werden vor allem Visa und Mastercard durch Banken und Sparkassen vertrieben, wer jedoch eine American Express beantragen möchte, muss sich direkt an den Anbieter wenden. Grund dafür ist, dass bei AMEX eine bestimmte Kundenklientel versorgt werden soll, die mehr Geld ausgeben als Nutzer von Mastercard und Visa. Dadurch ergibt es sich allerdings auch, dass Kunden einer Visa oder Mastercard eine höhere Akzeptanz vorfinden als AMEX-Nutzer.

Es ist in der Regel egal für welche Kreditkartengesellschaft sich der Verbraucher entscheidet, denn seine persönlichen Vorlieben müssen bei der Wahl abgedeckt sein. Die Hauptfunktion des bargeldlosen Bezahlens ist bei allen Kreditkarten gegeben. Eine passende Kreditkarte kann mit einem Kreditkarten Vergleich gefunden werden. Hier können Verbraucher bereits festlegen, welche Parameter erfüllt sein müssen und worauf sie weniger Wert legen.

Mastercard online beantragen: Vergleiche können helfen

Der Erwerb einer Kreditkarte sollte in jedem Fall wohldurchdacht sein. Verbraucher können dazu Vergleiche Kreditkarte nutzen, um eine Eingrenzung vorzunehmen. Hierbei können bereits erste große Unterschiede herausgefunden werden, sodass Verbraucher einen Überblick gewinnen können. Dabei kann unter anderem die Kreditkartengesellschaft ausgewählt werden und ob die Karte einen Jahresumsatz enthält. Verbraucher sollten darauf achten, ob und welche Gebühren anfallen, wenn sie sich für einen bestimmten Kreditkartentyp entscheiden. Die Konditionen sollten dabei immer im Blick behalten werden, da sie am Ende bestimmen werden, wie zufrieden der Karteninhaber mit seiner Kreditkarte sein wird. So sollten etwaige Sonderkosten und Gebühren vermieden werden.

Mastercard online beantragen in wenigen Minuten
Die Mastercard: Weltweit einsetzbar

 

Fazit: Kreditkarten können als Erweiterung der EC-Karte angesehen werden. Mit ihr können Verbraucher weltweit kostenlos Bargeld abheben und Einkäufe tätigen. Die dominierenden Kreditkartengesellschaften in Deutschland sind dabei Amex, Visa und Mastercard. In einem Kreditkarten Vergleich können Verbraucher bereits erste Unterschiede herausfiltern

Die Kreditkartentypen im Überblick

Die Suche nach einer passenden Kreditkarte kann sich bisweilen als kompliziert erweisen. Denn Verbraucher müssen dabei mehrere Punkte beachten, die auf den ersten Blick nicht so offensichtlich sind. Dazu zählen unter anderem Gebühren, welche bei der Kreditkarte enthalten sein können oder etwaige andere Kosten, die im Umgang mit der Kreditkarte entstehen können. Auch die Kreditkartetypen können bei der Wahl entscheidend sein, so kann sie genauere Informationen über den Einsatz der Kreditkarte preisgeben.

Die Kreditkartentypen im Überblick

Die klassische Kreditkarte:

icon_aktieBei diesem Kreditkartentyp können Verbraucher einen bestimmten monatlichen Kreditrahmen nutzen. Dieser ist dabei immer abhängig von der Bonität und den Einkünften des Karteninhabers. Einmal pro Monate wird eine Rechnung ausgestellt, welche vom Kunden beglichen werden muss. Dabei besteht auch die Möglichkeit einer Teilzahlung. Kunden müssen jedoch unbedingt die Rechnung begleichen, da bei diesen Kreditkartentyp Zinsen anfallen können, wenn sie nicht gezahlt wird. Generell kann die Kreditkarte vom Kunden weltweit genutzt werden.

Die Charge Card: Dieser Kreditkartentyp ist ebenfalls mit einem festen Kreditrahmen versehen, welcher sich nach der Bonität des Kunden richtet. Sie kann vom Kunden weltweit eingesetzt werden und ermöglicht eine sichere Bezahlung und den problemlosen Gelderhalt. Auch hier handelt es sich wie bei allen Kreditkarten um einen zinsfreien Kredit mit kurzer Laufzeit. Karteninhaber werden einmal im Monat eine Rechnung erhalten. Dieser Betrag wird vom Referenzkonto des Kunden abgebucht.

Die Prepaid Kreditkarte: Diese Kartenform wird ohne Kreditrahmen offeriert. Kunden müssen sie vor einem Einsatz mit Guthaben aufladen, sodass sie eingesetzt werden kann. Genutzt werden kann sie weltweit und ohne Einschränkungen an allen Akzeptanzstellen. Sollte es zu einem Kartenverlust kommen, kann sie nicht unnötig überzogen werden. Wodurch sie auch für junge Personen geeignet ist.

Die virtuelle Kreditkarte: Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine Guthaben Kreditkarte, welche vor einer Nutzung aufgeladen werden muss. Allerdings ist sie im Unterschied zur Prepaid Kreditkarte nicht in physischer Form verfügbar, sondern kann nur online genutzt werden.

Die Debit Kreditkarte: Bei dieser Kreditkarte steht dem Nutzer kein Kreditrahmen zur Verfügung. Allerdings ist sie ähnlich nutzbar wie eine normale Kreditkarte. Sie stellt eine Symbiose aus Kreditkarte und EC-Karte dar. Das bedeutet, dass sie weltweit einsetzbar ist, aber Rechnungen sofort abgebucht werden. Dementsprechend entfallen hier die Vorzüge einer späteren Bezahlung.

Fazit: um eine Kreditkarte zu beantragen, müssen Verbraucher sich im Vorfeld über die Vor- und Nachteile der jeweiligen Kreditkartentypen informieren. Auf diese Weise können sie herausfinden, welche Kreditkarte die beste Option darstellen würde. Wichtig ist, dass egal für welche Kreditkarte sich entschieden wird, Kunden immer auf die Sicherheit ihrer Daten achten sollten.

Kreditkarte

Direkt zum Kreditkarten Vergleich

Das Pro und Contra der Kreditkarte

icon_Daumen_hochBevor eine Kreditkarte beantragt wird, können und sollten Verbraucher sich mit den Vor- und Nachteilen dieser Zahlungsform auseinandersetzen. So kann beispielsweise die Entscheidung getroffen werden eine Mastercard Gold online beantragen zu können, welche etwaige Zusatzleistungen enthalten wird, aber auch entsprechende Gebühren ansetzt. Allgemein gilt, dass die Mastercard in über 200 Ländern akzeptiert wird. Kunden können mit der Mastercard Geld in der entsprechenden Landeswährung abheben und ersparen sich dadurch Wechselkursgebühren.

Auch bei Bezahlungen im Internet können Kunden vom Einsatz der Mastercard profitieren. So können damit Rechnungen schnell, sicher und problemlos bezahlt werden. Die Zahlung per Kreditkarte ist dabei in den meisten Fällen extra versichert, sodass es bei einem Kartenmissbrauch zu einer Schadenserstattung des Anbieters kommen wird. Allerdings nur, wenn nachgewiesen werden kann, dass der Karteninhaber dies nicht selbst verschuldet hat.

Die Zeit zwischen Einkauf und Begleichung der Rechnung kann als zinsfreier Kredit verstanden werden. Für den Kunden entstehen während dieser Zeitspanne keine weiteren Kosten. Wer von seiner Kreditkarte weitere Vorteile erfahren und Zusatzleistungen nutzen möchte, der sollte keine Prepaid Mastercard online beantragen, sondern auf Gold und Platin-Kreditkarten ausweichen. Diese können beispielsweise zusätzliche Reiseversicherungen enthalten. Auch ist es möglich mit einer Kreditkarte Meilen sammeln zu können. 

Mastercard Gold Kreditkarte
Mastercard Gold: Die Kreditkarte mit dem Extra-Bonus

 

Die genannten Vorzüge der der Mastercard Gold oder Platin kann jedoch auch ein Nachteil für den Kunden darstellen. Grund dafür sind die höheren Gebühren, welche bei diesen Kreditkarten entstehen können. Ein weiteres Risiko bei Kreditkarten ist, dass es im Internet zum Datenmissbrauch kommen kann. Verbraucher sollten daher immer sehr sorgfältig mit ihren Karteninformationen umgehen. Gleiches gilt für das Einsetzen der Kreditkarte. Da die Rechnungserstellung nur einmal im Monat erfolgt, laufen Kunden Gefahr, dass sie mehr eingekauft haben als sie am Ende bezahlen können. Daher ist es immer ratsam, wenn der Überblick über sämtliche Ausgaben nicht verloren wird.

Die Vor- und Nachteile zusammengefasst:

Vorteile

Nachteile

Weltweit bargeldlos Geld abheben (in der Landeswährung)

Überblick über die Kosten wird schnell verloren

Online Einkaufen und bezahlen

Nicht überall akzeptiert

Im In- und Ausland einsetzbar

Zinsen bei Nichtzahlung der Rechnung

Kreditkarte versichert

Missbrauch der Kreditkartennummer

Zinsfrei

 

Bonusprogramme

 

Fazit: Bei den Vor- und Nachteilen der Kreditkarte sollten Verbraucher immer überlegen, welcher Seite sie mehr Gewicht verleihen wollen. Denn wenngleich die Vorteile überwiegen, müssen sich Kunden darüber bewusst sein, dass ein unvorsichtiger Umgang mit den Kreditkartendaten zu einem Kartenmissbrauch führen kann. 

Kreditkarte online beantragen Mastercard: So geht’s

Nach einem ausführlichen Kreditkarten Vergleich können Verbraucher schnell und problemlos eine Kreditkarte beantragen. Dazu können sie entweder in eine Filiale gehen oder online einen Kreditkartenantrag stellen. Am Beispiel der Norisbank wollen wir die Schritte der Antragstellung aufzeigen.

Kreditkarte online beantragen Mastercard: Direktbank Norisbank

Bei der Kreditkarte der Norisbank handelt es sich um eine Mastercard, welche ohne eine Gebühr angeboten wird. Kunden können sie weltweit und kostenlos nutzen. Positiv ist es auch, dass kein monatlicher Mindesteingang vorhanden sein muss. Die Kreditkarte kann an mehr als 9.000 Akzeptanzstellen verwendet werden. Dadurch können Kunden die Kreditkarte frei nutzen, ohne große Einschränkungen zu erfahren.

icon_geldsackWenn mit der Kreditkarte Geld abgehoben werden soll, kann dies in Deutschland an mehr als 9.000 Geldautomaten der Cash Group erfolgen. Im Ausland ist das an allen Geldautomaten mit Mastercard-Logo möglich. Die Kreditkarte der Norisbank kann auch zum bargeldlosen Bezahlen verwendet werden. Durch die NFC-Funktion müssen Verbraucher die Kreditkarte nicht aus der Hand geben. NFC steht für „Near-Field-Communication“ – sprich, kontaktloses Bezahlen. Durch diese Bezahlform können Kunden auch sicherstellen, dass Mehrfachabbuchungen nicht stattfinden. Sollte es zu auffälligen Transaktionen kommen, können sich Kunden per SMS-Service informieren lassen. Bei Unstimmigkeiten wird eine SMS versandt, sodass der Kunden im Notfall zeitnah handeln kann. 

Die Beantragung der Kreditkarte erfolgt im Online Bereich der Norisbank. Kunden können dazu den Antrag ausfüllen und diesem im Anschluss ausdrucken und unterschreiben. Die Legitimation des Ganzen erfolgt per PostIdent. Dazu müssen sich Antragsteller in eine Postfiliale ihrer Wahl begeben und den Antrag sowie Personalausweis oder Reisepass vorlegen. Wenn es sich um einen Bestandskunden handelt, kann der Vorgang im Online Banking per PIN- oder TAN-Verfahren erfolgen.

Die Voraussetzungen, die für den Kreditkartenantrag erfüllt sein müssen:

  • Volljährigkeit und uneingeschränkte Geschäftsfähigkeit
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Keine negative Schufa
  • Regelmäßige Zahlungseingänge

 

Norisbank Kreditkarte in wenigen Schritten online beantragen
Die Vorteile der Norisbank Kreditkarte

 

Fazit: Die Kreditkarte der Norisbank kann von jeder Person mit einer positiven Schufa beantragt werden. Dazu müssen Verbraucher auf die Webseite der Direktbank gehen und den dortigen Antrag ausfüllen. Dieser muss im Anschluss ausgedruckt und unterschrieben werden. Neukunden müssen per PostIdent ihre Identität bestätigen lassen. Bestandskunden können den gesamten Vorgang im Online-Banking per PIN- oder TAN-Verfahren abschließen.

Fazit: In wenigen Minuten zu beantragen

icon_LupeWer eine Mastercard online beantragen möchte, sollte sich im Vorfeld mit Kreditkarten auseinandersetzen. Dazu kann als erstes ein Kreditkarten Vergleich aufgesucht werden. Dieser kann erste Einblicke in das aktuelle Kreditkartenangebot auf dem Markt vermitteln. Hier können Verbraucher einsehen, welche Kosten entstehen können und welche Vor- und Nachteile jeweils offeriert werden. Als nächsten Schritt sollten sich Verbraucher über den sicheren Umgang mit Kreditkarten informieren. Dies ist besonders wichtig, wenn häufig im Internet eingekauft wird. Dazu eigenen sich diverse Kreditkartentypen, welche es zu kennen gilt. Die Mastercard wird dabei klassisch angeboten oder als Gold- bzw. Platin-Variante. Diese Typen haben entsprechende Zusatzleistungen, die jedoch extra Gebühren fordern. Nutze noch heute einen Kreditkarten Vergleich und finde die passende Mastercard!

Das könnte Sie auch interessieren: Mastercard gegen Girocard – Welche Karte ist besser?

Direkt zum Kreditkarten Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>